Champions League

22. Apr. 2015 - 20:45
Beendet
AS Monaco
0 : 0
Juventus Turin
0 : 0
50.
2015-04-22T19:53:39Z
76.
2015-04-22T20:19:55Z
1.
2015-04-22T18:47:40Z
86.
2015-04-22T20:28:19Z
46.
2015-04-22T19:47:58Z
76.
2015-04-22T20:18:35Z
87.
2015-04-22T20:30:32Z
69.
2015-04-22T20:11:35Z
77.
2015-04-22T20:20:12Z
90.
2015-04-22T20:40:17Z
1.
2015-04-22T18:45:58Z
45.
2015-04-22T19:32:26Z
46.
2015-04-22T19:48:03Z
90.
2015-04-22T20:37:06Z
Stadion
Stade Louis II
Zuschauer
16.889
Schiedsrichter
William Collum

Liveticker

89
22:40
Einwechslung bei Juventus: Simone Padoin
Simone Padoin
Juventus Turin
89
22:40
Auswechslung bei Juventus: Patrice Evra
Patrice Evra
Juventus Turin
90
22:37
Fazit:
Juventus Turin zieht zum ersten Mal seit 2003 wieder ins Halbfinale der Champions League ein! Ein 0:0 im Rückspiel reicht den Norditalienern, nachdem man den AS Monaco in der ersten Partie mit 1:0 besiegt hatte. Die Monegassen versuchten die ersten 60 Minuten viel, doch gegen dicht gestaffelte Turiner fand die Elf von Leonardo Jardim kaum eine Lücke - obwohl Juve zunächst immer mal wieder einen Patzer einstreute. Die letzte halbe Stunde über agierte die Alte Dame dann jedoch in gewohnt souveräner und abwehrstarker Manier, Monaco kam ab da überhaupt nicht mehr vor das Tor.
90
22:37
Spielende
90
22:37
Schluss in Monaco.
90
22:34
Es gibt noch einmal Ecke für Juve. Das dürfte es endgültig gewesen sein für Monaco.
90
22:33
Pirlo ans Aluminium! Der geniale Mittelfeldmann der Turiner setzt einen Freistoß aus großer Distanz an den rechten Pfosten.
89
22:32
Eine Minute in der regulären Spielzeit. Kommt Monaco vielleicht doch noch zum ersehnten Treffer? Das kann man so gut wie ausschließen, da sie dafür erstmal vor des Gegners Kasten kommen müssten.
87
22:31
Letzter Wechsel bei Monaco: Mit Matheus Carvalho kommt ein weiterer Stürmer, der seine Treffsicherheit in dieser Saison noch nicht wirklich zeigen konnte. Allerdings kam der Brasilianer auch erst im Januar ins Fürstentum. Drei Minuten noch.
87
22:30
Einwechslung bei AS Monaco: Matheus Carvalho
Matheus Carvalho
AS Monaco
87
22:30
Auswechslung bei AS Monaco: Yannick Ferreira-Carrasco
Yannick Carrasco
AS Monaco
86
22:28
Gelbe Karte für Carlos Tévez (Juventus)
Carlos Tévez
Juventus Turin
85
22:27
Fünf Minuten verbleiben noch auf der Uhr. Joker Dimitar Berbatov kam seit gefühlten 20 Minuten nicht mehr an den Ball. Soviel zu den Offensivversuchen der Hausherren.
83
22:26
Bei Monaco geht rein gar nichts mehr. Ist es der nun viel besser spielende und zupackende Gegner? Oder ist es die Luft, die langsam knapp wird? Egal, auf jeden Fall wird es so nicht reichen für die Jungs aus dem Fürstentum.
80
22:22
Zehn Minuten noch im Stade Louis II. Die Gastgeber kommen in dieser Phase nicht einmal mehr in die Nähe des Turiner Tores. Die Gäste fangen die Angriffsversuche nun stets rechtzeitig ab und kontrollieren souverän die Partie.
77
22:20
Auch Juve wechselt. Für den kämpferisch einwandfreien Vidal betritt der etwas offensiver ausgerichtete Roberto Pereyra den Platz.
77
22:20
Einwechslung bei Juventus: Roberto Pereyra
Roberto Pereyra
Juventus Turin
77
22:20
Auswechslung bei Juventus: Arturo Vidal
Arturo Vidal
Juventus Turin
76
22:19
Gelbe Karte für Geoffrey Kondogbia (AS Monaco)
Geoffrey Kondogbia
AS Monaco
76
22:19
Nächster Wechsel bei Monaco: Für Stürmer Martial kommt Stürmer Valère Germain - und das mit der Empfehlung von bislang drei Saisontoren.
