Liveticker

    17:00
    Das war der 12. Wettkampftag der Olympischen Spiele
    26 Medaillenentscheidungen sind an diesem 12. Wettkampftag Geschichte, Großbritannien und die USA haben mit jeweils neun Medaillen das meiste Edelmetall eingesammelt. Lukas Dauser (Silber im Turnen) und Malaika Mihambo (Gold im Weitsprung) haben den deutschen Medaillenregen an diesem Wettkampftag bereits in der Nacht eröffnet. Für eine weitere Goldmedaille und inklusive Weltrekord hat der deutsche Bahnrad-Vierer der Frauen in der Mannschaftsverfolgung gesorgt! Reichlich Medaillen gab es auch für unsere Wassersportler, die deutschen Segler haben drei Medaillen geholt. Weniger erfolgreich verlief der Wettkampftag für die deutschen Mannschaftssportler: Die Basketballer, Hockey-Herren und Handballer sind allesamt in ihren Viertelfinalspielen gescheitert und mussten ihre Medaillenträume begraben. Schließlich haben aber zwei Männer in der Leichtathletik heute allen die Show gestohlen. Der Norweger Karsten Warholm egalisierte zum Abschluss der ersten Session über die 400 Meter Hürden seinen eigenen Weltrekord. Den Schlusspunkt hinter die zweite Session des Tages setzt Supertalent Armand Duplantis, der im Stabhochsprung-Finale der Konkurrenz entflog und nicht nur sein erstes olympischen Gold gewann, sondern auch sein unglaubliches Talent zur Schau stellte.
    16:57
    Volleyball (M): Frankreich gelingt Überraschungscoup gegen Polen!
    Große Überraschung im Viertelfinale, Frankreich schmeißt den amtierenden Weltmeister Polen aus dem olympischen Turnier! Im letzten Entscheidungssatz gewinnt die Équipe Tricolore mit 15:8 und damit das Spiel 3:2! Was für ein Auftritt der Franzosen, die ins Halbfinale einziehen und jetzt Edelmetall vor Augen haben.
    16:37
    Volleyball (M): Frankreich erzwingt Entscheidungssatz
    Die französischen Volleyballer bieten dem Weltmeister aus Polen die Stirn, Les Bleus gewinnt den vierten Satz mit 25:21 und erzwingt damit den Entscheidungssatz.
    16:13
    Volleyball (M): Polen führt gegen Frankreich 2:1
    Das letzte laufende Event des Wettkampftages ist das Viertelfinale der Männer zwischen Polen und Frankreich. Die aktuelle Weltmeisternation Polen führt nach Sätzen mit 2:1 gegen Les Bleus, der vierte Satz hat in diesen Minuten angefangen.
    16:10
    Springreiten (X): Deußer im Finale, zwei Deutsche raus
    Die Einzel-Qualifikation im Sprungreiten ist beendet, mit Daniel Deußer hat diese aber nur einer von drei deutschen Olympioniken überstanden. Während Deußer erneut im Finale auf seiner Killer Queen antreten darf, sind André Thieme und Christian Kukuk nicht unter die besten 30 geritten und damit ausgeschieden.
    16:05
    Australisches Beach-Duo zieht ins Halbfinale ein
    15:12 im entscheidenden dritten Satz. Das australische Beach-Duo Mariafe Artacho del Solar und Talqua Clancy schlagen die Kanadierinnen Sarah Pavan und Melissa Humana-Paredes 2:1 nach Sätzen und zieht damit ins Halbfinale ein!
    16:00
    Combine (M): Megos und Hojer scheiden aus
    Die Qualifikation im Sportklettern Combine der Männer ist durch und wir dürfen notieren: Alexander Megos und Jan Hojer verpassen den Sprung unter die besten Acht und damit auch das Finale. Der Qualifikationssieg im Lead geht an den Österreicher Jakob Schubert.
    15:47
    Beachvolleyball (F): Kanadisches Duo erzwingt dritten Satz
    Gleichstand im Viertelfinale der Beachvolleyballerinnen. Das kanadische Duo Pavan/Humana-Paredes hat den zweiten Satz gegen die Australierinnen Artacho del Solar/Clancy mit 21:19 gewonnen und damit den dritten Satz, der bis 15 und zwei vor gespielt wird, erzwungen.
    15:37
    Basketball (M): Australien demontiert Argentinien, Team USA wartet im Halbfinale
    Die australischen Basketballer sind der nicht so klaren Favoritenrolle im Viertelfinale gegen Argentinien mehr als gerecht geworden. Die Boomer haben die Argentinier mit 97:59 deklassiert und ziehen verdient ins Halbfinale ein, wo jetzt Titelfavorit Team USA wartet. Mit dem Ende dieser Partie ist die Top 4 des olympischen Basketballturniers komplettiert, im zweiten Halbfinale treffen Slowenien und Frankreich aufeinander.
    15:31
    Fußball (M): Spanien zieht ins olympische Finale ein
    Spanien schlägt Japan im Halbfinale des olympischen Fußballturniers nach 120 Minuten mit 1:0. Marco Asensio schießt fünf Minuten vor dem Schlusspfiff das goldene Tor für Spanien, das im Finale auf Brasilien treffen wird. Japan muss im kleinen Finale um Bronze gegen Mexiko antreten.
    15:29
    In der 115. Minute: Asensio mit dem Tor zum Finale!
    Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff der Verlängerung hat Marco Asensio von Real Madrid die spanische Nationalmannschaft gegen Japan mit 1:0 in Führung gebracht! War das der Lucky Punch für die Furia Roja?
    15:23
    Springreiten (X): Thieme wohl raus!
    Das dürfte es für André Thieme gewesen sein! Der Deutsche leistet sich am fünften Hindernis einen Fehler und liegt in der Zwischenwertung mit Platz 29 schon weit zurück. Neun Paare folgen noch. Darunter dann auch der letzte Deutsche Christian Kukuk.
    15:19
    Fußball (M): Nächste Nullnummer ins Elfmeterschießen?
    Zwischen Japan und Spanien wollen weiterhin keine Tore fallen, damit könnten 240 Minuten Fußball ohne einziges Tor zu Ende gehen. Wird auch das Duell zwischen dem letzten europäischen Olympiasieger aus dem Jahre 1992 und dem Gastgeberland im Elfmeterschießen entschieden?
    15:18
    Duplantis verpasst den Weltrekord und beendet die LA-Session
    Er war der letzte aktive Sportler im Olympiastadion am heutigen Wettkampftag, doch der Weltrekord wollte schließlich nicht fallen. Armand Duplantis feiert Gold und beendet damit die Leichtathletik-Wettbewerbe für heute.
    15:13
    Handball (M): Deutschland gegen starke Ägypter raus!!!
    Bitter! Die DHB-Auswahl muss den Ägyptern dabei zuschauen, wie sie ihren Halbfinaleinzug lautstark und ekstatisch in einer großen Traube mit Gesängen feiert. Dabei müssen Gensheimer und Co. anerkennen, dass die deutlich bessere Mannschaft dieses Viertelfinals gewonnen hat. Das 31:26-Endergebnis spiegelt den Spielverlauf gut wieder und zeigt: Es war nicht mal knapp. Das Ziel einer Medaille in Tokio verfehlt Gislasons Mannschaft damit, Ägypten kann hingegen auf diese Leistung aufbauen und trifft im Halbfinale auf Frankreich - warum sollte nicht auch da ein Sieg drin sein?
    15:10
    Volleyball (M): Polen auf Halbfinalkurs
    Nach dem ersten Satz befinden sich die Polen im Volleyball-Viertelfinale auf Halbfinalkurs. Der zweifach amtierende Weltmeister ist bei Olympia fast immer blass geblieben, die Ausnahme bildet der Olympiasieg 1976 und könnte in Tokio dieses Trauma bewältigen. Im ersten Satz spielen sie gegen die französischen Volleyballer stark und gewinnen diesen mit 25:21.
    15:08
    Die Brust zu breit: Duplantis verpasst Weltrekord im Ersten
    Sinnbildlich für den Gewinner der Olympischen Goldmedaille. Die Höhe reicht locker im ersten Versuch über 6,19 Meter, doch die Brust des Schweden reißt die Latte durch einen kleinen Kontakt runter. Zwei Versuche bleiben dem Supertalent.
    15:06
    Beachvolleyball (F): Ein Halbfinal-Platz ist noch offen
    Ein Platz im Halbfinale im Beachvolleyball der Frauen ist noch zu vergeben. Wer wird am 5. August gegen Anastasija Kravcenoka und Tina Graudina aus Lettland kämpfen? Sarah Pavan und Melissa Humana-Paredes aus Kanada oder Mariafe Artacho und Taliqua Clancy aus Australien?
    15:03
    Handball (M): Ägypten zu stark für deutsches Team
    Noch fünf Minuten und das deutsche Team hat es in den letzten Minuten nicht geschafft, auch nur ein Tor zu werfen. Karim Hendawy, der ägyptische Keeper, ist immer wieder die Endstation für das deutsche Team. 28:21 - die Hoffnung auf das Halbfinale ist auf ein mickriges zusammengeschrumpft.
    15:03
    Handball (M): Acht Minuten Zeit für Sechs-Tore-Rückstand!
    Eieiei, ist das frustrierend! Immer wieder kämpft sich die DHB-Auswahl auf ein paar Tore heran, doch dann bauen sie ein paar Fehler in ihr Spiel hinein und die Ägypter können den alten Abstand wiederherstellen. Gerade sind sie sogar auf 27:21 weggezogen, die Aufgabe scheint jetzt schier unmöglich. Auch Bausteine, auf die Gislason immer setzen konnte, wie Außenangriffe von Timo Kastening, gehen jetzt schief.
    15:01
    Springreiten (X): Deußer sicher ist im Finale
    Mit Daniel Deußer ist inzwischen der erste deutsche Reiter mit dem Parcours durch! Deußer schafft die Null mit einer guten Zeit und ist mit Killer Queen sicher durch.
    15:00
    6,19 Meter: Duplantis fordert seinen eigenen Weltrekord
    6,18 Meter ist der aktuelle Weltrekord, den Armand Duplantis selbst im Februar 2020 aufgestellt hat. Jetzt will er seine eigene Wundermarke brechen, wir dürfen gespannt sein! 6,19 Meter sind aufgelegt.
    14:57
    Basketball (M): Australien führt zur Pause mit 39:33
    Welches Team ist der letzte Halbfinalist im olympischen Basketballturnier? Australien überzeugte als starker Gruppenerster und liegt aus dieser Position heraus nach zwei Vierteln auch mit 39:33 im vierten Viertelfinale der Männer vorne. Doch mit den Argentiniern ist jederzeit zu rechnen, schließlich sind sie als WM-Zweiter und letzter Olympiasieger, der nicht „USA” hieß, im Basketball eine nicht zu vernachlässigende Nummer.
    14:56
    Supertalent Armand Duplantis gewinnt erstmals olympisches Gold
    Das schwedische Supertalent Armand Duplantis hat seine erste olympische Goldmedaille gewonnen! Sein letzter Konkurrent, Christopher Nilsen aus den USA, hat in drei Versuchen die 6,02 Meter nicht überwinden können und darf sich damit über Silber vor dem Brasilianer Thiago Braz freuen. Viermal ist Duplantis heute gesprungen, viermal ist er ohne Makel durch die Luft geflogen. Jetzt kann der Schwede noch für den Weltrekord gehen.
    14:56
    Kambundji aus der Schweiz wird Siebte über 200 Meter
    Mujinga Kambundji aus der Schweiz ist im Finale über 200 Meter auf Platz 7 gelaufen. Mit einer Zeit von 22,30 Sekunden fehlte ihr keine Sekunde auf die Top 3, heute hat es aber nicht gereicht!
    14:55
    Thompson-Herah dominiert und gewinnt Gold!
    Pure Dominanz vom Start weg, Elaine Thompson-Herah enteilt der Konkurrenz und gewinnt nach den 100 Metern auch die doppelte Distanz! Gold geht nach Jamaika! Christine Mboma aus Namibia ist mit 21,81 zu Silber gelaufen und hat einen neuen U20-Weltrekord aufgestellt! Die US-Amerikanerin Gabrielle Thomas gewinnt Bronze und Shelly-Ann Fraser-Pryce geht leer aus!
    14:55
    Beachvolleyball (F): Lettisches Duo weiter!
    Das Duo aus Lettland ist im dritten Satz wieder überlegen gegen die Konkurrenz aus Kanada und holt sich mit 15:11 den zweiten Satzgewinn in diesem Spiel. Damit sind sie im Halbfinale. Auf wen Anastasija Kravcenoka und Tina Graudina dort treffen, wir sich im nächsten Match entscheiden.
    14:53
    Handball (M): Deutschland vor dem Aus?
    Steht Deutschland vor dem bitteren Olympia-Aus im Viertelfinale? So langsam muss man immer mehr mit der Enttäuschung rechnen. Denn 15 Minuten vor Schluss ziehen die Ägypter mit 23:18 weg, diese Nuss ist heute unglaublich schwer zu knacken. Gislasons Maßnahmen greifen heute ebenfalls nicht so richtig.
    14:51
    Fußball (M): Auch zweites Halbfinale torlos nach 90 Min.
    Die Halbfinalisten gönnten den Fußballfans heute nicht allzu viel Unterhaltung. Nachdem schon das erste Halbfinale nicht mit einem Chancenwucher unterhielt, sondern eher durch Langeweile auffiel und mit der bis zum Ende vorhandenen Spannung punkten musste, ist auch das zweite Halbfinale nicht von einem offenen Visier geprägt. Kurz vor Schluss kommt zwar Spanien noch zu einer mittelmäßigen Chance, doch die kann Rafa Mir nicht verwerten. So geht es torlos in die Verlängerung.
    14:49
    200 Meter Finale: Macht Jamaika Gold unter sich aus?
    Der letzte Medaillenkampf des Tages in der Leichtathletik steht an, die 200 Meter Sprinterinnen sind im Olympiastadion angekommen. Die großen Favoriten sind die Jamaikanerinnen Elaine Thompson-Herah (Gold über 100 Meter) und Shelly-Ann Fraser-Pryce. Doch auch Mujinga Kambundji aus der Schweiz kann womöglich um Bronze mitlaufen! Um 14:50 Uhr sollte der Startschuss fallen, etwas Verzögerung hat der Wettkampf aber.
    14:47
    Gewichtheben (M): Djuraev ringt Martirosyan nieder!
    Akbar Djuraev aus Usbekistan übt in seinem letzten Versuch noch einmal Druck aus und schafft die 237kg. Damit ist Simon Martirosyan gefordert. Der geht auf 238kg hoch, knickt aber im ersten Versuch ein. Nun kommt alles auf den letzten Versuch an. Wer holt Gold? Djuraev oder Martirosyan? Martirosyan scheitert erneut und damit ist klar: Akbar Djuraev holt Gold mit 430kg! Martirosyan holt mit 423kg Silber. Arturs Plesnieks sichert sich im engen Duell mit Naniev vom ROC Bronze.
    14:46
    Stabhochsprung (M): Showdown zwischen Duplantis und Nilsen!
    Was für ein Showdown zwischen dem US-Amerikaner Christopher Nilsen und Armand Duplantis! Beide gehen über die 5,97 Meter im ersten Versuch, doch beim Schweden war noch unfassbar viel Luft nach oben.
    14:44
    Handball (M): Deutschland weiterhin mit Problemen
    Auch der Start in Hälfte zwei ist nicht optimal, Ägypten zieht sogar kurz etwas weiter davon. Immerhin kann Julius Kühn nach einem guten Lauf bei einem Gegenstoß auf 16:19 verkürzen, die DHB-Männer sind gefordert!
    14:44
    Anita Wlodarczyk gewinnt Gold und feiert Olympia-Hattrick!
    Die polnische Weltrekordlerin Anita Wlodarczyk gewinnt die Goldmedaille im Hammerwurf der Frauen und feiert nach London 2012 und Rio 2016 den goldenen Hattrick in ihrer Disziplin! 78,38 bedeuten Platz 1, dahinter gewinnt Zheng Wang Silber vor der zweiten Polin auf dem Treppchen. Bronze geht an Malwina Korpon!
    14:42
    Thiago Braz gewinnt Bronze im Stabhochsprung!
    Mit drei Versuchen ist Thiago Braz bei 5,92 Metern gescheitert. Für den Goldmedaillisten von Rio 2016 bleibt in Tokio dennoch die Bronzemedaille!
    14:42
    Gewichtheben (M): Bronze ist vergeben
    Die Bronzemedaille ist im Gewichtheben bis 190kg an Arturs Plesnieks vergeben. 410kg hatte er in der Summe geschafft. Um Gold kommt es nun zum Duell zwischen Martirosyan und Djuraev.
    14:42
    Ringen (F): Stock Mensah aus den USA ringt sich zu Gold!
    Den olympischen Dienstag im Ringen beschließen die Frauen mit ihren Finalwettkämpfen. Anders als die Männer in den Medaillenduellen zuvor stehen bei den Frauen am heutigen Tag Entscheidungen im Freestyle statt. In der Klasse bis 68 kg holt die Kirgisin Meerim Zhumanazarova im Bronze Medal Match durch einen ungefährdeten Sieg mit 10:1 Punkten die zweite olympische Medaille in Tokio für ihr Land, nachdem Makhmudov bei den Männern mit Silber vorgelegt hatte. Alla Cherkasova kann sich ihr Bronze sogar durch eine frühzeitige Entscheidung erringen, als sie ihre japanische Kontrahentin Sara Dosho zu Boden ringt. Danach hallen einige „U-S-A”-Rufe über die Matten, denn Tamyra Stock Mensah gewinnt das Finale gegen die Nigerianerin Blessing Oborududu - Gold für die Vereinigten Staaten!
    14:41
    Stabhochsprung (M): Lavillenie verpasst die Medaillenränge
    Der Franzose Renaud Lavillenie hat die Medaillenränge im Stabhochsprung-Finale verpasst. Angeschlagen in den Wettbewerb gegangen ist er einzig über die 5,70 Meter gesprungen, mit vielen Pausen ist er letztlich an der 5,92 Marke gescheitert.
    14:38
    Hammerwurf-Finale: Letzte Runde ist angebrochen
    Jetzt wird es heiß beim Hammerwerfen der Frauen. Kann eine der Finalistinnen über sich hinauswachsen und der klaren Favoritin Wlodarczyk noch die Stirn bieten? Wir starten in die sechste und letzte Runde.
    14:38
    Beachvolleyball (F): Ausgleich durch Kanada
    Heather Bansley und Brandie Wilkerson möchten ihren Traum von der Medaille am Leben halten und kämpfen jetzt! Sie gewinnen den zweiten Satz und gleichen gegen Kravcenoka und Tina Graudina zum 1:1 aus. Es wird in den dritten Satz gehen.
    14:37
    Duplantis knackt die 5,92 und übernimmt die Führung
    Unfassbare Leichtigkeit. Danach sieht es beim Schweden Armand Duplantis aus, der die 5,92 Meter als erster Finalist hier überfliegt! Christopher Nilsen, Thiago Braz und Renaud Lavillenie werden wohl die restlichen Medaillen unter sich ausmachen, Duplantis scheint der Konkurrenz entwachsen zu sein!
    14:36
    Springreiten (X): 48 Paare sind durch
    In der Qualifikation für das morgige Einzel-Springreiten sind 48 Paare inzwischen fertig und es gibt eine letzte Pause, in welcher der Platz hergerichtet wird. Die beste Leistung zeigte bisher der Brite Ben Maher mit Explosion W. 81,34 Sekunden hatte er gebraucht, um den Parcours fehlerfrei zu absolvieren. Damit gehört er zu denen, die auch bereits sicher im Finale sind.
    14:33
    Hammerwurf-Finale: Acht Frauen verbleiben
    Im Finale des Hammerwerfens hat sich die Spreu vom Weizen getrennt. Nach drei Versuchen mussten sich vier Athletinnen verabschieden, darunter zwei US-Amerikanerinnen. Die Top 8 bekommt drei weitere Versuche. Das Finale wird weiterhin von der Polin Anita Wlodarczyk angeführt, jetzt ist ihre Landsfrau Malwina Korpon aber auf Rang zwei vorgerückt!
    14:32
    Tischtennis (F): Japanisches Team feiert Finaleinzug
    Nur einen Satz hat Mima Ito im Einzel gegen die Hongkong-Chinesin Hoi Kem Doo abgegeben, so haben die Japanerinnen im Teamwettbewerb ein dickes Ausrufezeichen gesetzt und sich die Medaille gesichert. Ob Silber oder Bronze, das entscheidet sich im Finale am Donnerstag (erneut 12:30 Uhr). Das Team aus Hongkong hat nach dem deutlichen 0:3-Verlust noch die Chance auf Bronze. Die beiden Teams treffen im kleinen bzw. großen Finale auf den jeweiligen Verlierer bzw. Sieger des zweiten Halbfinals zwischen den favorisierten Chinesinnen und den Herausforderinnen aus Deutschland.
    14:31
    Volleyball (M): Letztes Viertelfinale in den Startlöchern
    Das letzte Viertelfinale im Volleyball der Männer steht in den Startlöchern. In der Ariake Arena kämpfen die Teams auf Polen und Frankreich um das Weiterkommen in das Halbfinale. Favorit ist Gruppensieger Polen, doch so eine K.o.-Runde hat bekanntlich ihre eigenen Gesetze.
    14:30
    19-jährige Mu gewinnt Gold über 800 Meter!
    Die 19-jährige US-Amerikanerin Athing Mu gewinnt mit 1:55,21 die Goldmedaille über 800 Meter und bricht damit den US-Rekord. Silber geht an die Britin Keely Hodginson, die ebenfalls erst 19 Jahre alt ist. Bronze geht ebenfalls in die Vereinigten Staaten, Raevyn Rogers kam mit persönlicher Bestleistung als Dritte ins Ziel!
    14:29
    Gewichtheben (M): Es wird langsam ernst!
    Im Gewichtheben wird es in der Gewichtsklasse bis 190 Kilogramm langsam ernst und die meisten Athleten haben ihre Versuche im Stoßen beendet. Timur Naniev führt momentan mit 409kg die Wertung knapp vor dem Bulgaren Hristo Hristov an. Die großen Favoriten auf Gold haben den Wettkampf aber noch nicht gestartet.
    14:27
    Kampf um Edelmetall: Vier Springer verbleiben
    Im Finale des Stabhochsprungs verbleiben vier Athleten, nachdem Piotr Lisek, Harry Coppell, Kc Lightfoot und Emmanouil Karalis an 5,87 Metern gescheitert sind! Es verbleiben Nilsen, Braz, Duplantis und der angeschlagene Lavillenie!
