Champions League

24. Okt. 2012 - 20:45
Beendet
Dinamo Zagreb
0 : 2
Paris Saint-Germain
0 : 2
32.
2012-10-24T19:20:03Z
43.
2012-10-24T19:29:36Z
10.
2012-10-24T19:08:04Z
68.
2012-10-24T20:11:08Z
46.
2012-10-24T19:49:02Z
70.
2012-10-24T20:13:05Z
90.
2012-10-24T20:34:21Z
46.
2012-10-24T19:48:43Z
59.
2012-10-24T20:03:18Z
77.
2012-10-24T20:20:10Z
1.
2012-10-24T18:45:58Z
45.
2012-10-24T19:34:00Z
46.
2012-10-24T19:48:01Z
90.
2012-10-24T20:39:04Z
Stadion
Maksimir
Zuschauer
9.326
Schiedsrichter
Firat Aydinus

Liveticker

90
22:48
Einen schönen Abend noch!
90
22:46
Für beide Mannschaften geht es direkt am kommenden Wochenende weiter mit Partien bei Cibalia Vinkovci respektive in Nancy. In zwei Wochen, am vierten Spieltag, duellieren sich beide Teams dann erneut in der Champions League, wenn das Rückspiel im Pariser Prinzenpark steigt.
90
22:45
Fazit:
Eine in der ersten Halbzeit sehr spannende Partie ist vorbei und Dinamo Zagreb kann trotz guter Anfangsphase allerhöchstens noch auf den dritten Gruppenplatz und die Euro League schielen - wenn überhaupt. Paris hingegen wusste die Hausherren weitgehend in Zaum zu halten und spielte ab Minute 30 sehr souverän, so wie man es auf dem Papier auch erwartet hätte. Zagreb attackierte in der ersten halben Stunde mutig die Schwachpunkte im PSG-Spiel und kam zu einigen guten Szenen besonders durch Sammir. In der Folge dreht Paris nicht wirklich auf, riss aber das Spiel an sich und dominierte durch seine außergewöhnliche individuelle Qualität in der Offensive. Besonders hevorzuheben ist der agile Menez sowie Zlatan Ibrahimović, der jedoch zwei Treffer mehr hätte erzielen müssen. So spielte die Mansnchaft von Carlo Ancelotti locker ihren Stiefel runter und gewährte Zagreb in Hälfte zwei keinerlei Zugriff mehr.
90
22:39
Spielende
90
22:38
Diese bringt nicht mehr den erhofften Ehrentreffer und das Spiel ist vorbei!
90
22:38
Ein letztes Aufbäumen über den eingewechselten Ante Rukavina, der gefährlich aus gut 18 Metern abzieht - Sirigu geht auf Nummer sicher und klärt zur Ecke.
90
22:37
Fast hätte Hoarau hier doch noch getroffen! Matuidi wagt sich bei einem seiner seltenen Ausflüge ins Angriffsdrittel auf den linken Flügel und flankt - Guillaume Hoarau peilt jedoch eher die Eckfahne als den Zagreb-Kasten an und es bleibt beim 2:0 für PSG. Das wäre des Guten auch zuviel gewesen.
90
22:35
Für den erst 18-jährigen Mateo Kovačić kommt der 16-jährige Alen Halilović zu seinem CL-Debüt.
90
22:34
Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Alen Halilović
Alen Halilović
Dinamo Zagreb
90
22:34
Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Mateo Kovačić
Mateo Kovačić
Dinamo Zagreb
88
22:32
Der Ball zappelt wieder im Netz von Dinamo Zagreb, aber der Schiedsrichter gibt den Treffer von Guillaume Hoarau nicht.
82
22:28
Die Partie plätschert nun vor sich hin: Paris macht verständlicherweise nicht mehr als nötig, während Dinamo überhaupt keinen Zugriff mehr erhält. Wenn die Kroaten in Ballbesitz kommen, spielen sie viel zu überhastet und ungenau, so dass PSG keine Probleme hat die Pille zurückzuerobern un dieses Spiel zu kontrollieren.
78
22:22
Der nächste Eckball für PSG: Thiago Silva köpft fast das 3:0.
77
22:21
Zwischen mehreren ertraglosen und ungefährlichen Eckbällen von Paris kommt für den heute äußerst agilen und umtriebigen Menez der eigentliche Mittelstürmer Guillaume Hoarau.
