Formel 1

  • Rennen
    So.02.08.2020 - 15:10
  • Qualifying
    Sa.01.08.2020 - 15:00
  • 3. Training
    Sa.01.08.2020 - 12:00
  • 2. Training
    Fr.31.07.2020 - 16:00
  • 1. Training
    Fr.31.07.2020 - 12:00
  • 1
    Lance Stroll
    Lance Stroll
    Stroll
    Racing Point
    Kanada
    1:27.274m
  • 2
    Alex Albon
    Alex Albon
    Albon
    Red Bull
    Thailand
    +0.090s
  • 3
    Valtteri Bottas
    Valtteri Bottas
    Bottas
    Mercedes
    Finnland
    +0.157s
  • 1:27.274m
    1
    Kanada
    Lance Stroll
    Racing Point F1 Team
  • +0.090s
    2
    Thailand
    Alex Albon
    Aston Martin Red Bull Racing
  • +0.067s
    3
    Finnland
    Valtteri Bottas
    Mercedes-AMG Petronas
  • +0.139s
    4
    Monaco
    Charles Leclerc
    Ferrari
  • +0.011s
    5
    Großbritannien
    Lewis Hamilton
    Mercedes-AMG Petronas
  • +0.239s
    6
    Spanien
    Carlos Sainz
    McLaren F1 Team
  • +0.090s
    7
    Deutschland
    Nico Hülkenberg
    Racing Point F1 Team
  • +0.087s
    8
    Frankreich
    Pierre Gasly
    AlphaTauri
  • +0.115s
    9
    Australien
    Daniel Ricciardo
    Renault F1 Team
  • +0.047s
    10
    Finnland
    Kimi Räikkönen
    Alfa Romeo Racing
  • +0.010s
    11
    Großbritannien
    Lando Norris
    McLaren F1 Team
  • +0.050s
    12
    Frankreich
    Esteban Ocon
    Renault F1 Team
  • +0.037s
    13
    Italien
    Antonio Giovinazzi
    Alfa Romeo Racing
  • +0.134s
    14
    Niederlande
    Max Verstappen
    Aston Martin Red Bull Racing
  • +0.036s
    15
    Russland
    Daniil Kvyat
    AlphaTauri
  • +0.138s
    16
    Frankreich
    Romain Grosjean
    Haas F1
  • +0.207s
    17
    Großbritannien
    George Russell
    Williams Racing
  • +0.089s
    18
    Deutschland
    Sebastian Vettel
    Ferrari
  • +0.038s
    19
    Dänemark
    Kevin Magnussen
    Haas F1
  • +1.060s
    20
    Kanada
    Nicholas Latifi
    Williams Racing
Strecke
Grand Prix Circuit Silverstone

Liveticker

90
17:29
Das 2. Training ist beendet
Nach 90 Minuten ist auch das zweite Training vorbei. Auf der Spitzenposition liegt Lance Stroll, der aufzeigt, was im Racing Point steckt. Das dürfte auch für Nico Hülkenberg interessant sein, der sich auf dem siebten Platz einreiht. Direkt hinter Stroll beendet Albon das Training auf dem zweiten Platz, Bottas auf Platz drei und Leclerc wird vierter. Dahinter kommt Hamilton ins Ziel. Insgesamt lässt sich sagen, dass die heißen Bedingungen sowohl das erste als auch zweite Training bestimmten. Der Reifenverschleiß scheint recht hoch zu sein, wodurch die Teams schnell merkten, dass es sinnvoller ist, das Auto und die Pneus zu schonen. Enttäuschend verlief auch das zweite Training für Sebastian Vettel, der mit Platz 18 sicher nicht zufrieden sein wird.
87
17:24
Es bleibt wohl beim Ergebnis
Das Ergebnis im zweiten Training ist und bleibt unverändert. Auch in den letzten drei Minuten wird nicht mehr viel passieren. Die Fahrer werden ihre letzten Runden des Longruns zu Ende fahren und dann in die Analyse gehen.
83
17:21
Racing Point weiterhin vorne dabei
Was im letzten Jahr noch Ferrari war, ist jetzt Racing Point. Der britische Rennstall kann mit den großen Mercedes und Red Bull Autos mithalten und sich so eine Chance für die Rennen ausrechnen. Dafür hat Ferrari einen Schritt zurück gemacht und konnte diese Lücke bis jetzt nicht wieder schließen.
80
17:20
Noch 10 Minuten am heutigen Tag
10 Minuten stehen noch auf der Uhr. Jetzt können die Fahrer ihre letzten Runden drehen und sich auf den morgigen Tag vorbereiten. Große Erkenntnisse kann man bis jetzt nicht ziehen.
