• Startseite
  • Sport
  • Formel 1
  • 2022
  • Spanien Grand Prix
  • Circuit de Catalunya - 2. Training
  • Liveticker
  • 1
    Charles Leclerc
    Charles Leclerc
    Leclerc
    Ferrari
    Monaco
    1:19.670m
  • 2
    George Russell
    George Russell
    Russell
    Mercedes
    Großbritannien
    +0.117s
  • 3
    Lewis Hamilton
    Lewis Hamilton
    Hamilton
    Mercedes
    Großbritannien
    +0.204s
  • 1:19.670m
    1
    Monaco
    C. Leclerc
    Ferrari
  • +0.117s
    2
    Großbritannien
    G. Russell
    Mercedes AMG F1 Team
  • +0.087s
    3
    Großbritannien
    L. Hamilton
    Mercedes AMG F1 Team
  • +0.116s
    4
    Spanien
    C. Sainz
    Ferrari
  • +0.016s
    5
    Niederlande
    M. Verstappen
    Red Bull Racing
  • +0.197s
    6
    Spanien
    F. Alonso
    Alpine F1 Team
  • +0.429s
    7
    Mexiko
    S. Pérez
    Red Bull Racing
  • +0.071s
    8
    Deutschland
    S. Vettel
    Aston Martin F1 Team
  • +0.042s
    9
    Frankreich
    E. Ocon
    Alpine F1 Team
  • +0.012s
    10
    Deutschland
    M. Schumacher
    Haas F1
  • +0.160s
    11
    Frankreich
    P. Gasly
    AlphaTauri
  • +0.096s
    12
    Dänemark
    K. Magnussen
    Haas F1
  • +0.236s
    13
    Kanada
    L. Stroll
    Aston Martin F1 Team
  • +0.036s
    14
    Japan
    Y. Tsunoda
    AlphaTauri
  • +0.100s
    15
    Australien
    D. Ricciardo
    McLaren F1 Team
  • +0.443s
    16
    Finnland
    V. Bottas
    Alfa Romeo F1 Team
  • +0.038s
    17
    China
    G. Zhou
    Alfa Romeo F1 Team
  • +0.453s
    18
    Thailand
    A. Albon
    Williams Racing
  • +0.878s
    19
    Kanada
    N. Latifi
    Williams Racing
  • +0.191s
    20
    Großbritannien
    L. Norris
    McLaren F1 Team
Strecke
Circuit de Catalunya

Liveticker

18:04
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns vom ersten Tag der Formel 1 in Barcelona. Weiter geht es am morgigen Samstag mit dem 3. Training und Qualifying. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Freitagabend!
18:04
Ferrari wieder an der Spitze
Charles Leclerc scheint in Barcelona bisher die Nase vorn zu haben. Der Ferrari-Pilot und aktuelle WM-Leader konnte beide Trainings für sich entscheiden. Dahinter geht es bunter zu und im 2. Training konnte Mercedes mit starken Zeiten überzeugen. Hier darf man gespannt sein, ob sie diese Leistungen mit in den Samstag nehmen können oder es wie zuletzt in Miami dann wieder weiter nach hinten geht. Bei Aston Martin dürfte das Thema Datenklau von Red Bull heute wohl für mehr Schlagzeilen sorgen als die Ergebnisse. Sebastian Vettel war als Achter in den Top Ten, Lance Stroll aber nur 13. Mick Schumacher konnte sich mit Platz zehn ebenfalls einen der Plätze in den besten zehn sichern.
60. Runde
18:00
Ende 2. Training
Das 2. Training auf dem Circuit de Catalunya ist beendet und es geht zurück an die Boxen. Vierter wird Carlos Sainz, dem 0,3 Sekunden zu Leclerc fehlten. Max Verstappen wird Fünfter vor Fernando Alonso. Dahinter dann Sergio Pérez. Die Top Ten komplettieren Sebastian Vettel, Esteban Ocon und Mick Schumacher.
