• Startseite
  • Sport
  • Formel 1
  • 2022
  • Italien Grand Prix
  • Autodromo di Monza - 3. Training
  • Liveticker
  • 1
    Max Verstappen
    Max Verstappen
    Verstappen
    Red Bull
    Niederlande
    1:21.252m
  • 2
    Charles Leclerc
    Charles Leclerc
    Leclerc
    Ferrari
    Monaco
    +0.347s
  • 3
    Sergio Pérez
    Sergio Pérez
    Pérez
    Red Bull
    Mexiko
    +0.596s
  • 1:21.252m
    1
    Niederlande
    M. Verstappen
    Red Bull Racing
  • +0.347s
    2
    Monaco
    C. Leclerc
    Ferrari
  • +0.249s
    3
    Mexiko
    S. Pérez
    Red Bull Racing
  • +0.049s
    4
    Spanien
    C. Sainz
    Ferrari
  • +0.409s
    5
    Spanien
    F. Alonso
    Alpine F1 Team
  • +0.013s
    6
    Großbritannien
    L. Norris
    McLaren F1 Team
  • +0.038s
    7
    Großbritannien
    G. Russell
    Mercedes-AMG Petronas
  • +0.073s
    8
    Japan
    Y. Tsunoda
    AlphaTauri
  • +0.076s
    9
    Frankreich
    E. Ocon
    Alpine F1 Team
  • +0.061s
    10
    Großbritannien
    L. Hamilton
    Mercedes-AMG Petronas
  • +0.090s
    11
    China
    G. Zhou
    Alfa Romeo F1 Team
  • +0.098s
    12
    Frankreich
    P. Gasly
    AlphaTauri
  • +0.021s
    13
    Kanada
    N. Latifi
    Williams Racing
  • +0.093s
    14
    Niederlande
    N. de Vries
    Aston Martin F1 Team
  • +0.002s
    15
    Australien
    D. Ricciardo
    McLaren F1 Team
  • +0.079s
    16
    Finnland
    V. Bottas
    Alfa Romeo F1 Team
  • +0.154s
    17
    Deutschland
    S. Vettel
    Aston Martin F1 Team
  • +0.099s
    18
    Dänemark
    K. Magnussen
    Haas F1
  • +0.189s
    19
    Deutschland
    M. Schumacher
    Haas F1
  • +0.347s
    20
    Kanada
    L. Stroll
    Aston Martin F1 Team
Strecke
Autodromo di Monza

Liveticker

14:04
Bis gleich!
Zum Ende hin ist nicht mehr viel passiert. Hinter Max Verstappen bleibt Charles Leclerc Zweiter. Dann kommen Pérez, Sainz, Alonso und Lando Norris. Die Top Ten komplettieren Russell, Tsunoda, Ocon und Hamilton. Sebastian Vettel wird 17. und Mick Schumacher konnte, trotz der wenigen Fahrzeit, immerhin Lance Stroll hinter sich lassen. Nyck de Vries feiert einen soliden Einstand und kann sechs Piloten hinter sich lassen. Damit geht es für die Teams nun an die Feinjustierung für das Qualifying, welches um 16 Uhr beginnt. Wir sind dann wieder live dabei uns sagen bis gleich!
14:02
Ende 3. Training
Das 3. Training auf dem Autodromo di Monza ist beendet. Die letzten Fahrer befinden sich noch ihren schnellen Runden. Keiner kommt aber annähernd an die Bestzeit von Max Verstappen heran. Mit wenig Aufwand entscheidet Max Verstappen das 3. Training für sich. Ohne Motorenwechsel wäre er der absolute Topfavorit auf die Pole Position.
56. Runde
13:59
Boxenfunk Charles Leclerc
Charles Leclerc teilt seinem Team mit, dass sie an der Einstellung für die Kurve sechs arbeiten müssen. Dort setzt der Ferrari auf. "Ich weiß, wie ich die Rundenzeit schaffen kann, aber in Kurve sechs dreht sich das Auto nicht mit", gibt er seiner Crew mit auf den Weg. Dieses Gefühl stimmt auch genau mit den Rundenzeiten überein.