    14:25
    Handball (M): Enttäuschendes 12:16 zur Pause
    Die Ägypter sind nicht zu Unrecht amtierender Afrikameister, man darf sie nicht unterschätzen - das zeigt die erste Halbzeit des Viertelfinalspiels von Deutschland gegen eben jene Nordafrikaner. Unglaublich zäh zu bespielen sind die Handballer in Rot, die in Weiß spielenden Deutschen liegen verdient mit 12:16 zurück. Zwischenzeitlich schien es so, dass die DHB-Auswahl aufholte, doch der Schein trog: Durch eine Zeitstrafe des deutschen Teams gingen die Ägypter wieder mit vier Toren in Führung, welche sie bis in die Pause brachten. Die Hoffnung von Gislason und seinen Jungs ist, dass der kräftezehrende Spielstil des ägyptischen Teams irgendwann zuschlägt, doch davor müssen sie ihren eigenen Job auch besser machen. Sowohl in der Offensive als auch in der Defensiv inklusive dem bisher viel zu schwachen Wolff gibt es noch einiges zu tun. Hoffen wir, dass Durchgang zwei besser wird!
    14:24
    Finale über 800 Meter: Wer macht das Rennen?
    Das Finale über 800 Meter der Frauen steht vor der Tür, insgesamt haben wir drei Britinnen und zwei US-Amerikanerinnen in einem Teilnehmerfeld, das von den Saisonbestleistungen her gesehen sehr eng beieinander liegt. Der Startschuss fällt in weniger als einer Minute!
    14:21
    Beachvolleyball (F): Lettland souverän
    Bisher zeigt sich das Duo aus Lettland im ersten Satz souverän Anastasija Kravcenoka und Tina Graudina setzen sich mit 21:13 durch. Können die Kanadierinnen im zweiten Satz noch einmal zurückschlagen?
    14:20
    Synchronschwimmen (F): Qualifikation beendet
    Die Qualifikation im Duett ist gerade zu Ende gegangen. Anna-Maria und Eirini Alexandri aus Österreich schließen die Quali auf Rang sieben ab und sind damit sicher im Finale wieder dabei. Svetlana Kolesnichenko und Svetlana Romashina gewinnen die Qualifikation locker mit 3.2247 Punkten Vorsprung zu China und der Ukraine.
    14:19
    Duplantis lässt aus, Karalis und Lightfoot im Dritten
    Der Wettkampf spitzt sich im Stabhochsprungfinale zu. Nach einem Fehlversuch lässt Lavillenie die 5,87 Meter wieder bleiben und schont seine angeschlagenen Knochen für ein großes Finale. Gleiches gilt für Duplantis. Der Grieche Karalis und US-Amerikaner Lightfoot stehen hingegen vor dem dritten Versuch bei dieser Höhe.
    14:17
    Klettern (M): Lead-Disziplin - wer kommt am höchsten?
    Zwar zeigten sich die beiden Deutschen in der zweiten Disziplin, dem Bouldern, jeweils in guter Form und erreichten die Top Ten. Doch die Qualifikation für das Finale bleibt weiterhin ein schwieriges Unterfangen, denn insgesamt verweilen sie auf Rang elf und Rang 14. Da es sehr viele unterschiedliche Spezialisten gibt, wird das Feld nach jeder Disziplin ziemlich durchgemischt. Jetzt müssen sich die 20 Kletterer in der letzten Disziplin des Qualitages messen - dem Leadklettern. Hier geht es darum, in der vorgegebenen Zeit von sechs Minuten möglichst hoch zu klettern. Wer den höchsten Punkt des schwierig gesetzten Kurses erreicht, holt die beste Punktzahl.
    14:14
    Springreiten (X): Guerdat muss zittern!
    Steve Guerdat mit Venard de Cerisy hat gerade als letzter Schweizer den Parcours geritten. Am fünften Hindernis fällt eine Stang e und es gibt vier Fehlerpunkte. Damit muss er jetzt schon zittern, da zu viele schon ohne Fehler blieben. Er liegt momentan auf Platz 22 und es sieht mit noch 30 Paaren nicht gut aus, dass er morgen noch mal mitmischen darf.
    14:14
    Hammerwurf-Finale: Wlodarczyk baut Führung aus
    Anita Wlodarczyk liegt im Hammerwurf-Finale schon früh auf Medaillenkurs. Im dritten Versuch hat sie die Bestweite und die Führung des Wettkampfes auf 77,44 Meter ausgebaut. Wang (CHN) auf Zwei, Rogers (CAN) auf Drei.
    14:12
    Handball (M): Deutschland kämpft sich heran
    Nach und nach macht die DHB-Auswahl den Rückstand gut und kann sechs Minuten vor Schluss auf 10:12 verkürzen, immerhin! Denn zwischendurch hatten die Ägypter 6:1 in Führung gelegen. Sie spielen physisch extrem belastend, können sie das die vollen 60 Minuten durchhalten?
    14:11
    200 Meter (M): Kanadier de Grasse setzt Ausrufezeichen
    Der dritte Lauf über 200 Meter ist durch, der Kanadier Andre de Grasse ist seiner Konkurrenz davongelaufen und hat mit 19,72 Sekunden die schnellste Zeit des Tages aufgelegt. Hinter ihm kam Kenneth Bednarek (USA) auf Rang zwei ins Ziel. Mit dem Ende des dritten Laufs steht auch fest, dass Noah Lyles mit seiner Zeit aus dem zweiten Lauf ins Finale einziehen wird.
    14:10
    Ringen (M): Musa Evloev holt Gold Nummer 13 für den ROC
    Die nächsten Medaillen in der Makuhari Messehalle wurden auf der Matte B im Ringen vergeben, erneut mussten sich die Kämpfer im griechisch-römischen Stil beweisen, dieses Mal in der Klasse bis 97 kg. Alle drei finalen Duelle waren früh entschieden: In den jeweiligen Bronze Medal Matches hat der Iraner Mohammadhadi Saravi gegen den Finnen Savolainen keine Probleme und holt sich mit 9:2 Punkten Bronze. Die gleiche Farbe hat die Medaille des Polen Tadeusz Michalik, der einen 10:0-Erfolg ohne gegnerischen Punkt einfährt. Gold holt der Russe Musa Evloev, der sich gegen Artur Aleksanyan aus Armenien mit 5:1 zum Olympiasieg ringt.
    14:08
    Favorit wird für Auslauf bestraft und muss zittern
    Der US-Amerikaner Noah Lyles sah im zweiten Halbfinallauf über 200 Meter wie der sichere Sieger aus, hat dann aber einen Gang rausgenommen und wurde von seiner Konkurrenz gnadenlos bestraft. Mit einem Fotofinish sind der US-Amerikaner, der Kanadier Aaron Brown und Josepj Fahnbulleh aus Liberia ins Ziel gekommen, alle drei wurden mit 19,99 Sekunden bemessen, doch im Tausendstelbereich wurde Lyles später eingestuft. Damit ist der große Favorit nur auf Rang 3 und muss damit auf die Zeit hoffen.
    14:02
    Wlodarczyk führt Hammerwurf-Finale an
    Nach zwei Versuchen führt Weltrekordhalterin Anita Wlodarczyk mit 76,01 Metern das Finale an! Dahinter liegt die Chinesin Zheng Wang mit einer Saisonbestleistung von 75,30 Metern auf Rang 2. Die drei US-Amerikanerinnen suchen im Finale noch nach ihrer Form.
    14:01
    Wasserball (F): Russische Athletinnen und Ungarn im Halbfinale
    Etwas enger als in den ersten beiden Viertelfinals ging es in den zweiten Viertelfinals der Frauen zu: Ungarn gewann schon vor einiger Zeit gegen die Niederländerinnen mit 14:11, vor allem aber wurde zwischen Russland und Australien für Spannung gesorgt, dort setzten sich die Osteuropäerinnen unter neutraler Flagge mit 9:8 durch. Im Halbfinale treffen sie dann auf die US-Amerikanerinnen, Ungarn trifft auf Spanien.
    14:01
    Beachvolleyball (F): Es geht wieder ums Halbfinale
    Auf dem Beachvolleyball-Platz geht es wieder um das Halbfinale! Das lettische Duo mit Anastasija Kravcenoka und Tīna Graudina trifft auf Heather Bansley und Brandie Wilkerson aus Kanada.
    13:58
    Stabhochsprung-Finale geht in heiße Phase
    Das Stabhochsprung-Finale der Männer geht in die heiße Phase. Mit Armand Duplantis (SWE), Emmanouil Karalis (GRE) und Kc Lightfoot (USA) führen drei Athleten die Gruppe im Gleichschritt an. Renaud Lavillenie ist bislang einzig über die 5,70 Meter gesprungen.
    13:56
    Handball (M): Schwacher Start für Gislasons Team
    Das kann die deutsche Nationalmannschaft besser... Nach etwa zehn Minuten liegen die Deutschen mit 2:6 zurück, in der Offensive findet das Team noch kaum herein, die ägyptische Abwehr steht aber auch sattelfest!
    13:56
    Zernikel und Lita Baehre verpassen Medaillenränge
    Die deutschen Stabhochspringer Oleg Zernikel und Bo Kanda Lita Baehre sind wie drei andere Athleten vor ihnen aus dem Medaillenkampf ausgeschieden! Mit drei Fehlversuchen bei 5,80 Metern endet das Finale an dieser Stelle für die beiden Deutschen.
    13:54
    Springreiten (X): Fuchs bleibt ohne Fehler
    Martin Fuchs lässt sich mit Clooney 51 nichts vormachen und absolviert den Parcours mit einer soliden Zeit und null Fehlern. Er ist einer von 14 Startern, denen das bislang gelungen ist.
    13:53
    200 Meter (M): 17-jähriger Knighton gewinnt Halbfinallauf
    Der 17-jährige US-Amerikaner Erriyon Knighton gewinnt den ersten Halbfinallauf mit 20,02 Sekunden vor dem Jamaikaner Rasheed Dwyer. Die beiden Erstplatzierten jeden Laufs plus die insgesamt zwei Zeitschnellsten ziehen ins Finale ein.
    13:50
    Fußball (M): Zweiter Torlos-Kick?
    Nachdem uns das Halbfinale zwischen Brasilien und Mexiko schon nicht von den Plätzen gerissen hat, droht uns der nächste langweilige Kick. Auch zwischen Japan und Spanien steht es zur Pause noch 0:0, nur wenige gute Chancen gab es auf beiden Seiten zu bestaunen.
    13:48
    Synchronschwimmen (F): Österreicherinnen sicher durch
    Anna-Maria und Eirini Alexandri aus Österreich können sich inzwischen auch offiziell auf das Finale morgen freuen. Es kommen zwar noch einige Teams, doch mit ihrem derzeit vierten Zwischenrang kann sie niemand mehr aus den Top zwölf kegeln.
    13:47
    200 Meter (M): Drei Halbfinalläufe
    In Kürze beginnen die drei Halbfinalläufe über 200 Meter der Männer. Der US-Amerikaner Noah Lyles ist der große Favorit, er startet in Lauf zwei.
    13:47
    Handball (M): Lebt der Medaillentraum weiter?
    Die Mission der Handballmänner, eine Medaille mit in die Heimat zu nehmen, geht in diesen Momenten in die nächste Runde. Gegen die ägyptische Handballnationalmannschaft ist das deutsche Team im Viertelfinale gefordert und könnte mit einem Sieg ins Halbfinale einziehen und dort um Medaillen kämpfen. Die bisherigen Leistungen im Turnier waren vielversprechend, trotz zweier Niederlagen konnte die DHB-Auswahl in jeder Partie mit ihrem Gegner mithalten. Auf geht's in den Kampf ums Halbfinale!
    13:45
    Gewichtheben (M): Martirosyan führt zur Halbzeit
    Die Durchgänge im Reißen sind durch. Simon Martirosyan aus Armenien führt das Feld mit 195kg und dem Olympischen Rekord an. Absetzen aber kann er sich nicht. Mit 193kg ist Akbar Djuraev Zweiter. 189kg schaffte Hristo Hristov aus Bulgarien.
    13:44
    Über 5,80 Meter: Zernikel und Lita Baehre im Dritten
    Die deutschen Stabhochspringer Oleg Zernikel und Bo Kanda Lita Baehre müssen jeweils über 5,80 Meter in den dritten Versuch. Außer, man entscheidet sich dafür, die Höhe auszulassen und auf 5,87 Meter zu gehen.
    13:40
    Ringen (M): Gold für Ungarn, Silber und Bronze an kleine Nationen
    Tamas Lorincz aus Ungarn ringt sich in der Klasse bis 67 kg im griechisch-römischen Kampfstil zu Gold. Der Ungar sah sich in einem von beiden Seiten sehr defensiv ausgelegtem Finalkampf dem Kirgisen Akzhol Makhmudov gegenüber, der schlussendlich knapp mit 1:2 nach Punkten verlor. Makhmudov holt die erste Medaille für Kirgisistan. Die immerhin bereits dritte Medaille für seine Nation erkämpft sich Rafig Huseynov aus Aserbaidschan - zum dritten Mal ist es die bronzene. Shohei Yabiku gewinnt das zweite Bronze Medal Match sehr deutlich, der Japaner freut sich ebenfalls über den dritten Platz.
    13:38
    Springreiten (X): Beat Mändli mit einem Fehler
    Beat Mändli aus der Schweiz ist mit seinem Pferd Dsarie durch. Mit einem Fehler für die überschrittene Zeit findet er sich auf dem von einigen Paaren geteilten zwölften Platz wieder.
    13:38
    Mohamed Mohumed verpasst Finale über 5000 Meter
    13:50,46 Minuten waren es am Ende für den deutschen Läufer Mohamed Mohumed, der seinen Lauf als 16. beendet und damit ausscheidet. Der Spanier Mohamed Katir darf sich über den Sieg von Lauf zwei freuen.
    13:37
    Gewichtheben (M): Martirosyan souverän
    Simon Martirosyan aus Armenien lässt keine Fragen offen und reißt bei seinem ersten Besuch bereits die 190kg, mit denen er sich erst einmal an die Spitze des Feldes setzt. Die meisten Athleten sind auch bereits durch mit ihren drei Versuchen, so viel dürfte sich also nicht mehr ändern.
    13:36
    Springreiten (X): Zehn mit null Fehlern
    Bisher sind zehn Reiter und Reiterinnen bei ihrem Durchgang mit null Fehlern davongekommen. Die schnellste Zeit war Kenny Darragh aus Irland geritten, der 82,01 Sekunden brauchte.
    13:35
    Kugelstoßen (M): Qualifikation geht in zweite Runde
    Nach der ersten Qualifikation im Kugelstoßen sind drei Athleten sicher im Finale dabei: Thomas Walsh (NZL), Darlan Romani (BRA) und Mostafa Amr Hassan (EGY) haben die geforderte Weite von 21,20 Metern übertroffen. Und damit startet in wenigen Minuten die zweite Gruppe, los geht es um 13:40 Uhr.
    13:33
    Wer wirft den goldenen Hammer?
    Wir eröffnen den nächsten Medaillenkampf, das Finale im Hammerwurf der Frauen startet in wenigen Augenblicken. Ohne deutsche Beteiligung gibt es hier drei ganz große Favoritinnen auf Edelmetall: Die polnische Weltrekordhalterin Anita Wlodarczyk sowie das US-Duo Deanna Pryce und Brooke Andersen.
    13:31
    Feldhockey (M): Deutschland geschlagen, Australien im Finale!
    Bitter! In einem mehr als engagierten Auftritt hätte die deutsche Mannschaft die „Kookaburras” am Rande der Niederlage haben können, dafür hätte sie aber etwas mehr Spielglück und mehr Effizienz vor dem Tor benötigt. Da hatten die Australier heute einen besseren Tag, die sich etwas reifer und kaltschnäuziger zeigten und mit dem Treffer ins leere Tor kurz vor Schluss den Deckel draufmachten. So kämpft das Team aus Down Under gegen den anderen Gruppenersten Belgien um die Goldmedaille, in der übermorgigen Nacht wird es um 03:30 Uhr deutscher Ortszeit für die „Honamas” um Bronze gehen. Also: Schnell berappeln, Kopf nach oben und Bronze mit nach Deutschland nehmen!
    13:28
    Gewichtheben (M): Hristov führt
    Im Gewichtheben bis 109 Kilogramm führt im Reißen derzeit der Bulgare Hristo Hristov mit 185kg die Wertung an. 184kg konnte Ali Hashemi aus dem Iran zeigen. Die beiden großen Favoriten aber waren noch nicht an der Reihe!
    13:27
    Stabhochsprung (M): Lavillenie lässt aus, Duplantis locker
    Wir sind auf 5,80 Metern angekommen. Der Franzose Renaud Lavillenie lässt wie schon an der Einstiegshöhe aus, während Weltrekordler Armand Duplantis aus Schweden die Höhe locker im ersten Versuch überfliegt.
    13:27
    Feldhockey (M): Australien mit dem entscheidenden 3:1?
    Ist das die Entscheidung? Deutschland hat etwa drei Minuten vor Schluss nochmal den Druck erhöht und den Torwart aus dem Kasten genommen, doch das rächt sich. Während die „Honamas” zu keinem für die Australier bedrohlichen Abschluss mehr kommen, steht auf einmal die Konterchance für die „Kookaburras”: Eickham treibt den Ball voran und findet im Zentrum Sharp, der ins leere Tor einschiebt.
    13:23
    Synchronschwimmen (F): Alexandri-Schwestern mit Topleistung
    Anna-Maria Alexandri und Eirini Alexandri sind mit ihrem Programm durch und konnten wieder eine tolle Leistung abliefern. Nur wenige Fehler und eine insgesamt flüssige Vorstellung sorgen für 90.3773 Punkte und die bislang drittbeste Ausführung im technischen Teil. Auch in der Gesamtwertung steht derzeit Platz drei zu Buche. Das sollte sich doch locker für das Finale ausgehen!
    13:23
    Fußball (M): Gastgeber Japan möchte mit Finaleinzug überraschen
    Trotz fehlender Zuschauer ist die Bilanz für das gesamte japanische Olympiateam nach etwa anderthalb Wochen sehr positiv zu werten. Und so stehen auch die Fußballer vor einem enormen Erfolg: Erst einmal konnten sie Bronze gewinnen (bei den Spielen im Mexiko-Stadt 1968 gegen den damaligen Gastgeber im kleinen Finale) und würden mit einem Finaleinzug so ihren größten olympischen Erfolg, unabhängig vom Finalergebnis, sichern. Doch der Gegner ist im Normalfall eine Nummer zu groß, bei Olympia könnten die Asiaten aber eine Chance haben gegen die zwar nicht bestbesetzten, wenn auch im Vergleich zu Deutschland wesentlich besser besetzten Spanier. Noch steht es 0:0.
    13:18
    Feldhockey (M): Schlussphase bricht an
    Die Australier verteidigen jetzt mit Mann und Maus ihre 2:1-Führung, Deutschland drückt. Irgendwann muss es doch den Durchbruch geben! Niklas Wellen kommt im Kreis recht freistehend zu einem Rückhandabschluss und zielt auf das kurze Eck, doch der australische Keeper Charter fährt seine Hand rechtzeitig aus.
    13:16
    Stabhochsprung (M): Lita Baehre packt die 5,70 Meter im Dritten
    Bo Kanda Lita Baehre tritt den dritten Versuch über 5,70 Meter an und muss es machen. Und er macht es! Damit geht auch der zweite deutsche Athlet über die 5,80 Meter an den Start.
    13:15
    Tischtennis (F): Japan führt gegen Hongkong
    Das japanische Doppel gab sich im ersten Spiel des Halbfinals im Mannschaftswettbewerb gegen die Hongkong-Chinesinnen keine Blöße: Kasumi Ishikawa und Miu Hirano besiegten Wai Yam Minnie Soo und Ho Ching Lee aus Hongkong glatt und deutlich mit 3:0 (11:7, 11:2, 11:8). Jetzt muss Hoi Kem Doo für Hongkong im Einzel gegen die heimische Mima Ito erfolgreich sein, um auszugleichen, doch das dürfte sich schwierig gestalten. Im ersten Satz geht es ausgeglichen zu - 6:6.
    13:14
    Synchronschwimmen (F): Russisches Duett bleibt vorne
    Das russische Duett ist auch am zweiten Tag der Qualifikation stark unterwegs. Mit der bisher besten Note in der technischen Routine setzen sich  Svetlana Kolesnichenko und Svetlana Romashina an die Spitze der Zwischenwertung. Lange dauert es dann auch nicht mehr, bis die Österreicherinnen an der Reihe sind.
    13:14
    5000 Meter (M): Gute Chancen für Mohumed
    Der erste Lauf der Männer über 5000 Meter ist durch. Mit 13:38,87 Minuten des Siegers Nicholas Kipkorir Kimeli (KEN) war es ein sehr langsamer Lauf, der eine gute Minute über dem Weltrekord liegt. Damit steigen die Chancen für den Deutschen Mohamed Mohumed im zweiten Lauf, auch über die Zeit ins Finale einzuziehen.
    13:08
    Feldhockey (M): Noch alles drin für „Honamas”
    Zehn Sekunden vor Schluss gibt es noch eine Strafecke für Deutschland, oder? Nein, der Videobeweis zeigt: Der Ball wurde nicht mit dem Fuß, sondern zweimal mit dem Schläger abgewehrt - schade... Dennoch: Im letzten Viertel ist ein Unentschieden oder ein Sieg noch vollkommen im Bereich des Möglichen, vor allem wenn sie weiterhin so offensiv auftreten wie im dritten Viertel. Bei besserer Chancenverwertung ist noch auf ein gutes Ende für Team Germany zu hoffen.
    13:08
    Zernikel souverän, Lita Baehre muss im Dritten ran
    Der deutsche Stabhochsprungmeister Oleg Zernikel hat die 5,70 Meter souverän im ersten Sprung überwunden. Sein Landsmann Bo Kanda Lita Baehre hat diese Höhe jetzt schon zweimal gerissen und geht mit Druck in den dritten und letzten Versuch.
    13:08
    Springreiten (X): Wann kommt der erste Deutsche?
    25 Paare sind inzwischen beim Springreiten durch. Noch dauert es aber, bis der erste deutsche Reiter an der Reihe ist. Daniel Deußer hat die Startnummer 56. Als erster Schweizer ist Beat Mändli mit der Startnummer 31 an der Reihe.
    13:05
    Feldhockey (M): Torlos im dritten Viertel?
    Die „Honamas” sind im Duell gegen Australien weiterhin gefordert und sind immer wieder am Drücker. Trotz des Rückstands ist es eine wahrlich gute Leistung der Deutschen, die mehr Strafecken und gleich viele Schüsse wie die Australier verbuchen, insgesamt aber ein wenig zu harmlos und wenig zwingend in der Gefahrenzone agieren. So scheint das dritte Viertel torlos über die Bühne zu gehen, eine Minute steht noch auf der Uhr.
