Bundesliga

11. Mai. 2013 - 15:30
Beendet
1899 Hoffenheim
1 : 4
Hamburger SV
0 : 2
61.
2013-05-11T14:48:09Z
18.
2013-05-11T13:48:21Z
35.
2013-05-11T14:04:54Z
60.
2013-05-11T14:46:25Z
88.
2013-05-11T15:14:58Z
85.
2013-05-11T15:12:26Z
46.
2013-05-11T14:32:21Z
81.
2013-05-11T15:08:06Z
81.
2013-05-11T15:08:32Z
65.
2013-05-11T14:52:40Z
78.
2013-05-11T15:05:01Z
90.
2013-05-11T15:16:49Z
1.
2013-05-11T13:29:37Z
45.
2013-05-11T14:16:21Z
46.
2013-05-11T14:31:59Z
90.
2013-05-11T15:20:37Z
Stadion
PreZero Arena
Zuschauer
30.150
Schiedsrichter
Christian Dingert

Liveticker

90
17:38
Fazit:
Der Hamburger SV gewinnt verdient, aber vielleicht ein Tor zu hoch mit 4:1 bei 1899 Hoffenheim und bewahrt damit die Chance sich für die Europa League zu qualifizieren. Nach einer schwachen ersten Hälfte steigerten sich die Kraichgauer nach der Pause deutlich, mehr als ein Treffer sprang aber nicht heraus. Der HSV dagegen zeigte gerade defensiv über die gesamte Partie eine starke Leistung und schlug eiskalt viermal zu. Für die TSG gibt es an diesem Tag aber dann doch eine gute Nachricht: Parallel verlieren auch die Konkurrenten aus Augsburg und Düsseldorf, so dass sich an der Situation im Tabellenkeller vor dem letzten Spieltag nichts verändert hat. Bei zwei Punkten Rückstand sowohl zum Relegationsplatz als auch zum direkt rettenden Ufer können die Hoffenheimer den Klassenerhalt noch schaffen. Dazu braucht es aber ein Wunder, denn man ist auf fremde Hilfe angewiesen und muss zudem in Dortmund gewinnen. Der HSV kämpft zeitgleich gegen Leverkusen "um Europa".
90
17:20
Spielende
90
17:20
Johnsons Fernschuss wird abgeblockt. Dann ist Schluss in Sinsheim!
90
17:19
Beister hat auf links viel Platz, spielt in den Rückraum genau zwischen zwei Mitspieler, so dass die Chance dahin ist.
90
17:17
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
90
17:16
Einwechslung bei Hamburger SV: Maximilian Beister
Maximilian Beister
Hamburger SV
90
17:16
Auswechslung bei Hamburger SV: Petr Jiráček
Petr Jiráček
Hamburger SV
88
17:14
Tooor für Hamburger SV, 1:4 durch Artjoms Rudņevs
Der Lette macht den Deckel drauf! Badelj spielt einen Sahnepass durch die Schnittstelle der 1899-Abwehr. Rudnevs läuft alleine auf Casteels zu und schiebt den Ball gegen die Laufrichtung des Keepers ein.
Artjoms Rudņevs
Hamburger SV
87
17:14
Die Kraichgauer rennen mit dem Mut der Verzweiflung an, der HSV steht aber nach wie vor sicher und lässt so gut wie nichts außer Fernschüsse zu.
86
17:13
Abraham ist zurück im Spiel. Unterdessen jagt Ludwig einen Distanzschuss nur knapp über die Latte.
85
17:12
Gelbe Karte für Dennis Diekmeier (Hamburger SV)
Der Rechtsverteidiger reißt Firmino um und sieht die erste Gelbe Karte dieser überaus fairen Partie.
Dennis Diekmeier
Hamburger SV
83
17:12
Was ist jetzt los? David Abraham sackt an der Mittellinie ohne gegnerische Einwirkung zusammen. Das Spiel wird unterbrochen. Der Argentinier hat offenbar Kreislaufprobleme und muss erst einmal draußen behandelt werden.
82
17:10
Johnson nimmt auf rechts Volland mit. Der zieht nach innen und lädt ab - abgeblockt.
82
17:09
Markus Gisdol wechselt mit dem Motto "Alles oder nichts".
