Champions League

22. Nov. 2016 - 20:45
Beendet
Sevilla FC
1 : 3
Juventus Turin
1 : 1
9.
2016-11-22T19:54:48Z
45.
2016-11-22T20:32:46Z
84.
2016-11-22T21:29:20Z
90.
2016-11-22T21:38:33Z
36.
2016-11-22T20:22:02Z
37.
2016-11-22T20:22:30Z
90.
2016-11-22T21:39:54Z
25.
2016-11-22T20:10:08Z
42.
2016-11-22T20:28:42Z
65.
2016-11-22T21:10:21Z
72.
2016-11-22T21:16:50Z
46.
2016-11-22T20:49:10Z
76.
2016-11-22T21:21:08Z
72.
2016-11-22T21:17:15Z
84.
2016-11-22T21:28:28Z
87.
2016-11-22T21:31:31Z
1.
2016-11-22T19:45:41Z
45.
2016-11-22T20:34:33Z
46.
2016-11-22T20:49:27Z
90.
2016-11-22T21:40:00Z
Stadion
Ramón Sánchez Pizjuán
Zuschauer
38.942
Schiedsrichter
Mark Clattenburg

Liveticker

90
22:45
Fazit:
Juventus Turin gewinnt mit 3:1 beim FC Sevilla und steht damit sicher im Achtelfinale der Champions League! Der Finalist von 2015 spielte gut 55 Minuten in Überzahl und dreht damit einen frühen Rückstand (Pareja, 9. Minute) in der Schlussphase noch in einen Sieg. Mit dem Pausenpfiff glich Marchisio vom Punkt aus. In der zweiten Halbzeit sah alles nach einem Unentschieden aus. Juve konnte kaum Profit aus der Überzahl schlagen. Dann aber packte Bonucci einen Sonntagsschuss aus und brachte die Bianconeri damit auf die Siegerstraße. Mandžukić machte in der Nachspielzeit schließlich den Deckel drauf. Während Juventus damit im Achtelfinale steht, muss Sevilla nochmal richtig zittern. Am letzten Spieltag kommt es in Lyon zum absoluten Endspiel. Motto: Verlieren verboten. Ansonsten müssten die Andalusier schon wieder in der Europa League weiterspielen. Schönen Abend noch!
90
22:40
Spielende
90
22:39
Gelbe Karte für Iborra (Sevilla FC)
Iborra meckert und meckert und meckert. Kurz vor Schlusspfiff bringt ihm das nochmal die Gelbe Karte ein.
Iborra
Sevilla FC
90
22:38
Tooor für Juventus, 1:3 durch Mario Mandžukić
Deckel drauf! Sevilla macht hinten auf und so darf Mandžukić den Ball links im Sechzehner annehmen, noch einen Haken schlagen und flach ins lange Eck vollenden. Kurz danach ist auch Schluss!
Mario Mandžukić
Juventus Turin
90
22:37
Zwei Minuten noch. Juve kann den Ball nun weit weg vom eigenen Kasten halten. Kommt Sevilla hier noch zu einer Chance oder darf Juventus letztendlich den Achtelfinaleinzug feiern?
90
22:35
Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
89
22:34
Freistoß von der rechten Seite für Sevilla. Sarabia bringt die Kugel scharf vors Tor, doch dort können die Gäste zur Ecke klären. Und auch diese bringt nichts ein. Die Blanquirrojos jetzt mit dem Mute der Verzweiflung.
87
22:32
Jetzt rühren die Italiener wieder Beton an. Giorgio Chiellini soll das Ergebnis in den Schlussminuten mit über die Zeit bringen. Klar, dass die Hausherren jetzt nochmal angreifen.
87
22:31
Einwechslung bei Juventus: Giorgio Chiellini
Giorgio Chiellini
Juventus Turin
87
22:31
Auswechslung bei Juventus: Juan Cuadrado
Juan Cuadrado
Juventus Turin
84
22:29
Tooor für Juventus, 1:2 durch Leonardo Bonucci
Leonardo Bonucci dreht das Spiel für den italienischen Meister! Eine Hereingabe von Dani Alves über rechts kann Adil Rami, bedrängt von Juve-Youngster Moise Kean, nur unzulänglich nach vorne klären. Dort kommt Bonucci aus 22 Metern wuchtig zum Abschluss und setzt die Kugel nahezu unhaltbar flach in die rechte Ecke! Rico ist zwar noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
Leonardo Bonucci
Juventus Turin
84
22:29
Nun ist es soweit: Der erste Spieler, der im neuen Jahrtausend geboren wurde, betritt den Rasen eines Champions-League-Spieles. Moise Kean ersetzt Miralem Pjanić in der Schlussphase.