76
22:18
Einwechslung bei AS Monaco: Valère Germain
Valère Germain
AS Monaco
76
22:18
Auswechslung bei AS Monaco: Anthony Martial
Anthony Martial
AS Monaco
76
22:18
Im Jahr 2004 erreichte der AS Monaco zuletzt das Halbfinale dieses Wettbewerbs. Damals standen Offensiv-Könner wie Ludovic Giuly und Morientes im Kader der Rot-Weißen - solche gehen den Gastgebern anno 2015 eindeutig ab.
74
22:15
Ist die Luft raus bei Monaco? Die Gastgeber kommen kaum noch bis vor den gegnerischen Sechzehner. Allerdings attackiert Juve nun auch wesentlich früher und aggressiver - endlich, werden Anhänger der Alten Dame nun sagen.
71
22:12
Gut 20 Minuten bleiben Monaco noch, um zumindest noch das zum Erreichen der Verlängerung benötigte eine Tor zu schießen. Nun muss wieder etwas zackiger nach vorne gespielt werden bei den Gastgebern. Der Druck ließ doch arg nach in den letzten Minuten.
69
22:12
Wechsel bei Juve: Für den schwachen Morata kommt dessen Landsmann Llorente, seine Zeichens ebenfalls Sturm-Hüne.
69
22:11
Einwechslung bei Juventus: Llorente
Llorente
Juventus Turin
69
22:11
Auswechslung bei Juventus: Morata
Álvaro Morata
Juventus Turin
68
22:08
In den letzten Minuten ist der Offensivdruck der Monegassen etwas abgeebbt, Juve schaut dafür des Öfteren Mal in der Hälfte der Jardim-Truppe vorbei. Torgefahr? Fehlanzeige.
65
22:07
Juve möchte sich anscheinend ins Halbfinale mauern. Wenn der Gast dann mal in des Gegners Hälfte auftaucht, geht der Ball postwendend wieder verloren. Dieser Standfußball-Auftritt ist dem Status eines italienischen Serienmeisters eigentlich nicht würdig - doch was heißt das schon dieser Tage?
62
22:04
Dritter Schuss von Geoffrey Kondogbia an diesem Abend - und erneut wird es nicht wirklich gefährlich. Kurz danach versucht es Bernardo Silva mit links aus 16 Metern - auch dieser Ball geht am Kasten vorbei.
61
22:03
Monaco steht nun sehr hoch und riskiert damit gefährliche Konterangriffe des Gegners. Doch dazu kam es bislang noch kaum.
58
22:01
Ganz seltene Szene: Juve bietet sich Raum zum Kontern. Doch Morata spielt den Schnellangriff ganz schwach zu Ende, es entsteht keinerlei Gefahr für das Tor der Monegassen.
56
22:00
Juventus wackelt! Es scheint so, als würde allein die schiere Präsenz vom eingewechselten Mittelstürmer Berbatov dem Offensivspiel der Gastgeber eine viel gefährlichere Dimension verleihen.
55
21:58
Erneuter Juve-Patzer! Diesmal vertändelt Bonucci in der Nähe des eigenen Strafraums das Leder - Berbatov kann beinahe davon profitieren. Doch diesmal macht der aus seinem Kasten geeilte Buffon einen guten Job und rettet für die Alte Dame.
55
21:57
Sämtliche Turiner stehen nun in der eigenen Hälfte und erwarten die Angriffe der Monegassen. Entlastung gibt es momentan überhaupt keine für die Gäste.
52
21:55
Alles wie gehabt; ähnlich wie in Hälfte eins macht Monaco auch zu Beginn des zweiten Durchgangs das Spiel. Doch diesmal wurde es immerhin schon einmal richtig gefährlich für den Kasten der Italiener.
50
21:54
Riesenchance für Monaco! Nach einer Flanke von der linken Seite greift Gigi Buffon daneben, Gegenspieler und Landsmann Andrea Raggi bietet sich somit beinahe die Einschusschance aus kurzer Distanz - doch im letzten Augenblick kann Patrice Evra klären.
50
21:53
Gelbe Karte für Bernardo Silva (AS Monaco)
Monacos Rechtsaußen foult Gegenspieler Morata- und sieht dafür Gelb.
