• Finale
    So.21.08.2016 - 14:30
  • 1
    Eliud Kipchoge
    Eliud Kipchoge
    Kipchoge
    E.Kipchoge
    Kenia
    Kenia
    2:08:44h
  • 2
    Feyisa Lilesa
    Feyisa Lilesa
    Lilesa
    F.Lilesa
    Äthiopien
    Äthiopien
    +1:10m
  • 3
    Galen Rupp
    Galen Rupp
    Rupp
    G.Rupp
    USA
    USA
    +1:21m
  • 2:08:44h
    1
    Kenia
    Eliud Kipchoge
  • +1:10m
    2
    Äthiopien
    Feyisa Lilesa
  • +11s
    3
    USA
    Galen Rupp
  • +59s
    4
    Eritrea
    Ghirmay Ghebreslassie
  • +11s
    5
    Tansania
    Alphonce Simbu
  • +15s
    6
    USA
    Jared Ward
  • +12s
    7
    Schweiz
    Tadesse Abraham
  • +7s
    8
    Uganda
    Munyo Solomon Mutai
  • +3s
    9
    Großbritannien
    Callum Hawkins
  • +37s
    10
    Kanada
    Eric Gillis
  • +32s
    11
    Niederlande
    Abdi Nageeye
  • +3s
    12
    Djibouti
    Mumin Gala
  • +25s
    13
    Äthiopien
    Berhanu Lemi
  • +3s
    14
    Uganda
    Stephen Kiprotich
  • +24s
    15
    Brasilien
    Paulo Roberto Paula
  • +3s
    16
    Japan
    Satoru Sasaki
  • +12s
    17
    Türkei
    Kaan Kigen Özbilen
  • +1s
    18
    Ecuador
    Bayron Piedra
  • +5s
    19
    Norwegen
    Sondre Nordstad Moen
  • +7s
    20
    Ukraine
    Oleksandr Sitkovskyy
  • +13s
    21
    Eritrea
    Amanuel Mesel
  • +16s
    22
    Belgien
    Koen Naert
  • +5s
    23
    Kanada
    Reid Coolsaet
  • +26s
    24
    Südafrika
    Lusapho April
  • +1s
    25
    Indien
    Thanackal Gopi
  • +1s
    26
    Indien
    Kheta Ram
  • +1s
    27
    Nordkorea
    Chol Pak
  • +4s
    28
    Aserbaidschan
    Evans Kiplagat
  • +1s
    29
    China
    Guojian Dong
  • +4s
    30
    Ukraine
    Igor Olefirenko
  • +36s
    31
    Australien
    Liam Adams
  • +12s
    32
    Irland
    Paul Pollock
  • +22s
    33
    USA
    Mebrahtom Keflezighi
  • +20s
    34
    Sri Lanka
    Anuradha Cooray
  • +20s
    34
    Dänemark
    Abdi Hakin Ulad
  • +2s
    35
    Japan
    Suehiro Ishikawa
  • +19s
    36
    Rumänien
    Marius Ionescu
  • +3s
    37
    Italien
    Ruggero Pertile
  • +4s
    38
    Polen
    Artur Kozlowski
  • +10s
    39
    Uruguay
    Nicolas Cuestas
  • +4s
    40
    Chile
    Victor Aravena
  • +4s
    40
    Simbabwe
    Pardon Ndhlovu
  • +4s
    40
    Tansania
    Saidi Juma Makula
  • +11s
    41
    Belgien
    Florent Caelen
  • +1s
    42
    Peru
    Raul Machacuay
  • +5s
    43
    Kuba
    Richer Pérez
  • +1s
    44
    Griechenland
    Michael Kalomiris
  • +13s
    45
    Ukraine
    Ihor Russ
  • +15s
    46
    Spanien
    Carles Castillejo
  • +2s
    47
    Uruguay
    Ernesto Andres Zamora
  • +4s
    48
    Türkei
    Ercan Muslu
  • +1s
    49
    Schweiz
    Christian Kreienbühl
  • +3s
    50
    Argentinien
    Mariano Mastromarino
  • +7s
    51
    Chile
    Daniel Estrada
  • +5s
    52
    Deutschland
    Philipp Pflieger
