Olympische Sommerspiele

  • 1
    Fabian Cancellara
    Fabian Cancellara
    Cancellara
    Schweiz
    Schweiz
    1:12:15.42h
  • 2
    Tom Dumoulin
    Tom Dumoulin
    Dumoulin
    Niederlande
    Niederlande
    +47.41s
  • 3
    Chris Froome
    Chris Froome
    Froome
    Großbritannien
    Großbritannien
    +1:02.12m

Liveticker

18:04
Das Endklassement
Gold: Fabian Cancellara (Schweiz) 1:12:15.42 Min. Silber: Tom Dumoulin (Niederlande 1:13:02.83 Min. Bronze: Christopher Froome (GB) 1:13:17.54 Min. 12. Tony Martin (Deutschland) 1:15:33.75 Min. 13. Simon Geschke (Deutschland) 1:15:49.88 Min. 16. Georg Preidler (Österreich) 1:16:02.36 Min.
18:02
Martin und Geschke abgeschlagen
Die beiden deutschen Startet beenden das Rennen mit über drei Minuten Rückstand auf Sieger Cancellara auf den Rängen 12 und 13.
17:55
Bronze für Froome! Gold für Cancellara!
Um vier Sekunden verdrängt Christopher Froome den Spanier Castroviejo Nicolas vom Bromnze-Rang und holt erneut eine Medaille! Doch die große Bühne gehört heute Fabian Cancellara. Der Schweizer gewinnt zum zweiten Mal nach Peking 2008 Gold beim Einzelzeitfahren der Olympischen Spiele! Herzlichen Glückwunsch!
17:53
Dumoulin rollt auf Zwei ein!
Der Holländer hat ein starkes Rennen absolviert und überquert die Ziellinie als momentaner Zweiter mit 1:13:02.83. Jetzt fehlt von den starken Fahrern nur noch Froome!
17:48
Der Schweizer ist im Ziel!
Cancellara ist im Ziel . Und was ist das für eine Zeit! Mit 1:12:15.42 Minuten liegt er eine halbe Minute vor Jonathan Castroviejo Nicolas und Dennis Rohan. Jetzt heißt es waten auf Chris Froome. Aber eigentlich kann da nichts mehr anbrennen! Gold wird in die Schweiz gehen!
17:39
Cancellara fährt dem Gold entgegen!
Unglaublich! Der Schweizer Zeitfahrexperte kann den Vorsprung bei der vierten Zwischenzeit noch einmal deutlcih ausbauen! Cancellara liegt jetzt eine halbe Minute vor dem Holländer Dumoulin und fast eine ganze Minute vor Dennis Rohan, der zurückfällt. Chris Froome fehlt noch.
17:33
Cancellara geht in Führung!
Was für ein starker Abschnitt von Fabian Cancellara! Der Schweizer setzt sich bei der dritten Zwischenzeit an die Spitze und hat bereits einen Vorsprung von 18 Sekunden auf Rohan! Es folgen der Holländer Dumoulin und Chris Froome aus Großbritannien. Tony Martin hat bereits über zwei Minuten Rückstand und mit der Medaillenvergabe nichts mehr zu tun.
17:21
Zweite Zwischenzeit komplett
Mittlerweile haben alle Fahrer die Zwischenzeit bei Kilometer 19,7 passiert. Es führt der Australier Dennis Rohan mit 28:47,05 Min. vor Tom Dumoulin, Jonathan Castroviejo Nicolas und dem Schweizer Fabian Cancellara, der knapp 25 Sekunden hinter Rohan liegt. Tony Martin hat bereits 50 Sekunden Rückstand auf die Spitze und liegt auf Rang 10.
16:51
Rad Zeitfahren (m)
Fabian Cancellara kommt zur ersten Zwischenzeit und geht in Führung. Der Schweizer ist allerdings lediglich einen Hauch schneller als der Australier Rohan Dennis. Wenig später kommmt Tony Martin bei Kilometer zehn durch. Dem deutschen Zeitfahrspezialisten fehlen ziemlich genau 16 Sekunden zur Spitze. Das ist lediglich Rang vier. Doch Martins Streckenabschnitt folgt jetzt.
16:36
Rad Zeitfahren (m)
Es gilt stets darauf hinzuweisen, dass bislang ausschließlich die erste Startgruppe der Zeitfahrer Thema war. Die stärksten Faher kommen erst noch. Deren Gruppe hat den Wettkampf eben erst begonnen.
16:29
Rad Zeitfahren (m)