84
22:28
Einwechslung bei Juventus: Moise Kean
Moise Kean
Juventus Turin
84
22:28
Auswechslung bei Juventus: Miralem Pjanić
Miralem Pjanić
Juventus Turin
82
22:27
Klasse Einsatz von Mercado! Pjanić will Mandžukić mit einem Chippass in die Tiefe schicken. Der Verteidiger der Hausherren setzt aber zur Grätsche an und kann den Stürmer am Abschluss hindern. Ganz wichtige Aktion des Innenverteidigers!
80
22:24
Sevilla verriegelt das eigene Tor. Cuadrado packt aus der Verzweiflung heraus einen Distanzschuss aus, verzieht aber deutlich. Mehr ist derzeit nicht bei der "Alten Dame". Toller Kampf der Gastgeber!
77
22:21
Mariano hat sich am Oberschenkel verletzt und muss humpelnd vom Platz. Für ihn ist Matías Kranevitter neu dabei.
76
22:21
Einwechslung bei Sevilla FC: Matías Kranevitter
Matías Kranevitter
Sevilla FC
76
22:20
Auswechslung bei Sevilla FC: Mariano
Mariano
Sevilla FC
75
22:19
Das ist alles in allem zu wenig. Juve spielt sich am gegnerischen Strafraum fest, bis auf einen abgeblockten Distanzschuss von Marchisio springt aber nichts dabei heraus. Rico fängt die Kugel letztlich sicher ab.
73
22:18
Allegri wechselt zum ersten Mal und bringt mit Stefano Sturaro einen offensiveren Mann für Verteidiger Patrice Evra. In Überzahl muss der Druck nun ja auch irgendwie erhöht werden.
72
22:17
Einwechslung bei Juventus: Stefano Sturaro
Stefano Sturaro
Juventus Turin
72
22:17
Auswechslung bei Juventus: Patrice Evra
Patrice Evra
Juventus Turin
72
22:16
Gelbe Karte für Juan Cuadrado (Juventus)
Cuadrado hat die Hand im Gesicht seines Gegenspielers. Gelb für den Kolumbianer.
Juan Cuadrado
Juventus Turin
71
22:16
20 Minuten sind regulär noch zu spielen. Sevilla igelt sich weiterhin nicht hinten ein, sondern attackiert ab und an auch mal mutig. Damit nimmt man den Gästen den Druck in der Offensive und nährt die Hoffnung auf zumindest einen Punkt. Dieser Zähler würde auch das Weiterkommen bedeuten.
68
22:12
Massimiliano Allegri wirkt an der Seitenlinie nicht wirklich glücklich mit dem Spiel seiner Mannschaft. Juventus hat zwar mehr Ballbesitz, kommt aber kaum zu gefährlichen Abschlüssen. Bis jetzt macht das Sevilla richtig gut in Unterzahl. Man hat nicht das Gefühl, als würde den Andalusiern ein Mann fehlen.
65
22:10
Gelbe Karte für Patrice Evra (Juventus)
Evra lässt seinen Gegenspieler im Mittelfeld klassisch über die Klinge springen. Gelb für den erfahrenen Franzosen.
Patrice Evra
Juventus Turin
64
22:10
Vom zuletzt so hochgelobten Sami Khedira war bis jetzt noch nicht allzu viel zu sehen. Jetzt führt er mal den Ball am gegnerischen Strafraum, wird von Mercado resolut abgeräumt. Die Pfeife von Schiedsrichter Clattenburg bleibt aber stumm. Vielleicht hat er das aber auch nur gemacht, um das Publikum ein bisschen verstummen zu lassen nach all den Emotionen der letzten Minuten.
61
22:06
Nach etwas mehr als 15 Minuten gibt Pjanić den ersten Torschuss der Gäste im zweiten Durchgang ab. Nach einem Dribbling durch die Mittelfeldzentrale zieht der Bosnier aus 25 Metern flach ab. Rico ist unten und kann zur Seite abwehren. Im Nachfassen hat er die Kugel schließlich sicher. Alex Sandro hatte da noch versucht nachzusetzen. Letztlich ist das aber doch ein bisschen wenig, was die Gäste in Überzahl anbieten.