77
22:20
Einwechslung bei Paris Saint-Germain: Guillaume Hoarau
Guillaume Hoarau
Paris Saint-Germain
77
22:20
Auswechslung bei Paris Saint-Germain: Jérémy Menez
Jérémy Ménez
Paris Saint-Germain
76
22:19
PSG spielt sich nun zusehends in der tief stehenden kroatischen Abwehr fest, während von den Gastgebern überhaupt keine Entlastung mehr kommt. Wenn es so weitergeht, dann endet dieses Spiel auch mit 0:2.
72
22:18
...wo der eingewechselte Mohamed Sissoko ungebremst heranrauscht und aus ungefähr 20 Metern volles Risiko volley abzieht. Sein Hammer geht ganz knapp neben den rechten Pfosten.
72
22:16
Das war knapp! Entgegen der sonstigen Passivität der Pariser Außenverteidiger marschiert Jallet energisch die rechte Seite hinunter und flankt in den Rückraum zwischen defensivem Mittelfeld und Abwehrkette...
70
22:15
Für den glücklosen und bei Thiago Silva und Alex bzw. Camara abgemeldeten Čop kommt Ante Rukavina. Der ehemalige Stürmer von Panathinaikos hat in der Quali zur CL bereits drei Mal gebutzt. Mal schauen, ob er heute auch noch einmal einnetzen kann.
70
22:13
Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Ante Rukavina
Ante Rukavina
Dinamo Zagreb
70
22:12
Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Duje Čop
Duje Čop
Dinamo Zagreb
68
22:11
Gelbe Karte für Blaise Matuidi (Paris Saint-Germain)
Eine unnötige Verwarnung: Von den Gastgebern kommt momentan überhaupt nichts mehr und dementsprechend ungefährlich war die Situation an der Mittellinie. Matuidi senst Vida einfach so um, ohne jede Not.
Blaise Matuidi
Paris Saint-Germain
64
22:10
...doch was "Ibrakadabra" mit dieser tollen Gelegenheit anstellt, ist alles andere als Zauberei: Er lupft die Pille aus gut zehn Metern über den herausstürmenden Ivan Kelava einfach rechts neben den rechten Pfosten. Unglaublich.
63
22:08
Und plötzlich ist doch wieder eine Gelegenheit für die Gäste da: Pastore kommt flink über halbrechts und spitzelt die Kugel kunstvoll an einem herangrätschenden Gegenspieler vorbei zu Ibrahimović in die Mitte, der seinen beiden Kontrahenten aus der Innenverteidigung ebenfalls enteilt ist...
61
22:06
Die Partie verflacht gerade etwas: Während die Mannschaft um den ehemaligen Bundesliga-Profi Josip Šimunić momentan keinen Zugriff auf den Gegner und das Spielgerät bekommt, lässt die Mannschaft von Trainer Ancelotti den Ball einfach über zahlreiche Kurzpässe gut laufen - und damit auch den Gegner. Torgelegenheiten springen dabei jedoch nicht heraus.
59
22:04
Ein weiterer positionstreuer Wechsel bei den Franzosen: Im defensiven Mittelfeld kommt Sissoko für den bis auf eine Szene unauffälligen Bodmer.
59
22:03
Einwechslung bei Paris Saint-Germain: Mohamed Sissoko
Mohamed Sissoko
Paris Saint-Germain
59
22:03
Auswechslung bei Paris Saint-Germain: Mathieu Bodmer
Mathieu Bodmer
Paris Saint-Germain
57
22:02
Das war schlampig gespielt! PSG bemüht sich zu einem Konter, Menez geht diesmal über die rechte Flanke gut durch, doch sein Zuspiel auf den in der Mitte freien Ibrahimović ist so ungenau, dass sich Dinamo-Keeper Kelava nicht mal bemühen muss, einzugreifen.
53
22:00
Da Paris passiver wird und die Heimmannschaft gerade darum bemüht ist, ein wenig Ruhe ins Spiel zu bekommen, hier ein paar Zahlen aus Hälfte eins: PSG hatte als dominantes Team 65 Prozent Ballbesitz und eine gute Passquote von 81 Prozent. Auch bei Zagreb schlägt sich die Taktik in den Zahlen nieder, die zumeist konternde Mannschaft um Sammir hatte lediglich 35 Prozent Ballbesitz und aufgrund des riskanten, schnellen Spiels lediglich 58 Prozent erfolgreiche Pässe.
