Olympische Sommerspiele

12. Aug. 2016 - 21:00
Beendet
China
0 : 1
Deutschland
0 : 0
76.
2016-08-12T20:31:25Z
57.
2016-08-12T20:12:45Z
83.
2016-08-12T20:38:47Z
86.
2016-08-12T20:42:08Z
46.
2016-08-12T20:01:33Z
79.
2016-08-12T20:34:28Z
69.
2016-08-12T20:24:33Z
88.
2016-08-12T20:43:04Z
90.
2016-08-12T20:45:46Z
1.
2016-08-12T19:00:42Z
45.
2016-08-12T19:45:46Z
46.
2016-08-12T20:00:47Z
90.
2016-08-12T20:49:54Z
Stadion
Arena Fonte Nova
Schiedsrichter
Kateryna Monzul

Liveticker

90
22:54
Fazit:
Die deutschen Fußball-Damen stehen im Halbfinale der olympischen Spiele 2016! Gegen einen äußerst destruktiven Gegner aus China musste man heute aber lange Zeit geduldig bleiben, ehe Melanie Behringer in der 76. Minute doch noch der goldene Treffer gelang. Dieser Sieg geriet kurz vor Schluss allerdings nochmal in Gefahr, doch scheiterte Wang Shuang vom Elfmeterpunkt am Pfosten. Im Halbfinale geht es für Deutschland nun gegen Kanada oder Frankreich, die in einer Stunde in São Paulo aufeinandertreffen. Der Gold-Traum von Silvia Neid - er lebt weiter! Schönen Abend noch!
90
22:49
Spielende
90
22:49
Mittag muss das 2:0 machen! Nach einem dicken Patzer von Wu Haiyan taucht die Deutsche alleine vor Zhao Lina auf, scheitert jedoch an einer starken Fußabwehr der Torhüterin. Die Nachspielzeit ist fast um.
90
22:48
Zwei Minuten noch. China probiert nochmal alles, aber in Unterzahl gelingt es den Damen aus dem Reich der Mitte kaum, so etwas wie Druck aufzubauen.
90
22:46
Mandy Islacker kommt in den letzten Minuten für Alexandra Popp. Vier Minuten gibt es als Nachschlag. Eine davon ist bereits verstrichen.
90
22:45
Einwechslung bei Deutschland: Mandy Islacker
Mandy Islacker
Deutschland
90
22:45
Auswechslung bei Deutschland: Alexandra Popp
Alexandra Popp
Deutschland
90
22:45
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Die eingewechselte Lena Goeßling kommt nach Vorarbeit von Svenja Huth zum Schuss, setzt den Ball aus 20 Metern aber klar rechts vorbei.
88
22:44
Zweiter Wechsel von Silvia Neid: Lena Goeßling ersetzt Dzsenifer Marozsán. Einen weiteren Wechsel könnten die Deutschen noch vollziehen.
88
22:43
Einwechslung bei Deutschland: Lena Goeßling
Lena Goeßling
Deutschland
88
22:42
Auswechslung bei Deutschland: Dzsenifer Marozsán
Dzsenifer Marozsán
Deutschland
86
22:42
Gelbe Karte für Svenja Huth (Deutschland)
Huth schlägt den Ball nach einem Abseitspfiff weg und sieht dafür die Gelbe Karte.
Svenja Huth
Deutschland
86
22:41
Ein Ausgleich wäre für das heute so destruktive China alles andere als verdient gewesen. Trotzdem hätte sich eine einzige Lücke im Abwehrverbund der Deutschen aber fast wieder gerächt. Das hat man ja schon einige Male im Verlauf dieses Turniers gesehen.
84
22:39
Elfmeter verschossen von Shuang Wang, China
Die Chinesin verschießt! Glück für Almuth Schult, die auf dem Weg in die andere Richtung war. Der Schuss von Wang Shuang, die als Gefoulte selbst antritt, klatscht aber an den rechten Pfosten. Da bewahrheitet sich mal wieder die berühmte Fußballerweisheit, dass man als Gefoulte nicht selbst zum Elfmeter antreten sollte.