    12:59
    Boxen (M): Iglesias gewinnt Gold im Weltergewicht!
    Ob ihn der Finaleinzug seins Landsmannes Julio La Cruz, viermaliger Weltmeister und amtierender Olympiasieger im Halbschwergewicht, im Kampf davor nochmal mehr motiviert hat? Es scheint so, denn Roniel Iglesias aus Kuba boxte vor einigen Minuten unfassbar stark, sein britischer Kontrahent Pat Mc Cormack hat in fünf Runden keine Chance. Der kubanische Olympiasieger von 2012 wiederholt seinen größten Erfolg und setzt sich die Krone zum Olympiasieger auch in Tokio auf. Er geht vor feiernden Kubanern, bei denen Boxen eine große Wertschätzung zugute kommt, auf die Knie und bekommt das Grinsen nicht mehr aus seinem Gesicht. Mc Cormack scheint mit Silber ebenfalls gut leben zu können - ein schöner Abschluss der Boxsession.
    12:58
    5000 Meter Läufe der Männer brechen an
    Zwei Läufe über 5000 Meter, insgesamt 40 Athleten, die einen Platz im Finale buchen wollen. Die fünf Besten aus jedem Lauf sowie die insgesamt fünf Zeitschnellsten ziehen in die Endrunde ein. Diese Chance hat auch der Deutsche Mohamed Mohumed, der im zweiten Lauf starten wird.
    12:56
    Gewichtheben (M): Das Finale steht an
    Auch heute gibt es wieder eine Medaille im Gewichtheben zu vergeben. In der Gewichtsklasse bis 109 Kilogramm macht sich die Gruppe A bereit. Athleten aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich sind nicht am Start. Als Topfavorit auf Gold gilt Simon Martirosyan aus Armenien. Auch der Usbeke Akbar Djuraev ist hoch einzuschätzen.
    12:55
    Lavillenie überflügelt 5,70 Meter, Lita Baehre reißt
    Der Altmeister ist in den Wettbewerb eingestiegen, bewegt sich aber unrund. Und dennoch ist Renaud Lavillenie im ersten Anlauf über 5,70 Meter gesprungen. Deutschlands Springer Lita Baehre hat diese Höhe im Ersten nicht geschafft und muss nochmal ran.
    12:52
    Volleyball (M): Schwarzer Tag für italienischen Mannschaftssportarten
    Die italienischen Sportfans müssen heute stark sein, zumindest, was den Mannschaftssport angeht. Denn dort scheiden nach dem Viertelfinalaus der Basketballer keine Stunde später auch die Volleyballer aus. Dort ging es sogar noch knapper zu: Erst der fünfte und letzte Satz, der im Gegensatz zu den anderen schon beim 15. Punkt für ein Team entschieden ist, bringt die Entscheidung! Erst ein paar Punkte vor Ende des Matches ziehen die Argentinier weg, deren größter bisheriger Erfolg Bronze 1998 war. Beim Matchball zum 15:12 ist der Jubel bei den Südamerikanern riesig, die gegen den Sieger des Duells Frankreich gegen Polen nun um Medaillen spielen dürfen! Auch wenn die Italiener, ihrerseits dreimaliger Serienweltmeister in den 1990er-Jahren und Silbermedaillengewinner von Rio 2016, insgesamt sieben Punkte mehr gewannen, müssen sie sich von Tokio verabschieden.
    12:46
    Synchronschwimmen (F): Österreicherinnen als Zehnte
    Drei Teams haben inzwischen ihr Programm absolviert. Es warten noch 19 Duos. Die Österreicherinnen, die nach dem ersten Tag auf Platz sieben liegen, werden als zehntes Paar ins Becken gehen.
    12:46
    Vorläufe über 110 Meter Hürden beendet, Traber fliegt raus
    Die Vorläufe über 110 Meter Hürden sind durch, damit steht leider auch fest, dass Gregor Traber den Sprung ins Halbfinale verpasst hat. Seine Zeit aus dem dritten Lauf, den er auf Platz fünf beendet hat, reicht nicht.
    12:46
    Fußball (M): Brasilien im Elfmeterschießen cooler - Finale!
    Brasilien steht im Finale des olympischen Fußballturniers und feiert diesen nach dem entscheidenden Schuss ausgiebig in einer feiernden Traube! 4:1 - deutlicher kann ein Elfmeterschießen kaum ausgehen... Die ersten beiden Schüsse sitzen bei den Mexikanern nicht, erst Carlos Rodriguez verwandelt für den Olympiasieger aus London. Hingegen bleiben bei dem amtierenden Olympiasieger alle vier Schützen cool: Reinier tritt als Letzter an, sein Schuss gräbt sich ganz knapp durch die Fänge des sonst so starken mexikanischen Keepers Ochoa und schlägt unten rechts ein. Jetzt fehlt nur noch der Gegner, wird es Spanien oder die Gastgeber aus Japan? In einer Viertelstunde wird diese Partie beginnen.
    12:43
    Zernikel schafft die 5,55 Meter
    Oleg Zernikel macht es im zweiten Anlauf und überspringt die 5,55 Meter. Derweil ist der Australier Kurtis Marschall mit drei Fehlversuchen ausgeschieden. Wir machen weiter mit 5,70 Metern.
    12:39
    Feldhockey (M): Australien geht erneut in Führung
    Schade, der nächste Rückschlag für das deutsche Team im Halbfinale! Nach dem 1:1-Ausgleich verpassten es die Deutschen u.a. zwei Strafecken zu verwandeln und mussten vor wenigen Sekunden das 1:2 hinnehmen. Die Australier zeigen sich in Person von Blake Govers bei ihrer Strafecke treffsicherer, der unten links einen harten Schuss platziert, Alexander Stadler kann nicht parieren. So rennt Deutschland zum zweiten Mal der australischen Führung hinterher. Erfolgt nochmal eine so tolle Reaktion wie nach dem ersten Gegentreffer?
    12:38
    Stabhochsprung (M): Lavillenie lässt aus, Zernikel reißt
    Zwei Athleten haben bereits an der Einstiegshöhe ihren ersten Fehlversuch kassiert, darunter auch der Deutsche Oleg Zernikel. Bo Kanda Lita Baehre hat diese Höhe schon gepackt, während Renaud Lavillenie offenbar angeschlagen in dieses Finale geht und die erste Höhe auslässt.
    12:36
    Kunstturnen (M): Hashimoto holt Gold!
    Es ist eine schnelle Entscheidung! Bart Deurloo fällt vom Reck und durch den Punkteverlust ist früh klar, Gold geht an Daiki Hashimoto aus Japan! Tin Srbic erkämpft sich Silber vor dem russischen Athleten Nikita Nagornyy. Deurloo wird letztendlich Siebter.
    12:36
    Kugelstoßen (M): Romani führt nach Durchgang eins
    Im Kugelstoßen war jeder Athlet nun einmal aktiv, bis dato hat noch keiner die erforderliche Weite für eine direkte Quali erreicht. Angeführt wird die Gruppe vom Brasilianer Darlan Romani, der im ersten Anlauf 21,00 Meter gestoßen hat.
    12:35
    Fußball (M): Elfmeterschießen - Mexiko oder Brasilien im Finale?
    In Südamerika genießt das olympischen Fußballturnier noch einen etwas höheren Stellenwert als in Europa. Das hat man ja unter anderem an der Abstellung von Spielern aus der Bundesliga für die Nationalelf gesehen. So kam bei den letzten vier Spielen der Olympiasieger aus Süd- oder Mittelamerika. Kann der heutige Sieger für eine Fortsetzung dieser Serie sorgen?  Dafür muss dieser aber erstmal ermittelt werden, Mexiko und Brasilien tragen die Entscheidung im Elfmeterschießen aus.
    12:35
    Kunstturnen (M): Hashimoto übernimmt Führung
    Der 19-jährige Japaner Daiki Hashimoto lässt sich von der Übung vor ihm nicht beeindrucken und liefert am Reck wieder einmal ab. Der große Favorit aus Japan ist flüssig und sauber unterwegs und nimmt für die Ausführung 8.566 Punkte mit. In der Summe kommt er so auf 15.006 Punkte und führ die Ergebnisliste an. Nur noch Bart Deurloo könnte ihm Gold wegschnappen.
    12:32
    110 Meter Hürden (M): Holloway souverän, Traber auf Platz 5
    Gregor Traber ist mit einer ordentlichen Leistung und 13,65 auf den fünften Platz in Lauf drei gelaufen. Der große Favorit Grant Holloway (USA) ist der Konkurrenz hier deutlich enteilt und gewinnt den Lauf. Damit muss Traber für eine Halbfinalteilnahme auf die Zeiten hoffen.
    12:31
    Ringen (M/F): Finals stehen bevor
    Sechs Halbfinals wurden etwa in den letzten anderthalb Stunden ausgetragen, damit sind alle Finalistinnen und Finalisten ermittelt. Die Halbfinalisten des heutigen Tages dürfen allerdings erst morgen um Medaillen ringen, heute sind die Ringer des griechisch-römischen Stils in den Klassen bis 77 kg und bis 97 kg gefordert, zudem kämpfen die Frauen im Freestyle bis 68 kg um Gold und Bronze.
    12:31
    Kunstturnen (M): Srbic holt Medaille für Kroatien
    Tin Srbic packt alles in seine Übung und katapultiert sich mit einer 14.900 an die Spitze des Klassement. Da nur noch zwei Starter kommen, hat er damit die Medaille schon sicher. Srbic schlägt die Hände vor das Gesicht und kann sein Glück kaum fassen.
    12:29
    Synchronschwimmen (F): Die technische Routine steht an!
    Im Synchronschwimmen der Frauen geht es heute mit der technischen Routine in den zweiten Part der Qualifikation für das morgige Finale. Diese ist auch für morgen von großer Bedeutung. Denn anders als die Punkte aus der Kür, werden die Punkte aus der technischen Routine morgen mit in das Finale genommen. Für das Finale qualifizieren sich die besten zwölf Mannschaften. Ein deutsches Team ist nicht dabei und auch die Schweiz ist nicht vertreten. Auf das Finale hofft das österreichische Duo mit Anna-Maria Alexandri und Eirini Alexandri.  Nach dem ersten Tag liegt das russische Duo mit Svetlana Kolesnichenko und Svetlana Romashina in Führung. Huang Xuechen und Sun Wenyan aus China folgt auf Platz drei vor der Ukraine mit Marta Fiedina und Anastasiya Savchuk
    12:28
    Springreiten (X): Zehn Paare sind durch
    Im Springreiten sind zehn der insgesamt 73 Paare durch. Darragh Kenny führt derzeit die Wertung gemeinsam dem Japaner Daisuke Fukushima an, die beide mit null Fehlern durchkamen. Mouda Zeyada aus Ägypten ist Dritter. Da wird sich aber sicherlich noch einiges tun.
    12:26
    Volleyball (M): Fünfter Satz bringt die Entscheidung
    Besser als ihre Landsmänner im Basketball machen es derzeit die italienischen Volleyballspieler und konnten tatsächlich den vierten Satz gewinnen. Dafür reichten 25 Min. für ein schnelles 25:14. Im entscheidenden fünften Satz geht es nun um alles: Halbfinale und große Medaillenchance oder das Aus im Viertelfinale? Italien und Argentinien scheinen das Spiel so spannend wie möglich gestalten zu wollen, es steht 10:10 im fünften Satz.
    12:25
    110 Meter Hürden (M): Spanier Martinez holt zweiten Lauf
    Der Spanier Asier Martinez gewinnt Lauf zwei über 110 Meter Hürden vor dem US-Amerikaner Daniel Roberts, Damion Thomas (JAM) und dem Zyprioten Milan Trajkovic.
    12:25
    Kunstturnen (M): Auch Bull muss absteigen!
    Was für ein Drama am Reck! Mit Tyson Bull muss bereits der dritte Athlet aussteigen, schenkt dadurch Punkte ein und verabschiedet sich aus dem Medaillenkampf. So halten sich Nagornyy und Malone an der Spitze.
    12:24
    Lita Baehre und Zernikel starten im Stabhochsprungfinale
    Wir starten ins Finale des Stabhochsprungs! Mit dabei sind Bo Kanda Lita Baehre, der eine starke und fehlerfreie Qualifikation absolvierte, und Oleg Zernikel, die für Deutschland auf Medaillenjagd gehen werden. Ihnen bleibt aber vorerst nur die Rolle des Underdogs neben der Nr. 1 der Welt Armand Duplantis (SWE), dem französischen Altmeister Renaud Lavillenie und dem Polen Piotr Lisek.
    12:22
    Basketball (M): Frankreich kegelt Italien aus dem Turnier!
    Halbfinaleizug für die französischen Basketballer! Italien ist ausgeschieden, weil die französische Nationalmannschaft der Korbwerfer in der zweiten Hälfte der Partie einfach besser war. Bis zum Ende des zweiten Viertels haben die Italiener stark mitgehalten, doch dann zogen die Franzosen davon und konnten diese auch in der im letzten Viertel noch etwas enger zugehenden Partie über die Bühne bringen. Damit riecht es für die Westeuropäer nach einer Medaille, nach dem Überraschungssieg gegen die USA in der Gruppenphase ist ihnen so einiges zuzutrauen. Im Halbfinale heißt ihr Gegner Slowenien. Um 14 Uhr wird der letzte Halbfinalist ermittelt, Argentinien und Australien bewerben sich auf den letzten Platz.
    12:21
    Kunstturnen (M): Vier waren am Gerät
    Vier Turner waren inzwischen am Reck. In Führung liegt der russische Athlet Nikita Nagornyy mit einer 14.533. Hinter ihm findet sich Brody Malone aus den USA wieder. Karimi und  Kitazono, die beide vom Gerät mussten sind nach geringen Werten abgeschlagen.
    12:18
    Kugelstoßen (M): Qualifikation in zwei Gruppen
    Das Kugelstoßen der Männer bekommt seinen ersten Auftritt in Tokio. In zwei Gruppen starten die Schwergewichte in die Qualifikation, ein deutscher Olympionike ist leider nicht dabei. Für die direkte Finalqualifikation sind 21,20 Meter gefordert.
    12:16
    Feldhockey (M): Wichtig - Schneller Ausgleich zum 1:1!
    Klasse Reaktion der deutschen Mannschaft! Mats Grambusch holt geschickt eine Strafecke heraus, die fünf Minuten vor Ende des ersten Quartals ausgeführt wird. Der Kapitän Tobias Hauke legt den Ball für Lukas Windfeder ab, der mit einem beherzten Schuss in die flache, rechte Ecke zum Ausgleich trifft. Ein Australier konnte seinen Schläger nicht mehr entscheidend in den Weg halten und fälscht den Schuss ins eigene Tor ab. Sehr gut - die frühe Antwort der „Honamas”!
    12:14
    110 Meter Hürden: Schweizer Joseph zieht ins Halbfinale ein
    Der Schweizer Jason Joseph ist mit einer Saisonbestleistung von 13,31 Sekunden auf Platz zwei gelaufen. Platz eins im ersten Lauf ging an den Jamaikaner Ronald Levy. Die Top 4 jeden Laufs qualifiziert sich direkt für das Halbfinale, entsprechend sind auch Valdo Szucs (HUN) und Andrew Pozzi (GBR) sicher mit dabei.
    12:12
    Fußball (M): Mexiko und Brasilien in der Verlängerung
    Extra Spielzeit gibt es im Ibaraki Kashima Stadium, wo Mexiko und Brasilien weiterhin um den Finaleinzug kämpfen. Mittlerweile sind 105 Minuten gespielt, immer noch steht es 0:0.
    12:11
    Kunstturnen (M): Milad Karimi legt vor
    Milad Karimi aus Kasachstan legt im Finale vom Reck vor. In der Qualifikation wurde er Zweiter und zählte damit sicher heute auch zu den Favoriten. Gerecht werden kann er dem aber nicht. Die Nerven spielen ihm einen Streich und mit vielen großen Fehlern bekommt er nur eine 11.266 in der Wertung. Damit ist für ihn der Traum von der Medaille schon vorbei.
    12:11
    Feldhockey (M): Denkbar schlechter Start für das deutsche Team!
    Nein, das hätte nicht so früh passieren sollen! Das favorisierte Australien geht mit einem tollen Spielzug mit 1:0 in diesem Halbfinale in Führung. Die „Kookaburras” verlagern das Spiel mit einem hohen, langen Ball zügig, rechts nimmt ein paar Meter vor der Grundlinie Flynn Ogilivie den Ball an und schlägt diesen quer vor das Tor, wo am langen Pfosten Tim Brand steht, der nur noch den Schläger hinhalten muss und zum 1:0 einschiebt - bitter für die DHB-Auswahl!
    12:10
    5 Vorläufe über 110 Meter Hürden
    Über die 110 Meter Hürden starten die Männer in die Vorläufe, insgesamt sind es fünf an der Zahl. Mit dabei im dritten Lauf ist der deutsche Athlet Gregor Traber, der hoffentlich Seite an Seite mit der Nr. 1 der Welt, dem US-Amerikaner Grant Holloway laufen wird.
    12:06
    Klettern (M): Hojer macht seinen Job gut
    Der beste deutsche Kletterer hat sich in seiner schwächsten Disziplin schon gut geschlagen und kann jetzt in den besseren - dem Bouldern und dem Lead - hoffentlich auftrumpfen. Die Wertungen sind recht komplex, daher versuchen wir es herunterzubrechen: Hojer zeigte einen ordentlichen Auftritt und hat sich etwas nach vorne klettern können. Zumindest Stand jetzt ist er Fünfter des Tableaus, einige Athleten kommen allerdings noch. Das zweite Problem bereitet derweil allen Sportlern Kopfschmerzen, noch hat dieses keiner gelöst. Insgesamt ziehen übrigens die besten Acht ins Finale ein, welches dann übermorgen stattfinden wird.
    12:05
    Springreiten (X): Der erste Reiter ist durch
    Ibrahim Bisharat aus Jordanien ist mit Blushing der erste Reiter, der auf den Parcours geht. Beim ersten Hindernis passt noch alles, dann aber gibt es einen Fehler und das Pferd verweigert das vierte Hindernis und Bisharat gibt auf. Die Reiter aus der Schweiz und Deutschland haben das Glück, erst relativ spät dranzusein. So kann man sich genau anschauen, wie die Konkurrenz mit dem Parcours zurechtkommt.
    12:05
    Leichtahtletik (X): Vier Medaillenwettkämpfe vor der Brust
    Was erwartet uns in der zweiten Session des Tages? Den Anfang machen die Hürdenläufer über 110 Meter in Runde 1. Insgesamt vier Medaillenentscheidungen werden heute Mittag fallen, die erste des Tages beginnt in gut 20 Minuten. Das Finale im Stabhochsprung steigt mit Beteiligung von zwei deutschen Athleten! Legen wir los und starten in die Wettkämpfe.
    12:01
    Leichathletik (X): Rückblick auf den bisherigen Wettkampftag
    Bevor wir in guten zehn Minuten in die zweite Leichtathletiksession des Tages starten, wagen wir einen schnellen Rückblick auf die bisherigen Highlights des Tages. Malaika Mihambo ist im Weitsprung-Finale mit ihrem letzten Sprung über die Sieben-Meter-Marke und zur Goldmedaille für Deutschland gesprungen! Außerdem hat der Norweger Karsten Warholm über die 400 Meter Hürden einen Weltrekord aufgestellt und ebenfalls Gold gewonnen.
    12:00
    Feldhockey (M): Es ist angerichtet!
    Die „Honamas” sollten sich dabei nicht die „Danas” als Vorbild nehmen. Denn die Nationalmannschaft der Frauen hat im Viertelfinale gegen Argentinien enttäuscht und ist nach einer tollen Gruppenphase mit dem erstens schwachen Match aus dem Turnier ausgeschieden. Vielleicht haben die Hockeyherren ja ihre besten Spiele nicht in der Gruppenphase bestritten, sondern für die K.O.-Phase aufbewahrt. Auf geht's, sichert euch den Finaleinzug, „Honamas”!
    12:00
    Kunstturnen (M): Wer holt Gold vom Reck?
    Die nächste Entscheidung im Kunstturnen steht an. Am Reck wird der letzte Medaillensatz der Kunstturner bei diesen Olympischen Spielen vergeben. Athleten aus Deutschland sind hier nicht dabei und auch Österreich und die Schweiz hat keinen Starter durch die Qualifikation gebracht. Vor heimischer Kulisse die Medaille mitnehmen möchte Daiki Hashimoto, doch die Konkurrenz ist groß. Insbesondere Tin Srbic aus Kroatien gilt es hier zu beachten. Stark war in der Qualifikation auch der Kasache Milad Karimi dabei.
    11:55
    Feldhockey (M): Spielt sich das deutsche Team ins Finale?
    Geht es um Gold oder Bronze? Das ist die Frage der deutschen Hockeyfans, die in wenigen Minuten von ihrem Team möglichst mit „Gold” beantwortet werden soll. Dann wird das Halbfinale angepfiffen, in dem es die DHB-Auswahl mit niemand geringerem als dem australischen Team zu tun hat. Dieses ist als eines der zwei einzigen Teams ungeschlagen ins Halbfinale spaziert. Naja, „spaziert” ist vielleicht zu viel des Guten - die Niederländer haben die Mannschaft vom fünften Kontinent ins Shootout gezwungen, doch dort haben die Australier schließlich die Oberhand behalten.
    11:50
    Volleyball (M): Bittere Minuten für italienische Teams
    Und auch im Volleyball ist die italienische Auswahl ins Hintertreffen geraten. Drohen jetzt zwei fast zeitgleiche Ausscheide? Das wäre natürlich bitter, doch im dritten ebenfalls knappen Satz verwandeln die argentinischen Volleyballer den Satzball zum 25:22. Immerhin scheinen die Südeuropäer eine Antwort zu haben und gehen im vierten mit 3:0 in Front. Können sie Argentinien in den fünften Entscheidungssatz zwingen?
    11:48
    Springreiten (X): Wer kommt ins Finale?
    Im Reitsport steigen heute die Springreiter- und Springreiterinnen in die Olympischen Spiele ein. Am ersten Wettkampftag steht ab 12:00 Uhr zunächst die Qualifikation an, in der das Feld auf 30 Teilnehmer reduziert wird. Für das deutsche Team sind Daniel Deußer mit Killer Queen, Christian Kukuk mit Mumbai und André Thieme mit DSP Chakaria am Start. Die Schweiz setzt auf Martin Fuchs mit Clooney 51, Steve Guerdat mit Venard de Cerisy und Beat Mändli mit Dsarie. Insgesamt sind 73 Paare gemeldet. Besonderes Augenmerkt dürfte sicherlich auch auf Jessica Springsteen liegen, Tochter der Rocklegende Bruce Springsteen. Zum Favoritenkreis zählt sie aber nicht.