49
21:57
Und direkt kommt die Entlastung! Die Kroaten spielen wieder schnell und erneut über den Flügel - Šime Vrsaljko wagt einen Lauf und dribbelt sich durch - aber dem halbrechts in den Strafraum eindringenden Sammir verspringt die Pille bei der Annahme. Mit etwas mehr Präzision wäre da einiges drin gewesen.
47
21:54
Paris beginnt diese Halbzeit gleich mit einer schönen Gelegenheit. Pastore erläuft sich einen langen Ball auf dem rechten Flügel, stoppt diesen gewitzt mit dem Kopf, legt die Pille dadurch in seinen eigenen Lauf vor, dringt in den 16er ein...
46
21:52
Weiter gehts in Halbzeit zwei mit einem Doppelwechsel: Bei Paris kommt positionsgetreu Camara für Alex (IV). Zagreb bringt mit Adrián Calello einen defensiven Mittelfeldspieler für den Linksverteidiger Luis Ibáñez. Für diesen wird wohl Josip Pivarić die Außenverteidiger-Position übernehmen, während Calello das Zentrum stablisieren soll. Hier kam gegen Ende der ersten Hälfte über Menez und Ibrahimović viel zu viel Gefahr auf das Dinamo-Tor.
47
21:52
...und knallt den Ball ans Außennetz. Zagreb muss aufpassen, dass dieses so gut begonnene Spiel jetzt nicht endgültig kippt.
46
21:49
Einwechslung bei Dinamo Zagreb: Adrián Calello
Adrián Calello
Dinamo Zagreb
46
21:48
Auswechslung bei Dinamo Zagreb: Luis Ibáñez
Luis Ibáñez
Dinamo Zagreb
46
21:48
Einwechslung bei Paris Saint-Germain: Zoumana Camara
Zoumana Camara
Paris Saint-Germain
46
21:48
Auswechslung bei Paris Saint-Germain: Alex
Alex
Paris Saint-Germain
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:34
Ende 1. Halbzeit
45
21:33
Mit einem harten 25-Meter-Freistoß des Schützen zum 1:0, Zlatan Ibrahimović, der jedoch mittig auf Ivan Kelava kommt, der mit beiden Fäusten entschlossen dazwischen geht, verabschieden wir uns in die Pause!
43
21:29
Tooor für Paris Saint-Germain, 0:2 durch Jérémy Menez
Da macht es der französische Nationalspieler kurz darauf plötzlich bedeutend besser! Wieder kontert Paris - diesmal über den geschickten spielenden Pastore, der das Spielgerät kunstvoll mit dem Außenrist zum halblinks durchstartenden Menez passt. Dieser tanzt in den Strafraum eindringend seinen Gegenspieler Ante Puljić aus und schließt flach mit links ab. Da war der rechte Außenverteidiger von Dinamo zu weit aufgerückt, sonst hätte der Torschütze niemals so viel Platz gehabt!
Jérémy Ménez
Paris Saint-Germain
40
21:28
Nun kontert plötzlich der PSG! Ibrahimović treibt die Kugel energisch nach vorne und spielt steil zum schnellen und seinem Gegenspieler davon eilenden Menez, doch dieser nimmt die Pille zu ungeschickt an und stolpert "schwalbenartig", so dass sich diese gute Gelegenheit wie von selbst klärt.
38
21:26
Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten: Die Kroaten kombinieren wieder fein, setzen Sammir in Szene und kommen durch seinen flachen Distanzschuss aus ungefähr 18 Metern fast zum prompten Ausgleich.
32
21:20
Tooor für Paris Saint-Germain, 0:1 durch Zlatan Ibrahimović
Da ist es passiert! Quasi direkt im Anschluss an die Gelegenheit von gerade lässt "Zlatan" sich fallen, bekommt den Ball, spielt einen feinen Doppelpass mit dem in die linke Schnittstelle zwischen Außen- und Innenverteidiger steil gehenden Menez, empfängt dessen Flachpass aus dem Rückraum der Abwehr und grätscht lässig aus gut sechs, sieben Metern ein. Das war wirklich schön gespielt und trotz der Bemühungen der Gastgeber nicht unverdient!
Zlatan Ibrahimović
Paris Saint-Germain
31
21:19
Die nächste Chance für "Ibrakadabra", aber bei weitem nicht so gefährlich wie gerade. Bodmer schlägt einen weiten Ball aus dem Mittelfeld, der schwedische Star stoppt diesen und zieht flach ab, mitten in die Arme von Ivan Kelava.