60. Runde
18:00
Charles Leclerc gewinnt das 2. Training des Spanien Grand Prix
Die Zeit ist abgelaufen! Die Bestzeit war Charles Leclerc gefahren. Dahinter findet sich nicht etwas Teamkollege Sainz oder Verstappen wieder, sondern George Russell im Mercedes. Ihm hatten 0,117 Sekunden zur Leclerc-Zeit gefehlt. Lewis Hamilton war im zweiten Mercedes Dritter. Er lag 0,2 Sekunden hinter der Bestzeit.
Charles Leclerc
Charles Leclerc
Ferrari
Ferrari
58. Runde
17:58
Medium der stärkere Rennreifen
Nach den bisherigen Rückmeldungen von Fahrern und Teams scheint der Medium der bessere Reifen für das Rennen am Sonntag zu sein. Der Hard dürfte eine Option sein, ist aber deutlich langsamer als der Medium, was die Rundenzeiten anbelangt.
56. Runde
17:56
Die finalen Minuten
Es laufen die finalen Minuten im 2. Training. In der Ergebnisliste dürfte sich darin aber nicht mehr viel tun. Alle beschäftigen sich weiterhin mit ihren Longruns.
53. Runde
17:54
Boxenfunk Charles Leclerc
"Die Reifen lösen sich auf", schimpft Charles Leclerc über Funk. Auch Carlos Sainz ist aktuell nicht glücklich mit seinem Reifen. Er fährt den Soft.
Charles Leclerc
Charles Leclerc
Ferrari
Ferrari
51. Runde
17:51
Zwei Fahrer testen den Hard
Die meisten im Feld testen derzeit auf den Longruns mit dem Soft und Medium. Die härteste Mischung aufgezogen haben Kevin Magnussen und Lance Stroll.
49. Runde
17:49
Nicht viel zu holen bei McLaren
Bei McLaren scheinen die zahlreichen Updates am Auto nicht so recht zu fruchten. Daniel Ricciardo liegt nur auf Platz 15 und Lando Norris konnte nach Fahrfehlern und einem beschädigten Unterboden kaum Runden drehen. Er ist daher abgeschlagen Letzter.
45. Runde
17:45
Mercedes mit guten Longruns
Nicht nur auf der fliegenden Runde passt es derzeit bei Mercedes, sondern auch die Longruns laufen derzeit ordentlich bei den Silberpfeilen.
44. Runde
17:43
Stroll mit den meisten Runden
Die meisten Runden im 2. Training hat bislang Lance Stroll absolviert. 20 Umrundungen hat er auf seinem Konto. Auf 19 Runden kommen Vettel, Sainz und Albon.
41. Runde
17:41
Nur geringe Verbesserung
Von Daniel Ricciardo gibt es nur die geringe Verbesserung auf dem weichen Reifen. Für den Australier geht es bis auf Platz 15 nach vorne.
40. Runde
17:40
Ricciardo auf Softrun
Daniel Ricciardo stand nach seinem ersten Run lange in der Box und geht jetzt erst auf seinen Run mit dem Soft. In der zweiten McLaren-Box wird weiterhin am Auto von Lando Norris gearbeitet.
37. Runde
17:37
Großteil hat Qualifying-Simulation beendet
Der Großteil des Feldes hat die Qualifying-Simulation inzwischen beendet und nun dürften die Longruns im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Sainz ist auf dem Soft, Leclerc und Verstappen gehen auf dem Medium wieder auf die Strecke.
35. Runde
17:35
Auch Hamilton vorne drin
Lewis Hamilton fährt eine 1:19.874 und kann sich damit auch in den vorderen Bereich hineinsetzen. Er ist neuer Dritter hinter Russell. Wie viel das wert ist, dürfte sich aber wohl erst morgen zeigen. Denn auch in Miami war Mercedes am Freitag ja vorne dabei.
32. Runde
17:32
Schumacher in den Top Ten
Auch Mick Schumacher hat seine Qualifying-Simulation gerade beendet und auch bei ihm lief es gut. Er kann sich auf den neunten Platz verbessern und liegt drei Zehntel vor seinem Teamkollegen Magnussen.
32. Runde
17:32
Russell neuer Zweiter
Scheint, als könnte man auch mit Mercedes rechnen. George Russell kann eine 1:19.787 hinbringen und setzt sich damit auf den zweiten Platz noch vor Sainz und Verstappen.