    11:46
    Basketball (M): Frankreich baut Führung vor letztem Viertel aus
    Im europäischen Aufeinandertreffen scheinen sich die Franzosen auf dem Weg ins Halbfinale zu befinden. Nach den ersten beiden knappen Vierteln ziehen sie im dritten Viertel davon und starten mit einer Zehn-Punkte-Führung (64:54) in das letzte Viertel, das müssen sie nun „nur noch” über die Bühne bringen. Für beinahe alle Körbe des französischen Teams sorgen Nicolas Batum, Evan Fournier und Rudy Goubert.
    11:42
    Kunstturnen (F): China triumphiert vor Biles!
    "God Job!", empfängt Simone Biles ihre Konkurrentin Guan Chenchen, als sie von den Matten kommt. Die Chinesin war die große Favoritin und hat souverän abliefern können. Es gab nur eine minimale Unsicherheit bei Guan Chenchen, doch die kann sie verschmerzen, denn alles andere war top! Mit einer Wertung von 14.633 holt sie Olympiagold vor ihrer Landsfrau Tang Xijing. Simone Biles beendet die olympischen Spiele der Turnerinnen nach schwierigen Tagen mit einer Bronzemedaille.
    11:40
    Klettern (M): Bouldern voll im Gange
    Nach der ersten Runde im Speedklettern gilt es in den Qualiwettkämpfen nun in der nächsten Disziplin, dem Bouldern. Hier geht es im Wesentlichen darum, „Probleme zu lösen”. Das bedeutet, es sind Kurse vorgegeben, die auch für die Weltspitze sehr schwer gesteckt sind und bewältigt werden müssen. Fünf Minuten haben die Sportler dafür Zeit, alles passiert in Fallhöhe, d.h. ein Sturz auf die Matte wäre ungefährlich und die Kletterer sind - anders als in den meisten anderen Disziplinen - nicht gesichert. Die ersten vier Athleten sind schon durch, jetzt kommt Jan Hojer.
    11:34
    Kunstturnen (F): Biles hat Bronze sicher
    Bei Flavia Saraiva aus Brasilien geht es ganz schnell, bis der erste Fehler kommt! Damit ist auch sie aus dem Medaillenrennen und Simone Biles ist bei ihrer Rückkehr zumindest Bronze sicher. Dass Guan Chenchen als letzte Starterin und große Favoritin auslässt, ist eher unwahrscheinlich.
    11:34
    Ringen (M): Abendsession beginnt
    Die nächste Session in einer Kampfsportart beginnt momentan, auf den Matten der Makuhari Messenhalle ist allerdings kein Deutscher mehr dabei. Denn sowohl Frank Stäbler als auch Denis Kudla überstanden das Achtelfinale, doch eine Runde später war jeweils Schluss. Bis in etwa einer Stunde werden die Halbfinals im griechisch-römischen Stil der Männer in den Klassen bis 67 kg und bis 68 kg ausgetragen, bei den Frauen sind die Freestyle-Ringerinnen in der Klasse bis 62 kg gefordert, ebenfalls im Halbfinale. In etwa einer Stunde folgen dann die Medaillenkämpfe.
    11:33
    Handball (M): Dänemark im Halbfinale
    Im Yoyogi National Stadium ist das Spiel zwischen Dänemark und Norwegen zu Ende gegangen. Nachdem die Dänen in der ersten Halbzeit mit Norwegen einen Gegner auf Augenhöhe hatten, waren sie in der zweiten Halbzeit klar überlegen und sorgen schnell für einen größeren Punktevorsprung. Mit 27:21 besiegt Dänemark die Norweger am Ende souverän und steht im Halbfinale! Dort wird die Mannschaft dann gegen Spanien spielen.
    11:31
    Kunstturnen (F): Biles kann weiter träumen
    Simone Biles kann weiterhin von einer Medaille träumen. Auch die russische Athletin Vladislava Urazova kann ihre Übung ebenfalls nicht ohne einen großen Fehler durchbringen und wird mit einer Wertung von 12.733 Sechste. Zwei Starterinnen fehlen noch.
    11:28
    Boxen (M): Batrygaziev aus Russland gegen Kubaner Alvarez weiter
    Erst 2016 hat übrigens der Boxverband mit der alten Regel gebrochen, nach der keine Profisportler an den Olympischen Spielen teilnehmen dürfen - als letzter aller Verbände. Im Halbfinale stehen sich so der dreimalige Weltmeister Lazaro Alvarez aus der starken Boxernation Kuba und Albert Batyrgaziev, der für den russischen Verband an den Start geht, gegenüber. Im Federgewicht-Halbfinale steht nach drei Runden ein knappes Urteil: Der Russe konnte den Punktgewinn einer Runde mehr für sich beanspruchen und bezwingt den Kubaner als leichter Außenseiter damit.
    11:26
    Kunstturnen (F): Ashikawa rutscht ab
    Urara Ashikawa kam durch den Verzicht von Larisa Iordache aus Rumänien noch ins Finale. Zunächst ist die Japanerin auch ganz ordentlich dabei, dann aber rutscht auch sie fast vom Balken und bekommt hohe Abzüge. Tang Xijing führt das Finale weiter vor Simone Biles und Elisabeth Black an. Noch drei Athletinnen müssen ihre Übung turnen.
    11:21
    Kunstturnen (F): Lee ist raus!
    Sunisa Lee ist zunächst sicher unterwegs, bis der große Patzer der US-Amerikanerin kommt. Dadurch wird es wohl nicht mehr reichen für eine Medaille. Was geben ihr die Wertungsrichter? Sie bekommt nur eine 7.466 in der Ausführung und ist mit einer Gesamtpunktzahl von 13.866 als Vierte schon raus aus dem Medaillenkampf!
    11:20
    Handball (M): Dänemark verwaltet
    Im Handball-Viertelfinale hat Dänemark gut zehn Minuten vor dem Ende jetzt alles im Griff und kann den Vorsprung gegenüber den Norwegern verwalten. Es steht 25:21.
    11:19
    Radsport Bahn (F): Deutsche Hymne erklingt für das Frauenteam!
    Mit schönen Nachrichten verabschieden wir uns aus dem Izu Velodrom: Das Verfolgungsquartett der Frauen steigt ganz oben aufs Podest und blickt stolz auf die deutsche Fahne, kurz danach erfüllt die Nationalhymne die Bahnradhalle. Morgen stehen hier zahlreiche Vorläufe und Ausscheidungswettkämpfe statt, nur eine Medaillenentscheidung ist auf dem Programm: Die Mannschaftsverfolgung der Männer.
    11:18
    Kunstturnen (F): Biles hat es geschafft
    Simone Biles ist anzusehen, dass ihr ein Stein vom Herzen fällt, als sie den Abgang geschafft hat! Der US-Amerikanerin gelingt es, ihre Übung bis auf kleinerer Wackler sicher durchzubringen und wird anschließend auch von der Konkurrenz in die Arme geschlossen. Wo kommt Biles in der Zwischenwertung raus? Platz zwei. 14.000 Punkte erhält Biles für ihre Übung.
    11:14
    Volleyball (M): Wer folgt Brasilien und Russland ins Halbfinale?
    Die sportbegeisterten Italiener müssen gerade die Augen offen halten: In gleich zwei Viertelfinals kämpft eine italienische Auswahl ums Weiterkommen. Während die Basketballer knapp zurückliegen, konnten die Volleyballer ihren ersten Satz gegen Argentinien für sich entscheiden (25:21). Doch die Argentinier, die als Gruppendritter ins Viertelfinale einzogen, wehrten sich in Satz zwei und kamen zum Satzausgleich (25:23). Auch hier ist also ein weiterhin spannender Verlauf zu erwarten, höchste Anforderung für die italienischen Zuschauenden...
    11:12
    Kunstturnen (F): Alle Augen auf Biles
    Was muss das für ein Druck sein, der jetzt auf Simone Biles lastet? Die US-Amerikanerin steht durch ihre mentale Blockade vor einer richtig großen Aufgabe. Einige Elemente hat der große Star der Turnwelt rausgenommen, um so nicht die gefürchteten "twisties" zu bekommen. Man darf gespannt sein, was sie jetzt abliefern kann. Vor ihr war Tang Xijing aus China an der Reihe, die den Schwebebalken mit einer 14.233 verlässt. Durchaus Medaillenmaterial.
    11:08
    Basketball (M): Frankreich führt denkbar knapp nach zwei Vierteln
    Seit etwa einer Stunde spielen die Basketballer den dritten Halbfinalisten aus, der im Halbfinale auf die gegen Deutschland siegreichen Slowenen treffen wird. Im europäischen Duell könnte es nach zwei Vierteln dabei nicht knapper sein: Die Franzosen, die in der Gruppenphase überraschend die favorisierten US-Amerikaner bezwangen, liegen mit einem mickrigen Punkt gegen die Nachbarn aus Italien vorne. Das verspricht doch einiges an Spannung für die nächsten zwei Viertel.
    11:07
    Kunstturnen (F): Erste Übung von Black
    Die Kanadierin  Elisabeth Black ist die erste Starterin, die ihre Übung beendet. Mit ihrer Leistung in der Qualifikation war sie sicherlich nicht zufrieden. Dieses Mal kämpft sie gleich zu Beginn und auch später gibt es kleinere Wackler. Insgesamt war es aber eine gute Übung. Was war das wert? Die Kampfrichter lassen sich viel Zeit, dann gibt es die 13.866. Nach ihr folgt Tang Xijing aus China. Simone Biles wird als Dritte turnen.
    11:04
    Fußball (M): Torlos in die Halbzeit
    Kurz vor dem Pausenpfiff erstarkten die Mexikaner ein wenig, doch ohne Tore geht es in die Pause. Die Brasilianer komplettierten in Rio übrigens ihren Medaillensatz aus drei Olympischen Spielen in Serie. Auf Bronze 2008 in Peking folgte Silber 2012 im bereits erwähnten Finale gegen den heutigen Gegner aus Mexiko. Bei den heimischen Spielen in Rio war dann Deutschland der Finalgegner, erst im Elfmeterschießen wurde dieses entschieden - zugunsten der Südamerikaner. Folgt nach dieser Serie in Japan erneut eine Medaille und wenn ja, welche Farbe hat sie? Ein Teil der Frage wird vermutlich in der zweiten Halbzeit dieses Duells beantwortet, die soeben begonnen hat.
    11:03
    Handball (M): Dänemark dreht auf
    Im Handball der Männer dreht Dänemark jetzt langsam auf und zeigt den Norwegern, dass man es auf keine Zitterpartie ankommen lassen möchte. Das dänische Team hat sich einen Vorsprung von fünf Toren verschafft. Nun kommt es darauf an, wie die Norweger reagieren können.
    10:59
    Radsport Bahn (M): Gold für die Niederlande!
    Spannender Kampf um die Goldmedaille zwischen den besten Radfahrern im Teamsprint. Die Niederländer lassen den Briten einfach keine Chance in der letzten Runde und ziehen ihnen davon - ein starker Auftritt, der dem Trio des deutschen Nachbarlands zudem den olympischen Rekord beschert. Der Abschluss des Bahnradtages - hier stehen jetzt keine Wettkämpfe mehr an, bei den Siegerehrungen werden die heutigen Medaillengewinner noch gefeiert.
    10:55
    Radsport Bahn (M): Bronze im Teamsprint geht an Frankreich
    Im kleinen Finale sind die Franzosen trotz schwächerem Start ein wenig schneller als die australischen Kontrahenten und setzen sich im Kampf um Bronze durch - mit etwa anderthalb Sekunden Vorsprung fahren sie ins Ziel.
    10:53
    Radsport Bahn (M): Deutschland wird ohne Rennen Fünfter
    Das russische Trio startet gleich zweimal zu früh - zwei Fehlstarts sind einer zu viel und bedeuten im Bahnrad die Disqualifikation, damit wird Deutschland mehr oder weniger kampflos Fünfter.
    10:52
    Kunstturnen (F): Rückkehr von Biles
    Die US-amerikanische Star-Turnerin Simone Biles wird nach mehreren Verzichten, die für sie wegen ihrer psychischen Gesundheit unausweichlich waren, beim letzten Wettkampf im Kunstturnen der Frauen vom Schwebebalken zurückkehren. Die 24-jährige Biles überraschte die Sportwelt am vergangenen Dienstag mit ihrem Rückzug aus dem Mannschaftsfinale, nachdem sie nur einen Sprung gezeigt hatte. Später sagte sie, dass sie einen Fall von "twisties" hatte, wie mentale Blockaden in den USA genannt werden. Biles wird zusammen mit ihrer Teamkollegin Sunisa Lee, die im Mehrkampf gewann, zu den Favoritinnen gehören. Zu beachten gilt es auch Vladislava Urazova vom ROC sowie Guan Chenchen und Tang Xijing aus China. Eine deutsche Athletin ist nicht dabei.
    10:51
    Klettern (M): Mawem-Brüder ganz vorne mit dabei
    Die beiden französischen Brüder Bassa Mawem, mit 36 Jahren ein sehr „alter” und erfahrener Kletterer, und Mickael sind in den Top drei vertreten. Während Bassa schon im ersten Versuch wahnsinnig schnell kletterte, benötigte Mickael seinen zweiten. Dazwischen schob sich nur der starke Japaner Tomoa Narasaki. Weiter geht es in wenigen Minuten, dann steht die Boulder-Disziplin an.
    10:48
    Klettern (M): Hojer und Megos verbessern sich nicht
    Im zweiten Lauf des Speed-Wettbewerbs haben die Kletterer noch einmal die Möglichkeit, ihre zuvor aufgestellte Marke zu verbessern. In der Disziplin, in der der Lauf für die Spitzenathleten recht einfach gesteckt ist und es daher rein um die Schnelligkeit und Dynamik der Bewegung geht, fällt Hojer und auch Megos hat seine Probleme. Weil ein paar andere Kletterer ihre Zeit wohl verbessern können, fallen die beiden Deutschen ein paar Plätze zurück.
    10:40
    Handball (M): Knappe Dänen-Führung zur Halbzeit
    Im Yoyogi National Stadium ist die erste Halbzeit im Viertelfinale zwischen Dänemark und Norwegen geführt. Die dänische Handballmannschaft führt zwar, von einem souveränen Auftreten kann bislang aber nicht die Rede sein. Mit 13:12 geht es in die Pause. Noch ist also völlig offen, an welche Mannschaft das Ticket für das Halbfinale geht.
    10:39
    Radsport Bahn (F): 4:04,249 ist die neue Weltrekordzeit
    Im Vorlauf schon zum neuen Weltrekord gefahren unterbieten die vier Goldmedaillengewinnerinnen ihren gerade eben aufgestellten Weltrekord nochmal um unfassbare zwei Sekunden! Lisa Brennauer, Franziska Brausse, Lisa Klein und Mieke Kröger - das sind die Namen der Bahnradfahrerinnen, die in unnachahmlicher Weise Gold holen, sich gerade umarmen und ihre Räder voller Stolz in die Lüfte strecken.
    10:39
    Radsport Bahn (F): Überragendes GOLD in Weltrekordzeit für Team D!
    Noch nie hat es in der Mannschaftsverfolgung im Bahnradsport Gold für die deutschen Frauen gegeben! Doch seit der WM 2020 in Berlin hat sich das Quartett unglaublich gesteigert und hat heute schon im Vorlauf den Weltrekord einstellen können. Dominieren sie jetzt auch das Finale? Eindeutige Antwort: Ja, und wie! Beim Start sind die Britinnen etwas schneller, doch danach fährt das deutsche Team von Zwischenzeit zu Zwischenzeit mehr Vorsprung heraus. Unglaubliche sechs Sekunden vor den Britinnen fahren sie ins Ziel - pure Dominanz und dazu der neue Weltrekord!
    10:36
    Tischtennis (M): Deutschland steht im Halbfinale!
    Dimitrij Ovtcharov präsentiert sich im dritten Satz von seiner besten Seite, zeigt mehrmals seine hervorragende Rückhand und schreit nach dem entscheidenden Punkt zum 3:0 seine riesige Freude durch die ganze Halle! Die deutsche Mannschaft mit Ovtcharov, Timo Boll und Patrick Franziska spielt nach dem Sieg gegen Taipeh, wo vor allem der junge Yun Ju Lin herausragte, um die Medaillen. Der Gegner im Halbfinale wird dann das Team aus dem Gastgeberland Japan sein.
    10:35
    Kunstturnen (M): Dauser holt Silber!
    Lukas Dauser ist an der Reihe. Was kann er jetzt auf dem Barren abliefern? Er turnt seine Übung richtig gut durch und auch der Abgang ist sicher. Das müsste doch reichen für die Medaille! Es heißt gespannt warten auf die Wertungsrichter. Eine 9.0 für die Ausführung. In Zusammenspiel mit der Schwierigkeit macht das 15.700 Punkte und Silber! Dauser kennt kein Halten und liegt sofort in den Armen seines Betreuers. Nur  Zou Jingyuan aus China war stärker und holt mit 16.233 Gold. Bronze geht an den Türken Ferhat Arıcan.
    10:34
    Radsport Bahn (F): Bronze in der Mannschaftsverfolgung für die USA
    In den Platzierungsrunden haben die Französinnen gegen Neuseeland die Nase vorn behalten, womit sie Siebter wurden und Australien hat Italien im Kampf um Platz fünf besiegt. Dann folgte das kleine Finale, das die US-Amerikanerinnen dominierten: Zwei Sekunden vor den Kanadierinnen überfuhren sie die Ziellinie, mit einer Durschnittsgeschwindigkeit von mehr als 58 km/h - stark! Bronze für die Vereinigten Staaten, jetzt folgt das Finale mit deutscher Beteiligung...
    10:30
    Fußball (M): Mexiko und Brasilien kämpfen um Finaleinzug
    In der Neuauflage des Finals der Olympischen Spiele in London 2012 steht es nach etwa einer halben Stunde noch 0:0. Mexiko, das Gruppenzweiter hinter Japan wurde und Brasilien, das als Gruppenerster ins Viertelfinale eingezogen war, tasten sich in der Anfangsphase des ersten Halbfinals noch ab. Etwas zwingender sind die leicht favorisierten Brasilianer, doch noch konnte kein Team den Führungstreffer erzielen.
    10:29
    Kunstturnen (M): Fraser bleibt dahinter
    Joe Fraser versucht alles, um noch einmal nach einer Medaille zu greifen. Er setzt alles auf eine Karte, wird aber nach einigen Fehlern nicht belohnt. Es dauert lange, bis seine Wertung kommt, dann aber geht es mit einer 14.500 auf den letzten Platz zurück.  Für Dauser heißt es im Kampf um die Medaillen mindestens die 15.466 zu schlagen. Ein Wert, den er in der Quali locker geturnt ist.
    10:26
    Kunstturnen (M): Nicht mehr lange bis Dauser
    Es dauert inzwischen nicht mehr lange, bis Dauser an der Reihe ist. Der Brite Joe Fraser folgt jetzt noch, dann ist auch schon der deutsche Turner dran. Ganz vorne hat sich im Klassement nichts geändert. Zou Jingyuan führt vor  Ferhat Arıcan aus der Türkei und You Hao.
    10:24
    Tischtennis (M): Ovtcharov dreht auf
    Jetzt läuft Dimitrij Ovtcharov richtig heiß! Zunächst holt der Deutsche nach einem umkämpften zweiten Satz, den er mit 11:9 gewinnt, den zweiten Punkt. Anschließend startet Ovtcharov ebenso stark in den dritten Satz und führt schnell mit 3:0 gegen Chih Yuan Chuang aus Taipeh.
    10:19
    Kunstturnen (M): Halbzeit vom Barren
    Beim Kunstturnen sind vier von acht Athleten durch. Zou Jingyuan liegt weiterhin souverän in Führung. Sein Landsmann  You Hao hat ebenfalls eine hohe Schwierigkeit gewählt, war in der Ausführung aber nicht sauber genug und findet sich mit 15.444 Punkten hinter Ferhat Arıcan auf der dritten Position wieder.
    10:17
    Tischtennis (M): Ovtcharov holt den ersten Satz
    Im entscheidenden Match um den Halbfinaleinzug im Mannschaftswettbewerb erwischt Dimitrij Ovtcharov den besseren Start. Der Deutsche besiegt seinen Gegner Chih Yuan Chuang aus Taipeh mit 11:8.
    10:14
    Klettern (M): Ordentlicher Auftakt für Hojer
    Jan Hojer ist ein Mitfavorit auf die Medaillen, der nun in einem Duell gegen Gold-Kandidaten Rishat Khaibullin aus Kasachstan um eine schnelle Zeit rennt. Khaibullin übernimmt sogar nach 6,19 Sekunden die Führung, während sich der Deutsche auf dem achten Zwischenplatz einordnet. Die besten acht Athleten nach allen drei Disziplinen qualifizieren sich übrigens für das Finale.
    10:12
    Radsport Bahn (M): Finale zwischen Niederlande und Großbritannien
    Genau wie erwartet hat das niederländische Trio ihr Erstrundenduell souverän für sich entschieden und macht damit das erwartete Finale perfekt. Mit dem olympischen Rekord setzen sie eine Duftmarke und der Konkurrenz ein deutliches Zeichen. Es geht jetzt mit den Platzierungsrunden der Teamverfolgung der Frauen weiter, in einigen Minuten stehen dann das kleine und große Finale auf dem Programm.
    10:12
    Kunstturnen (M): Zou Jingyuan glänzt mit Höchstwerten
    Während der erste Starter sich viel Zeit ließ, gibt es von Zou Jingyuan aus China eine schnelle und flüssige Übung. Unsicherheiten gibt es kaum und so gibt es hohe Werte für einen der Topfavoriten in diesem Wettkampf. Mit einer 16.233 steigert er sich zur Qualifikation noch einmal und legt die Messlatte für die Konkurrenz mächtig hoch. Kommt da noch jemand vorbei?
    10:09
    Klettern (M): Erster Auftritt von Megos
    In der Qualifikation greift mit Alexander Megos der erste Deutsche ins Geschehen ein. Allerdings sagt der Deutsche über sich selbst, dass die Disziplin Speed seine große Schwäche ist. Das spiegelt sich auch in seiner Zeit von 7,47 Sekunden wider, mit der er sich auf dem neunten Rang der 20 Athleten einreiht.
    10:09
    Radsport Bahn (M): Deutsches Trio kämpft nicht um Medaillen
    Kann das deutsche Trio für eine Überraschung im Teamsprint der Männer sorgen? Gegen die Großbriten muss eine Fabelzeit her, um Chancen auf das Finale zu haben oder nach Verlust des Duells noch das kleine Finale zu erreichen. Beides gelingt nicht, denn die Briten gewinnen und ziehen somit in das Finale ein. Die Zeit der Deutschen reicht immerhin für das Duell um Platz fünf, dort wurde das Sprintteam auch erwartet.