81
17:08
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Igor de Camargo
Igor de Camargo
1899 Hoffenheim
81
17:08
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Niklas Süle
Niklas Süle
1899 Hoffenheim
81
17:08
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Andreas Ludwig
Andreas Ludwig
1899 Hoffenheim
81
17:07
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
Sebastian Rudy
1899 Hoffenheim
81
17:06
... keine Gefahr.
80
17:06
Im Gegenzug der fünfte Eckball für die TSG...
79
17:06
Milan Badelj tanzt locker durch die gegnerische Verteidigung, scheitert aber am fehlerlosen Casteels. Rincón kommt vor dem Sechzehner noch mal an den Ball und zieht ab - knapp rechts vorbei.
78
17:05
Der Koreaner hat ein ganz starkes Spiel gemacht, war von den Hoffenheimern nie in den Griff zu bekommen.
78
17:05
Einwechslung bei Hamburger SV: Artjoms Rudņevs
Artjoms Rudņevs
Hamburger SV
78
17:04
Auswechslung bei Hamburger SV: Heung-Min Son
Heung-min Son
Hamburger SV
76
17:04
Hoffenheims Offensivdrang lässt wieder nach. Unterdessen muss Heung-Min Son angeschlagen runter.
75
17:02
Düsseldorf und Augsburg liegen momentan ebenfalls hinten. Die aktuelle Konstellation im Tabellenkeller ist also die gleiche wie vor dem Spiel.
74
17:00
... der Bosnier zirkelt das Leder über die Mauer, aber auch einige Zentimeter über die Latte.
73
17:00
Schipplock wird 23 Meter vor dem Hamburger Tor gefoult. Gute Freistoßposition für einen wie Sejad Salihović...
71
16:58
Johnson nimmt eine aufspringende Flanke von Thesker direkt, befördert die Kugel aber weit über die Latte.
69
16:57
Son auf dem Weg zum 2:0? Nein! Der Koreaner legt sich alleine vor Casteels den Ball zu weit vor, so dass der Schlussmann die Oberhand behält.
67
16:54
Tolle zweite Halbzeit, da es hin und her geht. Nun ist Hoffenheim wieder dran. Salihovićs Schuss wird allerdings abgeblockt.
66
16:53
Zweiter Torschuss von Badelj und wieder muss der Hoffenheimer Anhang den Atem anhalten. Diesmal versucht es der Kroate aus 22 Metern mit Gewalt, der Schuss rauscht aber dann einen guten Meter links vorbei.
65
16:52
Einwechslung bei Hamburger SV: Per Skjelbred
Per Skjelbred
Hamburger SV
65
16:52
Auswechslung bei Hamburger SV: Dennis Aogo
Dennis Aogo
Hamburger SV
63
16:52
Wieder Volland! Aus 15 Metern versucht er es mit einem Lupfer, Adler kann die Kugel aber locker fangen.
61
16:48
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:3 durch Kevin Volland
Nur eine Minute nach dem 0:3 schlägt die TSG endlich zu. Der nimmermüde Volland spielt rechts im Sechzehner einen Doppelpass mit Johnson, der fein per Hacke vorlegt. Der Ex-Löwe haut das Ding aus halbrechter Position und zehn Metern flach ins lange Eck. Keine Chance für Adler. Jetzt könnte es noch mal spannend werden!
Kevin Volland
1899 Hoffenheim
60
16:46
Tooor für Hamburger SV, 0:3 durch Petr Jiráček
... zunächst kann van der Vaarts Hereingabe geklärt werden. Die Gäste bleiben aber in Ballbesitz. Die Kugel kommt an den Fünfer zu Jansen, dessen vermeintlicher Torschuss am langen Pfosten beim ungedeckten Jiráček landet, der wie Aogo beim 2:0 nur noch ins leere Tor einschieben braucht. 3:0 - das ist zumindest die Vorentscheidung!
Petr Jiráček
Hamburger SV
59
16:46
Freistoß für die Rothosen von rechts...
58
16:45
Der nächste Abschluss der Blauen. Nach Kopfballablage von Schipplock versucht es Salihović mit dem schwachen Rechten - weit rechts vorbei.
56
16:45
Hoffenheim dreht auf! Volland ist vor dem Sechzehner nicht aufzuhalten und lässt aus 18 Metern einen "Flatterschuss" los. Adler kann aber parieren.
