Champions League

30. Apr. 2014 - 20:45
Beendet
Chelsea FC
1 : 3
Atlético Madrid
1 : 1
36.
2014-04-30T19:24:07Z
44.
2014-04-30T19:32:08Z
60.
2014-04-30T20:03:34Z
72.
2014-04-30T20:15:23Z
31.
2014-04-30T19:18:55Z
60.
2014-04-30T20:02:56Z
65.
2014-04-30T20:08:05Z
54.
2014-04-30T19:57:16Z
67.
2014-04-30T20:09:57Z
77.
2014-04-30T20:20:06Z
66.
2014-04-30T20:09:14Z
76.
2014-04-30T20:19:38Z
84.
2014-04-30T20:26:50Z
1.
2014-04-30T18:47:55Z
45.
2014-04-30T19:34:15Z
46.
2014-04-30T19:48:20Z
90.
2014-04-30T20:38:21Z
Stadion
Stamford Bridge
Zuschauer
37.918
Schiedsrichter
Nicola Rizzoli

Liveticker

90
22:45
Fazit:
Atlético Madrid gewinnt mit 3:1 gegen den FC Chelsea und zieht ins Champions League-Finale gegen Real Madrid ein. In dem Spiel, was vorher als Abwehrschlacht tituliert worden war, fielen am Ende dann doch vier Tore. Das lag ausgerechnet an der Chelsea-Defensive, die bei den Gegentreffern viel zu passiv agierte. Die cleveren Gäste nutzten ihre Chancen eiskalt aus, während den Blues in den entscheidenden Situation die Konsequenz und auch das Glück im Abschluss fehlte. Insgesamt ist der Erfolg für die Spanier hochverdient. Die Taktik von José Mourinho ist diesmal nicht aufgegangen. Damit kommt es nach dem deutschen Finale im letzten Jahr wieder zu einem Endspielduell zwischen zwei Vereinen aus dem gleichen Land, in diesem Fall sogar aus der gleichen Stadt. Atlético gegen Real - auf dieses Spiel darf man sich freuen. Am 24. Mai ist es soweit. Bis dahin verabschieden wir uns. Auf Wiedersehen!
90
22:38
Spielende
90
22:38
Auch Thibaut Courtois hat heute einen tollen Job gemacht. Das Spiel krönt er mit einer tollen Fußabwehr gegen Hazard, der freistehend vor seinem Tor auftauchte.
90
22:36
Eto'o versucht im Strafraum einen Drehschuss. Aber wie so häufig in dieser Partie wird der Ball abgeblockt.
90
22:34
Fünf Minuten werden nachgespielt. Trotz Elfmeter und einiger Unterbrechungen erscheint das doch ein wenig hoch angesetzt.
90
22:33
André Schürrle will noch einen Elfmeter schinden. Aber Schiedsrichter Rizzoli fällt nicht darauf herein.
88
22:31
Die Partie klingt so langsam aus. Viel passiert nicht mehr. Die Londoner haben sich aufgegeben und die Gäste aus Madrid sind bereits im Siegestaumel.
85
22:28
An der Stamford Bridge ist Ruhe eingekehrt. Chelsea wird das Finale nicht mehr erreichen und José Mourinho wird zum vierten Mal hintereinander im Halbfinale scheitern.
83
22:26
Einwechslung bei Atlético Madrid: Cristian Rodríguez
Cristian Rodríguez
Atlético Madrid
83
22:26
Auswechslung bei Atlético Madrid: Arda Turan
Arda Turan
Atlético Madrid
81
22:24
Die Gäste haben die Partie unter Kontrolle. Das Final-Derby gegen den Stadtrivalen Real winkt. Die mitgereisten Fans der Gäste feiern mit ihren Gesängen jetzt sogar José Mourinho.
78
22:21
Chelsea braucht nun drei Tore. Aber das erscheint mittlerweile fast unmöglich. Atlético ist sogar eher am vierten Treffer dran. Daran kann auch André Schürrle nichts ändern, der nun als letzte Option Mourinhos im Spiel ist.
77
22:20
Jetzt scheint die Luft bei den Gastgebern komplett raus zu sein. Filipe Luís spaziert durch die gesamte Hintermannschaft und scheitert im Strafraum erst am herauslaufenden Schwarzer.
