26. Mär. 2022 - 13:00
Beendet
Eintracht Frankfurt
1 : 4
VfL Wolfsburg
0 : 4
Stadion
Brentano-Stadion
Zuschauer
2.030
Schiedsrichter
Karoline Wacker

Liveticker

90. Min
14:52
Fazit:
Die Damen des VfL Wolfsburg entscheiden das Topspiel auswärts in Frankfurt bei der Eintracht mit 4:1 deutlich für sich und bleiben somit souverän an der Spitze der Frauen-Bundesliga! Bereits nach dem 0:4-Pausenstand war die Partie so gut wie entschieden, früh im zweiten Durchgang zeichnete sich ab, dass Frankfurt nichts Entscheidendes mehr entgegensetzen wird. Immerhin verhinderten die Gastgeberinnen mit ihrem späten – sehr sehenswerten – Anschlusstreffer die Einstellung des Negativrekords der höchsten Niederlage in der Liga. Géraldine Reuteler war es, die Almuth Schult kurz vor Schluss überwinden konnte (85'). Spielerin des Spiels war Jill Roord mit ihren beiden Treffern zum 0:1 (9') und 0:3 (26'), allerdings machten alle Wölfinnen eine starke Partie. In der zweiten Halbzeit konnten die Gäste zudem früh ein paar Gänge zurückschalten, was angesichts des anstehenden Champions League-Viertelfinals unter der Woche sicher sehr wertvoll sein wird. Ein schönes Wochenende noch!
90. Min
14:49
Spielende
90. Min
14:48
Die letzten 90 Sekunden plätschern so langsam aus. Jill Roord versucht es nochmal aus 20 Metern zentraler Position, doch der Ball kullert links am Tor vorbei.
90. Min
14:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88. Min
14:45
Auf der anderen Seite gibt es Ecke von links für die Wölfinnen. Die Hereingabe ist zunächst ungefährlich, aber der VfL ergattert den zweiten Ball. Die Kugel wird flach in den Sechzehner gebracht, Popp verpasst sie am rechten Pfosten knapp in aussichtsreicher Position.
85. Min
14:40
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:4 durch Géraldine Reuteler
Der schönste Treffer des Tages ist tatsächlich der unbedeutendste! Nüsken schaltet mit einem gezielten hohen Ball nach vorne gleich alle Gegenspielerinnen aus und schickt Reuteler auf die Reise. Die frisch eingewechselte Stürmerin dringt in den Sechzehner und schießt die Kugel per Drop-Kick rechts oben in den Winkel. Nichts zu halten für Schult!
Géraldine Reuteler
Eintracht Frankfurt
83. Min
14:39
Die Frankfurterinnen macht jetzt den Anschein, als wollten sie doch noch zumindest einen Treffer erzielen, und drücken nochmal etwas mehr aufs Gas. Jedoch kommt der letzte Pass jeweils nicht genau genug.
81. Min
14:36
Auch die Eintracht vollzieht den fünften und finalen Wechsel. Leonie Köster kommt zu ihrem achten Saisoneinsatz – es ist der achte von der Bank aus. Verena Hanshaw weicht für sie vom Feld.
80. Min
14:35
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Leonie Köster
Leonie Köster
Eintracht Frankfurt
80. Min
14:35
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Verena Hanshaw
Verena Hanshaw
Eintracht Frankfurt
78. Min
14:33
Turid Knaak, die einzige Spielerin mit einem Doktortitel in der Liga, kommt für die Schlussphase in die Partie. Lena Oberdorf hat früher Feierabend.
77. Min
14:32
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Turid Knaak
Turid Knaak
VfL Wolfsburg
77. Min
14:32
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Lena Oberdorf
Lena Oberdorf
VfL Wolfsburg
75. Min
14:31
Man muss zudem festhalten, dass wenn überhaupt die Wölfinnen einem weiteren Treffer in dieser Partie näher sind als die Gastgeberinnen dem Anschluss. Allerdings gibt es so gut wie kaum gefährliche Offensivaktionen auf beiden Seiten.
72. Min
14:30
Der Spielfluss ist im Zuge der zahlreichen Wechsel natürlich etwas unterbrochen. Mit großen Schritten geht es recht ereignislos auf die Schlussphase zu.
69. Min
14:26
Ingesamt sechs Wechsel nehmen beide Trainer vor. Vier auf Seiten der Gastgeberinnen, zwei beim VfL Wolfsburg.
