Zum Inhalt springen
17. Dez. 2022 - 16:00
Beendet
Kroatien
2 : 1
Marokko
2 : 1
Stadion
Khalifa International Stadium
Zuschauer
44.137
Schiedsrichter
Abdulrahman Al Jassim

Liveticker

90.+6
17:58
Fazit:
Feierabend! Kroatien bezwingt Marokko mit 2:1 und sichern sich den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft 2022. Die Kockasti verlegten sich im zweiten Abschnitt vornehmlich auf eine stabile Defensive und schnelle Umschaltsituationen. Im Gegenzug drückten die Marokkaner zunehmend aufs Gaspedal und konnten sich die eine oder andere gute Gelegenheit erspielen. Am Ende reichte es aber nicht mehr - und die Löwen vom Atlas belegen im Klassement nach einem fantastischen Turnier den vierten Rang. Letztlich fehlten Kleinigkeiten, um den Vize-Weltmeister von 2018 schlagen zu können. Es darf gespannt darauf geblickt werden, wohin der Weg der beiden Teams in Zukunft führt. Ebenfalls interessant: das WM-Finale morgen zwischen Argentinien und Frankreich. Bis dahin!
90.+6
17:54
Spielende
90.+6
17:54
Die Chance zum Ausgleich! Nach Flanke von links setzt sich En-Nesyri an Fünfmeterraum im Kopfballduell mit Perišić durch. Sein Kopfball geht nur knapp drüber.
90.+5
17:53
Einwechslung bei Kroatien: Kristijan Jakić
Kristijan Jakić
Kroatien
90.+5
17:52
Auswechslung bei Kroatien: Mislav Oršić
Mislav Oršić
Kroatien
90.+3
17:50
Ein Nachtrag zu Gvardiols Offensivausflug in Minute 74: Der Verteidiger wurde in der Szene von Amrabat nicht nur an der Schulter zu Boden gedrückt, sondern auch an den Füßen getroffen. Marokko hatte also viel Glück, dass dort nicht auf Elfer entschieden wurde.
90.+1
17:49
Nach Absprache mit dem Videoschiedsrichter gibt es keinen Strafstoß. Zwar wurde En-Nesyri leicht an der Schulter gehalten, allerdings ist das nicht genug.
90.
17:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90.
17:48
Hakimi gibt von rechts hoch nach innen, wo En-Nesyri im Luftzweikampf zu Boden geht. Für einen Elfmeter dürfte das aber normalerweise nicht reichen.
87.
17:45
Kovačić! Der Akteur vom FC Chelsea wird über halblinks in die Box geschickt. Dort vernascht er Hakimi, schleudert das Leder mit dem linken Fuß aus leicht spitzem Winkel und acht Metern aber am langen Eck vorbei.
84.
17:42
Gelbe Karte für Selim Amallah (Marokko)
Amallah hat im Luftduell den Arm im Gesicht seines Gegenspielers. Dafür wird er korrekterweise mit dem gelben Karton bedacht.
Selim Amallah
Marokko
81.
17:39
Auf der anderen Seite agieren die Kockasti defensiv geschickt. Sie stehen stabil und lassen nicht viel zu. Außerdem kann jeder Konter nun die Entscheidung sein.
78.
17:38
Die Nordafrikaner machen noch mal Dampf. Sie wollen mindestens den Ausgleich erzielen. Entsprechend wild gestikuliert Coach Regragui auch am Spielfeldrand.
75.
17:34
...und dann gibt's fast den Ausgleich! En-Nesyri scheitert vom rechten Fünfereck am stark parierenden Livaković. Der gerade zurückgeeilte Gvardiol wirkte da durchaus als behindernder Faktor für seinen Keeper.
74.
17:33
Gvardiol schaltet sich mit in die Vorwärtsbewegung ein, wird am gegnerischen Fünfmeterraum aber gerade noch gestoppt. Anschließend hält sich der 20-Jährige mit schmerzverzerrtem Gesicht sämtliche Körperteile fest. Es geht aber weiter für ihn...
