Olympische Sommerspiele

  • 1
    Anita Wlodarczyk
    Anita Wlodarczyk
    Wlodarczyk
    Polen
    Polen
    82.29m
  • 2
    China
    76.75m
  • 3
    Sophie Hitchon
    Sophie Hitchon
    Hitchon
    Großbritannien
    Großbritannien
    74.54m
Austragungsort
Engenhão

Liveticker

16:53
Bitterer Abschied für Betty Heidler
Es war wahrhaftig kein toller Wettkampf der einstigen Weltrekordhalterin im Hammerwurf. Dennoch stand Betty Heidler so nah vor einer Medaille, dass der letzte Wurf der Britin sehr weh tut. Ihr Traum von einer weiteren Olympia-Medaille nach Bronze 2012 in London bleibt damit unerfüllt.
16:52
Die Medaillen
Bronze geht an die Britin Hitchon mit Landesrekord von 74,54 Metern, Silber an die Chinesin Wenxiu Zhang mit 76,75 Metern und Gold an die überragende Polin Anita Wlodarczyk, die mit der neuen Weltrekordweite von 82,29 zum Olympiasieg fliegt! Herzlichen Glückwunsch!
16:47
Hitchon holt Bronze!
Was für ein Drama! Im letzten Versuch schmeißt die Britin Sophie Hitchon den Hammer auf 74,54 Meter und verdrängt Betty Heidler aus den Medaillenrängen.
16:45
Keine Verbesserung für Heidler!
Jetzt heißt es Warten auf Marghieva und Hitchon!
16:42
Campbell kann nicht kontern
Die Amerikanerin bleibt auch im sechsten Versuch hinter Betty Heidler und kann nicht mehr in den Kampf um die Medaillen eingreifen.
16:41
Wlodarczyk nochmal über 80 Meter!
Wahnsinn! Auch der fünfte Versuch von Anita Wlodarczyk wäre ein neuer Weltrekord gewesen, wenn sie den nicht vorher schon geworfen hätte. Dieses Mal landet der Hammer bei 81,74 Metern.
16:36
Betty Heidler auf Bronze!
Im fünften Versuch lässt sie endlich mal einen raus! Mit 73,71 Metern schiebt Betty Heidler sich vor auf den Bronze-Rang! Reicht das für die Medaille? Alle haben noch einen Versuch!
16:34
Jetzt geht's rund!
Gleich mehrere Athletinnen können sich im vierten Versuch steigern. Betty Heidler verbessert sich auf 72,71 Meter, rutscht aber dennoch auf Rang Sechs ab, da die Amerikanerin Amber Campbell drei Zentimeter weiter wirft. Marghieva verbessert sich auf 73,50 Meter und schiebt sich an Hitchon vorbei auf Rang Drei!
16:25
Zwischenstand nach dem dritten Wurf
Anita Wlodarczyk ist Gold hier nicht mehr zu nehmen. Auch Zhang scheint mit 76,19 Metern auf dem Silberrang für den Rest der Konkurrenz unerreichbar. Dahinter kämpfen Hitchon, Marghieva und Heidler um Bronze. Die Amerikanerinnen Price und Campbell und die Weißrussin Malyshik ziehen auch ins Finale der besten Acht ein und dürfen noch dreimal werfen. Gleich gehts weiter!
16:18
Wlodarczyk! Wahnsinn! Weltrekord!
Wir reiben uns kurz die Augen und schauen dann noch einmal auf die Anzeigetafel des Hammerwurfs. Für Anita Wlodarczyks dritten Wurf stehen dort 82,29 Meter! Damit übertrifft die Polin ihren eigenen Weltrekord um mehr als einen ganzen Meter! Eine absolute Wahnsinns-Leistung der unangefochtenen Hammer-Königin des Jahres! Gratulation!
16:16
Wang dreimal ungültig
Die zweite Chinesin hat heute nichts auf die Reihe bekommen. Mit drei ungültigen Versuchen verabschiedet sich Zheng Wang aus diesem Finale.
16:14
Wieder nix für Betty Heidler
Die deutsche Hammer-Hoffnung kommt erneut nicht über die 70 Meter hinaus und bleibt Fünfte. Für drei weitere Würfe sollte das zumindest reichen. Vielleicht geht dann noch was.
16:10
Zhang legt nach!
Die Chinesin steigert sich auf 76,19 Meter und festigt ihren Silber-Rang. Ach Zalina Marghieva aus Moldawien ist jetzt mit 72,38 Metern an Betty Heidler vorbeigezogen, die nun nur noch Fünfte ist.