Charles Leclerc
Charles Leclerc
Ferrari
Ferrari
55. Runde
13:56
Fünf Minuten verbleiben
Es sind noch fünf Minuten auf der Uhr. Knapp die Hälfte der Fahrer befinden sich in der Box. Kann noch jemand Verstappen von der Spitze verdrängen?
52. Runde
13:54
Ferrari zu langsam im Mittelsektor
Das Problem beim Ferrari ist der Mittelsektor. Insbesondere bei Charles Leclerc ist es auffällig, dass er im ersten und dritten Sektor fast identische Zeiten zu Verstappen fahren kann, im zweiten Abschnitt verlieren sie aber um die drei Zehntel im Vergleich zum Red Bull.
50. Runde
13:52
Schumacher fährt!
Es gibt gute Nachrichten! Mick Schumacher fährt aus der Box! Knapp neun Minuten vor Ende der Trainingssession hat sein Team den Haas wieder hinbekommen. So kann der Deutsche noch ein paar Runden fahren.
46. Runde
13:51
Neue beste Runde von Max Verstappen
Max Verstappen setzt eine neue Rundenbestzeit. Mit der soften Reifenmischung deklassiert er den Rest des Feldes und setzt eine 1:21.252 auf den Asphalt. Leclerc ist sein erster Verfolger mit einem Rückstand von mehr als 0.3 Sekunden.
Max Verstappen
Max Verstappen
Red Bull Racing
Red Bull
43. Runde
13:44
Zeit von Verstappen steht weiterhin
Was für eine knappe Kiste für Sainz. Mit den frischen Softs kann er die Zeit von Verstappen nicht knacken. Mit 0.023 Sekunden schiebt er sich vor Leclerc. Der Monegasse seinerseits macht in seiner Outlap einen Abstecher ins Kiesbett und kommt sofort wieder in die Box. Alonso hat Norris im Schlepptau und beide verbessern ihre Rundenzeit niedrige 1:22. Norris kommt, trotz Windschatten, aber nicht an Alonso vorbei.
41. Runde
13:40
Wer kommt an die Zeit von Verspappen ran?
19 Minuten vor Schluss wird es wieder voller und die Piloten bereiten ihre Qualifyingabstimmung vor. Mit neuen Reifen sind Sainz, Norris, Leclerc sowie die beiden Alpine unterwegs. Wer kann die Bestzeit von Max Verstappen unterbieten?
36. Runde
13:38
Wenig Verkehr
Um eine freie Fahrt zu haben, wäre jetzt der richtige Moment um auf die Strecke zu gelangen. Einzig Verstappen, Tsunoda und de Vries sind momentan draußen, sodass wenig Verkehr herrscht.
35. Runde
13:36
Vettel abgeschlagen
Was macht der zweite deutsche Fahrer? Sebastian Vettel liegt 25 Minuten vor Schluss hinter Stroll auf dem 15. Rang. Vettel teilte im Vorfeld bereits mit, dass sich der Aston Martin in Monza recht schwer tut. Ein Erreichen des Q2 im Qualifying später wird nach eigener Aussage "sehr schwer" werden.
30. Runde
13:33
Hamilton deutlich vor Russell
Was machen die Mercedes? George Russell kommt noch gar nicht zurecht. Er fährt zurück in die Box und liegt zerzeit nur auf dem 16. Rang. Dagegen liegt Hamilton hinter Gasly auf dem 7. Rang. Die Teamkollegen trennen knapp 0.6 Sekunden voneinander.
29. Runde
13:31
Gelbe Flagge
Kurzzeitig gibt es die gelbe Flagge, da Nyck de Vries in der Desmo eins das Auto verliert. Die Auslaufzone ist dort aber recht komfortabel, sodass der Williams wieder unbeschadet zurück auf die Strecke kommt. Weiter geht es!