  • +5s
    52
    Belgien
    Willem van Schuerbeeck
  • +1s
    53
    Italien
    Stefano La Rosa
  • +1s
    54
    Simbabwe
    Cuthbert Nyasango
  • +11s
    55
    Brasilien
    Marilson Gomes dos Santos
  • +3s
    56
    Eritrea
    Tewelde Estifanos
  • +14s
    57
    Estland
    Roman Fosti
  • +24s
    58
    Tunesien
    Atef Saad
  • +11s
    59
    Estland
    Tiidrek Nurme
  • +5s
    60
    Irland
    Kevin Seaward
  • +2s
    61
    Spanien
    Jesús España
  • +5s
    62
    Peru
    Raul Pacheco
  • +11s
    63
    Guatemala
    Juan Carlos Trujillo
  • +5s
    64
    Marokko
    Abdelmajid El Hissouf
  • +5s
    65
    Belarus
    Stsiapan Rahautsou
  • +11s
    66
    Namibia
    Mynhardt Mbeumuna Kawanivi
  • +2s
    67
    Deutschland
    Julian Flügel
  • +2s
    67
    Georgien
    Daviti Kharazishvili
  • +13s
    68
    Marokko
    Rachid Kisri
  • +6s
    69
    Israel
    Maru Teferi
  • +4s
    70
    Litauen
    Remigijus Kancys
  • +7s
    71
    Liberia
    Mohamed Hrezi
  • +48s
    72
    Brasilien
    Solonei da Silva
  • +4s
    73
    Uganda
    Jackson Kiprop
  • +4s
    73
    Kolumbien
    Andres Ruiz
  • +10s
    74
    Australien
    Scott Westcott
  • +26s
    75
    Südsudan
    Guor Marial
  • +3s
    76
    Belarus
    Uladzislau Pramau
  • +4s
    77
    Indien
    Nitendra Singh
  • +8s
    78
    Ecuador
    Miguel Ángel Almachi
  • +19s
    79
    Kirgisistan
    Ilya Tiapkin
  • +3s
    80
    Ungarn
    Gábor Józsa
  • +26s
    81
    Kolumbien
    Gerald Giraldo
  • +7s
    82
    Argentinien
    Luis Ariel Molina
  • +13s
    83
    Refugee Olympic Athletes
    Yonas Kinde
  • +14s
    84
    China
    Duobujie Duobujie
  • +4s
    85
    Mongolei
    Ser-Od Bat-Ochir
  • +32s
    86
    Sambia
    Jordan Chipangama
  • +13s
    87
    Japan
    Hisanori Kitajima
  • +2s
    88
    Lesotho
    Lebenya Nkoka
  • +18s
    89
    China
    Renxue Zhu
  • +2s
    90
    Südafrika
    Sibusiso Nzima
  • +24s
    91
    Ruanda
    Ambroise Uwiragiye
  • +3s
    92
    Taiwan
    Chin-Ping Ho
  • +11s
    93
    Kasachstan
    Mihail Krassilov
  • +5s
    94
    Mauritius
    David Carver
  • +18s
    95
    Irland
    Mick Clohissey
  • +13s
    96
    Algerien
    Hakim Sadi
  • +14s
    97
    Moldau
    Roman Prodius
  • +4s
    98
    Venezuela
    Luis Alberto Orta
  • +37s
    99
    Mongolei
    Gantulga Dambadarjaa
  • +5s
    100
    Chile
    Enzo Yanez
  • +16s
    101
    Ungarn
    Gáspár Csere
  • +7s
    102
    Uruguay
    Martín Esteban Cuestas Cardozo
  • +11s
    103
    Litauen
    Valdas Dopolskas
  • +10s
    104
    Tansania
    Fabiano Joseph
  • +23s
    105
    DR Kongo
    Kamongwa Salukombo Makorobondo
  • +30s
    106
    Großbritannien
    Derek Hawkins
  • +14s
    107
    Burundi
    Celestin Nihorimbere
  • +1s
    108
    Griechenland
    Hristoforos Merousis
  • +9s