59
22:04
Durch Sampaolis Verbannung auf die Tribüne ist die ganze Leidenschaft der ersten Halbzeit wieder zurück auf den Platz gekommen. Jetzt könnte man wieder meinen, in jedem Zweikampf ginge es um Leben und Tod. Die Fans sind extrem aufgeladen und peitschen ihre Mannschaft nun äußerst lautstark nach vorne.
56
22:01
Verbannung auf die Tribüne, Sevilla FC: Jorge Sampaoli
Mark Clattenburg hat genug! Sevillas Trainer Jorge Sampaoli will einfach keine Ruhe an der Seitenlinie geben, kommentiert die Entscheidungen des Engländers immer wieder lautstark und wird nun auf die Tribüne verbannt. Sampaoli will das zunächst gar nicht wahrhaben, muss sich letztlich aber doch dem Willen des Unparteiischen beugen.
Jorge Sampaoli
Sevilla FC
54
21:59
Die Gäste sind in Überzahl, den ersten Abschluss der zweiten Halbzeit aber haben die Hausherren. Nach einer Ecke von Sarabia kommt Iborra in der Mitte zum Kopfball, kann ihn aber nicht mehr drücken. Der Ball fliegt auf die andere Seite, wo es erneut zum Eckball kommt. Erneut bringt Sarabia die Kugel herein, diesmal schließt Rami per Kopf ab. Zwei Meter rechts vorbei!
52
21:57
Es ist auch bei weitem nicht mehr so hitzig als noch im ersten Durchgang. Spieler und Zuschauer haben sich wieder beruhigt. Vor allem auf dem Platz war das teilweise nicht mehr ansehnlich. Da wurde jeder Zweikampf kommentiert oder theatralisch beendet. Jetzt aber gibt es wieder Fußball zu sehen.
49
21:54
Mit einem Mann mehr muss Juve nun natürlich das Spiel machen. Sevilla verbarrikadiert sich in der eigenen Hälfte und hofft vorne auf den einen oder anderen Nadelstich. Bis jetzt wirkt das aber sehr souverän, was die Italiener seit Wiederanpfiff zeigen.
46
21:50
Weiter geht's mit einem Wechsel bei den Hausherren: Mittelfeldmann Pablo Sarabia ersetzt Stürmer Luciano Vietto. Damit reagiert Jorge Sampaoli auf die Unterzahl im Mittelfeld nach dem Platzverweis für Franco Vázquez in der 36. Minute.
46
21:49
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:49
Einwechslung bei Sevilla FC: Pablo Sarabia
Pablo Sarabia
Sevilla FC
46
21:49
Auswechslung bei Sevilla FC: Luciano Vietto
Luciano Vietto
Sevilla FC
45
21:37
Halbzeitfazit:
Was für eine hitzige Angelegenheit in Sevilla! Nach fast vier Minuten Nachspielzeit bittet Mark Clattenburg die Akteure in die Kabinen. Und das ist auch dringend nötig, denn ein bisschen Abkühlung täte gerade fast jedem auf dem Platz gut. Sevilla kam gut ins Spiel und nach neun Minuten auch zur Führung durch Nicolás Pareja. Danach aber konzentrierten sich die Hausherren nur noch auf die Defensive und brachten Juventus damit ins Spiel. Mario Mandžukić (27.) und Sami Khedira (35.) vergaben hochkarätige Chancen. Nach dem etwas zu harten Platzverweis für Sevillas Franco Vázquez (36.) gab es in der Nachspielzeit auch noch Strafstoß für die Gäste, diesmal aber zurecht. Claudio Marchisio verwandelte sicher. Trotzdem regnete es hier geradezu Gelbe Karten. Hier ist noch einiges drin. Bis gleich!
45
21:34
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
Tooor für Juventus, 1:1 durch Claudio Marchisio
Und Marchisio macht ihn rein! Rico ist am Schuss in die rechte Ecke noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern. Dabei war der alles andere als platziert. Juve ist wieder zurück im Geschehen und das ist auch verdient!
Claudio Marchisio
Juventus Turin
45
21:31
Elfmeter für Juventus! Mercado ringt Bonucci nach einem Eckball im Sechzehner zu Boden, zieht ihm deutlich am Trikot. Den kann man durchaus geben!