Nyck de Vries
Nyck de Vries
Aston Martin F1 Team
Aston Martin
27. Runde
13:28
De Vries setzt erste Rundenzeit
Nyck de Vries ist unterwegs. Die Strecke kennt er bereits ganz gut, aber wie wird sich der Williams anfühlen? In Kurve zwei kommt es bereits früh zu einem dicken Verbremser, sodass das rechte Vorderrad quer steht. 3.495 Sekunden fehlen ihm auf die Spitze. Damit reiht er sich vor Magnussen ein, der mit der harten Reifenmischung derzeit Letzter ist.
25. Runde
13:26
Schumacher weiterhin in der Box
Für Mick Schumacher läuft es erneut nicht gut. Bislang ist sein Auto noch nicht wieder fertig und der Heppenheimer ist zum Zuschauen verdonnert. Ob er noch ein paar Erfahrungen auf der Strecke sammeln kann, bleibt weiter unklar.
23. Runde
13:24
Leclerc auf Rang zwei
In der Zwischenzeit hat sich Charles Leclerc auf den zweiten Platz nach vorne geschoben. Ihm fehlen nur 0.072 Sekunden auf Max Verstappen, der weiterhin mit nur einer schnellen Runde die Bestzeit gesetzt hat. Auf Rang drei ist Pérez, der vor Sainz und Alonso auf Rang drei geführt wird. Die Abstände zu Alonso betragen dabei schon über 1.3 Sekunden.
19. Runde
13:21
Bottas legt Vollbremsung hin
Das war knapp! Carlos Sainz war langsam unterwegs und Bottas kam von hinten angeschossen. Der Finne muss richtig in die Eisen gehen und fährt dem Ferrari fast ins Heck. Bottas kann geradeaus fahren und so eine Kollision vermeiden. Der Vorfall wird von den Stewards untersucht.
18. Runde
13:19
Strecke wird voller
Auch Charles Leclerc und Lando Norris sind auf schnellen Runden unterwegs. Dem Ferraripiloten fehlen sechs Zehntel auf Verstappen, Lando Norris bleibt fast zwei Sekunden hinter der Bestzeit.
16. Runde
13:18
Neue beste Runde von Max Verstappen
Max Verstappen nutzt die nächste Runde aus und unterbietet die Zeit seines Teamkollegens um drei Zehntel. Auch er testet derzeit den Mediumreifen.
Max Verstappen
Max Verstappen
Red Bull Racing
Red Bull
12. Runde
13:13
Verstappen wird von Russell ausgebremst
Der Weltmeister macht da weiter, wo er die vergangenen Wochen aufgehört hat. Er fliegt durch den ersten Sektor und ist auf einer absoluten Bestzeit unterwegs. Dann trifft er jedoch auf George Russell, der auf seiner Outlap ist. Der Brite sieht ihn nicht und so steht er ihm auf der Strecke im Weg. Verstappen bricht seine Runde kopfschüttelnd ab. Eine Beschwerde am Funk folgt zugleich.
10. Runde
13:12
Neue beste Runde von Sergio Pérez
Sergio Pérez verbessert seine Bestzeit auf eine 1:22.148. Er hat momentan den Medium aufgezogen, der im Vergleich zum Soft durchaus etwas langsamer auf einer schnellen Runde ist. Max Verstappen ist rausgefahren und geht seine erste schnelle Runde an.
Sergio Pérez
Sergio Pérez
Red Bull Racing
Red Bull
8. Runde
13:10
Noch nicht viel los
Die meisten Fahrer halten sich noch zurück. Momentan sind nur Sergio Pérez, Valtteri Bottas sowie Yuki Tsunoda unterwegs. Das restliche Feld geht die 3. Trainingssession etwas entspannter an.
5. Runde
13:07
Tsunoda kassiert weitere Strafe
Yuki Tsunoda hat beim gestrigen Training noch eine weitere Verwarnung kassiert. Er wurde bei gelber Flagge nicht langsamer, sodass er zu seiner ohnehin schon 10 Plätzen nach hinten noch einmal drei dazu bekommt. Da er dadurch vermutlich eh fast von hinten losgehen wird hat sich Alpha Tauri dazu entschlossen noch ein paar Teile zu tauschen, sodass Tsunoda von ganz hinten starten wird.