    109
    Slowenien
    Anton Kosmac
  • +23s
    110
    Guatemala
    Jose Amado Garcia
  • +6s
    111
    Serbien
    Andjelko Risticevic
  • +3s
    112
    Mexiko
    Ricardo Ramos
  • +10s
    113
    Israel
    Tasama Moogas
  • +15s
    114
    Israel
    Ageze Guadie
  • +7s
    115
    Portugal
    Rui Pedro Silva
  • +15s
    116
    Ecuador
    Segundo Jami
  • +13s
    117
    Kolumbien
    Diego Colorado
  • +7s
    118
    Türkei
    Bekir Karayel
  • +26s
    119
    Rumänien
    Nicolae-Alexandru Soare
  • +1s
    120
    Polen
    Yared Shegumo
  • +4s
    121
    Iran
    Mohammad Jaafar Moradi
  • +4:16m
    122
    Mongolei
    Byambajav Tseveenravdan
  • +7s
    123
    Südkorea
    Myeongjun Son
  • +1:25m
    124
    Thailand
    Boonthung Srisung
  • +43s
    125
    Portugal
    Ricardo Ribas
  • +56s
    126
    Panama
    Jorge Castelblanco
  • +15s
    127
    Paraguay
    Derlys Ayala
  • +25s
    128
    Argentinien
    Federico Bruno
  • +2:57m
    129
    Südkorea
    Jungsub Shim
  • +2:53m
    130
    Kambodscha
    Kuniaki Takizaki
  • +23s
    131
    Jordanien
    Methkal Abu Drais
  • DNF
    132
    Italien
    Daniele Meucci
  • DNF
    132
    Polen
    Henryk Jozef Szost
  • DNF
    132
    Tunesien
    Wissem Hosni
  • DNF
    132
    Simbabwe
    Wirimai Juwawo
  • DNF
    132
    Kenia
    Wesley Korir
  • DNF
    132
    Kenia
    Stanley Kipleting Biwott
  • DNF
    132
    Großbritannien
    Tsegai Tewelde
  • DNF
    132
    Äthiopien
    Tesfaye Abera
  • DNF
    132
    Bahrain
    Alemu Bekele
  • DNF
    132
    Bahrain
    Isaac Korir
  • DNF
    132
    Burundi
    Abraham Niyonkuru
  • DNF
    132
    Algerien
    El Hadi Laameche
  • DNF
    132
    Usbekistan
    Andrey Petrov
  • DNF
    132
    Lesotho
    Tsepo Mathibelle
  • DNF
    132
    Südafrika
    Lungile Gongqa
Austragungsort
Sambódromo

Liveticker

16:53
Marathon (m)
Tadesse Abraham läuft den Marathon in 2:11:42 Stunden und holt sich damit den siebten Platz! Eine tolle Leistung des Genfers!
16:49
Marathon (m)
Die beiden Deutschen Philipp Pflieger und Juian Flügel laufen über zehn Minuten nach dem Olympiasieger Kiopchoge über die Ziellinie. Pflieger beendet den Marathon auf Platz 55, Flügel auf 71.
16:42
Marathon (m)
Freudestrahlend läuft der Weltranglistenerste Eliud Kiopchoge aus Kenia nach 2:08:44 über die Ziellinie und ist damit Olympiasieger im Marathonlauf! Silber geht an Feyisa Lilesa aus Kenia, der 1:10 Minuten länger für die Strecke braucht. Die Bronzemedaille sichert sich sensationell Galen Rupp aus den USA!
16:34
Marathon (m)
Es geht auf die Schlussgerade zu und eigentlich sollte alles klar sein: Eliud Kipchoge hat nach 40 Kilometern sich einen Vorsprung von 26 Sekunden erlaufen und läuft bei schmuddeligem Wetter fokussiert aufs Ziel zu. Hinter ihm befinden sich auf Platz zwei Feyisa Lilesa und auf Platz drei Galen Rupp.