45
21:31
Mercado fast mit dem Eigentor! Nach einer Flanke von Evra über links geht der Sevilla-Verteidiger in der Mitte mit der Fußspitze dazwischen, hebt den Ball über Rico hinweg, aber auch auf das Tordach! Da fehlt nicht viel und die Kugel wäre im eigenen Netz gelandet. Zwei Minuten Nachspielzeit!
44
21:30
Es ist inzwischen eine äußerst hitzige Angelegenheit. Jeder Pfiff wird von den Rängen kommentiert. Spielerisch geht da auf beiden Seiten kaum noch etwas. Beide Seiten provozieren den Gegenspieler jetzt doch sehr.
42
21:28
Gelbe Karte für Sami Khedira (Juventus)
Nach einem Foul am gegnerischen Strafraum wird auch der Deutsche im Team der Gäste verwarnt. Schiedsrichter Mark Clattenburg hat alle Hände voll zu tun!
Sami Khedira
Juventus Turin
39
21:25
Juve will nun möglichst noch vor der Pause den Ausgleich und zieht ein druckvolles Powerplay auf. Die Zuschauer auf den Rängen spüren, dass ihre Mannschaft sie nun braucht. Tolle Atmosphäre im Estadio Ramón Sánchez Pizjuán!
36
21:22
Gelbe Karte für Gabriel Mercado (Sevilla FC)
Gabriel Mercado
Sevilla FC
36
21:22
Gelb-Rote Karte für Franco Vázquez (Sevilla FC)
Sevilla nur noch zu zehnt! Der erst vor fünf Minuten verwarnte Franco Vázquez geht erneut im Mittelfeld in den Zweikampf, zieht Khedira die Beine weg. Schiedsrichter Mark Clattenburg zeigt sofort Gelb-Rot. Eine harte Entscheidung! Da hätte man es auch bei einer letzten Ermahnung belassen können.
Franco Vázquez
Sevilla FC
35
21:21
Khedira verpasst um ein Haar! Da wäre er beinahe wieder gewesen! Cuadrado geht den rechten Flügel entlang und legt den Ball flach vor den Strafraum. Dort kommt Khedira relativ unbewacht aus 18 Metern zum Schuss, setzt diesen aber um Zentimeter am Tor vorbei! Da wäre Rico wohl nicht mehr rangekommen.
34
21:20
Juventus wird immer besser. Seit der Chance von Mario Mandžukić in der 27. Minute spielen eigentlich nur noch die Gäste. Der Tabellenführer der Serie A setzt die Hausherren immer mehr unter Druck und schnuppert am Ausgleich.
31
21:17
Gelbe Karte für Franco Vázquez (Sevilla FC)
Vázquez bringt Cuadrado rüde auf dem rechten Flügel zu Fall. Danach kommt es zur Rudelbildung. Letztlich sieht aber nur der Auslöser dieses Konflikts die Gelbe Karte.
30
21:16
Der Champions-League-Finalist von 2015 tut sich schwer gegen den zuletzt dreimaligen Sieger der Europa League. Sevilla tut offensiv nicht mehr allzu viel und konzentriert sich auf die Defensive. Schließlich würde den Andalusiern schon ein Unentschieden zum Weiterkommen reichen.
27
21:13
Mandžukić vergibt die große Chance auf den Ausgleich! Schneller Konter der Gäste. Cuadrado treibt die Kugel auf rechts nach vorne, bedient den Kroaten flach links im Strafraum. Gegen Mercado schlägt Mandžukić noch einen Haken und setzt schließlich zum Schlenzer an. Einen Meter am Tor vorbei! Den darf ein Stürmer seines Formats auch mal verwandeln. Glück für Sevilla!
25
21:10
Gelbe Karte für Mario Mandžukić (Juventus)
Mandžukić hat bei einem Zweikampf mit Mercado den Ellenbogen im Gesicht des Gegners. Dafür sieht der ehemalige Münchener und Wolfsburger die erste Gelbe Karte der Partie.
Mario Mandžukić
Juventus Turin
23
21:09
Wirklich temporeich ist das Spiel ja nicht. Sevilla steht hinten sicher, Juventus fällt dagegen nichts ein. Torschüsse gibt es hin und wieder dann doch mal. Für den neutralen Beobachter ist das noch kein sonderlicher Leckerbissen.
