Champions League

31. Mär. 2010 - 20:45
Beendet
Inter Mailand
1 : 0
ZSKA Moskau
0 : 0
65.
-NaN-NaNT::Z
12.
-NaN-NaNT::Z
32.
-NaN-NaNT::Z
37.
-NaN-NaNT::Z
90.
-NaN-NaNT::Z
70.
-NaN-NaNT::Z
73.
-NaN-NaNT::Z
76.
-NaN-NaNT::Z
1.
2010-03-31T18:45:06Z
45.
2010-03-31T19:32:47Z
46.
2010-03-31T19:49:23Z
90.
2010-03-31T20:37:54Z
Stadion
Giuseppe Meazza
Zuschauer
69.398
Schiedsrichter
Howard Webb

Liveticker

90
22:15
Fazit:
Nach einer insgesamt enttäuschenden ersten Halbzeit verpasst Inter Mailand im zweiten Abschnitt einen höheren Erfolg als das 1:0 gegen ZSKA Moskau. In den letzten 35 Minuten drehte das Team von José Mourinho richtig auf, erspielte sich acht bis neun große Möglichkeiten, konnte davon aber nur eine durch Milito (65.) verwerten. ZSKA präsentierte sich nach der Pause völlig indiskutabel, fast kein Pass kam mehr an und in der Defensive taten sich große Lücken auf. In sechs Tagen gibt es das Rückspiel im Luschniki, in welchem aufgrund des knappen Inter-Sieges noch alles möglich ist. Einen schönen Abend noch!
90
22:15
Spielende
90
22:15
Einwechslung bei Inter: McDonald Mariga
MacDonald Mariga
Inter Mailand
90
22:15
Auswechslung bei Inter: Goran Pandev
Goran Pandev
Inter Mailand
90
22:15
Inter noch einmal mit einer Reihe von Angriffsversuchen, doch diese werden alle abgefangen von der russischen Defensive.
90
22:15
180 Sekunden werden nachgespielt.
87
22:12
Uhhhhhh, das wäre natürlich ein ganz großes Ding gewesen. ZSKA mit dem ersten besseren Angriff des zweiten Durchgangs und fast mit dem Ausgleich. Langes Ding auf Necid, der nicht im Abseits steht, sich das Leder aber dann vom herausgeeilten Júlio César vom Fuß schnappen lässt.
86
22:11
Jeder darf sein Glück mal probieren. Erst Stanković aus der Distanz, Faustabwehr Akinfeev, dann Milito, wieder hält Akinfeev das 0:1 fest.
84
22:09
Sneijder vergibt fahrlässig die Chance zum 2:0! Inter kombiniert sich stark durch die Mitte, niemand bewacht Sneijder, der aus zehn Metern das Leder an die Bandenwerbung knallt.
83
22:08
Doppelpass zwischen Eto\'o und Sneijder, der Niederländer legt für den Kameruner auf, der zieht per Volleyschuss ab, wird aber geblockt.
80
22:05
Hört, hört! Mal wieder eine Gelegenheit für die Gäste. Eckball für ZSKA, Materazzi geht im Zweikampf mit Ignashevich zu Boden, der Ball rollt zum unbewachten Aleksey Berezutskiy, der aber Materazzi sieben Meter vor dem Tor anschießt, anstatt einzunetzen.
78
22:03
Milito kommt von links in den 16er, holt einen Eckball heraus. Dieser wird kurz ausgeführt, Pandevs Flanke wird aber per Kopf aus der Gefahrenzone geklärt.
76
22:01
Einwechslung bei CSKA Moskva: Elvir Rahimic
Elvir Rahimić
ZSKA Moskau
76
22:01
Auswechslung bei CSKA Moskva: Evgeniy Aldonin
Evgeniy Aldonin
ZSKA Moskau
74
21:59
Also so ein Powerplay habe ich selten gesehen von Inter Mailand. Die spielen jetzt einen sauschnellen Ball in die Spitze und müssten eigentlich 3:0 oder 4:0 führen. Aber noch ist es nur ein Tor. ZSKA findet gar nicht mehr statt.
73
21:58
Einwechslung bei CSKA Moskva: Mark González
Mark González
ZSKA Moskau
73
21:58
Auswechslung bei CSKA Moskva: Pavel Mamaev
Pavel Mamaev
ZSKA Moskau
71
21:56
Was ein Solo von Pandev! Das entschädigt für vieles! Pandev tanzt auf der rechten Seite Shchennikov und Ignashevich aus, tankt sich in den Strafraum, vernascht Akinfeev und schießt dann auf das Tor. Ein Russe kann aber auf der Linie mit einem Hechtsprung klären.