77
22:20
Einwechslung bei Chelsea FC: André Schürrle
André Schürrle
Chelsea FC
77
22:19
Auswechslung bei Chelsea FC: Willian
Willian
Chelsea FC
76
22:19
Einwechslung bei Atlético Madrid: José Sosa
José Sosa
Atlético Madrid
76
22:19
Auswechslung bei Atlético Madrid: Diego Costa
Diego Costa
Atlético Madrid
75
22:17
Die Partie hat jetzt doch einen überraschenden Verlauf genommen. Vor dem Spiel haben alle über die Mauertaktik der Londoner gesprochen. Aber nun hat ausgerechnet die Chelsea-Abwehr gleich mehrfach gepatzt. Bei allen drei Treffern war die Verteidigung viel zu nachlässig.
72
22:15
Tooor für Atlético Madrid, 1:3 durch Arda Turan
Ist das schon die Entscheidung? Wieder ist die Chelsea-Abwehr nicht auf dem Posten und wird mit einem hohen Ball in den Strafraum überlistet. Juanfran leitet die Kugel weiter und Arda Turan trifft mit dem Kopf zunächst nur die Latte. Aber er holt sich seinen eigenen Nachschuss und schiebt die Kugel über die Linie. Schwarzer war absolut chancenlos.
Arda Turan
Atlético Madrid
71
22:14
Die Rojiblancos stehen vor ihrer ersten Finalteilnahme in einem Landesmeisterwettbewerb seit 1974. Obwohl Chelsea jetzt ein paar Gänge höher geschaltet hat, steht Atlético weiterhin gut.
68
22:12
Volles Risiko geht José Mourinho nicht. Er bringt Stürmer für Stürmer und wechselt Demba Ba für Fernando Torres ein.
67
22:09
Einwechslung bei Chelsea FC: Demba Ba
Demba Ba
Chelsea FC
67
22:09
Auswechslung bei Chelsea FC: Fernando Torres
Fernando Torres
Chelsea FC
66
22:09
Einwechslung bei Atlético Madrid: Raúl García
Raúl García
Atlético Madrid
66
22:09
Auswechslung bei Atlético Madrid: Adrián
Adrián
Atlético Madrid
64
22:08
Jetzt kommt auch noch Pech dazu. David Luiz trifft mit einem Kopfball nur die Latte und Courtois klärt dann mit einem irren Reflex die herumschwirrende Kugel. Das wäre zumindest mal der Ausgleich gewesen.
65
22:08
Gelbe Karte für Adrián (Atlético Madrid)
Adrián
Atlético Madrid
63
22:06
Jetzt wird es ganz schwer für die Blues. Denn nun braucht Chelsea zwei Treffer fürs Finale und Atlético wird sich schön hinten reinstellen.
60
22:02
Tooor für Atlético Madrid, 1:2 durch Diego Costa
Diese kuriose Situation bringt den Schützen aber nicht aus der Konzentration. Kompromisslos verwandelt Diego Costa den Elfmeter und bringt sein Team mit 2:1 in Front.
Diego Costa
Atlético Madrid
60
22:02
Gelbe Karte für Diego Costa (Atlético Madrid)
Der Gefoulte tritt selbst an, nimmt es aber mit der Lage der Kugel etwas zu genau. Immer wieder korrigiert er die Position des Balles auf dem Elfmeterpunkt. Das wird dem Schiedsrichter irgendwann zu bunt und er zeigt Diego Costa die Gelbe Karte.
Diego Costa
Atlético Madrid
59
22:01
Elfmeter für Atlético! Was ist denn da hinten in der Chelsea-Abwehr los? Erneut lassen die Gastgeber den Gegenspielern viel zuviel Raum und das mündet in einem klaren Foul von Eto'o an Diego Costa. Der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt.
56
21:58
Nachdem die ersten Minuten der zweiten Hälfte den Gästen gehörten, wachen die Londoner jetzt so langsam auf. David Luiz probiert es aus der Distanz. Sein Schuss fliegt aber Richtung Oberrang.