4. Runde
13:05
Neue beste Runde von Sergio Pérez
Sergio Pérez setzt die erste Rundenbestzeit. Mit einer 1:23.448 wird die Zeit mit Sicherheit nicht allzu lang Bestand haben.
Sergio Pérez
Sergio Pérez
Red Bull Racing
Red Bull
2. Runde
13:03
Erste Piloten auf der Strecke
Die ersten Fahrer befinden sich auf der Strecke.Sergio Pérez und Valtteri Bottas drehen die ersten Runden. Bottas leistet sich in seiner Aufwärmrunde aber direkt den ersten kleineren Verbremser.
13:00
Start 3. Training
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 3. Trainings in Monza ist erfolgt. Bei Mick Schumacher gibt es dagegen ein neues Problem. Die Kupplung spielt nicht mit und so kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, ob die Mechaniker sein Auto pünktlich fertig bekommen.
12:51
Kein Regen erwartet
Das Wetter konnte heute besser nicht sein. Bei 27 Grad Lufttemperatur liegt die Regenwahrscheinlichkeit bei 0%.
12:49
Fahrerwechsel bei Williams
Soeben wurde bekannt, dass es einen Fahrerwechsel bei Williams geben wird. Alex Albon fühlt sich aufgrund einer Blinddarmentzündung nicht in der Lage das 3. Training zu absolvieren. Für ihn wird Nyck de Vries ins Auto einsteigen. Kurios ist, dass de Vries gestern erst noch das 1. Training im Aston Martin verbracht hat und heute nun in ein Konkurrenzauto steigen wird. Da er ein möglicher Kandidat auf eines der freien F1-Cockpits ist, werden sicherlich viele Augen auf den Niederländer gerichtet sein.
12:44
Deutsche Piloten mit Luft nach oben
Die beiden deutschen Fahrer Mick Schumacher und Sebastian Vettel waren im 1. Training in der Zuschauerrolle. Ihre Cockpits gingen an die Testfahrer Antonio Giovinazzi und Nyck de Vries. In der zweiten Trainingssession durften Schumacher und Vettel dann wieder ins Geschehen eingreifen. Überzeugen konnten sie jedoch nicht. Sebastian Vettel kam über Platz 17 nicht hinaus, Mick Schumacher war 20., ehe er nach knapp der Hälfte der Zeit seinen Haas aufgrund eines technischen Problems abstellen musste.
12:36
Nächste Strafenflut
Von ganz vorne werden vermutlich aber andere Piloten starten. Wie schon am Freitag bekannt wurde, bekommen Max Verstappen sowie Sergio Pérez neue Motoren. Auch Lewis Hamilton und sein ehemaliger Teamkollegen Valtteri Bottas tauschen den Motor aus und werden das Starterfeld von hinten aufräumen müssen. Carlos Sainz wechselt das Getriebe sowie eine Reihe weiterer Komponenten und Yuki Tsunoda kassierte eine erneute Verwarnung. Da er sich nun fünf Fehltritte in dieser Saison geleistet hat, wird er in der Startaufstellung zehn Plätze strafversetzt. Auch die beiden Haas bekommen einen neuen Motor bzw. ein neues Getriebe, daher geht es für Mick Schumachern sowie Kevin Magnussen ebenfalls weiter nach hinten. Aus diesen Gründen spricht viel für Charles Leclerc, der als einziger der Topfahrer ohne Strafe in den Samstag startet.
12:28
Ferrari schnell am Freitag
Die Freitagstrainings wurden von den Ferraris dominiert. Im 1. Training war es noch Charles Leclerc, der sein Fahrzeug mit Bestzeit um den Kurs der Autodromo di Monza fuhr. Im 2. Training konnte sein Teamkollege Carlos Sainz dann noch fast eine Sekunde schneller fahren. Mit einer Zeit von 1:21.664 ließ er Max Verstappen sowie Charles Leclerc hinter sich. Somit zeichnet sich auch in Italien ein Zweikampf zwischen Ferrari und Red Bull ab.
Herzlich willkommen!
Der Samstag in Monza startet mit dem 3. Training über 60 Minuten. Um 13:00 Uhr geht's los!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.