70
21:55
Die Bälle segeln reihenweise in den russischen Strafraum, Inter steht kurz vor dem 2:0. Akinfeev ist dauerbeschäftigt.
70
21:55
Einwechslung bei CSKA Moskva: Alan Dzagoev
Alan Dzagoev
ZSKA Moskau
70
21:55
Auswechslung bei CSKA Moskva: Keisuke Honda
Keisuke Honda
ZSKA Moskau
68
21:53
Der Inter-Express rollt und ist zurzeit nicht aufzuhalten Die Gäste können gar nicht durchatmen, denn ein Angriff der Lombarden jagt den nächsten. Das Tor hat der Nerazzurri einen richtigen Aufschwung gegeben. ZSKA muss aufpassen, dass hier nicht Gegentreffer Zwei und Drei folgen.
65
21:50
Tooor für Inter, 1:0 durch Diego Milito
Inter krönt die Druckphase mit dem 1:0. Sneijder schiebt das Leder zum bisher unauffälligen Milito, der zentral 18 Meter vor dem Tor nicht richtig angegriffen wird und das Ding mit Schmackes unten links im Toreck versenkt. Akinfeev ohne jede Chance.
Diego Milito
Inter Mailand
64
21:49
Starke Parade von Akinfeev. Sneijder legt für Pandev ab, der den Ball aus 16 Metern gefühlvoll an Akinfeev vorbeizirkeln will, doch der fischt das Ding aus dem Eck.
63
21:48
Inter jetzt wieder mit einer Dauerdruckphase wie in der ersten Halbzeit. Doch es ist der entscheidende letzte Pass, der sie von der Führung abhält. Immer wieder kommt ein russischer Fuß an den Ball und kann klären.
60
21:45
Stanković muss das 1:0 machen! Cambiasso steckt wunderbar auf Stanković durch, kein Abseits, doch dem Serben verspringt der Ball, als er an Akinfeev vorbeischieben will. Den muss er machen!
55
21:40
Aldonin zieht aus 21 Metern ab, der Ball flattert gewaltig, sodass Júlio César nur zur Ecke klären kann. Diese bringt wieder nichts ein. ZSKA hat jetzt mehr Aktionen in der Offensive, bietet Inter Paroli.
54
21:39
Krasić schiebt den Ball auf die rehte Seite zu Aleksey Berezutskiy, der die Kugel flach und hart in den 16er des Gastgebers bringt. Samuel ist aber zur Stelle und klärt zum Eckball, welcher ungefährlich ist.
52
21:37
Maican flankt aus dem rechten Halbfeld, Milito steigt hoch, kommt aber nicht an den Ball.
50
21:35
Eto\'o verspringt der Ball, als er alleine vor Akinfeev steht! Stanković drischt den Ball in die Mitte, die russische Abwehr rückt wieder raus, doch diesmal bleibt die Pfeife stumm. Eto\'o kann das Leder nicht kontrollieren, Akinfeev liest den Ball auf.
48
21:33
Ganz gemächlich beginnen beide Teams nach der Halbzeit den zweiten Abschnitt.
46
21:31
Moskau stößt an, weiter geht es! Hoffen wir auf eine etwas bessere Halbzeit, da ist bei beiden Mannschaften noch Luft nach oben!
46
21:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:30
Halbzeitfazit:
Viel geboten bekommen die Zuschauer im San Siro bisher nicht. Der klare Favorit Inter Mailand tat sich in Abschnitt Eins schwer gegen eine relativ sicher stehende ZSKA-Abwehr, die sich in der Mitte der ersten Hälfte einem hohen Druck ausgesetzt sah, diesem jedoch standhielt. Inter wird nach der Pause ein wenig mehr Kreativität an den Tag legen müssen, um sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Moskau zu erspielen. Bis gleich!
45
21:30
Ende 1. Halbzeit
45
21:30
Eto\'o kurz vor dem Pausenpfiff noch einmal mit der Kopfballchance, doch er kommt nicht wirklich hinter den Ball, das Leder geht weiter über das Tor von Akinfeev.
45
21:30
Es gibt zwei Minuten oben drauf.
44
21:29
Die schönste Kombination des Spiels bringt fast das 1:0 für den Favoriten. One-Touch-Fußball im San Siro. Pandev passt den Ball zu Milito, der ohne zu Zögern zu Sneijder weitergibt. Die Abwehr der Gäste kann nur zuschauen, wie Sneijder den Ball annimmt, ihn aber nicht richtig trifft und der Ball ins Toraus rollt. Da haben Moskauer Glück gehabt.