Mittlerweile sind die Radsportler mehr als eine Stunde unterwegs. Aus der ersten Startgruppe erreichen die ersten Fahrer das Ziel. Interesanter jedoch ist der Blick auf das Zwischenklassement bei Kilometer 44,4. Da setzt sich Leopold König immer weiter ab. Der Tscheche hat bereits 21 Sekunden Vorsprung - nun allerdings auf Simon Geschke, der eine starke Leistung zeigt und inzwischen Zweiter ist. Michał Kwiatkowski ist aber nur unwesentlich langsamer. Georg Preidler wird noch immer als Vierter geführt. Der Belgier Tim Wellens fällt zurück.
16:17
Rad Zeitfahren (m)
Auf der Halbinsel Pontal forciert Leopold König. Der Tscheche macht gewaltig Tempo und arbeitet sich im Klasement nach von. An der dritten Zwischenzeit übernimmt der 28-Jährige die Führung sieben Sekunden vor Michał Kwiatkowski aus Polen. Der Belgier Tim Wellens, bislang stets an der Spitze, rutscht auf Rang drei ab. Georg Preidler geht ein wenig der Strom aus, der Österreicher ist nur noch Fünfter, wurde von Simon Geschke überflügelt. Neun Sekunden ist der Deustche bei Kilometer 34,6 schneller.
15:57
Rad Zeitfahren (m)
Bei der zweiten Zeitnahme schiebt sich die Spitze richtig eng zusammen. Tim Wellens und der Pole Michał Kwiatkowski liegen nun nahezu gleichauf. Georg Preidler lauert nicht einmal vier Sekunden dahinter. Und auch Andriy Grivko befindet sich noch in Schlagdistanz. Das gilt eventuell auch für Simon Geschke, der als Fünfter gut 15 Sekunden Rückstand auf den führenden Belgier aufweist.
15:51
Rad Zeitfahren (m)
Da Yonathan Monsalve aus Venezuela und Youcef Reguigui aus Algerien nicht von der Startrampe gefahren sind, reduziert sich das Feld der ersten Gruppe auf 17 Athleten. Die sind an der ersten Zwischenzeit alle durch. Und Georg Preidler wurde lediglich von dem belgier Tim Wellens um fünf Sekudnen unterboten. Simon geschke ist Fünfter.
15:34
Rad Zeitfahren (m)
Simon Geschke kann mit Georg Preidler zunächst nicht mithalten. Dem Deutschen fehlen bereits gut 15 Sekunden auf die Spitze. Für den Moment ist das Rang drei.
15:31
Rad Zeitfahren (m)
Georg Preidler ist richtig zügig unterwegs. An der ersten Zwischenzeit liegt der Österreicher vorn. Der 26-Jährige hat nach zehn Kilometern etwa dreieinhalb Sekunden Vorsprung auf den Ukrainer Andriy Grivko. Zehn Fahrer sind an dieser Stelle bisher gelistet.
15:28
Rad Zeitfahren (m)
Bei den Radsportlern sind die 19 Athleten der ersten Startgruppe unterwegs. Unter diesen befinden sich Georg Preidler und Simon Geschke. Die zweite Gruppe mit den Favoriten wird den Wettkampf in einer Dreiviertelstunde in Angriff nehmen.
15:06
Rad Zeitfahren (m)
Die Schweizer setzen all ihre Hoffnungen auf Fabian Cancellara. Der Zeitfahrolympiasieger von 2008 und dreifache Weltmeister gehört natürlich zum Favoritenkreis. Für Österreich geht Georg Preidler an den Start.
15:03
Rad Zeifahren (m)
Die deutschen Farben vertreten Simon Geschke und Tony Martin. Letzterer würde als mehrfacher Zeifahrweltmeister sicherlich gern auch mal Olympiagold holen, doch haderte der 31-Jährige mit dem schweren Kurs in Pontal. Mal sehen wie der Olympiazweite von 2012 damit zurechtkommt.
13:44
Rad Zeitfahren (m)
Nach dem Damen sind ab 15 Uhr (MESZ) auch die Männer dran, auf der Halbinsel Pontal ihren Zeitfahrkönig zu küren. Dann stehen satte 54,5 Kilometer auf dem Programm. 37 Athleten wollen sich dieser Herausforderung stellen.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.