    10:08
    Handball (M): Norwegen bleibt dran
    Nach sieben gespielten Minuten lassen sich die Norweger von ihren Nachbarn aus Dänemark noch nicht abschütteln. Bei einem Stand von 5:4 ist noch kein klarer Favorit zu erkennen.
    10:08
    Kunstturnen (M): Arıcan in Feierlaune
    Ferhat Arıcan aus der Türkei gehört zu den Favoriten im heutigen Wettkampf und feiert sich nach seinem Abgang selbst! Arıcan lässt sich viel Zeit für seine Übungen, liefert die hohen Schwierigkeiten dafür aber fast durchgehend sauber ab. Was legt er für die Konkurrenz vor? Eine 15.633. Eine sehr gute Wertung, aber auch eine schlagbare. Lukas Dauser wird übrigens als letzter Starter ranmüssen.
    10:04
    Was ist um 10 Uhr gestartet?
    Eine Reihe von Wettkämpfen sind um 17 Uhr japansicher Zeit gestartet, das bedeutet 10 Uhr bei uns in Deutschland. Unter anderem duellieren sich Italiener und Argentinier im Volleyball-Viertelfinale der Männer. Außerdem steht das erste Halbfinale der Fußballherren an, in dem Mexiko gegen Brasilien spielt. In beiden Wettbewerben ist das deutsche Team leider nicht mehr am Start. Im Boxen beginnt die zweite Session des Tages, nach einigen Viertelfinals geht es dort auch um Medaillen - auch hier sucht man vergeblich nach Deutschen. Nur bei der olympischen Premiere des Sportklettern sind zwei Deutsche beteiligt, dort werden wir bald einen genaueren Blick drauf werfen.
    10:01
    Tischtennis (M): Lin gleicht für Taipeh aus
    Patrick Franziska versucht alles, doch kann sich gegen den übermächtigen Yun Ju Lin nicht behaupten. Nachdem Lin auch den dritten Satz gewinnt und den zweiten Punkt für seine Mannschaft einfährt, fällt die Entscheidung gleich im Duell zwischen Dimitrij Ovtcharov und Chin Yuan Chunag.
    10:00
    Handball (M): Skandinavisches Duell ums Halbfinale
    Im Yoyogi National Stadium kommt es im Handball der Männer im Viertelfinale zum skandinavischen Duell: Norwegen und Dänemark kämpfen um den Platz im Halbfinale. Stärkere Nation auf dem Papier sind die Dänen, die sich erst vor wenigen Monaten zum Weltmeister krönten und auch in der Gruppenphase die bessere Statistik aufweisen. Der Sieger wird im Halbfinale gegen Spanien spielen.
    09:58
    Radsport Bahn (M): Dänen stürzen auf Weltrekord-Kurs
    Unfassbare Dramatik, die sich hier abspielt: Wie es im Bahnradsport üblich ist, geht ein paar Runden vor Schluss ein Brite aus dem Quartett heraus, der zuvor das Tempo gemacht hatte und den Rest das verbliebene Trio machen lässt. Doch statt weiter oben im Rund ausrollen zu lassen, lässt sich der Brite wieder in den unteren, schnellen Abschnitt fallen. Dort kommen die Dänen mit einem Wahnsinnstempo angerauscht, der vorne fahrende Frederik Madsen hat seinen Blick auf den Boden gerichtet und konzentriert sich auf seine Beinarbeit. So sieht er den Briten nicht und fährt voll in ihn herein, Beide stürzen und der Lauf ist damit ungültig. Das Positive zuerst: Es hat sich wohl niemand ernsthaft verletzt. Doch die Dänen sind außer sich vor Wut und schreien das ganze Velodrom zusammen - unfassbar bitter für die Favoriten, die sich auf Führungs- und Weltrekordkurs befanden.
    09:52
    Tischtennis (M): Franziska vergibt Satzbälle
    Patrick Franziska spielt bis zu diesem Zeitpunkt ein herausragendes Match und agiert gegen Yun Ju Lin tatsächlich auf Augenhöhe. Nun erkämpft sich der Deutsche sogar zwei Satzbälle, verliert am Ende aber auch den zweiten Satz gegen den äußerst entschlossenen Gegner aus Taipeh.
    09:51
    Kunstturnen (M): Barren-Finale mit Dauser
    Im Ariake Gymnastics Centre wird es um 10:00 Uhr ernst für die Kunstturner. Am Barren geht es um Gold, Silber und Bronze. Mittendrin ist auch Lukas Dauser aus dem deutschen Team, der in der Qualifikation mit einer Wertung von 15,733 den zweiten Platz hinter Zou Jingyuan aus China belegt hatte. Nun wird es spannend, ob er auch heute wieder unter den Top 3 landen kann oder ob die Konkurrenz im Finale noch einmal aufdreht!
    09:50
    Radsport Bahn (M): Italiener fahren zu Weltrekord
    Weiter geht's mit dem fröhlichen Rekorde-Einstellen: Sowohl Italiener als auch Neuseeländer fahren die vier Kilometer nochmal zwei Sekunden schneller als das australische Team, etwas schneller ist Team Italy, das damit den Weltrekord der Dänen beeindruckend einstellt, doch die Skandinavier selbst folgen noch in wenigen Minuten und können dann kontern.
    09:48
    Klettern (M): Die Premiere bei Olympia
    Zum ersten Mal überhaupt steht Klettern im Programm der olympischen Spielen und in wenigen Minuten geht es dort endlich mit dem ersten Wettkampf los! Dabei ist der Modus allerdings durchaus umstritten, weil die Athleten insgesamt drei Disziplinen (Speed, Bouldern und Lead) durchlaufen müssen und somit die absoluten Spezialisten wahrscheinlich eher chancenlos sind. Zum Anfang messen sich die Athleten, unter anderem mit den Deutschen Jan Hojer und Alexander Megos, in der Disziplin Speed.
    09:45
    Radsport Bahn (M): Rekorde im Velodrom purzeln weiterhin
    Keine Gefahr für das starke australische Team sollten die vier Schweizer darstellen, denn die sind schon in der Qualifikation die schwächste Zeit eingefahren. Ein eidgenössisch-deutsches Duell um Platz sieben ist derzeit mehr als wahrscheinlich, denn die Schweizer können erwartungsgemäß nicht mithalten mit den Männern aus Down Under. Die scheinen zwischenzeitlich sogar ihre Kontrahenten im Rund des Stadions zu überholen, das schaffen sie zwar nicht, doch fünf Sekunden Vorsprung fahren sie über die Ziellinie. 3:44,902 bedeutet sogar olympischer Rekord für Australien!
    09:41
    Tischtennis (M): Schwere Aufgabe für Franziska
    Die deutsche Mannschaft kann nun in Person von Patrick Franziska schon den Deckel drauf machen und ins Halbfinale einziehen, jedoch hat der 29-Jährige mit Yun Ju Lin einen ganz dicken Brocken vor der Brust. Im ersten Satz zeigt Franziska starke Ansätze, verliert aber letztendlich mit 11:9 gegen den jungen Spieler aus Taipeh.
    09:38
    Radsport Bahn (M): Starke deutsche Leistung reicht nicht
    Schon die Qualifikation für das Mannschaftsverfolgungsturnier bei den Olympischen Spielen war ein Erfolg für das deutsche Quartett, das in diesem Duell gegen stärker einzuschätzende Kanadier wohl keine Chance haben wird. Genau so ist es: Trotz einer richtig starken Vorstellung des deutschen Teams, die sogar mit dem deutschen Rekord belohnt wird, fahren die Favoriten aus Kanada etwa zwei Sekunden vor den Deutschen über die Ziellinie. Deutschland wird dann in einer der Platzierungsrunden antreten.
    09:34
    Tischtennis (F): China wird Gegner der Deutschen
    Bei den Frauen ist das letzte Viertelfinale bereits entschieden. Wie erwartet setzten sich die Chinesen ohne Probleme gegen die Mannschaft aus Singapur durch. Den finalen Punkt erkämpfte Manyu Wang gegen Ye Lin mit einem 3:2 Erfolg nach Sätzen. Damit steht auch fest, dass dem deutsche Team im Halbfinale eine große Aufgabe bevorsteht, denn sie werden auf die Gold-Favoritinnen aus China treffen.
    09:32
    Wasserball (F): Spanien setzt sich gegen China durch
    Im Wasserball-Viertelfinale der Frauen bewältigen die Spanierinnen wie erwartet die Hürde der chinesischen Nationalmannschaft. Mit 11:7 ist das Resultat allerdings nicht ganz so deutlich wie bei den Amerikanerinnen zuvor, dennoch wird Spanien als erfahrene Frauen-Wasserballnation um Medaillen kämpfen. Die Ibererinnen treffen im Halbfinale dann auf die siegreiche Mannschaft des Duells Niederlande gegen Ungarn.
    09:27
    Tischtennis (M): Boll macht kurzen Prozess
    Timo Boll fährt souverän den zweiten Punkt für sein Team ein und markiert nach dem dritten Match im Mannschaftswettbewerb die Führung für Deutschland! Dabei lässt der zuverlässige Routinier keinen einzigen Satz liegen und seinem Chien An Chen nicht den Hauch einer Chance.
    09:26
    Radsport Bahn (M): Australien mit Olympiarekord im Qualilauf
    Aktuell finden die Qualifikationsrennen für die Männer im Teamsprint statt. Und schon jetzt zeigt sich, was im japanischen Velodrom auch für die Männer drin ist, das australische Team fährt zum olympischen Rekord, ist auch hier heute noch der Weltrekord fällig? Auf jeden Fall verbessern die Niederländer den gerade aufgestellten Olympiarekord der Australier sofort um zwei Zehntel, sie halten schließlich auch den aktuellen Weltrekord. Die Briten folgen, können den Rekord aber nicht sofort einstellen, schieben sich auf Platz zwei und treffen damit in der nächsten Runde auf das deutsche Quartett, das in diesen Qualifahrten auf dem vorletzten Platz landet. Für sie wird es in den Finals also nicht um einen Medaillenrang gehen, andere Nationen wie die olympischen Rekordhalter oder die baldigen deutschen Gegner sind favorisiert.
    09:23
    Wasserspringen (M): Xie holt Gold!
    Mit einem riesigen Vorsprung im Rücken lässt Siyi Xie im letzten Versuch nichts mehr anbrennen. Der Top-Favorit aus China erfüllt alle Erwartungen und springt mit 102,60 Punkten zur völlig verdienten Gold-Medaille. Nach der Bekanntgabe der Wertung wird der Sieger schließlich von seinen Emotionen überwältigt und vergießt Freudentränen.
    09:19
    Wasserspringen (M): Bronze für Laugher, Silber für Wang
    Als Vierter baut Haram Woo aus Südkorea mit nur 81,90 Zählern keinen Druck auf die Medaillenränge auf. Allerdings lässt der Brite Jack Laugher, obwohl er keinen Druck mehr hat, die Chance auf Silber liegen, darf aber definitiv glücklich über Bronze sein. Den zweiten Rang und das dazugehörige Edelmetall feiert der Chinese Zongyuan Wang mit beeindruckenden 102,60 Punkten zum Abschluss.
    09:14
    Wasserspringen (M): Wolfram sichert Top-Ten-Resultat
    Mit dem letzten Sprung fährt Martin Wolfram 71,40 Punkte ein und verteidigt damit sicher einen Platz unter den besten zehn Athleten. Der 29-Jährige klettert dementsprechend nach seinem finalen Versuch hochzufrieden und mit einem breiten Lächeln aus dem Becken.
    09:08
    Radsport Bahn (F): Deutsches Team pulverisiert britischen Weltrekord sofort!
    Ganze sieben Minuten hat der Weltrekord des britischen Verfolgungsteam der Frauen gehalten, dann macht sich das deutsche Team an den Start und ist scheinbar gewillt, die Topleistung der Britinnen direkt im Anschluss zu unterbieten. Und tatsächlich: Nach vier Kilometern im Rund des Bahnradstadions reckt das deutsche Quartett die Fäuste in die Luft - neuer Weltrekord! 4:06,166 - nochmal sechs Zehntel besser als die Britinnen, das ist ja unglaublich... Im Finale erwartet uns dann das Duell zwischen diesen beiden Topmannschaften, gibt es dann die dritte Einstellung der Weltbestzeit? Spannend wird der Kampf um Gold in jedem Fall - um 10:26 Uhr ist das Finalrennen angesetzt.
    09:07
    Tischtennis (M): Lin bezwingt Ovtcharov
    Erneut ist es eine Weltklasseleistung von beiden Athleten, doch dieses Mal setzt sich Yun Ju Lin nach einem 11:7 im Entscheidungssatz gegen Dimitrij Ovtcharov mit 3:2 durch. Somit gleicht Taipeh gegen die deutsche Mannschaft zum 1:1 aus, es folgt das Duell zwischen Timo Boll und Chien An Chen.
    09:04
    Wasserspringen (M): Laugher fast perfekt
    Klare Ansage von Jack Laugher, der auf dem dritten Rang liegt, an den Südkoreaner Haram Woo. Der Brite überzeugt im fünften Durchgang mit extrem starken 96,90 Punkten. Auch der Chinese Zongyuan Wang sammelt fleißig weitere Zähler, doch sein Teamkollege Siyi Xie behauptet sein Polster trotzdem locker und ist weiterhin auf dem Weg zu Gold.
    09:01
    Segeln (X): Kohloff/Stuhlemmer zittern sich zu Bronze!
    Sieben Punkte Vorsprung gilt es zu verteidigen für das deutsche Duo gegenüber den Australiern Jason Waterhouse und Lisa Darmann. Je länger das Medal Race andauert, desto mehr Plätze wird dieses Du nach hinten gereicht, womit das Team GER in der Live-Gesamtwertung wieder vorne liegt. Zum Schluss wird es sogar etwas deutlicher als zunächst erwartet, das australische Duo fällt sogar hinter das deutsche aus Platz neun zurück, das sich nach dem verkorksten Start noch auf Rang acht vorarbeitete - Bronze für Paul Kohloff und Alica Stuhlemmer! Das wird mit einem Sprung ins Wasser mit der deutschen Flagge unter dem Arm gefeiert! Silber geht an John Gimson und Anna Burnet aus Großbritannien, über die Goldmedaille dürfen sich Ruggero Tita und Caterina Banti für Team Italy freuen.
    08:56
    Radsport Bahn (F): Weltrekord für Britinnen!
    Schon in den Erstrundenduellen der Mannschaftsverfolgung geht es im Velodrom ordentlich zur Sache! Zuerst ist es noch nicht ganz so spannend, denn in den ersten beiden Duellen können sich die Teams maximal für das kleine Finale qualifizieren. Doch im dritten Lauf, in dem das mögliche Gegnerteam der deutschen Fahrerinnen im Finale oder kleinen Finale ermittelt wird, fahren die Amerikanerinnen und Britinnen gegeneinander. Und die Europäerinnen zeigen sich in starker Form, ziehen ins Finale ein und das imposant: Sie fahren in Weltrekordzeit über die Ziellinie - wow! Schon im Vorrundenduell fällt die Bestzeit... Jetzt geht es für das deutsche Team darum, den Britinnen ins Finale zu folgen!
    08:55
    Tischtennis (M): Ausgleich von Ovtcharov!
    Mister Comeback schlägt wieder zu! Dimitrij Ovtcharov tanzt auf der Rasierklinge und muss sich Matchbällen von Yun Ju Lin aus Taipeh erwehren. Dennoch zeigt der Deutsche seine Nervenstärke und erzwingt wie bereits im Einzel-Wettbewerb den Entscheidungssatz.
    08:52
    Wasserspringen (M): Xie hat Gold vor Augen
    Haram Woo aus Südkorea nähert sich langsam den Medaillen an und hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Briten Jack Laugher. Die beiden Chinesen schenken sich derweil nichts. Erst gelingt Zongyuan Wang auf Platz zwei sein Sprung, anschließend lässt Siri Xie fast keine Zweifel mehr am Gewinn von Gold aufkommen. Der Deutsche Martin Wolfram muss wieder etwas abreißen lassen, weil er für seinen Versuch in der vierten Runde lediglich 69,70 Zähler holt.
    08:50
    Segeln (X): Es läuft nicht gut für Team D
    Nach dem vergeigten Start versucht das deutsche Duo das Feld von hinten aufzuräumen, doch die anderen Seglerinnen und Segler haben ihre Hausaufgaben natürlich auch gemacht. So holen sie kaum auf und liegen in der Gesamtwertung Stand jetzt auf Platz vier. Kurz vor der dritten Marke liegen sie immer noch weit hinter den Führenden und müssen sich so langsam Gedanken machen, ob sie sich von Bronze noch verabschieden müssen.
    08:46
    Wasserball (F): Spanien gegen China gestartet
    Vor wenigen Minuten hat im Wasserball das zweite Viertelfinale des Tages begonnen. Die Spanierinnen sind gegen China die haushohen Favoriten. Als Gruppenerster und als eine starke Wasserballnation sollte der Halbfinaleinzug gegen China, ein bislang größtenteils unbeschriebenes Blatt im Frauenwasserball, Formsache sein. So führen sie nach dem ersten Viertel bereits mit 5:2.
    08:42
    Tischtennis (M): Ovtcharov in Rückstand
    Das Spiel zwischen Yun Ju Lin und Dimitrij Ovtcharov steht auf der Kippe, denn der 19-Jährige aus Taipeh zeigt sein starkes Händchen und gewinnt den dritten Satz verdient mit 11:7. Der Deutsche darf sich jetzt keinen weiteren Satzverlust mehr erlauben, sonst ist die Führung seiner Mannschaft dahin.
    08:40
    Segeln (X): Deutsches Duo startet nervös
    Seit 2016 findet der olympische Wettbewerb im recht modernen Katamaran, dem Nacra 17, statt - nur im Mixed werden dort Medaillen vergeben. Eigentlich sind in der Gesamtwertung die Medaillenränge schon recht deutlich vergeben, zwischen Platz den Plätzen eins und drei liegen jeweils zwölf Punkte, das deutsche Duo hat sieben Punkte Vorsprung auf Platz vier, das bringen sie doch über die Bühne, oder? Paul Kohlhoff und Alica Stuhlemmer starten dennoch nervös und bekommen am Start eine kleine Strafe auferlegt, womit sie auf den letzten Rang zurückfallen. Das um Platz drei konkurrierende australische Duo segelt hingegen gut und rangiert auf Platz vier, die Aufholjagd der Deutschen startet sogleich.
    08:38
    Wasserspringen (M): Xie dominiert
    Der Deutsche Martin Wolfram springt einen dreieinhalbfachen Rückwärtssalto und sammelt dafür 78,75 Zähler ein, der 29-Jährige ist aktuell Siebter. Auf den Podestplätzen schwächeln Jack Laugher aus Großbritannien und der Chinese Zongyuan Wang jeweils ein wenig. Siri Xie sucht dagegen das Risiko und wird belohnt, er baut seinen Vorsprung auf elf Punkte aus.
    08:32
    Tischtennis (M): Ausgleich von Lin
    Nach dem ersten Satz geht auch der zweite Satz über die zusätzliche Distanz. Diesmal hat der junge Yun Ju Lin aus Taipeh allerdings das bessere Ende auf seiner Seite und behält mit 14:12 gegen Dimitrij Ovtcharov die Oberhand. Beide Spieler liefern erneut ein überragendes Niveau ab, folglich steht es 1:1.
    08:32
    Deutsche kämpfen im Bahnrad und Segeln um Medaillen
    In wenigen Minuten werden aus deutscher Sicht spannende Wettkämpfe ausgetragen: im Izu Velodrome, dem olympischen Bahnradstadion und im Wasser vor der Insel Enoshima im Segeln! Während bei den Radfahrern zunächst die Erstrundenduelle anstehen, bevor in den Finals ab etwa 10:20 Uhr die Fetzen fliegen sollen, geht es bei den Seglern und Seglerinnen gleich zur Sache: Paul Kohlhoff und Alica Stuhlemmer möchten im Nacra 17 - Mixedwettbewerb ihren Vorsprung in der Gesamtwertung ins Ziel bringen und sich im Medal Race Bronze ergattern.
    08:28
    Tischtennis (F): China baut die Führung aus
    Im zweiten Match leistet sich wie zuvor das chinesische Doppel auch Yingsha Sun keinen Satzverlust und besiegt Tianwei Feng aus Singapur mit 3:0. Dadurch erhöhen die Favoriten auf 2:0 in der Gesamtwertung und benötigen nur noch einen Satzgewinn für den Einzug ins Halbfinale.
    08:26
    Basketball (M): Durant und Co. ziehen ins Halbfinale ein!
    Nach dem schwierigen Start ins Turnier mit der Niederlage gegen Frankreich ziehen die erfolgsverwöhnten US-Jungs dann doch standesgemäß in das Halbfinale des olympischen Basketballturniers ein und werden dort auf den Gewinner des Duells zwischen Australien und Argentinien treffen. Überragender Spieler heute war erneut Kevin Durant, der 29 Punkte warf, davon vier Dreier. 15 der bisher 19 Goldmedaillen gingen im Basketball an die Männer aus den Vereinigten Staaten, erst in einem Turnier gab es gar keine Medaille - eine beeindruckende Bilanz, die in den entscheidenden Runden des olympischen Turniers fortgesetzt werden soll!
    08:26
    Wasserspringen (M): Xie überzeugt erneut
    Zunächst setzt Jack Laugher die beiden Chinesen mit einer Wertung von 85,75 Punkten unter Druck. Zumindest Zongyuan Wang kann der Brite mit diesem Sprung überholen, doch der zweifache Weltmeister Siri Xie lässt sich davon überhaupt nicht beeindrucken und legt 89,10 Zähler nach.
    08:20
    Wasserspringen (M): Steigerung von Wolfram
    Nach dem ersten Durchgang lag Martin Wolfram nur an der elften Position, diesen Rang wird er nun mit Sicherheit etwas verbessern können. Der Deutsche fährt für seinen zweiten Sprung starke 77,00 Punkte ein.
    08:19
    Basketball (M): Amerikaner ziehen davon
    Nachdem die Spanier zu Beginn des entscheidenden Viertels auf 65:69 verkürzten, zogen die favorisierten US-Amerikaner nochmal das Tempo an. Obwohl sich die Spanier als amtierender Weltmeister und mit der Erfahrung, dass die beste Basketballnation schlagbar ist (Frankreich besiegte die USA überraschend) sich in diesem Viertelfinale nicht verstecken mussten, ist mit einem Rückstand von 79:92 zwei Minuten vor Schluss das Ding eigentlich gegessen, oder?
    08:18
    Tischtennis (M): Erster Satz geht an Ovtcharov
    So wie das Duell im Einzel-Wettbewerb endete, beginnt das Match zwischen Dimitrij Ovtcharov und Yun Ju Lin aus Taipeh wieder, nämlich mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen. Im ersten Satz bleibt der Deutsche aber nach einem 12:10 der Sieger.