16:16
Marathon (m)
Wow! An der Sambódromo ziehen drei Läufer anscheinend zum Schlusspurt an: Nach 35 Kilometern zeichnet sich langsam der Olympiasieg des Kenianers Eliud Kipchoge ab, der das Feld mit der Zeit von 1:47:40 anführt. Eine Sekunde hinter ihm laufen zeitgleich der Äthiopier Feysia Lilesa und der US-Amerikaner Galen Rupp. Die restlichen Läufer sind mittlerweile 47 Sekunden entfernt. Jetzt geht's zurück ins Stadtzentrum, jetzt fällt die Entscheidung!
16:12
Marathon (m)
Die beiden Deutschen Pflieger und Flügel finden sich derweil auf den Rängen 72 und 97 wieder und haben mit der Spitzengruppe erwartungsgemäß weniger zu tun.
16:10
Marathon (m)
Eine Spitzengruppe hat sich abgesetzt, und Tadesse Abraham ist dabei! Der Schweizer ist auf zur Zeit Neunter und weiterhin nur eine Sekunde hinter dem Ersten Lemi Berhanu aus Äthiopien (1:33:15)!
16:10
Marathon (m)
Eine Spitzengruppe hat sich abgesetzt, und Tadesse Abraham ist dabei! Der Schweizer ist auf zur Zeit Neunter und weiterhin nur eine Sekunde hinter dem Ersten Lemi Berhanu aus Äthiopien (1:33:15)!
15:33
Marathon (m)
Die Hälfte der 42.195 km ist gelaufen und es ist noch immer sehr eng: Fünf Athleten teilen sich den ersten Platz mit 1:05:55 Stunden. Der Schweizer Abraham hält sich in der riesigen Gruppe auf dem zweiten Platz, nur eine Sekunde dahinter. Philipp Pflieger hat über zwei Minuten Rückstand auf die Spitzengruppe und findet sich auf Platz 92 wieder.
15:19
Marathon (m)
Der Weltranglistenvierzehnte Tadesse Abraham aus Genf ist nach 15 Kilometern auf Platz 16 nur drei Sekunden hinter Platz eins! Den hat sich Favorit Eliud Kipchoge aus Kenia gesichert, der die bisherige Strecke in 46:53 Minuten gelaufen hat.
15:13
Marathon (m)
Nach zehn Kilometern haben sich Ghirmay Ghebreslassie aus Eritrea und Tedelde Estifanos an die Spitze geschoben. Zusammen mit Alemu Bekele haben sie die bisherige Strecke in 31 Minuten und acht Sekunden laufen können. Die beiden Deutschen konnten ebenfalls Plätze gut machen und stehen in der Gesamtwertung nun auf den Rängen 120 und 126.
14:49
Marathon (m)
Die ersten Zwischenergebnisse sind da: Nach fünf Kilometern haben sich Niyonkuru (Burundi), Bekele (Bekele), Berhanu (Äthiopien) und Kipchoge (Kenia) mit jeweils 15:31 Minuten an die Spitze gesetzt. Philipp Pflieger und Julian Flügel sind mit mehr als 40 Sekunden Abstand auf den Plätzen 124 und 128.
14:30
Marathon (m)
Der Startschuss ist gefallen, die 155 Athleten laufen los im strömenden Regen.
14:28
Marathon (m)
Neben den beiden Deutschen geht in wenigen Minuten auch Weltranglisten-Erster Eliud Kipchoge aus Kenia an den Start. Gelaufen wird auf der legendären Sambódromo, der traditionellen Strecke für die Karnevalparaden und Sambapartys, für die Rio und eigentlich ja das ganze Land berühmt sind. Eine würdige Atmosphäre für das Marathonfinale!
13:56
Marathon (m)
Traditionell findet am letzten Wettkampftag der Marathon der Herren statt. In etwas mehr als einer halben Stunde fällt hier unter anderem für die Deutschen Philipp Pflieger und Julian Flügel der Startschuss. Insgesamt machen sich 155 Athleten über die Langstrecke auf den Weg.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.