55
16:43
Da war mehr drin für die Sinsheimer! Nach einem Steilpass hat Beck rechts im Strafraum ganz viel Platz und legt quer. In der Mitte ist HSV-Verteidiger Rajković einen Tick vor Volland am Ball und kann die Situation bereinigen.
54
16:41
Aogo tankt sich auf links durch und flankt. Casteels greift die Kugel sicher ab.
53
16:40
Adler macht nach einer TSG-Ecke seinem Namen alle Ehre und faustet die Kugel aus der Gefahrenzone.
52
16:39
Da geht ein Raunen durch den Gästeblock! Milan Badelj schaltet sich mal in die Hamburger Offensive ein, findet 25 Meter vor dem Tor aber keine Anspielstation. Es folgt ein ansatzloser Schlenzer mit links, der nur einen halben Meter am linken Winkel vorbeirauscht.
49
16:36
Erster Aufreger der ersten Hälfte. Schipplock legt im Strafraum quer vors Tor, wo aber weder Johnson noch Volland das Spielgerät unter Kontrolle bringen. Die Gäste können klären.
46
16:33
Die Kugel rollt wieder in Sinsheim. Während der HSV personell unverändert bleibt, kommt bei 1899 mit Fabian Johnson ein schneller Flügelspieler ins Spiel.
46
16:32
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Fabian Johnson
Fabian Johnson
1899 Hoffenheim
46
16:32
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Tobias Weis
Tobias Weis
1899 Hoffenheim
46
16:31
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:22
Halbzeitfazit:
Der HSV führt nach 45 Minuten verdient mit 2:0. Mann der ersten Hälfte war Heung-Min Son. Der Koreaner erzielte das 1:0 und bereitete das 2:0 mustergültig vor. Bei ausgeglichenen Spielanteilen sind die Norddeutschen das wesentlich gefährlichere Team. Hoffenheim ist durchaus bemüht, beißt sich aber an der gegnerischen Defensive immer wieder die Zähne aus. Einzig Volland hatte eine klare Chance kurz vor der Pause. Auch die Ergebnisse auf den anderen Plätzen sprechen gegen die Kraichgauer. Nach momentanem Stand ist man so gut wie abgestiegen. Kommt die Gisdol-Elf noch mal zurück ins Spiel, wie es in Bremen der Fall war?
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Volland erkämpft sich mit starkem Einsatz die Kugel am gegnerischen Strafraum und holt eine Ecke heraus. Nach Salihovićs Ausführung kann der HSV am kurzen Pfosten klären.
43
16:13
Dicke Chance für 1899! Nach einem Freistoß segelt Adler am Ball vorbei. Volland kommt aus kurzer Distanz zum Kopfball, doch Jansen kratzt das Leder von der Linie.
41
16:12
Das spielt der HSV jetzt zu umständlich. Van der Vaart, Son und Aogo haben mehrfach die Chance zum Abschluss, geben aber immer noch einmal ab. Schließlich verhindert die Abwehr der TSG Schlimmeres.
37
16:08
Was ist hier bitte los? 1899 hatte sich sicher einiges vorgenommen, doch gerade defensiv ist das bislang eine enttäuschende Leistung.
36
16:07
Son steht übrigens bei zwölf Saisontoren, Aogo bei zwei.
35
16:04
Tooor für Hamburger SV, 0:2 durch Dennis Aogo
Der HSV erhöht! Nach einem starken Diagonalpass von Van der Vaart auf Son ist die Hoffenheimer Hintermannschaft wieder indisponiert. Der Koreaner schüttelt den abermals unsicheren Thesker ab, umkurvt Casteels und spielt noch mal quer, da der Winkel für einen Direktversuch zu spitz ist. Am zweiten Pfosten ist Aogo völlig frei und muss nur noch den Fuß hinhalten.
Dennis Aogo
Hamburger SV
32
16:01
Und immer wieder ergeben sich Räume für die Rothosen. Aogo hat jetzt mal links im Strafraum viel Platz, seinen flacher Querpass kann Casteels abgreifen. Im Gegenzug wird Salihovićs Kopfball von Diekmeier abgeblockt.
31
16:00
Die Kraichgauer wehren sich, versuchen viel, aber es gelingt wenig. Das liegt auch am HSV, der sicher steht. Gutes Auswärtsspiel der Norddeutschen heute.
30
16:00
1899 kommt über rechts. Nach einer Flanke auf den langen Pfosten zieht Salihović im Kopfballduell gegen zwei Hamburger den Kürzeren.