    08:15
    Wasserspringen (M): Xie führt nach einer Runde
    Nach einem ausgezeichneten ersten Sprung taucht Siyi Xie aus China ins Wasser ein und setzt sich nach der Auftaktrunde mit 91,80 Punkten souverän an die Spitze. Fünf Zähler dahinter liegt mit Zongyuan Wang der zweite Chinese vor Jack Laugher aus Großbritannien.
    08:14
    Wasserball (F): USA spaziert ins Halbfinale
    16:5 ist das deutliche Endergebnis im Wasserball-Viertelfinale der Frauen, das nordamerikanische Duell zeigte wie erwartet nicht die größte Brisanz. Die Amerikanerinnen, die als zweifach amtierender Olympiasieger und dreifach amtierender Weltmeister als der große Favorit ins Wasserballturnier der Frauen starteten, kämpfen durch den ungefährdeten Sieg gegen die nördlichen Nachbarn wie erwartet im Halbfinale um Medaillen.
    08:08
    Wasserspringen (M): Schwacher Auftakt für Wolfram
    Der einzige deutsche Springer im Finale vom 3-m-Brett zeigt beim ersten Versuch nicht seinen besten Sprung. Ein zweieinhalbfacher Rückwärtssalto wird lediglich mit 61,50 Punkten bewertet, wodurch sich der 29-Jährige am Ende des Feldes einreiht.
    08:08
    Segeln (M): Brite Giles Scott rettet Gold ins Ziel!
    Der Druck, der auf den Schultern von Giles Scott lastete, scheint erst gerade abzufallen: Der Brite hämmert vor Freude aufs Boot ein und rauft sich durch die Haare, er fährt den Olympiasieg tatsächlich über die Ziellinie. Am Ende wurde es in der Einhandjolle, dem Finn-Dinghy, das schon seit 1952 Bestandteil der olympischen Segelwettbewerbe ist, nochmal gehörig knapp, weil das letzte Rennen nach zuvor vergangenen zehn Rennen der Ungar Zsombor Berecz von vorne fuhr und als Erster über die Ziellinie kam. Scotts vierter Platz reicht dem Briten allerdings, um den Vorsprung in der Gesamtwertung ins Ziel zu retten und Gold zu holen. Er feiert zusammen im Wasser mit dem Ungarn, der nach seiner Silbermedaille ebenfalls euphorisch ist und dem Spanier Joan Cardona Mendez, dem der sechste Platz im Medal Race für Platz drei und Bronze in der Gesamtwertung reicht.
    08:05
    Tischtennis (M): 1:0 für Deutschland!
    Timo Boll und Patrick Franziska wehrten bereits Satzbälle ab, wendeten das Blatt aber im entscheidenden Moment gegen Yuan Chuang und Chien An Chen aus Taipeh. Das deutsche Doppel gewinnt das Match damit mit 3:1 und bringt die Mannschaft in Führung.
    08:00
    Basketball (M): Spanien bleibt dran
    Aus dem Duell zwischen Spanien und den USA ist eher ein Duell Ricky Rubio gegen Kevin Durant geworden. Der US-Amerikaner steht bei 25 Punkten, der Spanier sorgt mit seinen 27 Zählern dafür, dass die Iberer vor dem letzten Viertel wieder auf sechs Punkte herankommen. Den letzten Dreier des Viertels allerdings schraubt Sergio Rodriguez (13 Punkte) durch die Reuse. 69:63 für Team USA vor den möglicherwiese letzten zehn Minuten: Da ist noch alles drin!
    07:56
    Tischtennis (F): China legt vor
    Im letzten Viertelfinale bei den Frauen ist selbstverständlich das Team aus China gegen Singapur klar favorisiert. Das Doppel Meng Chen und Manyu Wang entschied gegen Mengyu Yu und Ye Lin das erste Duelle auch direkt mit 3:0 für sich. Im zweiten Match tritt gleich Yingsha Sun gegen Tianwei Feng an.
    07:51
    Tischtennis (M): Führung für Boll/Franziska
    Im zweiten Satz schlug das taiwanesische Duo Chih Yuan Chuang und Chien An Chen nach ihrem katastrophalen Auftakt zurück und erkämpfte das 1:1. Anschließend fanden Timo Boll und Patrick Franziska aber wieder in die Spur und holten den dritten Satz mit 11:6.
    07:51
    Segeln (M): Berecz mit Chancen!
    Die zweite Markierung ist passiert und zum aktuellen Zeitpunkt führt der Australier Jake Lilley das Feld an. Hinter ihm sortiert sich der Ungar Zsombor Berecz ein, der damit die Silber-Medaille sichern würde. Weil aber Scott Giles gerade zurückfällt, könnte der Ungas sogar doch noch nach Gold greifen.
    07:46
    Spanien gewinnt Handball-Krimi!
    Was für ein Match! Im Topspiel zwischen Schweden und Spanien haben die Iberer das bessere Ende für sich und stehen nach einem 34:33 im Halbfinale! Über weite Strecken dominierte Schweden diese Partie, zumindest was das Ergebnis betraf. Spanien wachte ganz spät so richtig auf und drehte diese Partie. Weil die Skandinavier nochmal alles hineinwarfen, kamen sie auf einen Treffer heran, am Ende reichte es aber nicht!
    07:45
    Basketball (M): Besserer Start für die USA
    Nach nur zweieinhalb Minuten im dritten Viertel nimmt der Coach der Spanier, Sergio Scariolo, bereits die erste Auszeit, weil die USA die Anfangsphase mit 7:2 für sich entscheidet. Aber die Ansprache scheint erst einmal nichts zu nützen. Die Iberer verlieren im Angriff die Kugel und hinten drückt ihnen Devin Booker den nächsten Dreier durch die Reuse - 53:45 für die US-Boys.
    07:45
    Wasserspringen (M): Chinesen hoffen auf Doppelsieg
    In einer Viertelstunde beginnt im Tokio-Aquatics-Centre das Finale vom 3-m-Brett. Die beiden Top-Favoriten auf die Gold-Medaille der insgesamt zwölf Teilnehmern heißen Zongyuan Wang und Siyi Xie und kommen jeweils aus China. Die deutsche Fahne hält Martin Wolfram hoch, während Patrick Hausding bereits gestern im Vorkampf nach einem dicken Patzer ausgeschieden ist.
    07:38
    Tischtennis (M): Das Viertelfinale läuft!
    Es gilt für das deutsche Duo Timo Boll und Patrick Franziska gegen Chih Yuan Chuang und Chien An Chen aus Taipeh, die nur an den Positionen 27. und 70. der Weltrangliste liegen. Keine unlösbare Aufgabe für die beiden Deutschen, die im ersten Satz auch maximal dominieren und mit 11:0 gewinnen!
    07:37
    Handball (M): Spanien zieht davon!
    Nun wird es ganz schwer für Schweden. Zwei Minuten sind noch auf der Uhr und die Skandinavier liegen mit 33:31 hinten. Trotz Überzahl kassieren sie einen Gegentreffer, der zu diesem Zeitpunkt natürlich besonders weh tut.
    07:37
    Volleyball (M): Brasilien mit deutlichem Sieg
    Unterdessen geht in der Ariake Arena das Viertelfinale zwischen Gastgeber Japan und Brasilien zuende. Nach einem deutlichen dritten Satz machen die Südamerikaner den Sack zu und ziehen mit einem souveränen 3:0-Erfolg in die Vorschlussrunde ein.
    07:28
    Handball (M): Ausgleich!
    Ziemlich genau zehn Minuten vor dem Ende kämpft sich Spanien zurück. Mit einem starken Rückraum-Wurf bringt Dujshebaev seine Farben auf 29:29 heran. Das Momentum gehört damit eindeutig den Iberern.
    07:25
    Basketball (M): Duell auf Augenhöhe
    Mit 43:43 geht es zwischen Spanien und den USA in die Halbzeitpause. Die Auszeit kurz vor Ende des zweiten Viertels kühlte zwar Rubio ab, dafür lief Fernandez heiß. Zehn Punkte sammelte er im zweiten Durchgang, hielt seine Spanier lange vorne, doch gegen Ende drehte auf der Gegenseite Durant auf und Lavine sorgte per Dunk den krachenden Ausgleich wenige Sekunden vor Schluss. Ein letzter Dreier von Fernandez fand sein Ziel nicht mehr und so bleibt es für die zweite Halbzeit absolut spannend.
    07:24
    Wasserball (F): Klare Angelegenheit
    Es ist im Moment der erwartete und befürchtete einfache Spaziergang der US-Amerikanerinnen gegen die Nachbarn aus Kanada. Zur Mitte des zweiten Viertels führt die Mannschaft aus den USA deutlich mit 9:1 und steht bereits mit einem Bein im Halbfinale.
    07:17
    Segeln (M): Nächstes Medal Race
    Ehe es in gut einer Stunde im Mixed Multihull für das deutsche Team um die dritte Medaille des Tages geht, wird zunächst der Olympiasieger im Einer Finn gesucht. Als haushoher Favorit gilt hier Scoot Giles, der mit großem Vorsprung ins Rennen geht. Dahinter werden sich nach aktuellem Stand Zsombor Berecz und Joan Mendez Cardona um Silber streiten.
    07:17
    Handball (M): Spanien kommt nicht ran
    Mit zwei Toren Vorsprung war Schweden in die Halbzeit gegangen und diesen Vorsprung halten die Skandinavier seither auch. Spanien ist in der Offensive in diesem zweiten Abschnitt noch nicht so effektiv und lässt hinten zu viel zu.
    07:15
    Tischtennis (M): Knifflige Aufgabe für Deutschland
    Kann das deutsche Männerteam den Frauen nachziehen und ebenfalls das Halbfinale erreichen? Mit der Mannschaften aus Taipeh erwartet den Deutschen jedenfalls ein schwieriger Gegner im Viertelfinale. Den Auftakt spielen Timo Boll sowie Patrick Franziska gegen Chih Yuan Chuang und Chien An Chen im Doppel, bevor es im zweiten Match zur Neuauflage des Bronze-Duells zwischen Dimitrij Ovtcharov und Yun Ju Lin kommt.
    07:04
    Volleyball (M): Brasilien dreht den zweiten Satz
    Lange hatte Brasilien im zweiten Satz hinten gelegen, doch mit einem starken Lauf konnten sich die Südamerikaner am Ende diesen zweiten Durchgang noch sichern und bringen sich damit mit 2:0 gegen Japan in Führung.
    07:03
    Wasserball (F): Wer schafft es ins Halbfinale?
    Im ersten Viertelfinale liegt die Favoritenrolle klar beim Team aus den USA, die Erste in der Gruppe mit drei Siegen und nur einer Niederlage wurden. Kanada beendete dagegen die Vorrunde auf dem vierten Rang mit der umgekehrten Bilanz. Nach wenigen Momenten steht es 0:2 für die US-Amerikanerinnen.
    07:01
    Bronze für Heil und Plössel!
    Mit einem überragenden Medal Race holen sich Erik Heil und Thomas Plössel die Bronzemedaille im 49er. Das deutsche Team segelt im entscheidenden Rennen auf einen starken zweiten Platz und weil die Spanier auf dem siebten Platz einlaufen, reicht es am Ende für Edelmetall. Der tollen Tag der deutschen Segler geht also weiter!
    06:58
    Basketball (M): Rubio on fire!
    Popovich muss zwei Minuten vor Ablauf des ersten Durchgangs die Auszeit nehmen und vor allem Ricky Rubio abkühlen. Der spanische Point Guard trifft wie er will und steht bereits bei 13 Punkten - von insgesamt 17! Aber dafür kommt nun Llull heiß von der Bank und trifft zwei Jumper, sorgt für eine 21:19-Führung für die Spanier.
    06:55
    Segeln (M): Was für ein Finish!
    Um knappe zwei Meter schlägt das britische Boot die beiden Deutschen. Gold geht damit an Großbritannien. Das deutsche Team muss nun warten, was die Spanier machen!
    06:53
    Segeln (M): Reicht es zu Edelmetall?
    Was für ein Auftritt des deutschen Bootes. Erik Heil und Thomas Plössel liegen bei der letzten Wende in Führung und damit aktuell auf Bronzekurs, denn die Spanier wenden an Position Sieben. Eines ist sicher, es muss hier bis zum Ende gezittert werden.
    06:52
    Boxen (F): Gold geht an Irie!
    Der letzte Kampf der Session beim Boxen ist gleichzeitig das große Highlight. Dort fertigt die Japanerin Sena Irie im Federgewicht ihre Gegnerin Nesthy Petecio von den Philippinen eindeutig ab und feiert danach ausgelassen den Gewinn der Gold-Medaille in ihrer Heimat.
    06:51
    Basketball (M): USA mit besserem Start
    Spanien hat in den ersten Minuten noch nicht das Glück im Abschluss, einzig Rubio und Claver haben überhaupt schon Punkte aufs Board gebracht. Bei den US-Amerikanern teilen sich die Punkte auf vier Starter auf. Ganz rund läuft es aber auch beim Favoriten nicht. Vier Minuten vor Ende des vierten Viertels stellt Durant an der Linie auf 17:10.
    06:47
    Handball (M): Schweden mit guter Schlussphase!
    Es ist Halbzeit im Viertelfinale zwischen Schweden und Spanien. In den letzten zehn Minuten konnte sich der Vize-Weltmeister hier ein kleines Polster herausspielen. Mit einem 20:18 für die Skandinavier geht es in die Halbzeit.
    06:46
    Segeln (M): Starker Auftritt!
    Auch die deutschen Herren zeigen im 49er eine tolle Leistung und gehen direkt hinter den führenden Briten auf die zweite Runde. Damit greifen die Deutschen die Bronze-Medaille an, haben aber aktuell das Pech, dass die Konkurrenz sich direkt hinter ihnen einreiht.
    06:40
    Boxen (F): Siege für Harrington und Seesondee
    Im Leichtgewicht haben Anne Kellie Harrington und Sudapron Seesondee ihre jeweiligen Kämpfe im Viertelfinale gewonnen und blicken auf eine Medaille. Die Boxerin aus Irland lies Imane Khelif aus Algerien keine Chance, die Thailänderin setzte sich gegen Caroline Dubois knapp nach Punkten durch.
    06:37
    Basketball (M): Topduell ums Halbfinale
    Sowohl Spanien als auch die USA kassierten in der Gruppenphase eine Niederlage. Spanien etwas überraschend gegen bärenstarke Slowenen, die USA wurde von Frankreich völlig kalt erwischt. So kommt es bereits im Viertelfinale zum Duell zwischen dem aktuellen Weltmeister und dem Topfavoriten aus den Staaten. Es ist gleichzeitig die mögliche Revanche für Spanien für das verlorene Olympia-Halbfinale 2016.
    06:33
    Segeln (M): Gelingt die Aufholjagd?
    Auch bei den Männern geht es im 49er nun um Edelmetall. Das deutsche Boot, gesteuert von Erik Heil und Thomas Plössel, geht als Viertplatzierter der Gesamtwertung ins Rennen und muss nun Jagd machen auf die vor ihnen liegenden Spanier, Briten und Neuseeländer.
    06:30
    Handball (M): Auf Augenhöhe!
    Eine knappe Viertelstunde ist das Duell zwischen Schweden und Spanien alt und aktuell steht es in einer ausgeglichenen Partie 9:9-Unentschieden. Bester Torschütze bisher? Hampus Wanne, der sich wie gewohnt sehr treffsicher zeigt.
    06:26
    Volleyball (M): Brasilien holt Satz Eins
    Im Duell zwischen Japan und Brasilien geht der erste Satz an die leicht favorisierten Südamerikaner. Mit 20:25 geben die Gastgeber den Durchgang ab und stehen nun schon etwas unter Druck.
    06:24
    Tischtennis (F): Deutschland stürmt ins Halbfinale!
    Xiaona Shan zieht ihr Spiel grandios bis zum Schluss durch und gewinnt gegen Hyojoo Choi ungefährdet mit 3:0 nach Sätzen. Die deutschen Spielerinnen besiegen deswegen die Mannschaft aus Südkorea auch in der Gesamtwertung mit 3:2 und kämpfen am Mittag gegen das Team aus China oder Singapur um die Medaillen.
    06:19
    Ringen (M): Niederlage für Kudla
    Ein ähnliches Ergebnis wie Frank Stäbler muss leider auch Denis Maksymilian Kudla im griechisch-römischen Stil (bis 87 kg) verkraften. Der Deutsche, der 2016 in Rio de Janeiro noch Bronze holte, handelt sich gegen Victor Lorincz, dem Vizeweltmeister aus Ungarn, die letzte Wertung zum 1:1 ein und verliert daher den Kampf.
    06:16
    Handball (M): Spitzenspiel im Viertelfinale!
    Das zweite Viertelfinale des Tages hält ein absolutes Topspiel bereit. Vize-Weltmeister Schweden trifft im Yoyogi National Stadium auf den WM-Dritten aus Spanien. Wenige Minuten sind gespielt, aktuell steht es 2:2.
    06:13
    Ringen (M): Bittere Pille für Stäbler
    Zunächst lag der 32-Jährige Frank Stäbler gegen Mohammadreza Geraei in Führung, doch dann kassierte der Deutsche vom Ringer aus dem Iran die letzte Wertung zum 5:5 und verliert deswegen den Kampf. Falls es Geraei ins Finale schafft, ist für Stäbler im griechisch-römischen Stil aber wenigstens noch Bronze möglich.
    06:01
    Tischtennis (F): Guter Start für Shan
    Im entscheidenden fünften Einzel findet sich Xiaona Shan sofort bestens zurecht und zieht nach einem 11:8 im ersten Satz den Vorteil gegen Hyojoo Choi aus Südkorea auf ihre Seite. Noch zwei weitere Sätze ist die deutsche Mannschaft dadurch vom Einzug ins Halbfinale entfernt.
    05:58
    Volleyball (M): Wer folgt Russland ins Halbfinale?
    In wenigen Augenblicken beginnt in der Ariake Arena das zweite Viertelfinale der Volleyballer. Japan und Brasilien treffen aufeinander und suchen den zweiten Halbfinalteilnehmer nach Russland, die zuvor mit 3:0 gegen Kanada gewannen.
    05:58
    Boxen (M): Nyika gewinnt Bronze
    Der Russe Muslim Gadzhimagomedov, der im Viertelfinale den Deutschen Ammar Riad Abduljabbar ausschaltete, setzt sich im Halbfinalkampf gegen David Nyika durch und zieht ins Finale um die Gold-Medaille ein. Der Neuseeländer jubelt gleichzeitig über Bronze.
    05:54
    Silber für Lutz und Beucke!
    Starker Auftritt der beiden deutschen Seglerinnen! Tina Lutz und Susann Beucke hängen die Niederlande ab und holen sich die Silbermedaille im 49er FX. Gold geht derweil an das brasilianische Duo.
    05:52
    Kanurennsport (F): Carrington mit Doppelgold
    Was für ein Tag für Lisa Carrington! An der Seite von Caitlin Regal fahren beide fast schon spielend locker zu Gold! Eine Sekunde fahren sie auf die Polinnen Karolina Naja und Anna Pulawska heraus, die überraschend Silber vor den Ungarinnen Kozak/Bodonyi gewinnen. Die holen Bronze vor ihren beiden Landsfrauen. Ein bitterer Abschluss ist es für den deutschen Kanusport: Sabrina Heing-Pradler und Tina Dietze werden abgeschlagen Letzte.
    05:52
    Segeln (F): Deutschland auf Silberkurs!
    Die letzte Wende ist gefahren und weiterhin ist das deutsche Duo auf dem Silberrang. Weil die Konkurrenz aus den Niederlanden im hinteren Feld ganz viel Mühe hat, sieht es sehr gut aus für Tina Lutz und Susann Beucke!
    05:47
    Tischtennis (F): Ying behält die Nerven
    Im Duell der Generationen behauptet sich die 38-Jährige Han Ying gegen die 17-Jährige Yubin Shin letztendlich die ohne ganz große Mühe mit 3:1 nach Sätzen und gleicht zum 2:2 Unentschieden zwischen Deutschland und Japan aus. Damit fällt die Entscheidung im fünften Match zwischen Xiaona Shan und Hyojoo Choi.
    05:42
    Kanurennsport (F): Arft/Brüßler im B-Finale
    Im kleinen Finale erpaddeln Caroline Arft und Sarah Brüßler den dritten Rang. Schnellste im B-Finale sind die Belgierinnen Peters/Broekx. In wenigen Minuten gehen im A-Finale Sabrina Hering-Pradler und Tina Dietze an den Start, werden aber vermutlich nichts mit den Medaillenvergaben zu tun haben. Lisa Carrington, vor 40 Minuten Olympiasiegerin über 200 Meter geworden, gilt mit ihrer Landsfrau Caitlin Regal neben den zwei ungarischen Booten als Favoritinnen.
    05:40
    Segeln (F): "Halbzeit"
    Die Hälfte des Rennen ist beendet und es geht munter zu. Beim aktuellen Stand würde das deutsche Team Silber mitnehmen, Gold ginge momentan nach Brasilien.
    05:39
    Tischtennis (M): Japan schaltet Schweden aus
    Koki Niwa, der 17. der Weltrangliste, fertigt Mattias Falck, der selbst die aktuelle Nummer neun der Welt ist, glatt mit 3:0 nach Sätzen ab. Dadurch stellt der Japaner in der Gesamtwertung auf 3:1 gegen Schweden und schickt seine Mannschaft ins Halbfinale. Ab 7:30 Uhr wird im letzten Viertelfinale der Gegner des Gastgebers gesucht, welcher entweder Deutschland oder Taiwan heißen wird.
    05:30
    Feldhockey (M): Belgien erneut im Finale
    Am Ende lassen sich die Belgier die Führung im letzten Viertel nicht mehr nehmen und legen in der letzten Minute sogar noch das 5:2 obendrauf. Damit stehen sie wie 2016 erneut im Finale von Olympia und haben mindestens Silber sicher. Diesmal wollen sie aber mehr, nachdem vor fünf Jahren Argentinien das begehrte Gold einheimste. Finalgegner wird entweder Australien, oder es kommt zum Rematch aus der Gruppenphase mit dem deutschen Team.
    05:30
    Boxen (M): Erfolge für Davis und Bachkov
    Die nächsten Entscheidungen sind gefallen, diesmal waren die Boxer im Leichtgewicht an der Reihe. Im ersten Viertelfinale setzte sich Keyshawn Davis aus den USA gegen den Russen Gabil Mamedov durch. Danach war Elnur Abduraimov aus Usbekistan gegen den Armenier Hovhannes Bachkov völlig chancenlos.
    05:26
    Segeln (F): Was geht für Lutz/Beucke?