20
21:05
Schöner Angriff von Juve! Alex Sandro treibt das Leder von der linken Seite in die Mitte, bedient Cuadrado auf rechts. Der Kolumbianer gibt scharf in die Mitte, doch dort kann Sergio Rico gut zur Ecke klären. Diese kommt anschließend hoch in den Strafraum der Gastgeber, doch erneut kann Rico dazwischen gehen und die Situation damit bereinigen.
18
21:03
Escudero mit der Chance! Nach einem Ballverlust der Gäste im Mittelfeld geht es ganz schnell in die andere Richtung. Vietto marschiert durch das Zentrum, nimmt Escudero auf der linken Seite mit. Aus 17 Metern zieht der Ex-Schalker wuchtig ab, zielt aber nur knapp drüber! Fraglich, ob Buffon da noch rangekommen wäre.
15
21:01
Seit dem Führungstreffer hat Sevilla alles im Griff. Juventus muss diesen Rückschlag erst einmal verdauen und wirkt in diesen Minuten alles andere als souverän. Wirklich gefährlich wurde es für Buffon aber noch nicht wieder.
12
20:58
In seinem 101. Champions-League-Einsatz muss der "ewige" Gianluigi Buffon also bereits nach neun Minuten hinter sich greifen. Wirklich angedeutet hatte sich das nicht. Der Schuss von Nicolás Pareja konnte sich aber trotzdem sehen lassen. Jetzt ist die "Alte Dame" gefordert. Ansonsten kommt es gegen Zagreb im letzten Gruppenspiel zu einem richtigen Endspiel um den Achtelfinaleinzug.
9
20:54
Tooor für Sevilla FC, 1:0 durch Nicolás Pareja
Der erste ernstzunehmende Torschuss überhaupt bringt Sevilla die Führung! Ein Eckball von der rechten Seite wird von der Juve-Defensive nicht ausreichend geklärt. Von rechts kommt der Ball erneut herein, wo Rugani in hohem Bogen vor den Strafraum köpft. Pareja, dem die Kugel vor die Füße fällt, zieht aus 16 Metern direkt ab und trifft durch das Getümmel hindurch ins kurze Eck! Buffon kann da nichts mehr ausrichten. Damit stünde Sevilla sicher im Achtelfinale!
Nicolás Pareja
Sevilla FC
6
20:51
Nach einem schwungvollen Beginn von Juventus hat sich das Spiel inzwischen wieder mehr ins Mittelfeld verlagert. Sevilla ist nun auch drin in der Partie. Auf einen Torabschluss wartet man aber noch immer vergeblich. Beide Abwehrreihen arbeiten da bislang tadellos nach hinten.
3
20:48
Die Gäste starten mit viel Elan, drücken die Hausherren in die eigene Hälfte. Noch ist aber nichts passiert. Trotzdem scheint Massimiliano Allegri sein Team gut eingestellt zu haben. Sevilla muss sich erst noch finden.
1
20:46
Der Ball rollt! Schiedsrichter Mark Clattenburg hat die Partie freigegeben. Die Hausherren sind heute in einem 3-5-2 angeordnet. Die Gäste laufen zunächst in einem 4-3-3 auf.
1
20:45
Spielbeginn
20:42
Beide Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren sind traditionell in Weiß gekleidet. Die Gäste tragen blaue Outfits. Das Hinspiel in Turin endete übrigens torlos 0:0. Zuletzt gab es für Juve ein ärgerliches 1:1 zuhause gegen Lyon. Sevilla siegte klar und deutlich mit 4:0 in Zagreb. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Begegnung!
20:28
Schiedsrichter der Partie im stimmungsvollen Estadio Ramón Sánchez Pizjuán ist der Engländer Mark Clattenburg. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Jake Collin und Simon Bennett. Vierter Offizieller ist Ian Hussin. Als zusätzliche Torraumrichter werden Andre Marriner und Anthony Taylor eingesetzt. In einer guten Viertelstunde geht's los im Süden Spaniens!
20:24
Juves Außenbahnspieler Dani Alves kehrt heute erstmals mit einer nicht-spanischen Mannschaft zurück nach Sevilla. Dort spielte er von 2002 bis 2008, ehe er sich bis zum letzten Sommer dem FC Barcelona anschloss. Mit dem FC Sevilla gewann der Brasilianer zweimal den UEFA Cup (2006, 2007) sowie einmal den UEFA Super Cup (2006), die spanische Copa del Rey (2007) und den spanischen Supercup (2007). Hier ist Dani Alves zu dem Weltklasse-Spieler herangereift, der er lange Zeit in Barcelona und der brasilianischen Nationalmannschaft war und noch immer ist.