66. Min
14:25
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Joëlle Smits
Joëlle Smits
VfL Wolfsburg
66. Min
14:25
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Kathrin-Julia Hendrich
Kathrin-Julia Hendrich
VfL Wolfsburg
66. Min
14:24
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Joelle Wedemeyer
Joelle Wedemeyer
VfL Wolfsburg
66. Min
14:24
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Pauline Bremer
Pauline Bremer
VfL Wolfsburg
65. Min
14:23
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Géraldine Reuteler
Géraldine Reuteler
Eintracht Frankfurt
65. Min
14:23
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Lara Prašnikar
Lara Prašnikar
Eintracht Frankfurt
65. Min
14:23
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Sandrine Mauron
Sandrine Mauron
Eintracht Frankfurt
65. Min
14:23
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Barbara Dunst
Barbara Dunst
Eintracht Frankfurt
65. Min
14:23
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Shekiera Martinez
Shekiera Martinez
Eintracht Frankfurt
65. Min
14:22
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Nicole Anyomi
Nicole Anyomi
Eintracht Frankfurt
65. Min
14:22
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Alexandra Jóhannsdóttir
Alexandra Jóhannsdóttir
Eintracht Frankfurt
65. Min
14:21
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Laura Feiersinger
Laura Feiersinger
Eintracht Frankfurt
65. Min
14:20
Die Chance aufs 0:5! Bei einem Eckball von der rechten Seite steht Oberdorf diesmal völlig blank am Fünfer. Sie köpft die Kugel haarscharf über das Aluminium.
62. Min
14:19
Alexandra Popp schlägt von links einen sehenswerten Diagonalball rechts an die Strafraumkante zu Svenja Huth, die mit dem zweiten Kontakt abschließt. Sie trifft die Kugel nicht voll, sodass Merle Frohms sie mühelos aufnehmen kann.
59. Min
14:15
Eine knappe Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff ist nun vorüber und weiterhin ist nicht wirklich was passiert. Dies stört die Wölfinnen natürlich überhaupt nicht, die keinen Stress damit haben, das Ergebnis zu verwalten.
56. Min
14:11
Tommy Stroot nimmt den zweiten Wechsel bei seiner Mannschaft vor: Lena Lattwein, Torschützin zum 0:2, verlässt das Feld. Neu in der Partie ist Alexandra Popp.
55. Min
14:11
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Alexandra Popp
Alexandra Popp
VfL Wolfsburg
55. Min
14:10
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Lena Lattwein
Lena Lattwein
VfL Wolfsburg
54. Min
14:10
Die Zuschauer – ganz gleich, ob sie es mit dem Heim- oder Auswärtsteam halten – haben allesamt sehr gute Laune und singen lautstark. Zudem genießen sie das gute Wetter.
52. Min
14:08
Vieles spielt sich derzeit rund um den Mittelkreis ab, mit einer leichten Tendenz in Richtung der Hälfte der Frankfurterinnen. Nennenswerte Abschlüsse in Halbzeit zwei gab es noch keine.
49. Min
14:05
Die Wölfinnen starten ähnlich zweikampfstark in den zweiten Spielabschnitt, wie sie es in den ersten 45 Minuten waren. Die Eintracht findet aktuell weiterhin keine Mittel, um hinten rauszukommen.
46. Min
14:02
Der Ball rollt wieder! Jónsdóttir erhält von ihrem Trainer eine Pause und bleibt in der Kabine. Neu im Spiel ist Blomqvist. Bei Frankfurt gibt es keine Wechsel.
46. Min
14:01
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Rebecka Blomqvist
Rebecka Blomqvist
VfL Wolfsburg
46. Min
14:01
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Sveindís Jónsdóttir
Sveindís Jónsdóttir
VfL Wolfsburg
46. Min
14:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45. Min
13:53
Halbzeitfazit:
Die Frauen der Eintracht Frankfurt liegen zur Pause gegen den VfL Wolfsburg mit 0:4 (!) hinten. Über 45 Minuten hinweg waren die Wölfinnen in allen Belangen überlegen, sodass die Führung auch in der Höhe absolut in Ordnung geht. Schon nach 26 Minuten lag der VfL mit 3:0 in Front: Roord traf früh aus dem Spiel heraus (9'), ehe Lattwein per Kopf nach einer Ecke auf 0:2 erhöhte (14'). Erneut nach einem Standard war es dann wieder Roord, die das 0:3 erzielte (26'). Den Schlusspunkt in dieser spektakulären Halbzeit setzte Bremer, die quasi mit dem Halbzeitpfiff Tor Nummer vier beisteuerte (45'). Die Gastgeberinnen hatten erst gegen Ende des ersten Durchgangs zwei gute Gelegenheiten, doch der Abschluss war jeweils zu harmlos. Bis gleich!