    Während in Zushi noch die letzten Rennen im Zwei-Personen-Dinghy laufen, geht es in Enoshima nun um die Medaillen. Im 49er steht das entscheidende Rennen an und mit dabei sind auch Tina Lutz und Susann Beucke, die gerne um Edelmetall mitfahren würden. Die beiden Deutschen gehen als Drittplatzierte in dieses Rennen.
    05:26
    Kanurennsport (M): Schopf paddelt an Bronze vorbei
    Was für ein Finish von Jacob Schopf - und dennoch reicht es nicht! Siebeneinhalb Hundertstel fehlen ihm auf den Portugiesen Fernando Piementa, der Bronze ins Ziel rettet. Ungarn fährt den Doppelsieg ein, vorne ist Balint Kopasz unschlagbar und holt Gold, Silber geht an seinen Landsmann Adam Varga.
    05:25
    Warholm pulverisiert seinen Weltrekord!
    Was für ein Rennen! Karsten Warholm holt nicht nur Gold über die 400 Meter Hürden, er pulverisiert seinen eigenen Weltrekord um sieben Zehntel! Wie erwartet reiht sich direkt hinter ihm Benjamin Rai ein, der Alison dos Santos auf den Bronzerang verweist. Zur Einordnung: Der Brasilianer lief ungefähr die alte Weltrekordzeit, was zeigt, welch historisches Rennen die Athleten hier abliefern.
    05:25
    Kanurennsport (M): Zwischenstand
    Auch das noch - die Spannung wird bis zum Äußersten getrieben: Fehlstart im Finale. Und im zweiten Start kommt Jacob Schopf ganz schlecht aus dem Quark. Das bedeutet zur Halbzeit bereits eine Bootslänge Rückstand. Nach 500 Metern führt der Ungar Balint Kopasz.
    05:23
    Tischtennis (F): Enges Duell
    Wenn Ying Han ihr Einzel gegen Yubin Shin nicht gewinnt, dann ist die deutsche Mannschaft im Viertelfinale ausgeschieden. Im ersten Satz spielte die Deutsche ihre Stärken aus und siegte mit 11:6, allerdings musste sie sich dagegen im zweiten Satz mit 10:12 geschlagen geben.
    05:16
    400 m Hürden (M): Zweikampf um Gold?
    Die letzte Entscheidung der frühen Session im Olympiastadion fällt über die 400 Meter Hürden der Männer. Gibt es dort den vermuteten Zweikampf zwischen Karsten Warholm und Benjamin Rai oder funkt den beiden jemand hinein in den Kampf um Gold?
    05:16
    Kanurennsport (M): Gibt es die Medaille für Jacob Schopf?
    Zunächst steht noch das B-Finale über 1000 Meter im Kajak Einer der Männer an, danach geht Jacob Schopf bei seiner Olympiapremiere im A-Finale an den Start. In seinem Halbfinale reichte der dritte Platz für einen Platz unter den letzten Acht, seine Zeit war allerdings die zweitlangsamste. Im kleinen Finale und im Gesamtklassement Neunter wird der Italiener Samuele Burgo.
    05:12
    Gold für Malaika Mihambo!
    Jawohl! Malaika Mihambo sichert sich die Goldmedaille im Weitsprung! Im allerletzten Versuch zaubert die Deutsche 7,00 Meter in den Sand und schnappt sich damit den Titel! Die Weltmeisterin muss bangend zusehen, wie die Konkurrenz in ihren letzten beiden Sprüngen nicht mehr nachlegen kann und kann ihr Glück kaum fassen!
    05:11
    Tischtennis (M): Japan schlägt zurück
    Im Match zwischen Japan und Schweden sind die Asiaten inzwischen mit 2:1 in Führung gegangen. Die Grundlage dafür war der Erfolg von Tomokazu Harimoto, der Nummer vier der Welt, der mit 3:1 gegen Außenseiter Anton Källberg gewinnen konnte.
    05:09
    War das der Sprung zu Gold?
    Wahnsinn! Malaika Mihambo springt mit ihrem letzten Sprung 7,00 Meter und übernimmt damit die Führung. Dass sie dabei 19,5 cm am Brett verschenkt, könnte tragisch werden, ist aber erstmal egal. Solange die Konkurrenz nicht noch einen draufsetzen kann.
    05:08
    Weitsprung (F): Bronze sicher für Mihambo!
    Malaika Mihambo hat die Bronzemedaille sicher. Mit ihrem letzten Sprung kann Ivana Spanovic die Deutsche nicht von ihrem dritten Platz verdrängen. Nun kann Mihambo befreit aufspringen und nochmal die Spitze angreifen!
    05:05
    Boxen (M): Bronze für Ragan
    Das Halbfinale im Federgewicht konnte der US-Amerikaner Duke Ragan mit 4:1 nach Runden gegen Samuel Takyi aus Ghana für sich entscheiden. Ragan feiert damit den Gewinn der Bronze-Medaille, sein Gegner Takyi geht letztendlich leer aus.
    05:04
    Feldhockey (M): Die Entscheidung?
    Das könnte es gewesen sein! Sieben Minuten vor Schluss erhält Belgien einen Penalty und natürlich nimmt sich Alexander Hendrickx der Sache an - eiskalt versenkt er den Ball unten rechts im Tor und erhöht auf 4:2.
    05:02
    Ringen (M): Stäbler zieht nach
    Im ersten Abschnitt des Kampfes handelte sich Frank Stäbler im griechisch-römischen Stil (bis 66 kg) gegen Mate Nemes aus Serbien zunächst einen kleinen Rückstand ein, wendete das Blatt aber anschließend. Der Deutsche sicherte sich insgesamt drei Wertungen und somit das Weiterkommen ins Viertelfinale.
    05:00
    Feldhockey (M): Belgien wieder vorne
    Das dritte Viertel bleibt torlos, doch elf Minuten vor Schluss ist es wieder Alexander Hendrickx, der seine Belgier mit der zweiten verwerteten Strafecke in Führung bringt. Können sie das 3:2 über die Zeit bringen, oder findet Indien noch einmal einen Weg zurück ins Match?
    04:58
    Tischtennis (F): 2:1 für Südkorea
    Eine starke Vorstellung krönt Jihee Jeon mit einem deutlichen 11:3 im dritten Satz und gewinnt am Ende mit 3:0 gegen Patrissa Solja. Die Mannschaft aus Südkorea erobert dadurch gegen die Deutschen mit 2:1 die Führung zurück. Nun gilt es erneut für Han Ying, die gegen Yubin Shin gehörig unter Druck steht und siegen muss.
    04:58
    Weitsprung (F): Es hängt am letzten Sprung!
    Auch der vierte Sprung von Mailaka Mihambo ist ungültig. Dieses Mal fehlt allerdings nicht viel und der Anlauf sah deutlich runder aus. Die Deutsche hat noch einen Versuch, um hier noch zu Gold zu springen!
    04:57
    Kanurennsport (M): Sensationsgold für Kuba!
    Was für ein Finish! Die ewigen Zweiten aus Kuba überraschen sowohl das deutsche als auch das chinesische Duo! Serguey Torres Madrigal und Fernando Dayan Jorge Enriquez bringen die Bootsspitze zwei Zehntel vor den Chinesen ins Ziel, die Silber gewinnen. Der Schlussspurt von Brendel/Hecker kommt zu spät. Und dennoch: Bronze geht an das deutsche Duo!
    04:54
    Ringen (M): Erfolg für Kudla
    Denis Maksymilian Kudla hat im griechisch-römischen Stil (bis 85 kg) als erster deutscher Ringer das Achtelfinale überstanden und erreicht das Viertelfinale. Dabei räumte der 26-Jährige Nursultan Tursynov aus Kasachstan souverän mit 4:1 aus dem Weg.
    04:50
    Kanurennsport (M): Was geht für Brendel/Hecker?
    Vladislav Tschebotar und Viktor Melantjev gewinnen das B-Finale vor dem tschechischen und dem ungarischen Boot. Jetzt aber wird es ernst im A-Finale! Sebastian Brendel und Tim Hecker paddelten im Halbfinale die schnellste Zeit ins Wasser, aber reicht es auch für eine Medaille? Die größte Konkurrenz kommt aus China. Liu Hao und Zheng Penfei waren die Zweitschnellsten im Vorlauf.
    04:48
    Tischtennis (F): Probleme bei Solja
    Im ersten Satz hatte Petrissa Solja im Teamwettbewerb gegen Jihee Jeon einige Schwierigkeiten und geriet mit 6:11 ins Hintertreffen. In der Folge lag die Deutsche in einem umkämpften zweiten Satz bereits relativ deutlich in Führung, verlor jedoch ebenfalls mit 11:13 und liegt damit insgesamt mit 0:2 gegen die Südkoreanerin zurück.
    04:45
    Wasserspringen (M): Das Finale steht
    Martin Wolfram bleibt cool, springt am Ende eine 73,10 und qualifiziert sich mit insgesamt 423,00 Punkten als Neunter für das Finale am Dreimeterbrett. Das ist bereits eine tolle Leistung, für eine Medaille wird es aber kaum reichen. Zu stark sind die beiden Chinesen Siyi Xie und Zongyuan Wang, die in einer anderen Liga springen und Gold und Silber aller Voraussicht nach unter sich ausmachen werden. Einzig Jack Laugher aus Großbritannien kann mit ebenfalls über 500 Punkten halbwegs mithalten.
    04:41
    Basketball (M): Deutschland letztlich chancenlos
    Zwei Viertel konnte die deutsche Auswahl gegen starke Slowenen mithalten, nach der Pause drehte aber vor allem Luka Doncic auf, der nicht in den Griff zu bekommen war. Der Superstar schrammte mit 20 Punkten, acht Rebounds und elf Assists nur knapp am Triple-Double vorbei, Topscorer aber war Zoran Dragic, der einigen BBL-Fans noch ein Begriff sein sollte. 27 Punkte erzielte der ehemalige Ulmer. Spätestens im vierten Viertel war die deutsche Gegenwehr gebrochen und letztlich scheidet das Team von Henrik Rödel mit einem 70:94 deutlich aus, kann aber dennoch stolz sein auf den Viertelfinaleinzug.
    04:40
    Weitsprung (F): Ungültiger Vierter!
    Malaika Mihambo hat weiterhin Probleme beim Absprung. Nachdem sie drei Mal mächtig verschenkt hatte, riskiert sie dieses Mal zu viel und tritt über. Zwei Versuch bleiben der Deutschen nun nur noch.
    04:39
    Speerwurf (F): Hussong bibbert sich ins Finale!
    Durchatmen bei Christin Hussong. Die zweitbeste Speerwerferin in diesem Jahr zittert sich in das Finale. Ihre 61,68 Meter reichen zu Platz Elf. Damit dürfte die Deutsche gewarnt sein. Um im Finale um eine Medaille mitkämpfen zu können, muss sie sich enorm steigern!
    04:38
    Kanurennsport (F): Carrington historisch!
    Zum dritten Mal in Folge holt Lisa Carrington Gold bei den Olympischen Spielen über die 200 Meter im Kajak Einer! Mit 38,120 Sekunden verweist sie die Konkurrenz auf die Plätze. Silber geht an die Spanierin Teresa Portela, die ihr letztes Rennen mit einer olympischen Medaille beendet, Bronze holt Emma Aastrand Jorgensen aus Dänemark.
    04:35
    Feldhockey (M): Halbzeit
    Mit 2:2 ging es in die Halbzeit, nachdem Indien zunächst die frühe Führung der Belgier mit zwei schnellen Toren kontern konnte und Alexander Hendrickx den Silbermedaillengewinner von 2016 mit einer Strafecke zum Ausgleich schoss - nun startet die zweite Halbzeit. Könnte es ein zweites Penaltyschießen im Turnier geben?
    04:35
    Speerwurf (F): Zitterpartie geht weiter!
    Christin Hussong kann sich im dritten Wurf nicht mehr steigern und liegt sechs Werferinnen vor dem Ende nur auf Platz Elf. Das heißt, dass nur noch maximal eine Werferin besser sein darf, damit es für die Deutsche ins Finale geht!
    04:35
    Boxen (M): Tanaka und Paalam gewinnen
    In den ersten beiden Viertelfinals im Fliegengewicht (bis 52 kg) sind die Entscheidungen gefallen. Der Japaner Ryomei Tanaka zieht nach einem Sieg über Yurberjen Herney Martinez ins Halbfinale ein. Ihm folgt der Filipino Carlo Paalam, der Shakhobidin Zoirov aus Usbekistan ausschaltet.
    04:31
    200 m (M): Müller weit hinten
    Für Steven Müller ist das Abenteuer "200 Meter" nach dem Vorlauf beendet. Der Deutsche kommt als Letzter seines Laufes ins Ziel und wird so keine Chance haben, das Halbfinale zu erreichen.
    04:30
    Weitsprung (F): Probleme beim Absprung!
    Malaika Mihambo hat weiterhin Probleme beim Absprung. Ihr fehlt das richtige Timing. 20 Zentimeter verschenkt die Deutsche am Brett und kommt nur auf 6,78 Meter. Weil kurz zuvor Brittney Reese 6,97 Meter auspackte, fällt Mihambo zur "Halbzeit" auf den dritten Platz zurück.
    04:29
    Kanurennsport (F): B-Finale
    In diesen Minuten beginnen die Kanu-Finals im Sea Forest Waterway! Zunächst gibt es jeweils noch das B-Finale in jeder Disziplin, danach folgt der Medaillenkampf. Im ersten B-Finale über 200 Meter im Kajak Einer der Frauen wird Teresa Portela aus Portugal Erste und damit insgesamt Zehnte. Gleich folgt das A-Finale, das einzige der kommenden vier ohne deutsche Beteiligung. Große Favoritin ist die Neuseeländerin Lisa Carrington.
    04:28
    Tischtennis (M): Alles wieder offen
    Zwischen Japan und Schweden steht es nach zwei Duellen 1:1 Unentschieden. Soeben zog der Lokalmatador Jun Mizutani gegen den Skandinavier Mattias Falck mit 1:3 den Kürzeren. Anschließend treffen Tomokazu Harimoto und Anton Källberg aufeinander.
    04:27
    Basketball (M): Die Entscheidung?
    Luka Doncic dreht auf und das ist nicht zu verteidigen. Per Step-Back-Dreier schraubt er die slowenische Führung auf 82:63 nach oben. Das deutsche Team ist in diesem letzten Viertel macht- und kraftlos, kommt gegen flinkere und treffsichere Slowenen nicht hinterher. Vier Minuten vor Schluss deutet alles darauf hin, dass die Reise für die deutsche Auswahl im Viertelfinale zu Ende ist.
    04:23
    Tischtennis (F): Deutschland gleicht aus
    Nach einer kleinen Schwächephase zu Beginn des dritten Satzes nutzt Han Ying eine Auszeit und zieht anschließend erneut davon. Die Deutsche behält dadurch mit 11:7 die Oberhand und besiegt die Südkoreanerin Hyojoo Choi insgesamt mit 3:0 im ersten Einzel der Mannschaften. Als Nächstes ist Petrissa Solja gegen Jihee Jeon, die aktuelle Nummer 14 der Welt, an der Reihe.
    04:22
    Wasserspringen (M): Wolfram mit starker Antwort
    Martin Wolfram schiebt sich vor dem letzten Sprung mit einem starken fünften Versuch am Dreimeterbrett auf den siebten Rang nach vorne und liegt 22 Punkte vor Rang 13. Jetzt heißt es konzentrieren, einen sicheren Sprung ins Becken setzen und als einer der besten zwölf Teilnehmer ins Finale einziehen!
    04:20
    Speerwurf (F): Hussong muss zittern!
    Christin Hussong steigert sich im zweiten Wurf auf 61,68 Meter und das ist auch bitter nötig. Mit dieser Weite liegt sie nämlich aktuell nur auf dem zehnten Rang insgesamt und muss aufpassen, nicht noch drei Plätze abzurutschen!
    04:19
    Basketball (M): Letztes Viertel
    Mit einem Rückstand von zwölf Punkten geht die deutsche Auswahl in das letzte Viertel. Eine bittere Sequenz zum Ende des dritten Viertels, in der Deutschland zu oft den Ball vorne wegwirft und hinten die Rebounds nicht ausgeboxt bekommt, beendet Joshiko Saibou, ehemaliger Spieler der TBB Trier, mit einem Drive und erfolgreichem Buzzerbeater und so steht ein 66:54 für Slowenien auf der Anzeigetafel.
    04:14
    Wasserspringen (M): Wolfram fällt zurück
    Nach vier von sechs Sprüngen muss Martin Wolfram unbedingt nachlegen. Nur 66,3 Punkte gibt es für den Sprung im vierten Versuch. Damit liegt er noch auf dem zwölften Rang, der fürs Finale reicht, aber der Dominikaner Jonathan Ruvalcaba liegt nur 15 Zähler hinter ihm.
    04:14
    Weitsprung (F): Knapp vorbei an der Führung!
    Zwei Zentimeter fehlen Malaika Mihambo auf die Spitze. Dass sie am Brett noch knappe 13 Zentimeter verschenkt ist zwar bitter, zeigt aber dass die Deutsche heute gut drauf ist. Und noch sind ja vier Sprünge für eine mögliche Goldmedaille.
    04:11
    Tischtennis (F): Ying führt 2:0
    Han Ying ist auf dem besten Wege, den 0:1 Rückstand der Deutschen im Viertelfinale des Mannschaftswettbewerbes auszugleichen. Die 38-Jährige präsentierte sich im ersten Satz hervorragend und gewann mit 11:3 und auch den zweiten Satz dominiert sie ebenfalls mit 11:3. Die Koreanerin Hyojoo Choi, die auf dem 64. Rang der Weltrangliste liegt, findet überhaupt keine Mittel.
    04:10
    Beachvolleyball (F): Schweizer Überraschung
    Anouk Verge-Depre und Joana Heidrich gelingt die Überraschung gegen das brasilianische Duo Ana Patricia und Rebecca. Die Südamerikanerinnen schlugen im zweiten Satz zurück und forcierten den Decider, der ging allerdings nach insgesamt einer Stunde mit 15:12 an die beiden Schweizerinnen, die damit ins Halbfinale einziehen und dort auf das US-Amerikanerinnen Ross/Klineman, die Ludwig/Kozuch-Bezwingerinnen, treffen.
    04:06
    Basketball (M): Slowenien wahrt Abstand
    Die deutschen Basketballer kommen nicht mit der perfekten Antwort aus der Pause, sondern treffen in der Offensive schwache Entscheidungen und lassen die Slowenen wieder etwas davonziehen. Johannes Voigtmann hält sein Team mit einem ganz wichtigen Dreier aber im Spiel und verkürzt. Der Europameister von 2017 diskutiert derweil viel mit dem Schiedsrichtergespann, ist sichtlich unzufrieden mit einigen Pfiffen und so ist die Partie momentan ein wenig zerfahren - 58:49 für Slowenien, drei Minuten vor Ablauf des dritten Viertels.
    04:05
    Ringen (M): Stäbler und Kudla wollen ins Viertelfinale
    Munter weiter geht es in diesem Moment auch im Ringen, wo unter anderem zwei deutsche Athleten ins Geschehen eingreifen werden. Denis Maksymilian Kudla misst sich im Achtelfinale (Griechisch-Römisch bis 85 kg) gegen den Kasachen Nursultan Tursynov. Außerdem kämpft Frank Stäbler, ebenfalls in einem Achtelfinale (Griechisch-Römisch bis 66 kg), gegen Mate Nemes aus Serbien um den Einzug ins Viertelfinale.
    04:03
    200 m (M): Kann Müller überraschen?
    Soeben starteten die Vorläufe über die 200 Meter der Herren. Steven Müller aus Deutschland ist im dritten Vorlauf dabei und startet unter anderem neben Adam Gemili und Erriyon Knighton. Kann der Deutsche hier überraschend ins Halbfinale sprinten?
    04:03
    Speerwurf (F): Hussong noch nicht zufrieden
    Christin Hussong wirft den Speer im ersten Versuch 59,19 Meter weit. Das sind zwar nicht die geforderten 63 Meter, könnte aber schon für einen Platz unter den besten Zwölf reichen. Nichtsdestotrotz ist die Deutsche nicht zufrieden und kann deutlich mehr.
    03:59
    Feldhockey (M): Schlagabtausch
    Im ersten Halbfinale entwickelt sich zu Beginn des zweiten Viertels bereits ein offenes Spiel. Nachdem Indien den Blitzstart der Belgier konterte und 2:1 in Führung ging, schlägt der Silbermedaillengewinner von 2016 nach einer Strafecke zurück und gleicht zum 2:2 aus. Sieben Minuten verbleiben noch in der ersten Halbzeit.
    03:57
    Boxen (M/F): Mehrere Entscheidungen
    Beim Boxen wird in wenigen Minuten fleißig in vielen Gewichtsklasse gekämpft. Insgesamt sechs Viertelfinalduelle stehen auf dem Programm, darüber hinaus wird auch dreimal Edelmetall verteilt. Duke Ragan und Samuel Takyi (Federgewicht) sowie Muslim Gadzhimagomedov und David Nyika (Schwergewicht) ermitteln jeweils den Gewinner der Bronze-Medaille, während zwischen Nesthy Petecio und Sena Irie die neue Olympiasiegerin im Federgewicht gekürt wird.
    03:57
    Weitsprung (F): Brume macht Druck!
    Das ist mal ein Wort von Ese Brume! Die Nigerianerin springt 6,97 Meter, was nur einen Zentimeter weniger ist, als die Saisonbestleistung von Mihambo. Allerdings hat die Deutsche gezeigt, dass sie diese Weiten auch im Tank hat. Das dürfte ein spannender Wettkampf werden!
    03:55
    Weitsprung (F): Mihambo übernimmt die Führung!
    Sehr ordentlicher Beginn für Malaika Mihambo, die 6,83 Meter springt. Gerade beim Absprung verschenkt die Deutsche sogar noch einiges, für den Anfang ist das aber schon mal nicht schlecht und bedeutet die vorrübergehende Führung.
    03:55
    Handball (m): Frankreich souverän
    Was 20 Minuten lang noch nach einer möglichen kleinen Überraschung aussah, wird am Ende doch der klare Erfolg für den Favoriten. 42:28 gewinnt Frankreich gegen letztlich chancenlose Mannen aus Bahrain. Mahé ist mit neun Treffern der überragende Mann bei den Franzosen, die damit noch einen Sieg von einer sicheren Medaille entfernt sind.
    03:51
    Tischtennis (F): Doppel-Krimi
    In einem unglaublich spannenden ersten Spiel muss sich das deutsche Doppel Shan/Solja nach 48 Minuten trotz 2:1-Führung nach fünf Sätzen gegen die Südkoreanerinnen Shin/Jeon geschlagen geben. Damit steht die Deutsche Ying Han im ersten Einzel gegen Hyojoo Choi bereits unter Druck. Eigentlich muss fast der Ausgleich her, wenn die Chance aufs Halbfinale gewahrt werden will.