55
21:58
Mourinho löst die defensive Grundaufstellung auf und bringt mit Eto'o einen zweiten Stürmer. Azpilicueta rückt auf die Position des ausgewechselten Cole.
54
21:57
Einwechslung bei Chelsea FC: Samuel Eto'o
Samuel Eto'o
Chelsea FC
54
21:57
Auswechslung bei Chelsea FC: Ashley Cole
Ashley Cole
Chelsea FC
53
21:56
Aber jetzt wäre Chelsea beinahe mit einem Freistoß zum Erfolg gekommen. Willian bringt den Ball in die Mitte und dort kommt Azpilicueta völlig frei zum Kopfball. Thibaut Courtois pariert glänzend.
52
21:55
Atlético bleibt die bessere Mannschaft. Tiago kommt aus 17 Metern zum Schuss und Schwarzer muss abtauchen. Der Keeper ist aber rechtzeitig unten.
50
21:53
Tiago fährt an der Mittellinie gegen Torres die Schulter aus. Der Schiedsrichter belässt es zum Unmut der Chelsea-Anhänger bei einem Freistoß.
47
21:51
Die Spanier kommen mit viel Selbstvertrauen aus der Kabine und Chelsea agiert hinten weiterhin nachlässig. Eine Flanke fliegt fast durch den gesamten Strafraum und Arda Turan kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss. Schwarzer reißt gerade noch so die Arme hoch und kann parieren.
46
21:49
Der Ball rollt wieder. Die zweite Hälfte könnte komplett anders verlaufen als der erste Durchgang. Denn Chelsea braucht jetzt unbedingt ein Tor.
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:39
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten steht es zwischen dem FC Chelsea und Atlético Madrid 1:1. Mit diesem Ergebnis würden die Spanier dank des Auswärtstores das Finale erreichen. Die erste Hälfte wurde wie erwartet zunächst von den Defensivblöcken beider Teams geprägt. Torchancen waren die Ausnahme. Stattdessen gab es viele intensive Zweikämpfe im Mittelfeld zu sehen. Der Führungstreffer von Fernando Torres fiel dann etwas überraschend, war aber sicherlich nicht unverdient. Die Antwort der Gäste ließ aber nicht lange auf sich warten. Nun ist José Mourinho gefordert. Nur verteidigen geht jetzt nicht mehr.
45
21:34
Ende 1. Halbzeit
44
21:33
Tooor für Atlético Madrid, 1:1 durch Adrián
Und plötzlich steht es 1:1. Chelsea agiert hinten viel zu passiv und Juanfran darf eine Hereingabe von der Torauslinie in die Mitte ablegen. Dort steht Adrián genau richtig. Mit einem Dropkick aus kurzer Distanz bringt er den Ball im Tor unter. Da waren die Gastgeber wohl schon in der Halbzeitpause.
Adrián
Atlético Madrid
42
21:31
Adrián verlängert eine Freistoßflanke mit dem Kopf Richtung Tor. Der Ball fliegt aber genau in die Arme von Schwarzer. Das wäre die richtige Antwort der Gäste gewesen.
41
21:29
Der Mann dieser ersten Hälfte ist eindeutig Fernando Torres. Schon vor dem Treffer hatte er sich sehr engagiert gezeigt. Aus Respekt vor seinem alten Verein hat er übrigens auf einen Jubel verzichtet.
39
21:27
Das Tor verändert jetzt natürlich das Spiel. Atlético ist jetzt gefordert und der Ausgleich würde ja schon zum Weiterkommen reichen. Eine Verlängerung wird es nicht mehr geben.
36
21:23
Tooor für Chelsea FC, 1:0 durch Fernando Torres
Und jetzt ist der ersehnte Treffer da! Willian behauptet die Kugel stark an der rechten Eckfahne und setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch. Er schickt Azpilicueta auf die Reise, der hoch in den Strafraum zieht. Der Spanier hat dann den Blick für seinen Landsmann Torres, der aus dem Rückraum sofort abzieht. Der Schuss wird noch leicht von Godín abgefälscht und schlägt im Netz ein.