Shuang Wang
China
83
22:38
Gelbe Karte für Leonie Maier (Deutschland)
Leonie Maier
Deutschland
83
22:38
Elfmeter für China! Was für eine dumme Aktion von Leonie Maier! Wang Shuang dringt über rechts in den Strafraum ein, alles scheint geklärt. Doch dann hält Maier ihre Gegenspielerin. Diese fällt und es gibt Elfmeter.
81
22:36
Deutschland hat das Spiel weiterhin im Griff. China versucht nun zwar vermehrt anzugreifen, doch in Unterzahl könnte das reichlich schwierig werden. Jetzt müssen die DFB-Frauen ihre ganze Routine ausspielen und das Ergebnis über die Zeit bringen oder nach Möglichkeit den Deckel draufmachen.
79
22:34
Pang Fengyue kann nicht mehr weitermachen und muss ausgewechselt werden. Für sie ist nun Ma Xiao Xu neu auf dem Feld.
79
22:34
Einwechslung bei China: Xiao Xu Ma
Xiao Xu Ma
China
79
22:34
Auswechslung bei China: Fengyue Pang
Fengyue Pang
China
76
22:31
Tooor für Deutschland, 0:1 durch Melanie Behringer
Melanie Behringer bricht den Bann! Über links treiben die Deutschen die Kugel nach vorne. Tabea Kemme flankt hoch nach rechts in den Sechzehner, wo Anja Mittag mit dem Außenrist für die hinter ihr postierte Behringer ablegt. Diese packt aus 20 Metern ein gehöriges Pfund aus, bei der die chinesische Torfrau nicht allzu gut aussieht. Egal, Deutschland führt und ist auf Halbfinalkurs!
Melanie Behringer
Deutschland
74
22:30
Der Eckball landet bei Tabea Kemme, die aus dem Rückraum zum Schuss kommt, doch auch den hat Zhao Lina sicher. Eine gute Partie der Torfrau der Chinesinnen!
73
22:29
Melanie Behringer versucht es mal wieder mit einem ihrer gefürchteten Distanzschüsse! Schön aufgelegt von Anja Mittag kommt die Spielführerin des FC Bayern aus 20 Metern zum Schuss. Zhao Lina kann gut zur Ecke abwehren!
70
22:26
Auch das ist wieder nicht konsequent genug gespielt! Sara Däbritz taucht nach einem feinen Pass links frei vor Zhao Lina auf, wird aber bei ihrem Schuss gerade noch von einer chinesischen Verteidigerin geblockt. Wenn sie da etwas früher den Abschluss sucht, dann wird es brandgefährlich. So aber ist mal wieder eine weitere Chance verflogen.
69
22:25
Silvia Neid reagiert zum ersten Mal und bringt die für die verletzte Simone Laudehr nachnominierte Svenja Huth für die auffällige Melanie Leupolz.
69
22:24
Einwechslung bei Deutschland: Svenja Huth
Svenja Huth
Deutschland
69
22:24
Auswechslung bei Deutschland: Melanie Leupolz
Melanie Leupolz
Deutschland
67
22:23
Nach einem Zweikampf zwischen Sara Däbritz und Wang Shuang bleibt die Chinesin liegen und muss behandelt werden. Die Deutsche kann dagegen sofort weitermachen. Eventuell muss Bruno Bini da reagieren, doch steht Wang Shuang schon wieder und kann wohl weitermachen.
64
22:20
Weiterhin ist dieses Spiel für den neutralen Beobachter eher nicht unterhaltsam. Das liegt aber vor allem an den Chinesinnen, die absolut nichts für die Offensive tun und seit dem Platzverweis für Wang Shanshan noch defensiver ausgerichtet sind.
61
22:16
Schöne Kombination der Deutschen über links. Mittag kommt nach dieser aus gut 25 Metern zum Schuss. Weit links vorbei. Zhao Lina muss nicht eingreifen.
60
22:15
Da war mehr drin für Alexandra Popp! Nach einem Eckball von Dzsenifer Marozsán kommt die Stürmerin am langen Pfosten zum Kopfball, kann ihn aber nicht mehr drücken und setzt sie schließlich links am Tor vorbei. Ärgerlich.