    03:47
    Speerwurf (F): Schafft Hussong die 63 Meter?
    Christin Hussong hat in dieser Saison bereits über 69 Meter geworfen. Die geforderten 63 Meter, die es für das Finale zu werfen gilt hat die Deutsche also locker im Tank. Aber natürlich muss man unter dem Olympia-Druck auch erstmal abliefern. In wenigen Augenblicken startet die Gruppe B um die deutsche Nummer Eins in die Qualifikation.
    03:46
    Volleyball (M): Erstes Halbfinalticket vergeben
    Kanada liefert über drei Sätze ein bärenstarkes Spiel und einen harten Kampf, ist am Ende aber glücklos gegen die favorisierte russische Auswahl. 25:22 heißt es im letzten Satz, wodurch das Team der ROC-Athleten als erste Mannschaft ins Halbfinale einzieht und noch einen Sieg von einer sicheren Medaille entfernt ist.
    03:44
    Weitsprung (F): Mihambo greift nach Gold!
    In knapp fünf Minuten wird es ernst für Malaika Mihambo. Die Deutsche ist als Weltmeisterin eine, wenn nicht die Favoritin in diesem Wettkampf und will natürlich um die Goldmedaille mitspringen. Die wohl ärgsten Konkurrentinnen sind Ese Brume aus Nigeria und Maryna Bekh-Romanchuk aus der Ukraine.
    03:44
    Tischtennis (M): Japan legt vor
    In einem engen ersten Doppel setzen sich die Japaner Niwa/Harimoto gegen das schwedische Duo Karlsson/Kaellberg mit 3:1 durch und klopfen zumindest einmal vorsichtig an der Tür zum Halbfinale. Mizutani kann im ersten Einzel gegen Falck auch noch einen Fuß in die Tür setzen, während die Schweden schon unter Zugzwang stehen, das Einzel eigentlich gewinnen zu müssen.
    03:39
    Basketball (M): Alles drin zur Halbzeit
    Slowenien fängt sich nach dem deutschen Run wieder ein wenig und zieht zur Pause nochmal das Tempo an, geht letztlich mit einem 44:37 in die Kabine. Dabei haben die Deutschen Superstar Luka Doncic bisher extrem gut im Griff, erst sechs Zähler hat der Dallas Maverick auf dem Konto. Dafür springen Zoran Dragic mit zwölf und Mike Tobey mit neun Zählern in die Bresche. Maodo Lo ist mit neun Punkten bester Werfer der deutschen Auswahl.
    03:37
    Handball (m): Frankreich zieht davon
    Nach der Pause behalten die Franzosen das hohe Tempo bei und machen nun endgültig ernst, ziehen 15 Minuten vor Schluss auf elf Tore weg. Da muss schon ein Olympisches Wunder her, wenn Bahrain den 20:31-Rückstand noch irgendwie drehen will. Zu stark sind die Franzosen, bei denen lediglich die beiden Torhüter heute noch nicht getroffen haben.
    03:35
    Wasserspringen (M): Wolfram verbessert
    Mit seinem zweiten Sprung gelingt Martin Wolfram eine 78,75 -Wertung und damit kann sich der 29-Jährige für den Moment den zehnten Rang schieben, der für die Finalteilnahme ausreichen würde.
    03:32
    Feldhockey (M): Blitzstart im Halbfinale
    Was für ein Auftakt für die belgische Mannschaft in das erste Halbfinale gegen Indien. Bereits in der ersten Minute geht der Deutschland-Bezwinger aus der Gruppenphase mit 1:0 in Führung.
    03:30
    Basketball (M): Lo on fire!
    Wahnsinn! Die Deutschen brauchen in diesem Viertelfinale ihre bisher beste Leistung und im zweiten Viertel kommt die auch zum Vorschein! Vor allem Maodo Lo dreht kurzzeitig mal so richtig auf und versenkt drei Dreier in Folge, bringt die deutsche Auswahl auf 34:36 heran.
    03:29
    400 m (F): Schwab verpasst Halbfinale!
    Sowohl im fünften als auch im sechsten Vorlauf gab es schnellere Zeiten als die von Corinna Schwab, die damit leider das Halbfinale verpasst. Die Favoritinnen setzten sich derweil allesamt durch, Überraschungen gab es keine.
    03:27
    Beachvolleyball (F): 2. Viertelfinale
    Im zweiten Viertelfinale werden die Gegnerinnen der US-Amerikanerinnen gesucht. Rebecca und Ana Patricia aus Brasilien müssen gegen die Schweizerinnen Heidrich/Verge-Depre ran und verlieren den ersten Satz knapp mit 19:21. Es riecht ein wenig nach Überraschung im Shiokaze Park.
    03:22
    Kanurennsport (F): Glück für deutsches Boot
    Sabrina Hering-Pradler und Tina Dietze schaffen als Vierte ihres Halbfinals gerade so den Einzug ins Finale, weil das führende Boot der Sloweninnen kurz vor der Ziellinie kentert! So gewinnen die beiden ungarischen Boote vor den starken Französinnen und dem ersten deutschen Boot. Caroline Arft und Sarah Brüßler scheiden als Sechste in diesem Halbfinale leider aus.
    03:18
    Speerwurf (F): Nur Andrejczyk liefert in Gruppe A ab
    Was sich nach der zweiten Wurfrunde bereits angedeutet hatte, hat weiter Bestand. Einzig die Polin Maria Andrejczyk schafft die Qualifikationsweite von 63 Metern. Hinter ihr muss nun die ein oder andere Akteurin zittern, dass in der besser besetzten zweiten Gruppe nicht allzu weit geworfen wird.
    03:18
    Basketball (M): 1. Viertel
    Nach zehn Minuten zeichnet sich ein klares Bild auf dem Court ab: Slowenien wird der Favoritenrolle gerecht und spielt das deutsche Team teilweise an die Wand. Immer wieder fallen die Dreier von draußen und setzen Nadelstiche. 25:14 führen die Slowenen nach den ersten zehn Minuten. Doncic hält sich im Scoring noch zurück, dafür besticht der ehemalige Ulmer Dragic mit einer perfekten Wurfquote und neun Zählern.
    03:17
    Wasserspringen (M): Schwacher Auftakt
    Martin Wolfram ist mit 58,5 Punkten im ersten Sprung sichtlich unzufrieden. Das ist kein guter Beginn in den Wettkampf. Es bleiben aber noch fünf weitere Sprünge, um im Klassement nach oben zu klettern.
    03:14
    Handball (M): Frankreich setzt sich ab
    Nach dem 12:11 hat Frankreich in den letzten zehn Minuten der Halbzeit zwei Gänge hochgeschaltet und seine Favoritenstellung untermauert. Ein zwischenzeitlicher 4:0-Lauf vergrößert den Abstand und zur Pause steht ein 21:14 für die Franzosen zu Buche. Mem mit fünf und Mahé sowie Remili mit je vier Treffern sind die besten Werfer der Europäer.
    03:11
    Kanurennsport (M): A-Finale komplett
    Die restlichen vier Gegner von Jacob Schopf sind gefunden. Der Portugiese Pimenta fährt die schnellste Zeit der beiden Halbfinals, hinter ihm qualifizieren sich der Ungar Varga, der Australier Green und Vernice aus Argentinien ebenfalls fürs A-Finale und fahren in knapp zwei Stunden mit dem Deutschen um die Medaillen.
    03:09
    400 m (F): Es wird eng für Schwab!
    Eigentlich teilt sich Corinna Schwab das Rennen gut ein, kommt aber am Ende nicht über Platz Vier hinaus. Ihre Zeit reicht aktuell zwar trotzdem für das Halbfinale, in den beiden letzten Läufen darf nun aber keine Läuferin hinter Platz Drei schneller sein als die Deutsche. Grund zur Freude hat hingegen Susanne Walli, die vor Schwab auf der Drei einläuft und sich damit den Einzug ins Halbfinale sichern kann.
    03:08
    Volleyball (M): Russland vor Halbfinaleinzug
    Kanada kann den großen Gegner ärgern, aber mehr bisher noch nicht. Der zweite Satz ist bis zum bitteren Ende umkämpft, aber trotz sechs abgewehrter Satzbälle müssen die Nordamerikaner den zweiten Durchgang am Ende mit 28:30 abgeben und stehen vor dem Aus.
    03:06
    Kanurennsport (M): Schopf im Finale
    Jacob Schopf erfüllt seine Aufgabe souverän, wird Dritter in seinem Halbfinale und zieht damit hinter dem Ungarn Balint Kopasz und dem Tschechen Josef Dostal ins Halbfinale ein. Der Chinese Dong Zhang folgt als Vierter ebenso in die Endrunde.
    03:03
    Wasserspringen (M): Kunstspringen (3 m)
    Im Tokyo Aquatics Centre beginnt nun das Halbfinale der Wasserspringer vom Dreimeterbrett. Vergeblich im Feld der 18 Teilnehmer sucht man überraschend den Bronzemedaillengewinner von Rio, Patrick Hausding. Der Deutsche schied im Vorlauf in der Qualifikation knapp aus - dafür ist sein Landsmann Martin Wolfram im Halbfinale und zeigte die achtbeste Leistung. Das würde heute für das Finale reichen, denn zwölf Springer kommen ins Finale.
    02:59
    Tischtennis (F): Mammutaufgabe
    Die deutschen Tischtennisdamen stehen im Viertelfinale vor einer schwierigen Aufgabe. Xiaona Shan, Petrissa Solja und Ying Han müssen gegen das Südkoreanische Trio antreten, die zuvor die Polinnen 3:0 bezwangen. Die Deutschen hatten gegen Australien ebenso wenig Probleme und gewannen auch 3:0.
    02:56
    Kanurennsport (M): Deutschland Zweier im Schongang
    Im ersten Halbfinale sichert sich das chinesische Duo vor Rumänien, Polen und Spanien in Olympischem Rekord die schnellste Zeit, bis im zweiten Halbfinale das Duo Brendel/Hecker um die Ecke kommt. Ohne Mühe pulverisieren die beiden den neuen Rekord nochmal um eine halbe Sekunde und kommen vor Kuba, Kanada und Brasilien ins Ziel, untermauern ihre Medaillenambitionen. Die Ukraine und das Boot der Tschechen scheiden letztlich aus.
    02:53
    Speerwurf (F): Gruppe A mit Mühe!
    Zwei Würfe haben die Athletinnen der Gruppe A bereits absolviert. Lediglich die Polin Maria Andrejczyk schaffte hierbei die geforderten 63 Meter. Auch hier kommen aber natürlich die besten zwölf Starterinnen weiter, unabhängig von der Quali-Weite.
    02:53
    Basketball (M): Viertelfinale
    Bei ihrer vierten Olympia-Teilnahme überhaupt stehen die deutschen Basketballer zum ersten Mal seit 1992 in Barcelona wieder im Viertelfinale. Die Aufgabe dort könnte aber schwieriger kaum sein. Der Europameister von 2017 und Olympia-Neuling Slowenien um Superstar Luka Doncic sorgte bisher für ordentlich Furore! In der Gruppe besiegten sie Argentinien und Spanien und zogen verlustpunktfrei in die Ko.-Phase ein.
    02:51
    Dreisprung (M): Finale steht!
    Die Qualifikation im Dreisprung ist beendet, das Finale komplett. Insgesamt schafften nur fünf Akteure die geforderte Weite von 17,05 Meter. Den mit Abstand besten Eindruck machte der Portugiese Pedro Pichardo, der mit 17,71 Metern über einen halben Meter weiter sprang als die Konkurrenz.
    02:50
    Handball (m): Bahrain hält mit
    Frankreich übernimmt zwar von Anfang an die Führung gegen das Team aus Bahrain, kann aber noch nicht davonziehen. Leidglich 11:10 steht es nach 20 Minuten für den haushohen Favoriten. Mem ist mit vier Treffern bester Werfer der Franzosen, auf der Gegenseite hat Al-Sayyad für die Hälfte der Tore seiner Mannschaft gesorgt.
    02:48
    400 m (F): Was geht für Schwab?
    Auf der Laufbahn des Olympiastadions starten nun die Vorläufe über die 400 Meter der Frauen. Im vierten Vorlauf ist dann auch Corinna Schwab mit von der Partie, die natürlich gerne ins Halbfinale sprinten würde. Ebenfalls in Vorlauf Nummer Vier: Susanne Walli aus Österreich.
    02:46
    Beachvolleyball (F): US-Duo zu stark
    Wieder sind es zu viele kleine und leichte Fehler im Spiel von Laura Ludwig und Margareta Kozuch und so haben die US-Girls beim Stand von 20:18 Matchbälle. Den ersten kann Ludwig noch abwehren, beim zweiten macht April Ross aber den Sack zu und sie zieht mit ihrer Partnerin Alix Klineman ins Halbfinale ein. Nuancen entschieden diese Partie, die auch in die andere Richtung hätte gehen können.
    02:44
    Kanurennsport (M): 1000 Meter Canadier Zweier
    Erst das zweite Halbfinale ist mit deutscher Beteiligung, im ersten Halbfinale fahren allerdings die Mitfavoriten auf Gold, die Chinesen Liu und Zheng, mit. Vier der fünf Starter eines jeden Halbfinallaufs kommen durch, nur ein Duo scheidet aus.
    02:40
    Beachvolleyball (F): Kozuch/Ludwig vor dem Aus
    Der zweite Satz neigt sich dem Ende zu und das deutsche Duo braucht unbedingt das kleine Break, den Punkt bei eigenem Aufschlag. 17:18 steht es aus ihrer Sicht. Aber es sind die US-Amerikanerinnen, die sich das 19:17 sichern und kurz vor dem Einzug ins Halbfinale stehen.
    02:37
    Dreisprung (M): Hess verpasst das Finale!
    Max Hess scheitert abermals in der Qualifikation. Der Deutsche geht viel Risiko, sein Sprung ist auch sehr ordentlich. Beim Absprung jedoch tritt er über und so ist sein Sprung leider ungültig.
    02:37
    Kanurennsport (F): Erstes Finale steht
    Das zweite Halbfinale ist deutlich langsamer als das erste. Dora Lucz aus Ungarn kommt vor der Britin Kerr, der Kanadierin Langlois und der Italienerin Genzo ins Ziel. Dieses Quartett zieht ebenfalls ins A-Finale ein,
    02:35
    Beachvolleyball (F): Enge Angelegenheit
    April und Alix können sich im zweiten Satz zunächst eine kleine Führung herausspielen, aber dank einer Reihe guter Aufschläge von Kozuch und Ludwig kommen die beiden Deutschen zurück, holen sich sogar die eigene Führung - 12:11.
    02:32
    Kanurennsport (F):Olympischer Rekord
    Bereits im Halbfinale über 200 Meter im Kajak Einer schlägt Lisa Carrington aus Neuseeland ihren eigenen Olympische Rekord von 2016 um über 1,7 Sekunden. Mit 38,127 Sekunden gewinnt sie vor der Dänin Jorgensen, der Polin Walczykiewicz und Portella aus Spanien. Die Schwedin Stensils verpasst um eine Tausendstel den Einzug ins A-Finale.
    02:29
    1500 m (M): Farken erreicht Halbfinale!
    Guter Auftritt von Robert Farken! Der Deutsche mischt in der Spitzengruppe mit und wird am Ende Fünfter. Das reicht souverän für das Halbfinale über die 1500 Meter der Männer!
    02:27
    Volleyball (M): Kanadische Gegenwehr
    Russland muss im ersten Viertelfinale des Tages deutlich mehr kämpfen als gedacht gegen die Kanadier. Die geben das Spiel keineswegs geschenkt ab und wehren sich mehr als ordentlich im ersten Satz, können den zwischenzeitlich hohen Rückstand aber nicht mehr aufholen und verlieren den Durchgang letztlich mit 21:25.
    02:25
    Speerwurf (F): Wer bucht das Finale?
    Unterdessen hat die erste Qualifikationsgruppe bei den Speerwerferinnen begonnen. 63 Meter sind hier gefordert um das Finale zu erreichen. In der Gruppe A mischt unter anderem die Nummer Drei der Welt Huihui Lyu mit, in der zweiten Gruppe wird später die deutsche Medaillenhoffnung Christin Hussong mit von der Partie sein.
    02:25
    Handball (M): 1. Viertelfinale
    Bei den Handball-Herren tragen Gruppensieger und Gold-Mitfavorit Frankreich und Bahrain, das sich erst am letzten Gruppenspieltag für die Ko.-Phase qualifizierte, im ersten Viertelfinale gegeneinander an. Alles andere als ein Sieg des Olympiasiegers von 2008 und 2012 wäre eine faustdicke Überraschung. Aber das Olympische Turnier schreibt manchmal seine eigenen Regeln.
    02:24
    Dreisprung (M): Hess muss liefern!
    Der zweite Sprung von Max Hess ist ordentlich, mehr aber nicht. Die 16.69 Meter des Deutschen würden nicht für das Finale reichen. Eine Chance hat er nun noch, um doch noch das Finalticket zu lösen.
    02:19
    Beachvolleyball (F): Erster Satz entgleitet
    Das ist ärgerlich. Ein blöder Fehler beim Schmettern, eine Angabe ins Aus und ein letztlich zu zögerlicher Angriff gegen den Satzball bringen das deutsche Duo um die verdienten Lorbeeren. Mit 21:19 geht der erste Durchgang an die beiden US-Amerikanerinnen, die dem Halbfinale damit einen Schritt näher kommen.
    02:17
    Dreisprung (M): Zwei Finalisten nach Runde Eins
    Die Athleten haben ihren ersten Sprung absolviert und nur zwei Akteuren ist es gelungen, die geforderte Weite zu erreichen. Yaming Zhu aus China und der Kubaner Cristian Napoles erreichen das Finale. Max Hess' erster Sprung ist derweile nicht der Rede wert gewesen.
    02:16
    Volleyball (F): Heiße Phase im 1. Satz
    Nach zwischenzeitlicher Drei-Punkte-Führung haben sich die US-Ladies zurück in den Satz gekämpft, zwei zu einfache Punkte gehen dabei über Maggie Kozuch. 17:17 heißt es kurz vor Ende des ersten Durchgangs, Laura Ludwig steht bei der Angabe.
    02:16
    Volleyball (M): Time-Out hilft
    8:3 geht das Team der Russen schnell in Führung, doch ein frühes Time-Out der Kanadier bringt die Nordamerikaner wieder in den ersten Durchgang zurück. Der nächste Teilabschnitt geht mit 7:4 an Team Kanada und so schmilzt die Führung des ROC-Teams auf 12:10.
    02:09
    1500 (M): Nichts zu machen für Bartelsmeyer
    Amos Bartelsmeyer hält in seinem Vorlauf über die 1500 Meter lange mit, wird aber auf der letzte Runde abgehängt. Ismail Debjani ist am Ende der Gewinner dieses Vorlaufes. Der Belgier gewinnt knapp vor Timothy Cheruiyot aus Kenia.
    02:04
    Beachvolleyball (F): Starker Start im Sand
    Das Duo Ludwig/Kozuch beginnt nach dem Erfolg gegen die Brasilianerinnen Agatha/Duda das Match gegen die noch ungeschlagenen US-Amerikanerinnen sehr gut. 9:8 führen die beiden Deutschen im leichten Regen unter Tokios Himmel.
    02:04
    Volleyball (M): Erstes Viertelfinale
    Bei den Herren starten die Viertelfinals nicht im Sand, dafür in der Halle. Der Mitfavorit auf den Titel und Tabellenerste seiner Gruppe Russland trifft auf den Underdog aus Kanada, das lediglich zwei Spiele in der Gruppenphase gewinnen konnte und nur als Vierter überhaupt den Einzug in die Ko.-Phase schaffte. Der Beginn ins Match ist allerdings zunächst ausgeglichen, 3:2 für die russischen Athleten.
    02:01
    Dreisprung (M): Wer springt ins Finale?
    Auf den beiden Dreisprung-Anlagen geht es nun um den Einzug ins Finale. Die geforderte Weite liegt bei 17.05 Metern. Sollte diese Weite nicht von 12 Athleten erreicht werden, wird das Feld aufgestockt. Gerne mit im Finale dabei wäre auch Max Hess, der in der Gruppe B am Start ist.
    01:54
    Beachvolleyball (F): Ludwig/Kozuch gefragt
    Aus deutscher Sicht geht der Blick aber zunächst nicht ins Wasser, sondern auf den Centre Court im Shiokaze Park. Dort duellieren sich nämlich Laura Ludwig und Margareta Kozuch in wenigen Minuten mit dem US-Amerikanischen Duo April Ross und Alix Klineman. Im ersten Viertelfinale im Beachvolleyball der Frauen geht es um einen Platz unter den letzten Vier.
    01:45
    Kanurennsport (M/F): Medaillenhoffnungen
    Nach dem tollen Kanu-Tag gestern greifen die deutschen Athletinnen und Athleten heute ab 2:30 Uhr in drei verschiedenen Disziplinen erneut ein und dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf Edelmetall machen. Lediglich über 200 Meter im Kajak Einer der Frauen gibt es keine deutsche Beteiligung. Anschließend aber über 500 Meter im Kajak Zweier mit den Duos Hering-Pradler/Dietze und Arft/Brüßler zwei Deutsche im gleichen Halbfinale. Bei den Männern hat Jacob Schopf im Kajak Einer über 1000 Meter nach starkem Vorlauf gute Chancen auf eine Medaille, im Canadier Zweier gilt selbiges für das Duo Brendel/Hecker.
    01:43
    Vollgepackter Vormittag im Olympiastadion!
    In einer guten Viertelstunde wird der heutige Wettkampftag im Olympiastadion eröffnet. Ab 9 Uhr Ortszeit steht die Qualifikation im Dreisprung der Männer an. Ehe Malaika Mahambo knappe zwei Stunden später um die erste Medaille des heutigen Tages springt, stehen auf der Laufbahn noch die Vorläufe über die 1500 Meter der Männer und den 400 Meter der Frauen an.
    Herzlich willkommen zum zwölften Tag der Olympischen Sommerspiele 2021!
    Hallo und herzlich willkommen zum zwölften Tag bei den Olympischen Sommerspielen 2021 in Tokio, an dem einmal mehr über 30 Medaillenentscheidung warten. Die meisten davon werden einmal mehr im Olympiastadion ausgetragen. Insgesamt fünf Medaillenwettkämpfe stehen in der Leichtathletik heute an, vier im Kanurennsport. Die letzten drei Medaillensätze im Kunstturnen werden ab 10:00 Uhr vergeben, während im Boxen heute zum ersten Mal bei diesen Spielen Medaillen verteilt werden. Außerdem erleben wir in den kommenden Stunden Entscheidungen im Bahnradsport, Gewichtheben, Segeln, Wasserspringen und Ringen!
    Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.