28
15:59
Um ein Haar das 0:2! Hoffenheim ist weit aufgerückt und läuft in den Hamburger Konter. Einen eigentlich schwachen Pass von Son nach halbrechts lässt Thesker passieren. Jiráček läuft alleine auf Casteels zu und schlenzt das Leder links an ihm, aber auch haarscharf am langen Eck vorbei.
26
15:56
Schipplock und Diekmeier liefern sich ein Laufduell, bei dem der Hoffenheimer zu Fall kommt. Der Zweikampf war fair, so dass die Pfeife des Schiedsrichters zurecht stumm bleibt.
24
15:54
Son weicht jetzt mal auf den linken Flügel aus. Allerdings verstolpert er den Ball im Zweikampf mit Abraham ins Toraus.
23
15:53
Schönes Zusammenspiel zwischen Schipplock und Volland auf links. Der ehemalige Münchner Löwe lädt dann mit seinem schwachen Rechten ab, heraus kommt nur ein Kullerschuss.
21
15:52
Die heimischen Anhänger wirken geschockt ob des Rückstands, es ist plötzlich ganz ruhig in der Rhein-Neckar-Arena.
19
15:51
Im Gegenzug kommt Firmino aus 18 Metern zum Schuss. Genau in die Arme von René Adler.
18
15:48
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Heung-Min Son
Mit der ersten Chance geht der HSV in Führung! Diekmeier hat zum wiederholten Mal auf rechts freie Fahrt und zieht den Ball hart in die Mitte. Im Gegensatz zu den Hoffenheimer Verteidigern steigt Son hoch und köpft die Kugel ins linke Eck. Casteels rutscht zudem noch weg, wäre an den platzierten Kopfball aber wohl ohnehin nicht herangekommen.
Heung-min Son
Hamburger SV
16
15:47
Erstmals werden die Hausherren gefährlich. Volland bedient Salihović, der aus gut 25 Metern abzieht - einen halben Meter drüber. Der Bosnier hat einen feinen linken Fuß und sollte aus Hamburger Sicht nicht öfter so frei zum Schuss kommen.
15
15:45
Stark von Casteels! Nach Diekmeier-Flanke kommt der belgische Schlussmann der Kraichgauer weit aus seinem Kasten und fängt das Leder sicher ab.
14
15:44
Diekmeier bricht über rechts durch, legt sich dann aber den Ball zu weit vor. Es gibt Abstoß für 1899.
12
15:43
Diesmal wird ein Zweikampf des sehr präsenten Sebastian Rudy gegen Badelj abgepfiffen.
11
15:41
Beide Mannschaften suchen durchaus den Weg nach vorne, kommen aber in der Anfangsphase noch nicht gefährlich vors gegnerische Tor.
10
15:40
Rudy bremst Westermann fair nach dessen Solo über die rechte Seite.
9
15:39
Nach einem rüden Foul von Van der Vaart kommt es zu einer Rudelbildung. Schiedsrichter Dingert beruhigt die Gemüter und dann geht es auch schon wieder weiter mit Fußball.
8
15:38
Abraham und Westermann knallen mit den Köpfen zusammen. Der Hoffenheimer bleibt einen Moment angeschlagen liegen, rappelt sich aber auf und kann weiter machen.
7
15:37
Die Rothosen bauen in aller Ruhe über René Adler und die Innenverteidiger hinten auf, Hoffenheim attackiert erst rund um die Mittellinie.
6
15:36
Diesmal kommt der Brasilianer durch die Mitte und versucht Volland mit einem Steilpass einzusätzen. Rajković passt allerdings auf und klärt für den HSV.
5
15:35
Firmino wirbelt auf links gegen Jiráček, die Flanke ist aber schwach und Adler kann den Ball locker aufnehmen.
3
15:34
... und die bringt fast das 1:0 für die Gäste! Van der Vaart zirkelt die Kugel an den kurzen Pfosten, wo Jansen diese am umherirrenden Casteels vorbei verlängert. Am zweiten Pfosten verpasst Son.
2
15:32
Bundesligadebütant Niklas Süle klärt gegen Heung-Min Son auf Kosten einer Ecke...
1
15:30
Die in Blau gekleideten Hoffenheimer haben angestoßen. Auch der HSV spielt in seinem traditionellen Dress: Weiße Trikots und rote Hosen.