45. Min
13:45
Ende 1. Halbzeit
45. Min
13:45
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:4 durch Pauline Bremer
Mit dem Halbzeitpfiff das 0:4! Die Eintracht aus Frankfurt scheint gedanklich schon in der Kabine zu sein und hat hinten überhaupt keinen Zugriff mehr. So kann sich der VfL locker in den Sechzehner kombinieren. Jónsdóttir flankt von rechts hoch in den Fünfer und dort hat Bremer überhaupt keine Mühe, die Kugel links ins Eck einzunicken. Erneut kann Frohms nichts machen.
Pauline Bremer
VfL Wolfsburg
45. Min
13:44
Das Geschehen dümpelt so allmählich in Richtung Pause. Etwas Nachschlag dürfte es noch geben.
42. Min
13:41
Weiterhin zeichnet sich das gleiche Bild ab. Die Wolfsburgerinnen stören Frankfurt früh und haben dadurch immer wieder Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte. Seit dem dritten Treffer spielen sie die Angriffe jedoch nicht mehr mit der letzten Konsequenz zu Ende.
39. Min
13:39
Wilms lässt Dunst auf der rechten Außenbahn mit einer kleinen Finte alt aussehen und schließt vom Strafraumeck mit dem rechten Fuß ab. So hat sie nicht den optimalen Winkel, um Frohms wirklich vor Probleme zu stellen.
37. Min
13:37
Sjoeke Nüsken kommt in aussichtsreicher Position zum Kopfball! Sophia Kleinherne schlägt eine perfekte Flanke von links aus dem Halbfeld, der genau auf dem Kopf der einlaufenden Nüsken landet. Sie drückt das Spielgerät per Kopf in Richtung linkes Eck, allerdings nicht platziert genug. Letztlich hält Almuth Schult sicher – ein dankbarer Ball für sie.
35. Min
13:35
Zehn Minuten bleiben den Frankfurterinnen noch, um vielleicht noch vor der Pause einen Fuß in diese Partie zu setzen. Ansonsten dürfte es extrem schwer werden in Durchgang Nummer zwei.
32. Min
13:31
Santos mit der besten Chance für Frankfurt! Sie selbst ist es, die den Ball auf der rechten Seite im offensiven Drittel erobert. Sie passt nach innen und erhält die Kugel umgehend zurück. So kann sie halbrechts im Strafraum auf Schult zulaufen und schließt flach ab. Der Versuch ist aber eher eine Rückgabe zur Torhüterin, die den Ball sicher festhält.
31. Min
13:31
Immer wieder ist sich der VfL auch nicht zu schade, kleine, nickelige Fouls im Mittelfeld zu begehen, die den Spielfluss der Eintracht merklich stören. So tritt ein Spitzenreiter auf.
29. Min
13:29
Niko Arnautis wird natürlich gar nicht einverstanden sein mit der Leistung seiner Mannschaft. Und Wolfsburg macht auch weiteren nicht den Eindruck, als dass sie nachließen.
26. Min
13:26
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:3 durch Jill Roord
Und dieser führt zum 0:3! Rauch führt den Standard aus und bringt den Ball hoch in den Strafraum. Die Kugel fliegt in Richtung des langen Pfostens, wo Roord sie noch entscheidend mit dem Kopf streicht, sodass das Leder links oben im Knick einschlägt.
Jill Roord
VfL Wolfsburg
26. Min
13:25
Gelbe Karte für Verena Hanshaw (Eintracht Frankfurt)
Hanshaw lässt sich links am eigenen Sechzehner zu einem Handspiel hinreißen und kassiert dafür zurecht die Gelbe Karte. Zudem gibt es Freistoß für die Gäste.
Verena Hanshaw
Eintracht Frankfurt
24. Min
13:25
Auf der anderen Seite gibt es die gute Chance zum 0:3! Huth schlägt erneut eine Ecke von links brandgefährlich in den Strafraum, wo Roord zum Kopfball kommt. Die Murmel segelt knapp am rechten Pfosten vorbei.
23. Min
13:24
...Verena Hanshaw übernimmt die Aufgabe mit dem linken Fuß und schlenzt das Leder ins rechte untere Eck. Da der Schuss aber nicht genug Wucht hat, packt Almuth Schult sicher zu.
23. Min
13:23
Hendrich legt Freigang 20 Meter vor dem eigenen Kasten, sodass Frankfurt jetzt eine gute Gelegenheit zum Anschlusstreffer hat...
22. Min
13:21
Das Spiel des VfL gegen den Ball funktioniert in den ersten gut 20 Minuten insgesamt extrem gut. Meist kommen die Gastgeberinnen gar nicht wirklich über die Mittellinie. So hat Wolfsburg alles im Griff und führt verdient.