Bernardo Silva
AS Monaco
48
21:51
Berbatov erreicht mit seinen 34 Jahren zwar nicht mehr die Torquoten vergangener Tage. Doch für den einen oder anderen genialen Moment ist der Bulgare immer wieder mal zu haben. So auch heute? Wir sind gespannt.
46
21:49
Bei Monaco gab es in der Pause einen Wechsel. Mittelfeldspieler und Kapitän Toulalan ist raus, dafür spielt nun Angreifer Dimitar Berbatov - Trainer Leonardo Jardim geht nun höheres Risiko.
46
21:48
Weiter geht's!
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
46
21:47
Einwechslung bei AS Monaco: Dimitar Berbatov
Dimitar Berbatov
AS Monaco
46
21:47
Auswechslung bei AS Monaco: Jérémy Toulalan
Jérémy Toulalan
AS Monaco
45
21:35
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten steht noch 0:0 im Viertelfinal-Rückspiel zwischen Monaco und Juventus. Die favorisierten Gäste überlassen den Hausherren bislang das Gros des Ballbesitzes und ziehen sich ganz tief zurück vor den eigenen Sechzehner - Monaco findet trotz insgesamt ordentlichem Spiel kaum eine Lücke in diesem Defensiv-Dickicht. Selber versuchen es die Turiner kaum einmal nach vorne, abgesehen von einem guten Distanzschuss von Carlos Tévez kurz vor der Pause. In 15 Minuten geht's weiter, bis gleich.
45
21:32
Ende 1. Halbzeit
45
21:32
Pause im Fürstentum.
45
21:31
Guter Schuss von Carlos Tévez! Der Argentinier zieht aus 23 Metern gut einen Meter am Kasten der Gastgeber vorbei. Dies war der erste ambitionierte Abschluss der Italiener überhaupt in dieser ersten Hälfte.
43
21:29
Vor der Pause intensiviert Monaco noch einmal die Bemühungen nach vorne, und das vor allem über die Außen. Doch sämtlichen Flanken mangelt es an einem Abnehmer.
40
21:26
Fünf Minuten verbleiben noch in Häfte eins dieses seit geraumer Zeit eher drögen Champions-League-Viertelfinal-Rückspiels.
38
21:24
Nach einem Ballverlust der Monegassen vor dem eigenen Strafraum spielt Pirlo einmal mehr einen Pass mit seiner ganz eigenen Lässigkeit eines vollbärtigen italienischen Sommeliers - doch der Laufweg eines seiner Mitspieler stimmt nicht, und so kullert dieses kleine Kunstwerk eines Zuspiels ins Toraus.
36
21:23
Knifflige Szene im Juve-Strafraum. Nach einem erneuten Ballverlust des auffällig schwachen Chellini gelangt die Kugel zu Kondogbia - dieser wird in der Folge von dem Italiener und von Vidal zu zweit in die Mangel genommen. Der französische Nationalspieler fällt, doch die Pfeife des Referees bleibt stumm. Wohl zurecht.
36
21:21
Monaco hat in dieser Phase bis zu 59% Ballbesitz. Allerdings wissen die Gastgeber nichts damit anzufangen gegen kollektiv vor dem eigenen Sechzehner versammelte Turiner.
33
21:17
Das Spiel ist in diesen Minuten eher ein Langeweiler - okay, nach dem Bayern-Wahnsinn gestern sind wir Zuschauer halt noch im Action-Modus. Aber ein bisschen mehr Torgefahr sollte es dann doch schon sein im Stade Louis II.
30
21:15
Monaco findet kaum eine Lücke im Turiner Abwehr-Dickicht, daher müssen Distanzschüsse her. Diesmal versucht es João Moutinho, doch der Ball des Portugiesen aus 20 Metern geht weit drüber.
27
21:13
Wahnsinniger Pass von Andrea Pirlo aus dem Fußgelenk - alles wie gehabt also. Doch Monacos herauseilender Keeper Danijel Subašić hat den Braten gerochen und fängt den Ball vor Morata ab.
25
21:12
Bei den Monegassen sind mit Layvin Kurzawa, João Moutinho und Yannick Ferreira-Carrasco drei Spieler Gelb-vorbelastet. Auf Seiten der Turiner droht Arturo Vidal, Morata und Stephan Lichtsteiner eine Sperre.
23
21:08
Bei gegnerischem Ballbesitz zieht sich Juve teilweise extrem zurück bis vor den eigenen Sechzehner, bis zu sechs Turiner machen dann den Laden dicht - und lassen dem Gegner kaum eine Lücke.