Fernando Torres
Chelsea FC
34
21:22
Die Ballbesitzanteile schwanken immer hin und her. Mal beißt sich Chelsea an der gegnerischen Defensive die Zähne aus und mal kommt Atlético nur bis kurz hinter die Mittellinie.
31
21:18
Gelbe Karte für Gary Cahill (Chelsea FC)
Cahill geht mit gestreckten Bein in Diego Costa rein und sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Sie bleibt für ihn aber folgenlos.
Gary Cahill
Chelsea FC
31
21:18
Eine halbe Stunde ist jetzt gespielt. Torchancen hat es auf beiden Seiten bereits gegeben. Aber insgesamt bestimmen taktische Disziplin und intensive Zweikämpfe das Spiel.
28
21:16
Ein einziges Tor würde Atlético schon viel weiterhelfen. Denn dann müssten die Londoner mindestens zwei erzielen. Aber gegen diese Verteidigung wird das eine sehr schwierige Aufgabe.
25
21:13
Auch die Blues hatten jetzt ihre erste Ecke und bekommen gleich noch einen weiteren Versuch hinterher. Aber es kommt nur ein ungefährlicher Volleyversuch von Hazard dabei heraus.
23
21:11
David Luiz taucht im gegnerischen Strafraum auf und zeigt einen sehenswerten Fallrückzieher. Der Ball streicht nur knapp am Pfosten vorbei. Diese Aktion hätte einen Treffer verdient gehabt.
21
21:09
Auch Atlético hat deutliche Schwierigkeiten in der Vorwärtsbewegung. Sobald die Chelsea-Abwehr einmal steht, gibt es kaum noch Möglichkeiten an den Strafraum zu kommen.
18
21:05
Chelsea hat jetzt Übergewicht in Sachen Ballbesitz. Aber erwartungsgemäß bestimmen die Abwehrreihen die Anfangsphase dieser Partie.
15
21:03
Willian macht zu wenig aus dieser guten Chance. Er zirkelt den Ball zwar über die Mauer, aber auch deutlich über den Kasten.
14
21:02
Standardsituationen könnten heute durchaus eine Rolle spielen. Willian spielt einen Freistoß aus Eckfahnenposition an den Strafraumrand zu Ramires, der dort aber erneut gefoult wird. Die Freistoßposition ist jetzt deutlich günstiger.
12
20:59
Zum ersten Mal ist das Tempo ein wenig raus. Chelsea spielt am Mittelkreis den Ball hin und her, weil Atlético alles zugestellt hat.
10
20:58
Das wäre fast schief gegangen. Schwarzer zögert beim Herauslaufen etwas und schaut auf seinen Innenverteidiger. Im letzten Moment entscheidet sich der Keeper dann aber doch den Ball aufzunehmen und er ist gerade noch so vor Diego Costa an der Kugel.
7
20:55
Beide Mannschaften ziehen sich bei gegnerischem Ballbesitz in die eigene Hälfte zurück und machen die Schotten dicht. Das könnte für die Offensivreihen erwartungsgemäß eine knifflige Aufgabe werden.
4
20:51
Die Gäste haben die erste Ecke der Partie. Aber am kurzen Pfosten kann Chelsea zunächst klären. Von links bringt Koke den Ball aber wieder zurück in den Strafraum. Die Hereingabe wird länger und länger. Zur Überraschung von Schwarzer knallt der Ball schließlich an die Latte und von dort knapp vor die Torlinie. Dusel für Chelsea!
2
20:50
Arda Turan versucht es mit einem ersten Ball in den Strafraum. Schwarzer kann die Kugel allerdings aufnehmen. Als Torschuss kann man das noch nicht wirklich bezeichnen.
1
20:48
Das Spiel läuft. Die Gastgeber hatten Anstoß. Im Gegensatz zum Hinspiel steht fest: Tore werden wir auf jeden Fall sehen.
1
20:47
Spielbeginn
20:44
Vor dem Anpfiff gibt es noch eine Gedenkminute für den verstorbenen Tito Vilanova.
20:42
Es geht auf den Rasen. An der Stamford Bridge heißt es natürlich "Sold Out" und entsprechend gut ist die Stimmung. Der Schiedsrichter kommt heute aus Italien und heißt Nicola Rizzoli.