76
17:16
Auch Leclerc kann nicht überzeugen
Obwohl Charles Leclerc auf Platz vier liegt, ist es gerade jetzt bei seinem Longrun auffällig, dass der voll aufgetankte Ferrari sehr viel durch die Kurven rutscht. An der Performance muss da über Nacht auf jeden Fall noch geschraubt werden.
74
17:14
Hülkenberg schlägt sich weiterhin gut
Platz sieben wäre die Bestätigung des guten Eindrucks des ersten Trainings. Nico Hülkenberg fährt aktuell auf den weichen roten Reifen und hat aktuell schon 17 Runden auf dem Tacho. Seine Leistung ist stabil und dann kann er sich schon auf den morgigen Tag freuen.
69
17:07
Die Fahrer gehen kein großes Risiko
Die Favoriten auf die guten Plätze am Sonntag, lassen sich aktuell nicht in die Karten gucken. Die Zeiten bewegen sich alle bei knapp über einundhalb Minuten.
65
17:05
Vettel bleibt weit zurück
Wie es sich schon in den ersten Wochen der Saison angekündigt hat, zählt der Ferrari nicht zu den schnellsten Autos. Vettel bleibt auch heute weit hinter den eigenen Erwartungen zurück und landet vorerst auf Platz 18.
63
17:03
Vettel versucht es noch einmal
Die Reperatur am Ferrari ist abgeschlossen. Vettel fährt wieder aus der Box, hat die schnellen roten Reifen aufgezogen und wird versuchen eine schnelle fliegende Runde ins Ziel zu bringen.
58
16:56
Longruns
Normalerweise wird das zweite Training dafür genutzt, um gerade gegen Ende der Session Longruns durchzuführen. Das dürfte heute nicht anders sein. Da beim Longrun die Autos voll aufgetankt werden, könnte der aktuelle Spitzenreiter Lance Stroll der Sieger des zweiten Trainings werden. Das ist ein gutes Zeichen, dass der Wagen von Racing Point auf einer Runde sehr schnell ist, wovon auch Hülkenberg im Qualifying profitieren könnte.
55
16:55
Weiter geht es
Die Session geht weiter. Die Fahrer wollen auch schnell wieder raus, um mehr Kilometer zu fahren.
47
16:48
Rote Flagge
Die Session wird erst einmal unterbrochen. Der Wagen von Albon muss geborgen und die Leitplanke überprüft werden.
46
16:46
Unfall von Alex Albon
Unfall von Alex Albon. Beim Anbremsen verliert Albon die Kontrolle über seinen Red Bull. Das Heck bricht aus und schon geht es in Richtung Leitplanke, wo Albon dann auch einschlägt.
Alex Albon
Alex Albon
Aston Martin Red Bull Racing
Red Bull
46
16:44
Bei Ferrari wird hart gearbeitet
Was für ein Pech für Sebastian Vettel! An seinem Auto muss ein Pedal gewechselt werden, was erneut Zeit kostet. Er konnte bisher kaum Runden sammeln.
43
16:42
Max Verstappen ist außer sich
Max Verstappen versucht eine schnelle Runde zu fahren, aber bleibt ein wenig an Grosjean hängen. Das ärgert ihn furchtbar und zeigt dem Rennkollegen seinen Unmut deutlich.
40
16:38
Mercedes kontert nicht direkt
Stroll, Albon und Leclerc zeigen, was in ihren Autos steckt. Bottas und Hamilton starten ein paar Augenblicke später auf ihre fliegenden Runden, aber können ihre Zeiten nicht direkt verbessern.
37
16:37
Die Roten werden ausgepackt
Die Teams haben sich nun doch entschieden, den roten Reifen eine Chance zu geben. Gerade in Bezug auf das Qualifying müssen diese ausgetestet werden. Aktuell ist Lance Stroll auf dem ersten Platz.
32
16:30
Es wird leer auf der Strecke
Nachdem nun die ersten Test der Teams durch sind, heißt es wohl gleich, mit vollem Tank einen Longrun zu simulieren.
30
16:28
Vettel wieder in der Box
Bei Vettel passt es doch nicht. Nach gerade einmal acht Runden und dem aktuell letzten Platz, kommt es in der Garage zu einer kuriosen Situation. Nachdem die Nase abmontiert wurde, legt Vettel selbst Hand an und greift ins Auto, um etwas zu korrigieren bzw. zu finden. Er wird jedoch nicht fündig und lässt dann doch wieder die Mechaniker ihren Job machen.