71.
17:29
Inzwischen ist die Schlussphase der regulären Spielzeit angebrochen. Marokko scheint langsam auf dem Zahnfleisch zu gehen. Können die Löwen vom Atlas noch mal zurückkommen?
68.
17:26
Die Wechselfestspiele gehen munter weiter. Kroatien tauscht Petković und Pašalić für Livaja und Majer ein. Marokko muss dagegen verletzungsbedingt wechseln: El-Yamiq geht, Amallah kommt.
67.
17:26
Einwechslung bei Marokko: Selim Amallah
Selim Amallah
Marokko
67.
17:25
Auswechslung bei Marokko: Jawad El-Yamiq
Jawad El-Yamiq
Marokko
66.
17:25
Einwechslung bei Kroatien: Mario Pašalić
Mario Pašalić
Kroatien
66.
17:25
Auswechslung bei Kroatien: Lovro Majer
Lovro Majer
Kroatien
66.
17:25
Einwechslung bei Kroatien: Bruno Petković
Bruno Petković
Kroatien
66.
17:25
Auswechslung bei Kroatien: Marko Livaja
Marko Livaja
Kroatien
65.
17:23
Die nächsten beiden Neuen bei Marokko: Für Boufal und Dari kommen Zaroury und Benoun.
64.
17:22
Einwechslung bei Marokko: Anass Zaroury
Anass Zaroury
Marokko
64.
17:22
Auswechslung bei Marokko: Sofiane Boufal
Sofiane Boufal
Marokko
64.
17:22
Einwechslung bei Marokko: Badr Benoun
Badr Benoun
Marokko
64.
17:22
Auswechslung bei Marokko: Achraf Dari
Achraf Dari
Marokko
62.
17:20
So kommt es denn auch. Vlašić ersetzt den am Oberschenkel verletzten Kramarić.
61.
17:19
Einwechslung bei Kroatien: Nikola Vlašić
Nikola Vlašić
Kroatien
61.
17:19
Auswechslung bei Kroatien: Andrej Kramarić
Andrej Kramarić
Kroatien
59.
17:17
Kramarić sitzt am Boden und kann nicht aufstehen. Der 31-Jährige muss behandelt werden, das sieht nicht gut aus.
57.
17:14
Der zweite Wechsel bei den Rot-Grünen: El Khannouss hat Feierabend, Ounahis Schicht beginnt dagegen.
56.
17:13
Einwechslung bei Marokko: Azzedine Ounahi
Azzedine Ounahi
Marokko
56.
17:13
Auswechslung bei Marokko: Bilal El Khannouss
Bilal El Khannouss
Marokko
54.
17:12
Gleich zweimal sieht Boufal im eigenen Sechzehner bei seinen Klärungsversuchen nicht wirklich gut aus. Zu seinem Glück bringt die anschließende Ecke nichts ein.
51.
17:09
Von links sucht Majer mit einer halbhohen, wuchtigen Hereingabe Livaja. Chair geht mit der Hüfte dazwischen - statt einer Ecke gibt es aber Abstoß.
50.
17:08
Die ersten Augenblicke nach dem Seitenwechsel gehen eher gemächlich los. Kroatien überlässt seinem Gegner häufig den Ball und steht kompakt.
47.
17:06
Neue Halbzeit, neuer Mann: Chair ersetzt auf Seiten der Außenseiter Sabiri.
46.
17:06
Einwechslung bei Marokko: Ilias Chair
Ilias Chair
Marokko
46.
17:06
Auswechslung bei Marokko: Abdelhamid Sabiri
Abdelhamid Sabiri
Marokko
46.
17:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45.+2
16:50
Halbzeitfazit:
Pause im Spiel um Platz drei, Kroatien führt mit 2:1 gegen Marokko. Die Europäer gingen durch eine ausgeklügelte Freistoßvariante nach sieben Minuten in Front, kassierten ebenso durch einen Freistoß aber nur wenig später den Ausgleich. Im Anschluss drückte Kroatien weiterhin aufs Gas, kam aber zu selten zu klaren Chancen. Als eine halbe Stunde absolviert war, übernahmen die Nordafrikaner zunehmend das Kommando. Etwas überraschend, dafür überaus ansehnlich war es kurz vor der Halbzeit Oršić, der die Karierten ein zweites Mal in Führung schoss. Im zweiten Durchgang ist jedenfalls noch alles drin, es bleibt spannend - bis gleich!
45.+2
16:47
Ende 1. Halbzeit
45.
16:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
42.
16:42
Tooor für Kroatien, 2:1 durch Mislav Oršić
Ein tolles Tor von Oršić! Attiat-Allah gewinnt am eigenen Strafraum gegen Modrić den Ball, verliert ihn aber direkt gegen den hoch pressenden Kovačić. Über Livaja gelangt das Spielgerät schließlich an die linke Strafraumkante zu Oršić. Der setzt aus relativ spitzem Winkel einfach mal zum Schlenzer an. Dieser klatscht an den rechten Innenpfosten und von dort ins Netz.
Mislav Oršić
Kroatien
40.
16:41
Seitdem die Marokkaner wieder aktiver werden, ist auch die Stimmung der Fans wieder deutlich besser. In Minute 40 sehen sie dabei einen Abschluss von Ziyech aus 22 Metern von halbrechts, der jedoch ein gutes Stück am kurzen Eck vorbeisaust.
37.
16:37
Nur wenig später gibt's allerdings den nächsten Standard für den Underdog. Ziyechs Ecke von rechts lässt En-Nesyri über den Scheitel rutschen - am langen Eck vorbei.
36.
16:36
...Ziyechs Hereingabe findet aber keinen Abnehmer.
35.
16:35
Die Marokkaner erarbeiten sich im linken Halbfeld einen Freistoß...
32.
16:33
Wieder die Nordafrikaner: Boufal taucht links am Fünfmeterraumeck auf, schleudert den Ball unter Bedrängnis aber weit drüber.
29.
16:30
Und dann beinahe das 1:2! Hakimi kombiniert sich per Doppelpass über rechts in die Spitze. Seine Hereingabe verpasst En-Nesyri im Zentrum allerdings.
27.
16:29
Seit über zehn Zeigerumdrehungen können sich die Löwen vom Atlas nicht richtig befreien. Sie verteidigen mit nahe elf Mann in der eigenen Hälfte.
24.
16:25
Bono unsicher! Modrić schießt aus 18 Metern von halbrechts flach aufs Tor. Der Ball rauscht durch die Beine Daris in Richtung Kasten, wo Bono nur nach rechts prallen lässt. Der Schlussmann reagiert aber blitzschnell und wischt das Ding Livaja noch soeben vor den Füßen weg.
21.
16:22
Auffällig ist, dass die Kockasti trotz des Rückschlags in Form des Ausgleichs das deutlich aktivere Team sind. Ihre Aktionen sind noch nicht immer zwingend, grundsätzlich aber gefährlicher.
18.
16:19
Zweimal die Kroaten: Erst schießt Oršić im gegnerischen Sechzehnmeterraum Kramarić an. Wenig später köpft der Hoffenheimer eine Flanke von der linken Seite in die Arme Bonos.
15.
16:15
Etwas zufällig gelangt die Kugel vom linken Strafraumeck in der Spielhälfte Marokkos ins Zentrum. Stanišić rast heran, schickt das Rund aber deutlich drüber.
12.
16:12
Das geht doch mal richtig gut los hier. Beide Teams haben auch vor dem ersten Treffer bereits mutig nach vorne agiert. Durch die beiden schnellen Tore ist nun aber erst recht Feuer drin.
9.