19. Min
13:19
Guter Angriff von Frankfurt! Anyomi hat rechts etwas Platz und die Übersicht für Feiersinger links am Strafraum. Diese nimmt das Zuspiel direkt, schießt aber genau in die Arme von Schult.
17. Min
13:17
Wieder leisten sich Eintrachts Frauen eine Ungenauigkeit im Aufbau, sodass letztlich nur der lange Ball übrig bleibt. Diesen erobern die Wölfinnen zurück.
14. Min
13:14
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:2 durch Lena Lattwein
Der Doppelschlag! Keine 15 Minuten sind gespielt und der Spitzenreiter führt bereits mit 2:0. Nach einer Ecke von rechts zeigt Frohms eine kleine Unsicherheit und provoziert so einen erneuten Eckstoß. Diesen bringt Huth diesmal von der linken Seite. Die Kugel fliegt in Richtung des langen Pfostens, wo Lattwein am höchsten steigt und den Ball mit einer Art Bogenlampe ins andere Eck versenkt.
Lena Lattwein
VfL Wolfsburg
12. Min
13:12
Und wie reagiert die Eintracht? Derzeit sind noch einige Fehler im Aufbauspiel der Gastgeberinnen zu finden, weshalb die Offensive noch nicht richtig zum Zug kommt.
9. Min
13:09
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Jill Roord
Auftakt nach Maß für den Tabellenführer! Plötzlich ist Bremer auf rechts auf und davon. Sie zieht in die Box und lässt ihre Gegenspielerin locker stehen. Die Kugel springt nach innen, wo Jónsdóttir diese mit der Hacke verlängert und Roord hat dann keine Mühe mehr, den Ball über die Linie zu drücken.
Jill Roord
VfL Wolfsburg
8. Min
13:08
Svenja Huth fasst sich im Gegenzug aus 20 Metern ein Herz und zieht ab. Der Ball fliegt allerdings deutlich über den Kasten.
7. Min
13:07
Jetzt segelt auch die erste Hereingabe in den Strafraum der Gäste. Feiersinger ist es, die das Leder in die Mitte flankt, Schult pflückt sie locker aus der Luft.
5. Min
13:05
Die Anfangsphase ist davon geprägt, dass die beiden Teams sich abtasten. Jetzt geht Nicole Anyomi mal ins Eins-gegen-Eins gegen Kathrin-Julia Hendrich auf der linken Seite, doch die Wölfin erobert den Ball.
2. Min
13:02
Rauch wird links die Linie heruntergeschickt und flankt an den Elfmeterpunkt. Doorsoun hat jedoch die Lufthoheit im Sechzehner und klärt die Kugel nach vorne.
1. Min
13:00
Los geht's! Die Gäste in den grünen Trikots stoßen an, die Frankfurterinnen laufen in schwarzen Jerseys auf.
1. Min
12:59
Spielbeginn
11:56
Die Wölfinnen dagegen wollen ihre Vormachtstellung in der Liga verteidigen und den Abstand von einem Punkt auf den FC Bayern München mindestens mal behalten. Damit das Team mit vollem Fokus in die Partie gehen kann, gönnte Cheftrainer Tommy Stroot den Spielerinnen am Freitag einen freien Vormittag zur Regeneration – auch das ist in dieser entscheidenden Saisonphase von immenser Bedeutung.
11:56
Bei der Eintracht ist das Vertrauen trotz der Niederlage am vergangenen Spieltag in die eigene Stärke groß. Denn Niko Arnautis weiß, dass er sich in den wichtigen Duellen auf seine Mannschaft verlassen kann: "Bisher waren wir in jedem Topspiel voll da. Wir haben eine unheimliche Reife in solchen Spielen gezeigt und sind an unser Maximum gegangen.“ So möchten die Frankfurterinnen heute mit einer erneuten Höchstleistung die knappe 2:3-Niederlage gegen Wolfsburg im Hinspiel vergessen machen und im Kampf um die Champions League-Plätze dranbleiben.
11:55
Für beide Teams geht es Schlag auf Schlag: Während die Hessinnen letzten Freitag bereits bei den Damen des FC Bayern in der Liga antreten mussten und letztlich mit einem 2:4 leer ausgingen, steckt den Wölfinnen vermutlich noch das packende Champions League-Duell gegen den FC Arsenal in den Knochen. Nach dem 1:1-Unentschieden im Viertelfinal-Hinspiel ist da noch alles offen für den Einzug ins Halbfinale.
11:55
Einen schönen Samstagmittag und herzlich willkommen zur Frauen-Bundesliga! Es ist Zeit für ein echtes Topspiel – der Tabellenführer VfL Wolfsburg reist zur Eintracht aus Frankfurt, die derzeit auf Platz vier steht. Der Ball rollt ab 13 Uhr!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.