29. Runde
17:29
Neue beste Runde von Charles Leclerc
Charles Leclerc hat einen raus! Der Monegasse knallt eine 1:19.670 hin und schiebt sich damit gleich einmal um 0,320 Sekunden vor Teamkollege Sainz. Vettel ist inzwischen auf Platz sechs zurückgerutscht. Mick Schumacher geht gerade wieder auf die Strecke.
Charles Leclerc
Charles Leclerc
Ferrari
Ferrari
27. Runde
17:27
Arbeiten am Norris-Auto
Bei Lando Norris wird hingegen am Auto gearbeitet. Der Brite hatte sich bei seinem Ausflug in Kurve 9 den Unterboden beschädigt.
26. Runde
17:26
Neue beste Runde von Carlos Sainz
Ferrari setzt den Konter. Carlos Sainz kann mit zwei Sektorenbestzeiten als erster Fahrer die 19er-Marke knacken und zieht um hauchdünne 0,016 Sekunden an Verstappen vorbei.
Carlos Sainz
Carlos Sainz
Ferrari
Ferrari
23. Runde
17:23
Neue beste Runde von Max Verstappen
Max Verstappen kann sich aber deutlich vor Vettel setzen. Mit einer 1:20.006 geht es um 0,697 Sekunden an Vettel vorbei.
Max Verstappen
Max Verstappen
Red Bull Racing
Red Bull
22. Runde
17:22
Pérez bleibt dahinter
Sergio Pérez bleibt am Ende aber dennoch dahinter, nachdem er auf Verkehr trifft und eine Kurve nicht optimal erwischt. 0,089 Sekunden hatten gefehlt.
21. Runde
17:21
Neue beste Runde von Sebastian Vettel
Auf dem weichen Reifen geht es für Vettel dann auch gleich einmal an die erste Position. Lange dürfte er sich dort aber nicht halten, denn bereits im ersten Sektor nimmt ihm Sergio Pérez einiges ab.
Sebastian Vettel
Sebastian Vettel
Aston Martin F1 Team
Aston Martin
20. Runde
17:19
Es geht auf den Soft
Die ersten Piloten sind zurück auf der Strecke und gehen mit dem Soft in ihren Qualifying-Test. Unter ihnen sind unter anderem Vettel und Verstappen.
18. Runde
17:18
Nur noch wenige auf der Strecke
Nur noch wenige Fahrer sind aktuell auf der Strecke. Einer von ihnen ist Lando Norris, der seine Runde erneut nicht sauber hinbekommt. Er kommt in Kurve 9 weit raus und es gibt mächtig Funkenflug am Unterboden.
14. Runde
17:14
Strecke wieder freigegeben
Das virtuelle Safety Car ist aufgehoben und es kann wieder überall Vollgas gegeben werden. Der Großteil der Fahrer steht derzeit in der Boxengasse.
13. Runde
17:13
Boxenfunk Carlos Sainz
Ärger bei Carlos Sainz. Der Ferrari-Pilot schimpft über Funk über den Williams von Alex Albon, der da ungünstig im Weg steht.
Carlos Sainz
Carlos Sainz
Ferrari
Ferrari
11. Runde
17:11
Virtuelles Safety Car
Das virtuelle Safety Car kommt zum Einsatz! Valtteri Bottas rollt aus und muss seinen Alfa Romeo mit rauchendem Heck abstellen. "Irgendwas ist gebrochen", meldet Bottas über seinen Funk.
9. Runde
17:09
Aston Martin jenseits der Top Ten
Aston Martin ist neben der Strecke derzeit das ganz große Thema und bei Red Bull wittert man trotzt erstem FIA-Urteil weiter einen Datendiebstahl von Aston Martin. Anders könne man sich nicht erklären, dass das Auto so ähnlich ist. Auf der Strecke passt es bisher aber trotz der Updates noch nicht so recht zusammen. Vettel ist Elfter, Stroll 16.
6. Runde
17:07
Norris auf Abwegen
Lando Norris war kurzzeitig mal auf Abwegen und musste den Weg durch das Kiesbett wählen. Er kann weiterfahren, kommt aber zunächst einmal an seine Box.