42
21:27
Das Spiel dümpelt im Moment der Pause entgegen. Inter fällt zurzeit nicht viel ein, was den Russen natürlich sehr entgegen kommt.
39
21:24
Nachdem Sneijder behandelt werden musste, führt Stanković den Freistoß aus, doch sein Gewaltschuss landet in der Moskauer Abwehr.
37
21:22
Gelbe Karte für Evgeniy Aldonin (CSKA Moskva)
Der nächste Stammspieler fehlt dem Armeeklub im Rückspiel. Aldonin hatte Sneijder 27 Meter vor dem Kasten von Akinfeev gefoult.
Evgeniy Aldonin
ZSKA Moskau
36
21:21
Eto\'o prüft Akinfeev, doch dieser stellt seine Klasse unter Beweis und wehrt das Ding ab.
35
21:20
Etwa zehn Minuten noch bis zur Pause. Kann Inter den Abwehrriegel der Gäste noch vor dem Pausentee knacken oder müssen sie sich bis zum zweiten Abschnitt gedulden? Je mehr Zeit vergeht, desto selbstbewusster werden die Russen.
33
21:18
Feines Pässchen von Eto\'o! Er steckt auf Pandev durch, doch die ZSKA-Abwehr ist rechtzeitig vorgerückt, sodass der Abseitspfiff ertönt.
32
21:17
Gelbe Karte für Miloš Krasić (CSKA Moskva) nach einem Foul an Cambiasso. Damit fehlt er im Rückspiel.
Miloš Krasić
ZSKA Moskau
30
21:15
Jetzt mal wieder ein Vorstoß der Gäste. Krasić legt für Aleksey Berezutskiy auf, der vom rechten Strafraumeck sein Glück versucht. Júlio César muss aber nicht reagieren, der Ball landet auf der Tribüne.
26
21:11
Das Spiel hat sich nun wieder etwas weiter in die Mitte des Spielfeldes verlagert. Inter, so scheint es, hat die erste Druckphase abgeschlossen. Bisher werden sie ihrer Favoritenrolle aber vollkommen gerecht.
22
21:07
Pandeeeeeev mit der besten Möglichkeit bisher! Er wird zentral, etwa 30 Meter vor dem Gäste-Tor, angespielt, bringt den Ball schnell unter Kontrolle und schließt mit einem wunderbaren Spannschuss ab. Dieser rauscht nur ganz knapp über den Querbalken. Akinfeev hätte da so seine Probleme bekommen.
21
21:06
Inter erhöht die Schlagzahl. ZSKA hat nun Mühe, sich zu befreien, sodass alle elf Spieler der Russen in der eigenen Hälfte verteidigen.
19
21:04
Ignashevich foult Pandev 31 Meter vor dem Kasten von Akinfeev. Sneijder steht bereit, flankt scharf in den Strafraum, wo Semberas zur Ecke klärt. Diese bringt wiederrum Sneijder in den 16er, Stanković ist mit dem Kopf am Ball, kann diesen aber nicht kontrollieren. ZSKA kann klären.
17
21:02
Die Fehlpässe häufen sich im Giuseppe Meazza auf beiden Seiten. Inter kontrolliert das Spiel in den letzten Minuten aber immer mehr, doch ZSKA ist in der Defensive bisher sehr wachsam.
13
20:58
Ignashevich führt den fälligen Freistoß aus, doch sein Schuss ist nicht mehr als eine Aufwärmübung für Júlio César, der souverän abtaucht und den Ball in seinen Händen trägt.
12
20:57
Gelbe Karte für Marco Materazzi (Inter)
Materazzi grätscht Krasić 28 Meter vor dem eigenen Tor um und sieht dafür den gelben Karton.
Marco Materazzi
Inter Mailand
12
20:57
Sneijder führt einen Freistoß an der linken Strafraumaußenlinie direkt aus, doch wieder ist Akinfeev zur Stelle und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.
10
20:55
Pandev schiebt den Ball auf die linke Seite zu Eto\'o, der Vasiliy Berezutskiy aussteigen lässt und aus 16 Metern abzieht. Akinfeev ist aber da und hat den Ball sicher.
6
20:51
ZSKA versteckt sich hier keinesfalls, greift früh an. Inter mit sehr vielen Fehlpässen im Mittelfeld, ist noch nicht richtig im Spiel.
4
20:49
Sneijder mit der ersten Aktion der Nerazzurri. Aus 24 Metern probiert er den Distanzschuss, aber das Leder segelt weit am Kasten von Akinfeev vorbei.