1
15:29
Spielbeginn
15:28
Tolle Kulisse in Sinsheim. Die Fans zeigen eine schöne Choreographie.
15:26
Alles ist angerichtet in der mit 30.150 Zuschauer ausverkauften WIRSOL Rhein-Neckar-Arena. Geleitet wird die Partie von Christian Dingert, der sein 33. Bundesligaspiel leitet. Der 32-Jährige wird an den Seitenlinien von Guido Kleve und Sascha Stegemann assistiert.
15:26
Das Hinspiel entschieden die Rothosen übrigens mit 2:0 für sich.
15:17
Beim HSV gibt es keine Überraschungen in der Startelf. Im Sturm erhält Heung-Min Son den Vorzug vor Artjoms Rudņevs. Hinter dem Koreaner agieren zentral Rafael van der Vaart, links Dennis Aogo und rechts Petr Jiráček.
15:10
Mutig oder riskant? Mit Niklas Süle bringt Markus Gisdol einen 17-Jährigen in die Startelf. Das Hoffenheimer Eigengewächs ersetzt den gelbgesperrten Vestergaard. Zudem rückt Sven Schipplock, Doppeltorschütze in Bremen, wieder in die Startelf.
15:02
Thorsten Fink muss lediglich auf Arslan (Kreuzbandzerrung), Mancienne (Hüftprobleme) und Berg (Hüftoperation) verzichten.
15:02
Aus der Stammelf der letzten Wochen muss 1899 nur auf Innenverteidiger Vestergaard verzichten, der sich zuletzt die fünfte Gelbe Karte abholte. Gesperrt fehlt nach wie vor der rotgesperrte Polanski (Rotsperre) und die angeschlagenen Gomes, Derdiyok, Grifo und Williams. Der wegen muskulärer Probleme fragliche Sebastian Rudy ist dagegen mit dabei.
14:51
"Wenn wir das Spiel gewinnen, dann haben wir noch eine Chance auf Europa und die sollten wir uns wahren", fordert Thorsten Fink. Auf eine Aufstellung wollte sich der Hamburger Coach gestern noch nicht festlegen, relativ sicher ist nur die Rückkehr von René Adler und Marcell Jansen in die Mannschaft und die taktische Ausrichtung im 4-2-3-1.
14:50
Für den HSV geht es auch noch um etwas. Die Chance auf Platz sechs ist zwar minimal bei drei Zählern und etlichen Toren Rückstand zu Freiburg, aber sie besteht eben noch. Und das ist nach dieser durchwachsenen Saison der Norddeutschen schon erstaunlich – neben einigen Lichtblicke wie den beiden Siegen gegen den BVB gab es auch einige herbe Pleiten wie in Hannover, München und Schalke.
14:44
Hoffenheims Coach hatte immer wieder betont, dass die fußballerische Entwicklung seiner Mannschaft am wichtigsten sei, der Erfolg käme früher oder später dann von alleine. Von Rechenspielen im Kampf um den Klassenerhalt hält Gisdol wenig: "Wir machen alles für den sportlichen Erfolg, aber ich werde nicht anfangen zu rechnen. Das bringt uns 0,0 Prozent höhere Gewinnchancen.“
14:43
Markus Gisdol hat für frischen Wind im Kraichgau gesorgt. Die TSG spielt nicht nur besseren Fußball als zuvor unter Babbel, Kramer und Kurz, auch die Ergebnisse stimmen. In fünf Spielen unter der Führung des neuen Trainers gab es nur eine Niederlage bei zwei Siegen und zwei Unentschieden. Zuletzt egalisierte seine Mannschaft einen 0:2-Rückstand in Bremen und nahm noch einen Punkt mit. Dennoch sind die Sinsheimer auf Patzer der derzeit jeweils zwei Punkte stärkeren Konkurrenz aus Augsburg (in München) und Düsseldorf (gegen Nürnberg) angewiesen, um bei einem eigenen Dreier den direkten Abstiegsplatz zu verlassen.
14:41
Hallo und herzlich willkommen zum 33. und damit vorletzten Spieltag dieser Bundesliga-Saison! Die TSG 1899 Hoffenheim trifft auf den Hamburger SV. Für die einen geht es gegen den Abstieg, die anderen wollen nach Europa.
Die SPIEGEL-Gruppe ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.