20:36
Der direkte Vergleich ist noch ausgeglichen. Beide Teams haben je eine Partie gewonnen. Zwei Spiele endeten ohne Sieger. Allerdings kassierte Atlético ausgerechnet an der Stamford Bridge die höchste Europapokalniederlage der Vereinsgeschichte. In der Gruppenphase 2009 unterlagen die Spanier mit 0:4.
20:32
Gestern hat es bereits Xabi Alsonso erwischt. Er sah in München seine dritte Gelbe Karte und ist damit im Finale gesperrt. Auch heute müssen einige Spieler aufpassen, damit sie nicht die bitterste Gelbe Karte ihrer Karriere kassieren. Auf Seiten der Blues sind Willian und David Luiz gefährdet. Bei Atlético könnte es Insua, Koke und Juanfran treffen.
20:29
Die Mannschaft von Trainer Diego Simeone ist das einzig verbliebene Team im Wettbewerb, das noch ungeschlagen ist. Allerdings fehlt auch bei den Spaniern mit Gabi ein wichtiger Spieler wegen einer Gelbsperre. Er ist neben Miranda der einzige Spieler, der in dieser Saison in allen Champions League-Partien durchgespielt hat. Für ihn rückt Tiago in die Mannschaft. Außerdem hat Trainer Diego Simeone zwei Änderungen in der Offensive vorgenommen. Diego und Raúl García sitzen nur auf der Bank. Stattdessen kommen Arda Turan und Adrián zum Einsatz.
20:23
Was bei der Kritik am Chelsea-Catenaccio nach dem Hinspiel immer vergessen wurde, ist, dass auch Atlético eigentlich einen ähnlichen Spielstil pflegt. Mit einer kompakten Defensive und überfallartigen Kontern sind sie bis ins Halbfinale vorgestoßen und stehen in der Primera Division ganz oben. Ihre Tabellenführung haben die Rojiblancos am Sonntag durch ein 1:0-Sieg beim FC Valencia verteidigt. Nun will Atlético zum ersten Mal überhaupt ins Champions League-Finale einziehen.
20:16
Branislav Ivanović und Eden Hazard rücken für beiden Gesperrten in die Startformation. André Schürrle muss wie im Hinspiel zunächst auf der Bank Platz nehmen. Im Mittelfeld setzt Mourinho stattdessen auf Azpilicueta, der eigentlich in der Defensive zuhause ist. Viel scheint sich an der taktischen Ausrichtung also nicht zu ändern. Einziger Stürmer bleibt Fernando Torres, der ja eine Vergangenheit bei Atlético hat.
20:09
"The Special One" scheint jedenfalls mittlerweile auch Verletzte heilen zu können. Torwart Petr Cech und Kapitän John Terry verletzten sich im Hinspiel so schwer, dass Mourinho später vom vorzeitigen Saisonaus für beide Spieler sprach. Gestern absolvierten dann aber sowohl Cech als auch Terry das Abschlusstraining und Letzterer steht sogar in der Startelf. Eines kann aber auch Mourinho nicht ändern. John Mikel Obi und Frank Lampard fehlen heute wegen einer Gelbsperre.
20:04
Nach dem 0:0 im Hinspiel würde Chelsea heute schon ein einziger erfolgreicher Konter reichen und so scheint die Partie wie gemalt für eine erneute Mauer-Taktik von Trainer Jose Mourinho. Die defensive Ausrichtung seiner Mannschaft hat dem Portugiesen in der letzten Woche viel Kritik eingebracht. Aber viel ist Mourinho nicht vorzuwerfen. Denn seine Mannschaft spielt ja erfolgreich, wie am Sonntag beim Spitzenspiel gegen Liverpool. Auch hier mauerte Chelsea und gewann trotzdem 2:0.
19:54
Herzlich Willkommen zum Rückspiel im Champions League-Halbfinale zwischen dem FC Chelsea und Atlético Madrid! Wer folgt Real Madrid ins Endspiel nach Lissabon? Bewahrt sich Chelsea die Chance auf den dritten Europapokalsieg in drei Jahren? Oder erzwingt Atlético ein spanisches Hauptstadtderby in der portugiesischen Kapitale? Bald wissen wir mehr.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.