3
20:48
Shchennikov schrammt schon jetzt ganz knapp an einer gelben Karte vorbei. In der Nähe der Mittellinie legt er Milito völlig unnötig. Webb belässt es bei einer Verwarnung.
1
20:46
Krasić startet auf der rechten Seite durch, bringt die Flanke in den 16er, doch Honda arbeitet gegen Samuel mit den Armen. Freistoß für den Gastgeber.
1
20:46
Los geht es im San Siro vor gut 80 000 Zuschauern.
1
20:46
Spielbeginn
20:45
Akinfeev gewinnt die Seitenwahl, Inter stößt an.
20:45
Inter tritt in den tradtionellen Outfits an: blau-schwarz-gestreifte Trikots und schwarze Hosen. Die Gäste spielen ganz in weiß.
20:45
Es ist angerichtet: Howard Webb führt die Mannschaften auf das satte Grün.
20:45
Wird Inter seiner Favoritenrolle gerecht und verschafft sich eine akzeptable Ausgansposition für das Rückspiel in sechs Tagen oder zeigt ZSKA Moskau den europäischen Fußballbegeisterten auch an diesem Mittwochabend, wo der Auswärtshammer hängt? In etwa zehn Minuten wird der Ball im San Siro rollen!
20:45
Bisher trafen diese beiden Vereine zweimal aufeinander, nämlich in der Gruppenphase der CL-Saison 2007/2008. Beide Male behielt Inter die Oberhand: In Moskau gewann man mit 2:1, zuhause mit 4:2.
20:45
Schiedsrichter des Matches ist der erfahrende Engländer Howard Webb. An den Seitenlinien wird er unterstützt von Mike Mullarkey und Darren Cann.
20:45
Die Aufstellungen beider Teams liegen uns bereits vor und können unter Spielschema eingesehen werden.
20:45
ZSKA Moskau hat nach der Gruppenphase niemand so richtig ernst genommen. In der Vorrundengruppe B ließ das Team von Leonid Slutskiy zwar den deutsche Meister VfL Wolfsburg hinter sich und lieferte sich packende Fights mit Manchester United, doch der Großteil der Experten ging davon aus, dass im Achtelfinale gegen den spielstarken FC Sevilla Schluss sein würde. Als man dann daheim nicht über ein 1:1 gegen die Andalusier hinauskam, schien bereits eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch dann schlug die große Stunde des Keisuke Honda, der den russischen Hauptstadtklub durch einen Assist und ein Tor ins Viertelfinale ballerte.
20:45
Um sich für das Rückspiel im Olympiastadion Luschniki eine gute Ausgangsposition zu verschaffen, wechselt José Mourinho sein Team auf zwei Positionen: Die gelbgesperrten Motta und Lúcio werden von Pandev und Materazzi ersetzt.
20:45
In der Gruppenphase der europäischen Königsklasse zogen die Norditaliener in einer engen Gruppe als Zweiter hinter dem FC Barcelona in das Achtelfinale ein, in welchem man mit einer taktischen Meisterleistung Mourinhos Ex-Club Chelsea London aus dem Wettbewerb kegelte. Vor allem das überragende Rückspiel an der Stamford Bridge zeigte auf, was die Mannschaft um Kapitän Javier Zanetti zu leisten imstande ist.
20:45
Der Nerazzurri stehen in dieser Spielzeit noch alle Türen offen: Die Coppa Italia, der Scudetto und der Pokal mit den langen Ohren liegen im Bereich des Möglichen. Jedoch hat das Team von José Mourinho die hervorragende Ausgansposition, die sie noch Anfang Februar innehatte, komplett verspielt. Aus acht Punkten Vorsprung wurde nach der 1:2-Niederlage am Samstag bei der Roma ein mickriger Zähler, den es in den letzten sieben Spielen zu verteidigen gilt.
20:45
Auf den ersten Blick sind die Rollen klar verteilt: Der Football Club Internationale di Milano 1908, Noch-Tabellenführer der Serie A, hat in der letzten Runde Chelsea London ausgeschaltet und lechzt nun nach dem ersten internationalen Titel seit 1998. ZSKA Moskau setzte sich sehr überraschend gegen den FC Sevilla durch und spielt in dieser CL-Saison sicherlich weit über den eigenen Erwartungen. Der Halbfinaleinzug wäre eine Sensation für den russischen Armeeklub.
20:45
Durch das Spiel begleitet euch Steffen Volkers.
20:45
Einen wunderschönen guten Abend aus dem Giuseppe-Meazza-Stadion! Inter Mailand empfängt ZSKA Moskau im Hinspiel des Viertelfinals der Champions League.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.