20
21:06
Nächster Abschluss der Monegassen. Und wieder ist es Kondogbia, der es aus der Distanz versucht. Diesmal geht der Ball zwar auf's Tor, doch Gigi Buffon hat überhaupt keine Probleme, den Versuch aus 20 Metern zu parieren.
18
21:05
Monaco bleibt die Mannschaft mit dem größeren Ballbesitz, bis auf die Szene eben steht die Abwehr der Turiner jedoch gewohnt sicher hinten drin. Nach vorne geht indes noch überhaupt nichts bei der Allegri-Truppe.
16
21:02
Endlich einmal ging etwas in einem der beiden Strafräume, und das nach einer richtig starken Kombination. Mehr davon!
15
21:02
Chance für Monaco! Nach einem feinen Spielzug der Gastgeber passt Rechtsaußen Bernardo Silva nach innen - dort steht Andrea Barzagli und klärt den Ball gerade noch rechtzeitig - und zwar ziemlich knapp am eigenen Kasten vorbei.
14
21:00
In diesen Minuten spielt sich das Gros des Spielgeschehens rund um die Mittellinie ab - beide Seiten hindern einander immer wieder an einem sinnvollen Spielaufbau. Somit ist in Sachen Torgefahr noch nicht viel passiert.
12
20:58
Dieses Spiel ist das Duell der starken defensiven: Während Monaco sich erst sechs Gegentore fing, kassierte die Alte Dame gar erst derer fünf.
10
20:57
Zehn Minuten sind gespielt in Monaco. Die Gastgeber agieren selbstbewusst und offensiv, pressen immer wieder tief in des Gegners Hälfte. Juve tut sich bislang schwer, noch kamen die Gäste nicht bis in den gegnerischen Sechzehner.
7
20:53
Monaco lässt in diesen Anfangsminuten ein hohes Pressing erkennen, generell wirken die Gastgeber, als wollten sie von beginn an Druck aufbauen. Übrigens ist die Elf von Trainer Leonardo Jardim mit einem Durchschnittalster von 24,6 das jüngste noch verbliebene Team in der Königsklasse - Juventus gibt mit einem Durchschnitt von knapp 30 Jahren erwartungsgemäß den Metusalem.
5
20:52
Erster Torabschluss in dieser Partie: Monacos Geoffrey Kondogbia nimmt sich aus 22 Metern mit links ein Herz - und verfehlt den Kasten der Gäste um gut zwei Meter.
4
20:51
Das Stade Louis II ist mit 18.500 Zuschauern ausverkauft, theoretisch hat damit über die Hälfte der Einwohner des Fürstentums den Weg ins Stadion gefunden - doch sollen über die Hälfte der Anwesenden aus Turin stammen.
1
20:47
Monaco agiert im 4-3-3-System. Juventus dagegen, anders als im Hinspiel, mit einem 3-5-2, das bei gegnerischem Ballbesitz zum 5-3-2 wird.
2
20:46
Man darf gespannt sein, wie und ob Chiellini den Rest des Spiels unbeschadet übersteht und inwiefern die Monegassen nun verstärkt den Weg über dessen linke Abwehrseite suchen werden.
1
20:46
Schiedsrichter William Collum hat das Spiel angepfiffen, los geht's!
1
20:45
Spielbeginn
1
20:45
Gelbe Karte für Giorgio Chiellini (Juventus)
Bereits nach wenigen Augenblicken sieht Juves Haudegen Giorgio Chiellini die Gelbe Karte. Zunächst rutscht er aus, dann berührt er das Leder absichtlich mit der Hand - klare Sache.
Giorgio Chiellini
Juventus Turin
20:34
Bei den Gastgebern muss Berbatov nun doch erst einmal von draußen zuschauen. Unterdessen spielen Bernardo Silva und Jérémy Toulalan für Ricardo Carvalho und Nabil Dirar. Auf Seiten Turins gibt es einen Wechsel im Vergleich zum Hinspiel: Andrea Barzagli kommt rein, Roberto Pereyra rückt auf die Bank.
19:48
Für die benötigte Torgefahr könnte heute ein aus der Bundesliga bekannter Routinier sorgen. Dimitar Berbatov, früher mal bei Bayer Leverkusen aktiv und mittlerweile 34 Jahre alt, saß im Hinspiel zunächst nur auf der Bank. Das dürfte sich heute ändern für den Bulgaren, der seit seinem Wechsel ins Fürstentum vor anderthalb Jahren zwar nicht mehr so oft trifft wie in früheren Jahren, seine Extraklasse seitdem jedoch immer mal wieder in Form von Traumtoren aufblitzen lässt.