16:06
Zwischenstand nach dem zweiten Durchgang
Anita Wlodarczyk ist Gold nach ihrem 80-Meter-Wurf wohl nicht mehr zu nehmen. Die Chinesin Zhang liegt weiter auf Rang Zwei. Dahinter rangiert nun die Britin Hitchon mit 73,29 m vor Betty Heidler mit 71,38 Metern.
16:03
80 Meter für Wlodarczyk!
Wahnsinn! Das war wahrscheinlich schon der Gold-Wurf für die Polin. Mit 80,40 m knackt sie den Olympischen Rekord und wirft ganz nah an ihren eigenen Weltrekord heran! Was für ein unglaublicher Wurf der Polin!
16:02
Hitchon schiebt sich auf den dritten Platz!
Die Britin Sophie Hitchon haut mal locker eine neue Saisonbestleistung von 73,29 Metern raus und verdrängt Betty Heidler damit zunächst vom Bronze-Rang!
16:00
Keine Verbesserung für Heidler
Die Deutsche wirft knapp 70 Meter und kann sich damit nicht verbessern.
15:55
Bisher keine Veränderungen
Die ersten Werferinnen des zweiten Durchgangs bringen keine Veränderungen für das Klassement. Jetzt kommt Betty Heidler.
15:54
Wlodarczyk vor Zhang und Heidler
Das ist die Reihenfolge nach dem ersten Durchgang. Es geht sofort weiter mit dem zweiten Versuch der Athletinnen.
15:51
Wlodarczyk geht in Führung!
Wie erwartet sorgt die Polin gleich im ersten Versuch für klare Verhältnisse. Mit 76,35 Metern setzt sich die Polin an die Spitze des Feldes.
15:50
Hitchon und Wang ungültig
Die Britin und die Chinesin können im ersten Wurf keinen gültigen Versuch landen.
15:48
Ordentlicher Start für Heidler
Betty Heidler hat etwas Probleme beim Abwurf, kommt aber trotzdem auf 71,38 Meter und hat damit schon mal einen ersten ordentlichen Versuch im Kasten.
15:45
Marghieva startet schwach
Zalina Marghieva kommt nicht an die 70 Meter und spielt damit hier zunächst keine Rolle.
15:44
Zhang packt einen aus!
Die Chinesin zeigt gleich im ersten Versuch mal, dass mit ihr hier zu rechnen ist und schleudert den Hammer auf satte 75, 06 Meter! Das müssen die anderen Medaillenkandidatinnen erstmal knacken!
15:42
Los geht's!
Der Wettkampf ist eröffnet. Die Weißrussin Malyshik beginnt mit 66,58 Metern, die US-Amerikanerin Price legt gleich 68.12 Meter nach. Das sind beides keine Weiten, mit denen man hier was gewinnen kann.
14:14
Medaillenchance für Heidler
Betty Heidler will bei ihren vierten Olympischen Spielen noch einmal nach einer Medaille greifen. Und die Chance ist durchaus da. Mit 75,77 Metern gelang Heidler im Juli in Amsterdam die beste Weite des Jahres jenseits derer von Wlodarczyk. Sie ist also scheinbar zur rechten Zeit in Form. Im Kampf um Edelmetall wird sich Heidler vor allem mit den Chinesinnen Wenxiu Zhang und Zheng Wang sowie Zalina Marghieva aus Moldawien auseinandersetzen müssen.
14:06
Wlodarczyk klare Favoritin
Geht man nach den bisherigen Leistungen in diesem Jahr, kann hier eigentlich nur eine gewinnen. Die Polin Anita Wlodarczyk, Silbermedaillengewinnerin von London 2012, warf den Hammer dieses Jahr als einzige bereits einmal über die 80-Meter-Marke und zudem noch elfmal weiter als 76 Meter. Auch in der Qualifikation hier in Rio sendete Wlodarczyk mit 76,93 Metern ein deutliches Signal an ihre Konkurrentinnen, von denen dieses Jahr noch keine einzige so weit geworfen hat.
13:48
Finale Hammerwurf (w)
Das erste Leichtathletik-Finale des Tages steht im Hammerwurf der Frauen an! Die zwölf Besten der Qualifikation kämpfen ab ca. 15:40 Uhr um Gold, Silber und Bronze!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.