57
22:12
Gelb-Rote Karte für Shanshan Wang (China)
China in Unterzahl! Die erst zur Halbzeit eingewechselte Wang Shanshan geht nun im Mittelfeld mit dem Fuß ins Gesicht von Annike Krahn und das ist eine ganz klare Gelbe Karte, wenn nicht sogar glatt Rot. Schiedsrichterin Kateryna Monsul zeigt die Ampelkarte und liegt damit genau richtig. Dumme Aktion der chinesischen Stürmerin.
Shanshan Wang
China
56
22:12
Der Druck der Deutschen erhöht sich nun von Minute zu Minute. Werden die Chinesinnen etwa schon konditionell schwächer? Jedenfalls eröffnen sich der Truppe von Silvia Neid nun größere Räume, sodass die Angriffe auch immer gefährlicher werden.
54
22:11
Dicke Chance für Deutschland! Ein Eckball von Dzsenifer Marozsán kann von Torfrau Zhao Lina nur nach vorne abgewehrt werden. Tabea Kemme setzt nach, doch ihr Schuss wird auf der Torlinie geklärt! Aus der Distanz versucht es schließlich Melanie Behringer, doch diese verfehlt ihr Ziel. Drüber! Das hätte es eigentlich sein müssen.
52
22:08
China steht nicht mehr ganz so tief wie noch im ersten Durchgang. Hin und wieder wagen sich die Damen aus dem Reich der Mitte nun auch mal über die Mittellinie. Wirklich zupacken musste Almuth Schult bislang aber noch nicht.
49
22:05
An der taktischen Ausrichtung hat sich nichts verändert. Deutschland spielt und drückt, China steht tief und verteidigt. Torchancen gab es aber weiterhin noch nicht.
46
22:01
Gelbe Karte für Shanshan Wang (China)
Chinas Trainer Bruno Bini reagiert in der Pause und bringt Stürmerin Wang Shanshan für Yang Li. Kaum auf dem Platz, fügt sich die neue Spielerin gleich mal resolut ein, in dem sie Annike Krahn von der Seite umräumt. Krahn bleibt danach liegen und muss behandelt werden, kann aber weitermachen.
46
22:01
Einwechslung bei China: Shanshan Wang
Shanshan Wang
China
46
22:01
Auswechslung bei China: Li Yang
Li Yang
China
46
22:00
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:47
Halbzeitfazit:
Torlos geht es in die Kabinen. Deutschland ist die klar tonangebende Mannschaft, schafft es aber nicht, sich zwingende Torchancen herauszuspielen. Die Chinesinnen rühren härtesten Beton an und lassen nichts zu. Die beste Chance hatte Melanie Leupolz nach sieben Minuten, als sie mit ihrem Kopfball an Chinas Torfrau Zhao Lina scheiterte. Alles in allem kann dieses Spiel nur besser werden. Vielleicht geschieht ja in der zweiten Hälfte etwas. Bis gleich!
45
21:45
Ende 1. Halbzeit
42
21:43
Wenige Minuten noch bis zur Pause. Das Bild ist noch immer unverändert. Deutschland spielt, hat fast 70 Prozent Ballbesitz. Die Chinesinnen sind nur auf Spielzerstörung aus und tun absolut nichts nach vorne. Für den neutralen Beobachter ist das nicht gerade unterhaltsam.
39
21:40
Man fragt sich, wie die deutsche Mannschaft überhaupt zum Torerfolg kommen möchte. Der Weg zur Grundlinie wird viel zu selten gesucht, stattdessen geht es zumeist stur durch die Mitte. Dort aber stellen die Chinesinnen alles konsequent zu. So wird das nichts.
36
21:37
Sara Däbritz wird vor dem Strafraum hoch von Melanie Behringer bedient und wuselt sich danach irgendwie in den Strafraum. Ihr Schuss aus linker Position misslingt dann aber vollkommen. Weit drüber.
34
21:34
So langsam sollen es Distanzschüsse richten. Behringer packt aus 30 Metern den Hammer aus, stellt Zhao Lina damit aber nicht vor Probleme. Das ist alles in allem nicht kreativ genug. Trotzdem kann auch dieses Stilmittel mal herhalten, um den Torerfolg zu bringen.