28
21:17
Während die Gäste aus Frankreich - wie zu erwarten war - das Spiel bestimmen, setzt Zagreb vor allem über fein vorgetragene, überfallartige Konter über die ausschwärmenden Brozović, Kovačić und besonders Sammir immer wieder brandgefährliche Nadelstiche und sorgt dadurch für Entlastung. Paris spielt hier keinesfalls so dominant, wie sie auf dem Papier wirken. Mit etwas Glück könnte dem Underdog hier durch sein gutes Umschaltspiel mehr als nur dieses momentane torlose Remis gelingen!
25
21:14
...und zieht über den sich ihm entgegenwerfenden Keeper über das freie Tor. Unfassbar!
25
21:13
Der war er, der nächste Ibrahimović! Der schwedische Mittelstürmer findet die Schnttstelle zwischen den beiden Dinamo-Innenverteidigern, geht steil durch, empfängt den Pass, läuft alleine auf Kelava zu...
22
21:12
Und wieder kontern die Gastgeber gut! Die Pille kommt zu Marcelo Brozović, der sich aus knapp 20 Metern einfach mal ein Herz fasst und draufhält. Sein Schuss schrammt gut einen Meter am Gehäuse vorbei, so dass der abtauchende Sirigu nicht eingreifen muss.
19
21:10
Das war einer feiner Angriff! PSG kombiniert sich sehenswert über einige Stationen durch Jallet, Pastore und Menez in den kroatischen Strafraum, wo sich der französische Halbstürmer gegen drei Verteidiger durchwurstelt und aus gut fünf Metern abzieht. Ivan Kelava hält aber sicher. Das war keine schlechte Gelegenheit.
15
21:04
Im Gegenzug kombiniert sich Paris in den Strafraum der Gastgeber, wo Zlatan Ibrahimović gefährlich über die linke Seite zum Schuss kommt. Der Schiri unterbindet die Szene wegen Abseits.
13
21:03
...Salvatore Sirigu hält das Spielgerät aber sicher.
13
21:02
Wieder einer dieser schön vorgetragenen Konter der Gastgeber über die Flügel! Zagreb schwärmt über rechts aus, verlagert schnell zum links heranrauschenden Sammir, der aus gut 20 Metern abzieht...
13
21:01
Marco Verratti hat übrigens in der 10. Minute Gelb gesehen als er Sammir bei einem dieser gefährlichen Tempo-Gegenstöße in Höhe der Mittellinie gelegt hat!
13
20:59
PSG nun mit Ballbesitz-Spiel in der Dinamo-Hälfte und einigen Ballstafetten. Daraus resultiert jedoch keine gefährliche Szene.
10
20:56
Gelbe Karte für Marco Verratti (Paris Saint-Germain)
Marco Verratti
Paris Saint-Germain
7
20:56
Man sieht, was den Gastgebern hier im Sinn liegt: PSG kommen und anrennen lassen, aus einer festen und geordneten Defensive heraus blitzschnell umschalten, ausschwärmen, die Schwachpunkte auf den PSG-Flügeln überladen und per Konter zum Abschuss zu kommen.
6
20:54
Den fälligen Freistoß von der linken 16er-Kante setzt das "Enfant terrible" jedoch gut einen halben Meter über den Kasten von Sirigu.
6
20:53
Dinamo kontert stark! Über viele Stationen kommt die Pille auf den linken Flügel, wo Jallet in Unterzahlt gegen Sammir und seine Mitspieler gerät und nur per Foul gegen den nach innen driftenden gebürtigen Brasilianer klären kann.
5
20:52
Nun ist Paris wieder am Drücker. Erst schießt Menez und holt eine Ecke heraus, danach dribbelt er über links in den Heim-16er und lässt sich fallen. Das war beileibe kein Elfer!
4
20:51
...aber knapp über das Tor.
4
20:50
Zagreb kommt im Gegenzug über den linken Flügel, schlägt eine schöne Spielverlagerung auf die rechte Seite und holt eine Ecke raus. Daraus ergibt eine gute Kopfballchance für den mitaufgerückten Šimunić...
3
20:49
PSG mit einer ersten guten Gelegenheit: Ibrahimović bekommt einen weiten Ball aus dem Mittelfeld, stoppt elegant an und zieht aus gut zehn Metern ab. Doch Keeper Ivan Kelava hat den Ball.
1
20:46
Los gehts, der Hexenkessel von Zagreb kocht. Die Heimmannschaft eröffet dieses Spiel.