6. Runde
17:06
Auch Leclerc nah dran
Nicht nur Sainz ist nah dran, sondern auch Charles Leclerc. Er ist nach seiner ersten Medium-Runde nur 0,063 Sekunden langsamer gewesen als Verstappen und derzeit Dritter.
5. Runde
17:05
Schumacher auf Platz sechs
Mick Schumacher beginnt sein Training auf dem sechsten Platz der Ergebnisliste. Bei Sebastian Vettel steht zunächst einmal Position neun zu Buche.
5. Runde
17:05
Sainz knapp dahinter
Nur knapp dahinter einordnen muss sich Carlos Sainz im Ferrari. Gerade einmal 0,046 Sekunden fehlen zu Verstappen. Hamilton ist Dritter vor Russell.
4. Runde
17:04
Neue beste Runde von Max Verstappen
Max Verstappen unterbietet die Zeit des Teamkollegen gleich einmal deutlich. Mit einer 1:20.932 war er gut zwei Sekunden schneller. Beide sind auf dem Mediumreifen.
Max Verstappen
Max Verstappen
Red Bull Racing
Red Bull
3. Runde
17:04
Neue beste Runde von Sergio Pérez
Sergio Pérez ist es dann auch, der die erste Zeit in der zweiten Session des Tages setzt. Seine 1:22.946 dürfte aber noch lange nicht das Ende der Fahnenstange sein.
Sergio Pérez
Sergio Pérez
Red Bull Racing
Red Bull
2. Runde
17:01
Viele schon auf der Strecke
Es dauert nicht lange und die Fahrer gehen auf die Strecke. Unter ihnen sind auch Alex Albon und Sergio Pérez, die ihr Cockpit im 1. Training an Freitagsfahrer abgeben mussten.
1. Runde
17:00
Start 2. Training
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 2. Trainings in Barcelona ist erfolgt...
16:54
Die Bedingungen
Es ist weiterhin warm in Barcelona. Die Streckentemperatur liegt bei 45 Grad, die Lufttemperatur bei 30 Grad. Regen wird für das 2. Training nicht erwartet.
16:48
Verkehr ein Thema
Nicht nur für Verstappen war Verkehr im 1. Training ein Thema. Zwischen Alonso und Hamilton kam es zu einer Beinahe-Kollision, als Hamilton auf den Alpine von Alonso auffuhr und dieser ihn übersah. Hamilton musste über die Randsteine fahren. Auch zwischen Testfahrer Jüri Vips im Red Bull und George Russell im zweiten Mercedes hätte es kurz vor Ende des Trainings fast gecrasht.
16:44
Vettel im Mittelfeld
Viel zu holen gab es trotz der großen Updates aber nicht für Sebastian Vettel. Der Heppenheimer hatte die Session auf Rang 16 beendet und lag damit hinter Mick Schumacher, der auf Position 15 gelandet war.
16:37
Viele testen Updates
Für die Teams stand im 1. Training vor allem das Testen der Updates an, die bis auf Haas jedes Team mitgebracht hatte. Die meisten neuen Teile hatte McLaren mitgebracht, aber auch bei Alfa Romeo und Aston Martin gibt es einige neuen Teile. Aston Martin wurde mit seinem Upgrade auch gleich zum Gesprächsthema, denn das Auto ähnelt im Bereich der Seitenkästen dem Red Bull. Laut FIA soll es hierbei aber mit rechten Dingen zugegangen sein und Aston Martin konnte beweisen, dass man das Design bereits so im November geplant hatte.
16:28
1. Training an Ferrari
Im 1. Training waren es die Ferrari-Piloten, die die Nase vorne hatten. Charles Leclerc und Carlos Sainz beenden die Session auf den ersten beiden Positionen. Max Verstappen hatten 0,3 Sekunden gefehlt, allerdings hätte der Niederländer wohl noch schneller sein können. Verstappen war auf seiner schnellen Runde mit den Softs im Verkehr gelandet. George Russell folgte mit 0,7 Sekunden Rückstand auf Position vier.
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum 2. Training der Formel 1 beim Grand Prix in Barcelona. Um 17:00 Uhr wird die Strecke freigegeben!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.