20:19
Beide Teams müssen heute auf wichtige Spieler verzichten. Samir Nasri wurde nach seiner Verletzung nicht rechtzeitig wieder fit und wird heute nochmal von Jorge Sampaoli geschont. Auf der anderen Seite fehlt Juventus Top-Torjäger Gonzalo Hinguaín. Der 80-Millionen-Mann fällt mit einer Oberschenkelverletzung aus und wird seinen bisherigen zwei Toren im laufenden Wettbewerb keine weiteren hinzufügen können. Ebenfalls nicht dabei sind Andrea Barzagli (Schulter), Paulo Dybala (ebenfalls Oberschenkel), Marko Pjaca (Wade) und Medhi Benatia (Knie). Rein personell betrachtet geht es den heutigen Gästen also deutlich schlechter als den Gastgebern.
20:12
Einen ähnlichen Kraftaufwand wie Sevilla musste Juventus am Wochenende nicht betreiben. Gegen Kellerkind Pescara gab es einen souveränen 3:0-Heimsieg. Herausragender Mann hierbei war der Deutsche Sami Khedira. Bereits zum vierten Mal in dieser Saison gelang ihm der wichtige Treffer zum 1:0. Das 2:0 durch den Ex-Münchener Mario Mandžukić bereitete er auch noch vor. Die italienische Presse überschlug sich im Anschluss mit den Lobeshymnen für den amtierenden Weltmeister. Sami Khedira findet mehr und mehr zu seiner Top-Form und wird damit auch zu einem unverzichtbaren Bestandteil des DFB-Teams. Vielleicht ist er ja auch heute wieder der entscheidende Mann.
20:09
In der spanischen Primera División steht der FC Sevilla hinter Real Madrid und dem FC Barcelona auf einem beachtenswerten dritten Platz. Das liegt unter anderem am derzeit schwächelnden Atlético Madrid, das nur auf Rang sechs steht. Vor allem aber liegt es an den starken "Blanquirrojos" selbst. Zuletzt drehte man einen 0:2-Rückstand bei Deportivo La Coruña in der Schlussphase noch in einen 3:2-Sieg. Die beiden entscheidenden Tore durch Vitolo und Gabriel Mercado fielen erst in der 87. und 90. Minute! Der FC Sevilla kann also auch glücklich siegen. Ein Attribut, das es braucht, um sich das Prädikat "Spitzenmannschaft" zu verdienen.
20:03
Der Serienmeister aus der italienischen Serie A hat da jedoch etwas gegen. In der Liga marschiert Juve mal wieder meilenweit vorneweg, hat bereits jetzt sieben Zähler Vorsprung auf Platz zwei. Die Champions League wird da zum einzigen Wettbewerb, in dem die "Alte Dame" ernsthaft gefordert wird. Die Bilanz ist hierbei mit zwei Siegen und zwei Remis nicht schlecht. Mit einem Sieg in Sevilla stünde die Mannschaft rund um Weltmeister Sami Khedira sicher in der Runde der letzten 16. Zudem könnte Juventus heute für ein Novum sorgen: Mit dem erst 16-jährigen Moise Kean könnte erstmals ein Spieler, der im aktuellen Jahrtausend geboren wurde, in der Königsklasse auflaufen. Er wäre zugleich der viertjüngste Spieler überhaupt, der in der Champions League zum Einsatz kommt.
19:59
Der Europa-League-Dauersieger vom FC Sevilla steht kurz davor, mal nicht in dem Wettbewerb zu überwintern, in dem er in den letzten Jahren so erfolgreich war. Der Grund dafür ist aber durchaus positiv zu bewerten. Dieses Mal haben die Andalusier die große Chance, ins Achtelfinale der Champions League einzuziehen. Ein Sieg oder ein Unentschieden heute gegen Juventus würde dafür reichen. Und auch hierfür stehen die Chancen sehr gut. Bislang kassierte die Mannschaft von Jorge Sampaoli und Ex-Hannoveraner Hiroshi Kiyotake noch kein einziges Gegentor im laufenden Wettbewerb.
19:52
Einen schönen guten Abend! Im Spitzenspiel der Gruppe H treffen der FC Sevilla und Juventus Turin aufeinander. Für beide geht es sowohl ums Weiterkommen als auch um den Gruppensieg. Viel Vergnügen!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.