1
20:45
Spielbeginn
45
20:44
Halbzeitfazit:
Wir haben hier ein durchaus sehenswertes Spiel geschaut! Zwar konnte Dinamo seine guten Konter aus der ersten Hälfte der ersten Halbzeit, als sie klug die taktischen Schwächen von Paris ausnutzten und im Umschaltspiel überfallartig die Flügel überluden, nicht weiter fortführen und in eine Führung ummünzen, jedoch sind die Gastgeber trotz des 0:2-Rückstands keinesfalls chancenlos gewesen. Letztlich ist es der enormen individuellen Klasse des PSG und seiner heute besonders beschwingt agierenden Stars Ibrahimović und Menez zu verdanken, dass es hier 2:0 steht. Paris wurde gegen Ende der ersten Hälfte richtig stark und nutzte über seine beiden auffälligsten Akteure die Lücken und Unkonzentriertheiten in der Abwehr von Zagreb eiskalt aus.
20:37
Nach allem Vorgeplänkel bleibt noch zu sagen, dass die Partie im Hexenkessel des Maksimir-Stadions zu Zagreb stattfindet und von Schiedsrichter Firat Aydinus aus der Türkei und seinen Assistenten Serkan Ok uns Aleks Tascioglu geleitet wird.
20:35
Letztlich wird das gleich beginnende Spiel zeigen, ob Paris seiner auf dem Papier klaren Favoritenstellung gerecht werden kann oder nicht, Zagreb aufgrund der Schwächen im Pariser Spiel eine Überraschung erzielen kann oder obige taktische Überlegungen bloße Gedankenspiele bleiben.
20:33
So kam der FC Porto am letzten CL-Spieltag auf diese Art und Weise in seinem extrem breit angelegten "4-3-3-System" zu einigen guten und sehenswerten Torgelegenheiten gegen Paris und erzielte auch den 1:0-Siegtreffer nach einem feinen Spielzug über die Flügel.
20:31
Für ein Tor gegen Paris wird also das Konter- und Umschaltspiel von Zagreb entscheidend sein und wie die Offensivspieler um Sammir, den hochveranlagten Mateo Kovačić und den Mittelstürmer Duje Čop die sich höchstwahrscheinlich ergebenden Räume auf den Flügeln ausnutzen werden.
20:30
Denn durch diese Spielweise entstehen zwei gravierende taktische Nachteile, die von Olympique Marseille und gerade vom FC Porto schonungslos aufgedeckt wurden: Einerseits fehlt die Anbindung der drei Offensivspieler an das defensiv denkende Mittelfeld um Verratti, Matuidi und Bodmer. Andererseits sind die beiden Außenverteidiger durch die weitgehende Befreiung der drei Offensivspieler von Defensivaufgaben sowie dem Verweisen der vorderen Flügelpositionen häufig auf sich allein gestellt und können von flexibel und fluid agierenden gegnerischen Angriffsreihen relativ einfach überladen werden. Um diesen möglichen Unterzahlsituationen entgegen zu wirken, kommen der linke und der rechte zentrale defensive Mittelfeldspieler auf ihrer jeweiligen Seite positionsfremd auf dem Flügel zur Hilfe, weswegen sich die Pariser Dominanz des Zentrums teilweise selbst ad absurdum führt. In die entstehenden Lücken in der Mitte kann gerade der zentrale Offensivspieler vom Überladen der Flügel zurückdriften und besonders ein technisch beschlagener, trickreicher und vor allem torgefährlicher Spieler wie Sammir kann diese sich ergebenden Räume auf gefährliche Art und Weise ausnützen.
20:23
Dabei hält der italienische Trainer von PSG strikt an seinem Erfolgssystem aus Mailänder und Londoner Zeiten, dem "4-3-2-1", fest, obwohl dieses sich dieses in Relation zu seinem Spielermaterial als eher suboptimal darstellt. So konnte gerade in den beiden Partien gegen Marseille und Porto eine ungeheure Statik im Pariser Spiel ausgemacht werden, einhergehend mit einer extremen taktischen Fokussierung bis teils Fixierung auf das Zentrum des Spielfeldes. So fehlt den mit einer „flachen Dreifachsechs“ hinter drei relativ eng spielenden Halbstürmern antretenden Mannen von Ancelotti schlicht die Breite, die Variabilität und das taktische Überraschungsmoment im Offensivspiel. Obwohl die Halbstürmer Pastore, Nenê, Lavezzi und Ménez entweder Spielmacher (Pastore) oder ausgewiesene Flügelspezialisten sind, müssen sie eng um Zlatan Ibrahimovic herum spielen und die Flügelstürmer-Positionen eines klassischen Dreistürmer-Systems bleiben aufgrund nicht nachrückender Außenverteidiger verweist. Dies soll einerseits die Kombinationsfreude der heute spielenden Ibrahimović, Menez und Pastore im Zentrum des Spielfeldes fördern, zieht andererseits aber auch einige taktische Nachteile mit sich.