27
16:25
Hülkenberg im gesichertern Mittelfeld
Auch im zweiten Training macht Nico Hülkenberg einen souveränen Eindruck. Er hat knapp eine Sekunde Rückstand auf den führenden Valtteri Bottas.
24
16:21
Viele kleine Rutscher bei den Teams
Es ist recht auffällig, dass viele Fahrer in den Kurvenbereichen kleinere Probleme haben. Sogar die sonst so stabilen und verlässlichen Autos von Mercedes oder Red Bull rutschen teilweise um die Kurven.
21
16:20
Neue beste Runde von Alex Albon
Alex Albon setzt eine neue Rundenbestzeit. Er setzt sich knapp vor seinen Teamkollegen Max Verstappen. In Vorbereitung auf das Rennen sieht das bei Red Bull sehr gut aus.
Alex Albon
Alex Albon
Aston Martin Red Bull Racing
Red Bull
18
16:15
Fast alle Fahrer auf der Strecke
Bis auf Daniil Kvyat und Daniel Ricciardo sind nun alle Fahrer auf der Strecke. Der rote Reifen wird überhaupt nicht benutzt von den Teams.
15
16:13
Die gelben Reifen funktionieren gut
Jeder Fahrer hat drei gelbe Reifen für das Wochenende zur Verfügung. Schon im ersten Training hat sich gezeigt, dass diese mittlere Mischung gut funktioniert. Jetzt muss man wohl überlegen, wie man damit umgeht.
12
16:10
Vettel fährt aus der Box
Aus Sicht der Vettelfans heißt es aufatmen. Er fährt aus der Box und fährt direkt eine erste schnelle Runde, aber bleibt noch weit zurück. Aktuell hält Teamkollege Charles Leclerc Platz eins.
8
16:08
Neue beste Runde von Daniel Ricciardo
Daniel Ricciardo setzt eine neue Rundenbestzeit. Mit 1:30.518 steht früh die erste Referenzzeit.
Daniel Ricciardo
Daniel Ricciardo
Renault F1 Team
Renault
7
16:05
Wie viele Runden dreht Vettel
Es ist zu erwarten, dass Sebastian Vettel ein paar Runden mehr dreht, da für ihn das ersten Training flachgefallen ist. Hülkenberg wird sicher auch versuchen, mehr Erfahrung im Racing Point Wagen zu erhalten.
4
16:02
Keine Action auf der Strecke
Auch zu Beginn des zweiten Trainings gehen es die Teams und Fahrer ruhig an. Die Temperaturen liegen weiterhin bei über 30° Lufttemperatur, sodass auch jetzt die Teams versuchen werden, die Autos und auch Reifen zu schonen.
1
15:59
Start 2. Training
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 2. Trainings in Silverstone ist erfolgt...
15:36
Nico Hülkenberg kann zufrieden sein
Nachdem Nico Hülkenberg erst seit ein paar Stunden weiß, dass er wieder in der Formel 1 mitwirken kann, hat er sich im ersten Training beachtlich geschlagen. Kleinigkeiten, wie zum Beispiel die Anpassung des Sitzes, was zu beginn für ein Taubheitsgefühl in der rechten Gesäßhälfte führte, müssen noch verbessert werden, sodass der erfahrene deutsche Rennfahrer bestmöglich auf die kommenden Sessions vorbereitet ist.
15:34
Ferrari muss jetzt etwas zeigen
Was sich schon in den ersten drei Rennen der Saison angedeutet hat, zeigte sich nun auch wieder im ersten Training. Team Ferrari gehört nicht mehr zur absoluten Spitze des Feldes. Leclerc konnte mit Platz fünf abschließen, aber das Sorgenkind ist Sebastian Vettel, dessen Kühlung früh einen Schaden hatte, wodurch der Heppenheimer keine gezeitete Runde fahren konnte. Für beide gilt es nun in der zweiten Session eine gute Pace für morgen zu finden.
15:30
Red Bull und Mercedes an der Spitze
Nach dem ersten Training dürfte weiterhin klar sein, dass an diesem Wochenende kein Weg nach Mercedes und Red Bull vorbeigeht. Ohne große Anstrengungen schafften es die beiden Teams sich im ersten Training vorne zu platzieren und so wird es im zweiten Training wohl eher darum gehen, Reifen zu schonen und mit eher weniger Trainingsrunden als normal ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.
Willkommen zurück zum 2. Training
Um 16:00 Uhr geht es zum zweiten Mal auf die Strecke. Wir sind dann wieder live dabei.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.