32
21:33
Starke Aktion von Marozsán, die sich im Laufduell links gegen Pang Fengyue durchsetzt und hoch in den Strafraum gibt. Dort kommt Bartusiak etwas artistisch zum Schuss, setzt diesen aber in hohem Bogen drüber.
30
21:31
Freistoß aus dem linken Halbfeld für Deutschland. Melanie Behringer schlägt die Kugel hoch an den rechten Pfosten, wo Melanie Leupolz am höchsten steigt, das Leder aber rechts am Kasten vorbeisetzt. Das wäre mal so eine Chance gewesen, um das erlösende 1:0 zu erzielen und die Chinesinnen damit aus ihrem Schneckenhäuschen zu locken. So aber bleibt es bei der Abwehrschlacht der Damen aus dem Reich der Mitte.
28
21:29
Das Konzept von Bruno Bini und seinen Chinesinnen geht bislang voll und ganz auf. Allerdings geht diese defensive Sicherheit vollkommen auf Kosten einer offensiven Harmlosigkeit. Es wirkt fast so, als wolle man sich irgendwie in die Verlängerung oder ins Elfmeterschießen retten, wo dann ohnehin die Lotterie entscheiden müsste.
25
21:26
Die Deutschen versuchen es immer wieder mit flachen, schnellen Kombinationen. Diese scheitern aber zumeist am letzten Pass. Dann nämlich schaffen es die Chinesinnen immer wieder, den Raum so dicht zu machen, dass da bis jetzt einfach nichts gehen will für Deutschland. Da muss das Team von Silvia Neid weiter geduldig bleiben.
22
21:23
Marozsán versucht Popp mit einem Steilpass in Szene zu setzen und der wird eigentlich erst gefährlich, weil die Chinesin Li Dongna den Ball unfreiwillig verlängerte. Letztlich ist Torfrau Zhao Lina aber wieder einmal zur Stelle und kann sicher abfangen.
19
21:21
Das ist gerade etwas einfallslos, was beide Teams da zeigen. China ist überhaupt nicht daran interessiert, etwas für das Spiel zu tun und Deutschland wirkt reichlich ratlos. Zudem ist der Zustand des Rasens äußerst zweifelhaft. Trocken und löchrig präsentiert sich das Grün in Salvador.
16
21:17
In diesen Minuten ist das Tempo so ein bisschen raus aus der Partie. Die Chinesinnen machen kaum etwas nach vorne, die Deutschen scheitern immer wieder an der dicht gestaffelten Defensive ihrer Gegnerinnen. Da gibt es kaum ein Durchkommen.
13
21:13
Guter langer Ball von Behringer in den Lauf von Leupolz, welche vor dem Sechzehner mit dem Kopf vor Popp auflegt. Die Stürmerin der Deutschen wird aber gerade noch so von Wu Haiyan abgedrängt und so kann Zhao Lina die Kugel sicher aufnehmen.
12
21:12
Schöner Schuss von Dzsenifer Marozsán aus gut 20 Metern. Der Ball kommt platziert, landet dann aber doch knapp rechts neben dem Pfosten! Fraglich, ob Zhao Lina da noch herangekommen wäre. So aber gibt es nur Abstoß.
10
21:11
Deutschland ist die klar ballsicherere Mannschaft, doch können die Chinesinnen das Spiel durchaus offen gestalten. Über schnelle Konter kommt das Team von Bruno Bini gelegentlich nach vorne. Diese Bemühungen sind nicht zu unterschätzen. Das wird noch eine richtig harte Aufgabe für die Elf von Silvia Neid.
7
21:08
Schöner langer Ball nach rechts in den Strafraum der Chinesinnen. Leonie Maier kommt aus zwölf Metern zum Kopfball und will ihn aufs lange Eck platzieren. Zhao Lina im Tor des Olympia-Zweiten von 1996 kann aber mit einer guten Parade abwehren! Da hätte es beinahe zum ersten Mal aus deutscher Sicht geklingelt.