20:19
Gerade aufgrund der in Porto und auch in der heimischen Liga beim 2:2 in Marseille sich offenbarenden taktischen Schwächen im Spiel der Mannschaft von Carlo Ancelotti könnte heute für Dinamo etwas drin sein. Auf Seiten der Kroaten kommt es dabei besonders auf eine hohe Konzentration der Verteidigung um Josip Šimunić und Ante Puljić an sowie den überraschend im defensiven Mittelfeld auflaufenden Domagoj Vida. Hinter diesem Schachzug steckt sicherlich die "Angst" vor dem momentan überragenden Zlatan Ibrahimović, der sich wie zuletzt beim Länderspiel in Berlin gesehen, gerne und häufig in die Zwischenräume von gegnerischer Verteidigung und defensivem Mittelfeld fallen lässt, um seinen Offensivpartnern Wege in die Spitze zu ermöglichen und das Kombinationsspiel der eigenen Mannschaft zu beleben.
20:12
Nichtsdestotrotz könnte für die Kroaten heute Abend mehr möglich sein, als sich dies angesichts der individuellen Überlegenheit von PSG andeutet, denn die Pariser gelten in europäischen Wettbewerben als äußerst auswärtsschwach. So schied die Star-Truppe von der Seine in der Gruppenphase der letztjährigen Europa League nach einem 0:2 in Bilbao, einem torlosen Remis in Bratislava und einer 0:2-Niederlage in Salzburg bereits in der Gruppenphase aus.
20:11
Dinamo Zagreb erlebte im letzten Duell mit einer französischen Mannschaft ein echtes Waterloo, als man am letzten Spieltag der CL-Vorrunde 2011 eine herbe 1:7-Klatsche gegen Olympique Lyon kassierte. Dazu hat der kroatische Serienmeister im Sommer mit Milan Badelj seinen Kopf und zentralen Taktgeber im Mittelfeld an den HSV verloren.
20:09
Während die Kroaten nach zwei Niederlagen aus den ersten beiden CL-Spielen (0:2 gegen Porto und 0:2 in Kiew) bereits am dritten Spieltag mit dem Rücken zur Wand stehen, ist der Gegner aus Paris recht passabel in die Königsklasse gestartet mit einem 4:1-Kantersieg gegen Kiew und einer 0:1-Niederlage beim FC Porto.
20:08
Dementsprechend stark ist die Mannschaft aus der französischen Hauptstadt in die Ligue-1-Saison gestartet und grüßt nach neun Spieltagen von der Tabellenspitze. Dinamo Zagreb ist die seit Jahren dominierende Mannschaft in der heimischen Liga, so dass die Zuschauer heute Abend ein spannendes Spiel erwartet.
20:07
In der heutigen Partie sind die Gäste aus Paris klar favorisiert, nicht zuletzt dank ihrer enormen individuellen Klasse und der hochkarätigen Transfers im Sommer durch die Finanzspritzen aus Katar. So wurden alleine für 63 Millionen Euro Thiago Silva und Zlatan Ibrahimovic vom AC Mailand verpflichtet. Dazu „gönnte“ sich der italophile Klub um Sportdirektor Leonardo und Trainer Carlo Ancelotti noch Ezequiel Lavezzi für kolportierte 26 Millionen Euro sowie den „kleinen Pirlo“ Marco Verratti für knapp 12 Millionen. Als wäre dem nicht genug, kommt im Winter auch noch das brasilianische Offensivjuwel Lucas Moura für 40 Millionen Euro aus Sao Paulo.
20:05
Die Mannschaftsaufstellungen sind gerade ganz frisch hereingekommen und können wie immer unter Spielschema abgerufen werden!
20:04
Herzlich Willkommen zum dritten Spieltag der Gruppe A in der Champions-League-Vorrunde zwischen Dinamo Zagreb und Paris St. Germain!
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.