16:09
Tooor für Marokko, 1:1 durch Achraf Dari
Der nächste Freistoß, das nächste Tor! Ziyech tritt den Standard vom rechten Flügel eigentlich etwas zu kurz. Majer verlängert jedoch unglücklich in hohem Bogen an den eigenen Fünfmeterraum. Dari schaltet am schnellsten, gegen seinen Kopfball aus wenigen Metern ist der herausstürmende Livaković machtlos.
Achraf Dari
Marokko
7.
16:07
Tooor für Kroatien, 1:0 durch Joško Gvardiol
Eine wunderbare Freistoßvariante führt zum 1:0 für Kroatien! Majer bugsiert einen ruhenden Ball aus dem linken Halbfeld nach links in den Strafraum. Dort köpft Perišić aus der Rückwärtsbewegung ins Zentrum. Gvardiol nickt anschließend per Flugkopfball aus neun Metern oben links ein.
Joško Gvardiol
Kroatien
4.
16:04
Majer tritt von rechts einen ersten Eckball in die Mitte. Bono rettet mit einer Hand, ehe einer seiner Vordermänner mit einem missglückten Befreiungsschlag die Geschichte noch mal interessant macht. Am Ende klären die Marokkaner mit vereinten Kräften.
1.
16:01
Das Bällchen rollt.
1.
16:01
Spielbeginn
15:45
Auf der anderen Seite wurden die Marokkaner nach dem Unentschieden gegen Kroatien dank zweier Siege (2:0 gegen Belgien und 2:1 gegen Kanada) mit sieben Punkten Gruppensieger. Danach ging für die Löwen vom Atlas der sensationelle Siegeszug erst so richtig los. Gegen Ex-Weltmeister Spanien gewannen sie im Elfmeterschießen (3:0), danach schlugen sie den ehemaligen Europameister Portugal nach 90 Minuten (1:0). Erst gegen das ebenfalls stark favorisierte Frankreich war in der Vorschlussrunde Schicht im Schacht (0:2) – auch hier lieferten sie eine tolle Leistung ab, mussten sich der Qualität von Les Bleus aber geschlagen geben.
15:37
Werfen wir noch mal einen Blick auf den Weg beider Mannschaften. Die Kroaten setzten sich in der Gruppe F als Tabellenzweite noch vor Belgien und Kanada durch – und pikanterweise hinter den Marokkanern, von denen sie sich remis trennten (0:0). Anschließend behielten sie zweimal im Elfmeterschießen die Oberhand: Sowohl Japan (1:3) als auch Brasilien (3:4) versagten vom Punkt die Nerven. Erst im Halbfinale war gegen Argentinien trotz anfangs couragierter Leistung Schluss (0:3). Damit bleibt dem Vizeweltmeister von 2018 die Chance verwehrt, gegen Frankreich Rache für das verlorene Endspiel vor vier Jahren zu nehmen.
15:17
Kaum hat die WM angefangen, da findet sie langsam aber sicher ihr Ende. Heute findet die 63. von insgesamt 64 anberaumten Partien statt, bevor morgen im Endspiel Argentinien und Frankreich aufeinandertreffen. Mit dabei sind mit Kroatien und Marokko zwei Teams, von denen vermutlich nicht allzu viele Experten darauf getippt hätten, dass sie den dritten Platz unter sich ausmachen. Insbesondere die Nordafrikaner sind DIE Überraschung dieses Turniers.
15:08
Ein Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften verrät: Im Vergleich zum Halbfinale tauscht Kroatien fünfmal durch. Anstelle von Juranović, Lovren, Sosa, Brozović und Pašalić starten Šutalo, Stanišić, Majer, Oršić und Livaja. Dagegen wechseln die Marokkaner dreimal aus. Für Saïss, Mazraoui und Ounahi beginnen El Khannouss, Attiat-Allah und Sabiri.
15:02
Hallo und herzlich willkommen zum vorletzten Match der Weltmeisterschaft 2022! Im Spiel um Platz drei kommt es zum Duell zwischen Kroatien und Marokko. Anstoß ist um 16:00 Uhr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.