6
21:06
Der erste gute Vorstoß gehört den Damen aus dem Reich der Mitte. Wang Shuang zieht von rechts mit viel Tempo in die Mitte und zieht aus 16 Metern flach ab. Almuth Schult kann sicher parieren.
4
21:04
Die deutschen Damen beginnen dominant und drängen die Chinesinnen weit in die eigene Hälfte. Eine Torchance geschweige denn einen Torschuss gab es noch nicht. Die chinesische Defensive hat ja durchaus schon bewiesen, dass sie zu Null spielen kann.
1
21:01
Der Ball rollt! Die Deutschen spielen wie gewohnt in Schwarz und Weiß. Die Chinesinnen sind ganz in Rot gekleidet.
1
21:00
Spielbeginn
20:55
Die Teams sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Zeit für die Nationalhymnen. Zuerst die chinesische, dann die deutsche.
20:54
Eine große Überraschung gab es gerade in der brasilianischen Hauptstadt Brasília. Dort siegte Schweden, eigentlich nur Gruppendritter in der Gruppe mit China, im Elfmeterschießen gegen die Gold-Mitfavoritinnen aus den USA! Die erste Sensation also, wenn man so möchte. Hoffen wir, dass die zweite nicht gleich hinzukommt, sondern sich die favorisierten Deutschen durchsetzen werden.
20:50
Schiedsrichterin der Begegnung in der Arena Fonta Nova in Salvador ist die Ukrainerin Kateryna Monsul. Ihre Assistentinnen an den Seitenlinien heißen Natalia Rachynska und Sanja Rodak Karsic.
20:48
Die Abschiedstournee der deutschen Trainerlegende Silvia Neid soll noch nicht heute enden, sondern möglichst nach dem Finale in Rio am 19. August. Allerdings müssen dafür die individuellen Fehler abgestellt und das Offensivspiel verbessert werden. Mut machen dürfte da die Bilanz gegen die Chinesinnen, gegen die man zuletzt vor über einem Jahrzehnt verlor und zuletzt beim Algarve-Cup im vergangenen Jahr mit 2:0 schlagen konnte. Nicht nur deshalb gab sich Spielführerin Saskia Bartusiak selbstbewusst mit den Worten: "Wir haben die Qualität, wir müssen sie nur mal auf den Platz bringen". In gut zehn Minuten haben die deutschen Damen Zeit dazu zu zeigen, was sie wirklich drauf haben und dass der bisherige Turnierverlauf Makulatur ist.
20:43
Die Damen aus dem Reich der Mitte ließen in ihrer Gruppe die stärker eingeschätzten Schwedinnen hinter sich und qualifizierten sich ebenfalls als Gruppenzweite für diese Runde der letzten Acht. Auffällig hierbei ist, dass man sowohl gegen Schweden (0:0) als auch gegen Südafrika (2:0) kein Tor kassierte. Die Mannschaft von Bruno Bini steht defensiv extrem sicher und lässt sich kaum aus der Ruhe bringen. Lediglich Gastgeber Brasilien musste man sich deutlich mit 0:3 geschlagen geben. Gegen eine verunsicherte deutsche Mannschaft könnte die Taktik der Chinesinnen aber erneut aufgehen.
20:38
Achtmal Europameister, zweimal Weltmeister, doch eine olympische Goldmedaille fehlt den DFB-Frauen noch. In Rio de Janeiro wird ein erneuter Anlauf genommen, um diese nun auch endlich mal zu gewinnen. Dreimal gab es bislang Bronze. Zu wenig für die Ansprüche der deutschen Damen. Die Gruppenphase allerdings wurde eher holprig überstanden. Einem souveränen 6:1 gegen Simbabwe folgte ein 2:2 in letzter Sekunde gegen Australien sowie eine 1:2-Pleite gegen Kanada. Nur aufgrund der besseren Tordifferenz zog man als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein und trifft dort auf eine Wundertüte aus China, die ihrerseits ebenfalls Zweite wurde.
20:26
Einen schönen guten Abend! Die deutschen Frauen kämpfen heute im Viertelfinale der Olympischen Spiele um den Einzug unter die letzten vier Mannschaften des Turniers. Gegner hierbei ist die Volksrepublik China. Viel Vergnügen!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.