19:47
Internationale sieht es nicht viel besser aus in Sachen Offensive. Erst sieben Tore gelangen der Jardim-Truppe in bislang neun Partien der diesjährigen Champions League. Dass Monaco dennoch im Viertelfinale steht, spricht demnach ganz klar für die defensiven Qualitäten der Mannschaft. Doch bedarf es im heutigen Rückspiel eben auf jeden Fall eines eigenen Treffers, um die Hoffnung auf den ersten Halbfinaleinzug seit 2004 aufrechtzuerhalten.
19:46
"Wir werden kalkulierte Risiken gehen, um noch weiterzukommen. Wir werden intelligent spielen und versuchen, selber zu treffen und keine Tore zu kassieren", so Jardim weiter. Mit dem Toreschießen ist es allerdings so eine Sache bei "Les Rouges et Blancs". Erst 40 Treffer hat man nach 33 Spieltagen in der Liga erzielt und gehört damit zu den harmloseren Teams in Frankreich. Angreifer Anthony Martial ist mit läppischen sieben Ligatoren bezeichnenderweise der gefährlichste Mann bei Monaco.
19:44
Man brauche "ein perfektes Spiel", sagte der portugiesische Übungsleiter der Monegassen im Vorfeld. Und zwar "mit einer guten Defensiv-Organisation und Effizienz im Angriff. Wir schießen auswärts tendenziell mehr Tore, ich möchte, dass wir nun anfangen, auch zuhause so aufzutreten, wie schon gegen Zenit". Damals siegte Monaco am sechsten Spieltag der Gruppenphase mit 2:0 und qualifizierte sich damit für die nächste Runde.
19:44
Man werde versuchen, ein Tor zu machen, "denn wir kennen ihre Spielweise. Monaco verteidigt als Mannschaft sehr stark, sie sind körperlich so stark, daher wird es ein schwieriges Spiel, wie schon im Hinspiel", so Allegri weiter.
19:44
"Es könnte auf Kleinigkeiten ankommen. Wir sind im Viertelfinale, wir haben die Chance auf das Weiterkommen und ob uns das gelingt, hängt ganz alleine von uns ab. Wir sind noch nicht so weit in diesem Wettbewerb, wir können noch weiter kommen. Aber wir sollten noch nicht zu weit nach vorne schauen", sagte Juve-Trainer Massimiliano Allegri vor der Partie.
19:44
Juves heutiger Gegner ist von einer solchen Stellung weit entfernt. Momentan belegt die Elf von Trainer Leonardo Jardim den dritten Platz in der französischen Meisterschaft, sechs Punkte Rückstand hat man fünf Spieltage vor Schluss auf das Spitzenduo Marseille/Paris.
19:41
Dessen Team dominiert unterdessen die heimische Serie A weiterhin nach Belieben. Nach dem Ausrutscher in Parma, der erst zweiten Saisonniederlage, rehabilitierte sich die Alte Dame zuletzt durch einen souveränen 2:0-Heimsieg über den aufstrebenden Tabellenzweiten Lazio Rom – es war eine Machtdemonstration der Turiner auf dem Weg zu ihrem souveränen vierten Meistertitel in Serie.
19:37
Für den Favoriten aus Turin ist es eine ordentliche, aber keineswegs beruhigende Ausgangssituation. Dennoch spricht vor dem heutigen Rückspiel im Stade Louis II fast alles für das Starensemble aus dem Norden Italiens, das sich zum ersten Mal seit 2003 wieder für ein Halbfinale der Königsklasse qualifizieren möchte. Richtig gelesen - der zweimalige Champion Juventus wartet tatsächlich seit nunmehr zwölf Jahren auf einen erneuten Einzug ins Semifinale dieses Wettbewerbs.
19:31
Ein Elfmeter entschied das Hinspiel vor einer Woche in Turin. Juves Arturo Vidal zeigte sich nervenstark vom Punkt und entschied damit ein Fußballspiel, das überraschenderweise größtenteils auf Augenhöhe stattfand. Beide Teams kamen im Verlaufe der 90 Minuten zu guten Torchancen, am Ende entschied der etwas zweifelhaft zustande gekommene Strafstoß die Begegnung.
19:30
Willkommen zum Rückspiel zwischen dem AS Monaco und Juventus Turin im Viertelfinale der Champions League.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.